• Administrator
  •  
    Das Moderatorenteam macht Sommerpause – Vom 21. Juli bis 19. August 2018 sind keine Neuanmeldungen möglich.
     

Mein erstes Duschgelrezept - Bitte um Kritik :)

Alles, was in Bad, Dusche und Sauna reinigt, pflegt und gut riecht, ist in diesem Unterforum gut aufgehoben.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 688
Registriert: 7. Februar 2016, 21:45
Wohnort: bei Koblenz

Mein erstes Duschgelrezept - Bitte um Kritik :)

Ungelesener Beitrag von Ishani » 26. März 2017, 18:07

Hallo Ihr Lieben,
endlich habe ich mich getraut und selbst ein Duschgelrezept entwickelt. Eher aus der Not heraus, dass ich Tenside verbrauchen muss, die sonst ablaufen.
Ich dachte, dass das mit der WAS Berechnung tierisch komplizert ist und habe mich sehr über die Hilfe (Tensidrechner) auf Olionatura gefreut.

Hier das Rezept mit folgender Frage - das Duschgel ist eher flüssig als gelig geworden - wo kann ich verbessern?
WAS 15%
Fettphase (15%)
8,00% 16 g Hanföl
6,00% 12 g Sheabutter
1,00% 2 g Lysolecithin E60
Wasserphase (85%)
15,00% 30 g Disodium/Sodium Cocoyl Glutamate
9,4% 18,8 g Facetensid
25% 50 g Kokosbetain
25,3 % 50,6 g Wasser
2,00% 4g Sorbit
2,00% 4g Glycerin
5,00% 10 g Jentschura Basebad
1,00% 2 g Cosphaderm X34
0,30 % 0,6 g Rokonsal
10 gtt Milchsäure

Morgen werde ich das Duschgel testen. Basebad ist drin als Rückfetter. Sorbit als auch Base wurden in Wasser gelöst und anschliessend Cosphaderm zugeben. Tenside (alle flüssig) zuerst mit den homogen geschmolzenen Ölen verrührt und anschliessend die restliche Wasserphase zugegeben und gerührt.
Die WAS von 15% hatte ich aus dem Bauch geschossen. Ich denke hier kann ich weiter runter gehen und dadurch den rückfettenden Effekt erhöhen.

Irgendwelche Ideen, warum des so flüssig bleibt oder Anpassungshinweise?

Vielen lieben Dank im Voraus :)
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8429
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Duschgelrezept - Bitte um Kritik :)

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 27. März 2017, 09:00

Hattest du den PH-Wert gemessen (5-5,4)? 10 gtt. MS auf 200 g Duschgel mit deutlich basischen Komponenten kommt mir recht wenig vor. :gruebel: Da wäre dann eine Konservierung mit Rokonsal suboptimal, wenn PH zu hoch.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Rosemarie
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2601
Registriert: 10. Dezember 2014, 16:21
Wohnort: 600 üN

Re: Mein erstes Duschgelrezept - Bitte um Kritik :)

Ungelesener Beitrag von Rosemarie » 27. März 2017, 09:04

Kunstblume hat geschrieben:Hattest du den PH-Wert gemessen (5-5,4)? 10 gtt. MS auf 200 g Duschgel mit deutlich basischen Komponenten kommt mir recht wenig vor. ...
Ich nehme immer erst einmal 10 Tropfen pro 100g und dosiere nach dem pH-Wert-Messen gegebenenfalls nach ( da ich weitgehend immer dasselbe Rezept nehme, kann es kaum Überraschungen geben).
viele Grüße
Rosemarie

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 688
Registriert: 7. Februar 2016, 21:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Mein erstes Duschgelrezept - Bitte um Kritik :)

Ungelesener Beitrag von Ishani » 28. März 2017, 09:27

Danke Ihr zwei. :bussi: Im Nachgang decken sich Eure Kommentare mit meinen Überlegungen. Base macht basisch... Ich hatte gedanklich nur auf den Hauteffekt abgezielt und schnell aus der Hüfte geschossen. PH Wert Messung habe ich vergessen :popohauen: - aber ich habe nur eine kleine Menge gerührt und die ist schnell aufgebraucht, insbesondere, wenn die Kids dabei helfen.

Ich habe auch andere Konservierer da, wie gesagt war ein schneller Schuss. Ich werde am WE dann nochmals mit etwas mehr Gehirnschmalz die Geschichte angehen. ich war wirklich bequem :ugly: Danke

Doch noch eine Nachtragsfrage: an den ausschliesslich flüssigen Tensiden kann es nicht gelegen haben? Ich erinnere mich, dass ich ein Rezept für Shampoo mit SLSA gerührt habe und dass SLSA mit Wasser ist alleine schon extrem angedickt....
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1191
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Mein erstes Duschgelrezept - Bitte um Kritik :)

Ungelesener Beitrag von Beauté » 29. März 2017, 12:01

Ishani hat geschrieben: Doch noch eine Nachtragsfrage: an den ausschliesslich flüssigen Tensiden kann es nicht gelegen haben? Ich erinnere mich, dass ich ein Rezept für Shampoo mit SLSA gerührt habe und dass SLSA mit Wasser ist alleine schon extrem angedickt....
Denke ich nicht; meine Shampoos und Duschmittel waren immer mit flüssigen Tensiden (jetzt auch mit SCS) und sind angedickt; nach sauer werden der Mischungen fast schlagartig...

LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 688
Registriert: 7. Februar 2016, 21:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Mein erstes Duschgelrezept - Bitte um Kritik :)

Ungelesener Beitrag von Ishani » 30. März 2017, 12:13

Danke Beauté, dann liegt es am ph Wert. Da muss ich diesbezüglich besser werden :)
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1191
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Mein erstes Duschgelrezept - Bitte um Kritik :)

Ungelesener Beitrag von Beauté » 30. März 2017, 20:05

:ja:
Gutes Gelingen!
Carpe diem!


Jutta
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 55
Registriert: 30. April 2017, 12:20
Wohnort: Breisgau

Re: Mein erstes Duschgelrezept - Bitte um Kritik :)

Ungelesener Beitrag von Jutta » 7. August 2017, 22:03

Liebe Ishani,

ich gebe in meine Duschgels gerne Xanthan dazu, um es geliger und weniger flüssig zuhaben. Also 0,8- 1% Xanthan im Glyzerin dispergiert. Zudem könnte man noch Steinsalz zugeben oder im Wasser lösen, auch hier würde ich mit derselben Menge wie mit Xanthan arbeiten.

Dies hat mir jedenfalls bei meinen Duschgelversuchen geholfen.

Ansonsten scheint Dein Duschgel ja super pflegend zu sein! Kannst Du danach auf Körpercreme verzichten?
Herzliche Grüsse, Jutta
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Aller Sinn des Lebens ist erfüllt, wo Liebe ist. (Dietrich Bonhoeffer)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 688
Registriert: 7. Februar 2016, 21:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Mein erstes Duschgelrezept - Bitte um Kritik :)

Ungelesener Beitrag von Ishani » 17. August 2017, 12:41

Hallo Jutta. In meinem Rezept ist Cosphaderm drin, quasi der Xanthan Ersatz, da dieses alle war.
Pflegend war es. Mangels Zeit, konnte ich noch nicht nachrühren. Sobald ich wieder zum Tüfteln komme, schreibe ich meine Erfahungen hier.
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Antworten