Wie Mengen einzelner Inhaltsstoffe bei Peeling-Rezept berechnen ?

Alles, was in Bad, Dusche und Sauna reinigt, pflegt und gut riecht, ist in diesem Unterforum gut aufgehoben.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
Silli-Billi
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 472
Registriert: 27. Oktober 2016, 09:43

Wie Mengen einzelner Inhaltsstoffe bei Peeling-Rezept berechnen ?

Ungelesener Beitrag von Silli-Billi » 6. November 2017, 13:59

Hallo allerseits !

Ich hatte ein tolles, gekauftes Hand-Peeling - welches aber leider nicht mehr im Verkauf ist.
Die INCIs habe ich, kann aber leider nicht abschätzen, wieviel Gramm von jedem Inhaltsstoff wahrscheinlich verwendet wurde.
Ich meine, hier mal gelesen zu haben, dass Ihr so etwas abschätzen könnt.
Hier die INCIs des Peelings, dessen Menge = 130 g beträgt.

- Sodium Chloride - Himalaya-Salz
- Persea Gratissima Oil - Avocado-Öl
- Hydrogenated Vegetable Oil - gehärtetes Rapsöl = ist das "Dermofeel Viscolid" ? (Palmöl-frei ??)
- Glycine Soja Oil - Soja-Öl
- Calendula Officinalis Flower Extract - Calendula-Öl
- Candelilla Cera - Candelilla-Wachs
- Hippophae Rhamnoides Oil - Sanddorn-Öl
- Citrus Aurantium Dulcis Peel Oil - Orangen-Öl
- Citrus Limon Peel Oil - Zitronen-Öl
- Helianthus Annuus Seed Oil - Sonnenblumen-Öl
- Tocopherol - Vitamin E
- Limonene
- Citral
- Linalool

Ich kann mir absolut nicht vorstellen, wie man so was berechnet, aber vielleicht kann jemand von Euch helfen.
Vor allen Dingen habe ich keine Ahnung bei der Menge an Linalool, da das ja noch hinter den ätherischen Ölen steht.
Ich sage schon mal herzlichen Dank !

Liebe Grüße
Silke

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 28847
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Wie Mengen einzelner Inhaltsstoffe bei Peeling-Rezept berechnen ?

Ungelesener Beitrag von Heike » 6. November 2017, 14:37

Leider können wir in der Regel nur grob abschätzen, wie eine Rezeptur zusammengesetzt ist. Du kannst das auch, wenn Du z. B. bei Wirkstoffen und Emulgatoren nachschlägst, welche Einsatzkonzentration üblich ist.

Hier ist jedoch eine Rahmenrezeptur von Dr. Straetmans für ein »Natural Sweet & Salty Body Peeling«; diese enthält die wesentlichen Komponenten: Öle, Verdicker (Derrmofeel® viskolid), Tocopherol als Antioxidans, Salz, Zucker und Duft. Du kannst auch 7–10 % davon nehmen und Dermofeel® PP fortlassen. Das Candelillawachs ist nicht zwingend notwendig.
Liebe Grüße
Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Silli-Billi
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 472
Registriert: 27. Oktober 2016, 09:43

Re: Wie Mengen einzelner Inhaltsstoffe bei Peeling-Rezept berechnen ?

Ungelesener Beitrag von Silli-Billi » 6. November 2017, 14:44

Eine Schätzung würde mir ja schon genügen. Bei vielen Stoffen ist es ja auch eine persönliche Sache, wieviel Prozent man davon einsetzt...
Trotzdem vielen Dank für diese Rahmenrezeptur, vielleicht kann ich sie ein anderes Mal verwenden.
Ich möchte an den Inhaltsstoffen eigentlich nichts ändern, da das Peeling wirklich super ist - man hat danach schöne glatte Hände, die noch eine leichte Rückfettung erhalten.
Kannst Du denn abschätzen, wieviel jeweils von den Stoffen drin ist ?
Das würde mir wirklich sehr, sehr helfen !
Bei meiner erkrankten Haut ist es schwierig, was wirklich Gutes zu finden.

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 28847
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Wie Mengen einzelner Inhaltsstoffe bei Peeling-Rezept berechnen ?

Ungelesener Beitrag von Heike » 6. November 2017, 15:04

Silli-Billi hat geschrieben:Eine Schätzung würde mir ja schon genügen. Bei vielen Stoffen ist es ja auch eine persönliche Sache, wieviel Prozent man davon einsetzt...
Ich habe Dir durch die Rahmenrezeptur genau das gegeben: Eine typische Zusammsetzung eines solchen Produkttyps mit ganz typischen Mengenangaben. Alles andere ist, wie Du selbst ganz richtig beschreibst, »eine sehr persönliche Sache« – vor allem die Dosierung der einzelnen enthaltenen Öle ist sehr persönlich.
Kannst Du denn abschätzen, wieviel jeweils von den Stoffen drin ist ?
Das würde mir wirklich sehr, sehr helfen !
Meine persönliche Einschätzung entspricht der Rezeptur, die ich Dir gegeben habe. Wenn Du auf Zugabe des Wachses bestehst … puuh. 1 %? 0,5 %? 2 %? Am besten ausprobieren, Du kennst das Produkt und kannst am besten entscheiden, was dem Original am nächsten kommt. :-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2464
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Wie Mengen einzelner Inhaltsstoffe bei Peeling-Rezept berechnen ?

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 6. November 2017, 15:27

Silli-Billi hat geschrieben: - Limonene
- Citral
- Linalool


Vor allen Dingen habe ich keine Ahnung bei der Menge an Linalool, da das ja noch hinter den ätherischen Ölen steht.
Linalool ist ein Bestandteil von ÄÖ. :)
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1086
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Wie Mengen einzelner Inhaltsstoffe bei Peeling-Rezept berechnen ?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 6. November 2017, 16:01

:klimper: Passt nicht ganz ins Thema, ist aber eine ganz einfache und effektive Variante, um Hände schön weich zu bekommen:
einfach etwas Zucker und Öl in und auf den Händen verreiben, abspülen, abtupfen und fertig.
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 28847
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Wie Mengen einzelner Inhaltsstoffe bei Peeling-Rezept berechnen ?

Ungelesener Beitrag von Heike » 6. November 2017, 16:51

Manjusha hat geschrieben:Linalool ist ein Bestandteil von ÄÖ. :)
:ja: Genau. Das ist die Teilkomponente »Duft«, die auch in der von mir verlinkten Rahmenrezeptur vorkommt. In dieser fehlt tatsächlich nur das Wachs, und als Peelingzusatz wird eine Mischung aus Salz und Zucker statt ausschließlich Salz verwendet. Daher eignet sie sich ideal als Vorlage für einen Nachbau. Sogar die Mengenangaben ergeben eine ähnliche INCI-Reihenfolge: Erst ein Öl, dann die Peelingsubstanzen, dann der/die Verdicker, weitere Öle, Tocopherol, Duft.

Vergleichbar effektiv sollte der Vorschlag von Rautgundis sein – vor allem besteht da kaum ein Risiko für Unverträglichkeiten. »Handpeeling« … ist schon lustig, was die Kosmetikindustrie so alles erfindet. ;-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1343
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Wie Mengen einzelner Inhaltsstoffe bei Peeling-Rezept berechnen ?

Ungelesener Beitrag von flidibus » 6. November 2017, 17:09

Rautgundis hat geschrieben::klimper: Passt nicht ganz ins Thema, ist aber eine ganz einfache und effektive Variante, um Hände schön weich zu bekommen:
einfach etwas Zucker und Öl in und auf den Händen verreiben, abspülen, abtupfen und fertig.
Das ist genau "mein" Körperpeeling: einfach Olivenöl und Zucker zu einer schönen Paste rühren.
Liebe Grüße
Flidibus


:: Hat das Thema eröffnet ::
Silli-Billi
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 472
Registriert: 27. Oktober 2016, 09:43

Re: Wie Mengen einzelner Inhaltsstoffe bei Peeling-Rezept berechnen ?

Ungelesener Beitrag von Silli-Billi » 6. November 2017, 18:28

Peeling ist nicht gleich Peeling, man merkt schon Unterschiede - genau so, wie bei allen anderen Produkten auch.
Jedenfalls ist das Kauf-Peeling echt schön, es stammt auch von einer Firma, die Naturkosmetik (auch für Neurodermitis und Psoriasis geeignet) vertreibt.
Ich werde es dann mal anhand der Rahmenrezeptur versuchen, muss die mir noch mal genau anschauen.
Danke dafür !
Bezüglich des Wachses habe ich es schwer : ich habe bisher fast nicht mit Wachsen gearbeitet.
Da ist es schon schwierig, sich zu entscheiden, ob man eine Menge im Rahmen von 0,5 bis 2 nimmt.
Dafür habe ich zu wenig Erfahrung damit.
Vielleicht hat noch einer einen Tipp diesbezüglich....

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2464
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Wie Mengen einzelner Inhaltsstoffe bei Peeling-Rezept berechnen ?

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 6. November 2017, 19:35

Wie Heike schreibt, wissen wir ja nicht, wie es sich anfühlen soll. Versuche es halt mal mit 1% Wachs? Oder nimm dir das Body Peeling "Mediterana" von Heike als Leitlinie, zum Testen halt eine kleinere Menge. Ergänze das Wachs und das Viscolid, "deine" Öle und Vit E.
So würde ich mich rantasten. :shisha: :)

.....und während du überlegst kannst du ja Rautgundis und Flidibussi's :)
Vorschlag mal ausprobieren, am Ende gefällt es dir noch. :pfeifen:
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Jytte
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2793
Registriert: 17. Oktober 2015, 19:48
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie Mengen einzelner Inhaltsstoffe bei Peeling-Rezept berechnen ?

Ungelesener Beitrag von Jytte » 6. November 2017, 20:49

Hallo Silli-Billi
Silli-Billi hat geschrieben:Ich kann mir absolut nicht vorstellen, wie man so was berechnet...
Vor allen Dingen habe ich keine Ahnung bei der Menge an Linalool, da das ja noch hinter den ätherischen Ölen steht.
Da hast Du vollkommen Recht, so eine Berechnung ist schlicht und einfach nicht möglich. Nicht einmal geschätzt.Allein die Bestandteile von Limonene, Citral und Linalool weisen auf einige ätherische Öle hin, so dass selbst da eine Richtungsweisung nur wage wäre und Deiner erkrankten Haut eventuell nur schädlich wären.
Alle anderen nützlichen Hinweise hast Du schon erhalten. Viel Erfolg!
Liebe Grüße Jytte

Im Garten des Lebens ist Humor der beste Dünger ( Heinrich Heine)

Antworten