Melissenreinigungsgel aus dem Buch Naturkosmetik selbstgemacht

Alles, was in Bad, Dusche und Sauna reinigt, pflegt und gut riecht, ist in diesem Unterforum gut aufgehoben.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
Nataliya
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 88
Registriert: 6. Juni 2017, 11:25

Melissenreinigungsgel aus dem Buch Naturkosmetik selbstgemacht

Ungelesener Beitrag von Nataliya » 16. Juli 2017, 08:40

Guten Morgen zusammen ! Ich habe gestern das erste mal das Reinigungsgel aus dem Buch Naturkosmetik selbst gemacht . Die Konsistenz ist für ein waschgel super, die reinigungswirkung , klasse . Ich habe das Gel in ein Despenser rein , der Schaum erzeugt , mit der wabligen Konsistenz von dem Gel ist es aber etwas schwierig den Schaum richtig zu erzeugen . Meine Frage , würde es Sinn machen , beim nächsten mal einfach das xanthan weg zu lassen , damit der despenser einen schönen Schaum erzeugen kann ?
Und die zweite frage , kann ich in die jetzige Formulierung mehr Wasser oder eben hydrolat zugeben , damit das Gel etwas flüssiger wird, und vielleicht dann mehr schaum erzeugt werden kann ?
Vielen Dank schon mal für eure Antworten !

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29162
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Melissenreinigungsgel aus dem Buch Naturkosmetik selbstgemacht

Ungelesener Beitrag von Heike » 16. Juli 2017, 08:46

Nataliya hat geschrieben:Meine Frage , würde es Sinn machen , beim nächsten mal einfach das xanthan weg zu lassen , damit der despenser einen schönen Schaum erzeugen kann ?
Ja, das kannst Du machen. :-)
Und die zweite frage , kann ich in die jetzige Formulierung mehr Wasser oder eben hydrolat zugeben , damit das Gel etwas flüssiger wird, und vielleicht dann mehr schaum erzeugt werden kann ?
Das wird konservierungstechnisch schwierig, da der Gelbildner eine gleichmäßige, nachträgliche Einarbeitung von Konservierungsmitteln erschwert bzw. verhindert. Besser so aufbrauchen (meinetwegen als Duschgel) und für das Gesicht noch einmal neu rühren.
Liebe Grüße
Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Nataliya
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 88
Registriert: 6. Juni 2017, 11:25

Re: Melissenreinigungsgel aus dem Buch Naturkosmetik selbstgemacht

Ungelesener Beitrag von Nataliya » 16. Juli 2017, 08:51

Vielen Dank liebe Heike für die super schnelle Antwort ! Ja , beim nächsten mal versuche ich mal ohne xanthan .

Jetzt nur zum Verständnis , die Konservierung kommt aber eh immer am Schluss , da ist doch der gelbildner eh schon drin . Warum ist es dann zu diesem Zeitpunkt nicht schwierig zu konservieren und nachträglich noch mal schon ?
Also , ich habe jetzt 100 g reinigungsgel . Ich würde z.b 50 g hydrolat dazu tun und mit 0.5 g rokonsal noch mal konservieren ?

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29162
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Melissenreinigungsgel aus dem Buch Naturkosmetik selbstgemacht

Ungelesener Beitrag von Heike » 16. Juli 2017, 09:03

Nataliya hat geschrieben:Jetzt nur zum Verständnis , die Konservierung kommt aber eh immer am Schluss , da ist doch der gelbildner eh schon drin . Warum ist es dann zu diesem Zeitpunkt nicht schwierig zu konservieren und nachträglich noch mal schon ?
Also , ich habe jetzt 100 g reinigungsgel . Ich würde z.b 50 g hydrolat dazu tun und mit 0.5 g rokonsal noch mal konservieren ?
Beim Waschgel ist der Gelbildner höher dosiert, und einige Konservierungsmittel zeigen Schwächen, wenn es vorher bereits ein Gelnetzwerk gibt.
Liebe Grüße
Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Nataliya
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 88
Registriert: 6. Juni 2017, 11:25

Re: Melissenreinigungsgel aus dem Buch Naturkosmetik selbstgemacht

Ungelesener Beitrag von Nataliya » 16. Juli 2017, 09:53

jetzt bin ich aber verwirrt .
Im Rezept kommt die Konservierung ins fertige Gel . Da ist ja bereits ein gelnetzwerk aufgebaut . Entschuldige , wenn ich irgendwie auf dem Schlauch stehe

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29162
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Melissenreinigungsgel aus dem Buch Naturkosmetik selbstgemacht

Ungelesener Beitrag von Heike » 16. Juli 2017, 15:39

Nataliya hat geschrieben:jetzt bin ich aber verwirrt .
Im Rezept kommt die Konservierung ins fertige Gel . Da ist ja bereits ein gelnetzwerk aufgebaut . Entschuldige , wenn ich irgendwie auf dem Schlauch stehe
Ich möchte Dich nicht verwirren, das war nicht meine Absicht. Bei Rokonsal™ BSB-N klappt das nach meinen Erfahrungen sehr gut, ich hatte noch nie Probleme. :-) Problematisch ist z. B. Leucidal® Liquid SF (da ist mir tatsächlich schon ein Schimmel-Desaster passiert, weil ich dieses Detail nicht wusste). Diesen sollte man dringend vor dem Gelbildner einarbeiten. Bei anderen habe ich z. T. noch keine Vergleichstests durchgeführt.

Du hast beim ersten Mal nur davon gesprochen, dass Du Flüssigkeit ergänzen willst – ich habe auf die Konservierungsprobematik hinweisen wollen, ohne zu wissen, welches konservierende Handelsprodukt Du nachträglich hinzufügen möchtest. Im Sinne einer Vereinfachung und im Sinne Deiner Hautgesundheit kam dann der Rat, der Dich verwirrt hat.

Letznedlich entscheidest Du alleine, was Du tust. :-)
Liebe Grüße
Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Nataliya
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 88
Registriert: 6. Juni 2017, 11:25

Re: Melissenreinigungsgel aus dem Buch Naturkosmetik selbstgemacht

Ungelesener Beitrag von Nataliya » 17. Juli 2017, 08:07

Achsoooo :) jetzt hab ich verstanden wie es gemeint war :) also beim rokonsal geht es prinzipiell schon , bei anderen konservieren eher nicht oder unbekannt .
Ich lass mal dieses Mal doch lieber das Gel so wie es ist , beim nächsten mal , dann eben ohne xanthan .
Vielen Dank für die Tips !

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29162
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Melissenreinigungsgel aus dem Buch Naturkosmetik selbstgemacht

Ungelesener Beitrag von Heike » 17. Juli 2017, 08:20

Nataliya hat geschrieben:Achsoooo :) jetzt hab ich verstanden wie es gemeint war :) also beim rokonsal geht es prinzipiell schon , bei anderen konservieren eher nicht oder unbekannt .
Su es et. :-) (Sagt der Kölner)
Vielen Dank für die Tips !
Gerne. :-)
Liebe Grüße
Heike

Antworten