Duft Tipp gesucht

Hier können wir Parfüms entwickeln, Anleitungen, Tipps & Tricks zur Herstellung eines individuellen Parfüms und Duftmischungen aus ÄÖ's und Fantasiedüften sammeln, so wie es auch in der Parfümindustrie üblich ist.

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Sunnyi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 85
Registriert: 10. November 2019, 07:38

Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Sunnyi » 31. Dezember 2019, 08:27

:sunny:
Wunderschönen guten Morgen ihr Lieben.

Ich habe mich nun durch diverse Listen gelesen, bin aber nicht wirklich fündig geworden. Ich möchte gern nächste Woche mal in unser Reformhaus gehen und mir einen Grundstock ätherischer Öle anschaffen.
Nun ist es bei Parfum ja so, dass nach 2-3 Düften die Nase dicht macht. Ist das bei ätherischen Ölen auch so?

Ich mag frische, herbe Düfte. Habt ihr Vorschläge was nicht fehlen darf? Es gibt ja wirklich wirklich viele Öle :lupe:

Dankeschön schon mal 😊


varney
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 201
Registriert: 2. März 2019, 09:56
Wohnort: Pfalz

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von varney » 31. Dezember 2019, 09:03

Hallo liebe Sunnyi,

ich lasse mich beim Einkauf von etherischen Ölen meistens von meiner Nase leiten. Deshalb sind diese Einkäufe oft von meinem momentanen Gemütszustand bestimmt. Es sei denn, ich möchte ein bestimmtes Öl wegen seiner bestimmten Wirkung haben.
Frisch und herb empfinde ich:
Mandarine grün
Limone
Eukalyptus (Sorten kenne ich nicht)
Salbei
Minze
Rosmarin, Estragon und Basilikum nur in relativ großer Verdünnung, die sind mir sonst zu schwer

Ich bin aber Anfänger, vielleicht meldet sich noch jemand, der mehr Ahnung hat und nicht so aus dem Bauch heraus empfiehlt.

Liebe Grüße und einen guten Rutsch
varney


(Hat den Thread eröffnet)
Sunnyi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 85
Registriert: 10. November 2019, 07:38

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Sunnyi » 31. Dezember 2019, 12:13

Ich sollte vielleicht erwähnen dass ich kein Parfum herstellen möchte, sondern "nur" meine Creme beduften mag.

Ich habe mir rausgesucht:
Litsea
Bergamotte
Sandelholz
grüne Mandarine
Benzoe
Neroli
Jasmin
Ylang

Jasmin und Ylang mag ich einzeln schon gern. Bergamotte auch. Den Rest habe ich noch nicht schnuppern können, sondern von der Beschreibung her rausgesucht.

Ich mag auch Lavendel und Teebaumöl. Aber eben nicht jeden Tag in meiner Creme.

Das Duftthema ist ja sehr komplex... Und teuer wenn man sich grad mal einen Grundstock aufbauen möchte 😦

Also möchte ich nicht zu viel kaufen. Und in dem Laden vor Ort gibt es nur Primavera. Das ist ja schon ordentlich teuer. So werde ich wohl einen Teil dort kaufen und einen bei der nächsten Rohstoffbestellung mitbestellen.

Habt ihr denn noch Tips für eine schöne frische Anfänger Mischung?


(Hat den Thread eröffnet)
Sunnyi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 85
Registriert: 10. November 2019, 07:38

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Sunnyi » 31. Dezember 2019, 12:15

varney hat geschrieben:
31. Dezember 2019, 09:03
Hallo liebe Sunnyi,

ich lasse mich beim Einkauf von etherischen Ölen meistens von meiner Nase leiten.
Das werde ich auch mal versuchen. Ich fürchte nur meine Nase macht sehr schnell schlapp :seufz:

Ganz liebe Grüße 😉

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 12442
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 31. Dezember 2019, 14:45

Sunnyi hat geschrieben:
31. Dezember 2019, 08:27
Nun ist es bei Parfum ja so, dass nach 2-3 Düften die Nase dicht macht. Ist das bei ätherischen Ölen auch so?
Nach meiner Erfahrung ermüden ätherische Öle den Geruchssinn nicht so stark wie Parfumöle.
Sunnyi hat geschrieben:
31. Dezember 2019, 12:13
Habt ihr denn noch Tips für eine schöne frische Anfänger Mischung?
Ganz kenne ich mich mit Deinen Duftvorlieben noch nicht aus. Du magst es gerne frisch und hast Dir trotzdem die balsamische Benzoe, den superblumigen Jasmin und das balsamisch-animalische Sandelholz in Deine Liste geschrieben.
:gruebel:
Apropos Sandelholz: Meinst Du vielleicht statt dem indischen das neukaledonische Sandelholz? Ich kenne zwar selbst auch nur das indische, aber das neukaledonische wird im Duft als frischer beschrieben.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 15414
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Helga » 31. Dezember 2019, 16:48

Sunnyi hat geschrieben:
31. Dezember 2019, 12:15
Das werde ich auch mal versuchen. Ich fürchte nur meine Nase macht sehr schnell schlapp :seufz:
Bei mir ist es so, dass ich nur in der 1 Minute, also während dem auftragen, den Duft wahr nehme :), deshalb bedufte ich meine Cremefluid gar nicht für die Nase, wenn dann nur ÄÖ's die auch schee :wink: :brille: machen wie Weihrauch arab., Patchouli, Rosenholz, Geranie. Es gibt noch mehr, fallen mir aber grad nicht ein, vielleicht kann jemand ergänzen bitte :wink:
Reinigungsmilch - da kann ich manchmal nicht widerstehen und bedufte gut mit Lebensmittel-Aroma, wird ja wieder abgewaschen. Meine Favoriten sind Citron Tarte (von Aroma-Zone) und Orange, machen mir gute Laune :) muss nur aufpassen, weil ich ja Wimperntusche auch mit der R-M abnehme.

P.S.: Bei Bergmotte im Gesicht wäre ich vorsichtig, kann Flecken machen. Muss nicht, aber kann :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Lilli
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 660
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Lilli » 31. Dezember 2019, 18:26

Helga hat geschrieben:
31. Dezember 2019, 16:48
[Meine Favoriten sind Citron Tarte (von Aroma-Zone) und Orange, machen mir gute Laune :) muss nur aufpassen, weil ich ja Wimperntusche auch mit der R-M abnehme.

P.S.: Bei Bergmotte im Gesicht wäre ich vorsichtig, kann Flecken machen. Muss nicht, aber kann :wink:
Liebe Helga,

Citron Tarte klingt sehr interessant, ich suche für die Beduftung eines Shampoo-Bars meines Töchterchens einen Zitronen-Vanille-Duft, das dürfte passen. Bergamotte ist darin ja nicht enthalten, oder? Sorry, ich kenne mich mit ätherischen oder Parfüm-Ölen so gar nicht aus :muslima:.

Lieben Dank :rosefuerdich:
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 15414
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Helga » 31. Dezember 2019, 19:24

Liebe Silvia,
es ist dieser Duft Zitronen-Baiser, ich hatte es auch schon mal im Shampoo.
Den Duft habe ich auch hier schon mal in einem Shop für Aromen gesehen, ich muss ein wenig überlegen, wo, und poste dann hier :) Frohes neues Jahr noch Dir :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Sunnyi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 85
Registriert: 10. November 2019, 07:38

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Sunnyi » 31. Dezember 2019, 20:18

pflanzenölscheich hat geschrieben:
31. Dezember 2019, 14:45


Ganz kenne ich mich mit Deinen Duftvorlieben noch nicht aus. Du magst es gerne frisch und hast Dir trotzdem die balsamische Benzoe, den superblumigen Jasmin und das balsamisch-animalische Sandelholz in Deine Liste geschrieben.

Meinst Du vielleicht statt dem indischen das neukaledonische Sandelholz?
Das ist so schwer zu beschreiben. Bei klassischen Parfums mag ich es herb und frisch. Bei den ätherischen Düften hab ich eben ein paar manchmal im Einsatz weil ich sie solo mag aber nicht als Parfum :gruebel: Ich fürchte ich muss es tatsächlich selbst erschnuppern... Und dann einfach mal kombinieren.
Das kann ich ja vorher in Jojobaöl machen und dann erst zur Lotion dazu geben wenn mir der Duft zusagt (bevor ich die ganze schöne Bodylotion dann weg kippen muss weil sie k... riecht)

Euch nun erstmal n guten Rutsch ins neue Jahr :undprost:

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 15414
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Helga » 31. Dezember 2019, 22:46

Sunnyi hat geschrieben:
31. Dezember 2019, 20:18
Das kann ich ja vorher in Jojobaöl machen und dann erst zur Lotion dazu geben wenn mir der Duft zusagt (bevor ich die ganze schöne Bodylotion dann weg kippen muss weil sie k... riecht)
Den Duft möchtest Du für Body-Lotion verwenden und nicht für Gesichtspflege, da habe mich geirrt, sorry :)

Von Deinen angeführten Düften eignen sich alle auch untereinander gemischt. Sandelholz wenn überhaupt nur zur Abrundung, ganz wenig, es ist ein wenig dominant und grüne Mandarine ist eher flüchtig. Litsea + Bergamotte habe ich selber schon verwendet, lässt sich auch gut ergänzen mit Neroli, oder Yasmin, Ylang. Ergeben unkomplizierte, frischfröhliche Düfte :)

Litsea
Bergamotte
Sandelholz
grüne Mandarine
Benzoe
Neroli
Jasmin
Ylang
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Sunnyi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 85
Registriert: 10. November 2019, 07:38

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Sunnyi » 1. Januar 2020, 23:12

Vielen Dank :knuddler:

Dann werde ich einfach mal fröhlich drauf los mischen (wenn ich alles zusammen habe). Ich hab mich für erstmal in Jojobaöl Vormischen erbrachten entschieden. Mal sehen. Ich werde berichten.

Liebe Grüße,
Sandra

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 15414
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Helga » 1. Januar 2020, 23:52

Sunnyi hat geschrieben:
1. Januar 2020, 23:12
Ich hab mich für erstmal in Jojobaöl Vormischen erbrachten entschieden. Mal sehen. Ich werde berichten.
Finde ich gut :ja:, würde ich auch so machen :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1598
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 2. Januar 2020, 08:14

Liebe Sandra,
Sunnyi hat geschrieben:
1. Januar 2020, 23:12
Ich hab mich für erstmal in Jojobaöl Vormischen erbrachten entschieden.
gerade bei Düften, die man vorsichtiger einsetzt, weil sie so dominant sein können, ist das auch eine gute Methode, sie zu verdünnen, dann lassen sie sie sich besser für Mischungen dosieren. Neroli , Ylang-Ylang und Jasmin gehören zum Beispiel dazu. Da ist ein Tropfen in einer Mischung manchmal schon zu viel, in 1-10% Verdünnung lassen sie sich dann einfacher dosieren. Das geht gut in Jojobaöl oder in Alkohol. Vielleicht ist das ja noch ein Tipp zum Mischen für dich.
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain


(Hat den Thread eröffnet)
Sunnyi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 85
Registriert: 10. November 2019, 07:38

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Sunnyi » 2. Januar 2020, 10:30

GartenEden hat geschrieben:
2. Januar 2020, 08:14
Da ist ein Tropfen in einer Mischung manchmal schon zu viel, in 1-10% Verdünnung lassen sie sich dann einfacher dosieren. Das geht gut in Jojobaöl oder in Alkohol.
Ich steig grad nicht so durch die Dosierung durch :argstverlegen:
Wenn ich wirklich so wenige Tropfen Öl nehme, wieviel Alkohol nehn ich denn?
Kann ich zb 5gr. Alkohol nehmen und dann langsam anfangen zu mischen? Oder bleibt dann vom Duft nix mehr übrig in der fertigen Mischung?

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1598
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 2. Januar 2020, 11:49

Liebe Sandra,
erst einmal ein Link zum Düfte mischen. Vielleicht hilft das ja bereits. Ansonsten schreibe ich dir gerne später noch etwas dazu.
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain

Benutzeravatar

PhyllisBide
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 24
Registriert: 4. Januar 2020, 23:29

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von PhyllisBide » 17. Januar 2020, 23:26

P.S.: Bei Bergmotte im Gesicht wäre ich vorsichtig, kann Flecken machen. Muss nicht, aber kann
Da möchte ich noch ergänzen, dass furocumarinfreie Bergamotte gekauft werden kann (z.B. bei Dragonspice), dann kann diese auch sicher im Gesicht eingesetzt werden. Normale Bergamotte ist wirklich heikel, da können je nach Konzentration üble Sonnenbrände oder wie gesagt Flecken entstehen. Nach Anwendung von Bergamotte auf der Haut sollte mindestens 12 Stunden gewartet werden bis man wieder an die Sonne geht. Oder eben furocumarinfreie Bergamotte kaufen.
Liebe Grüsse,
Yahel

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 15414
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Helga » 18. Januar 2020, 00:44

PhyllisBide hat geschrieben:
17. Januar 2020, 23:26
P.S.: Bei Bergmotte im Gesicht wäre ich vorsichtig, kann Flecken machen. Muss nicht, aber kann
Da möchte ich noch ergänzen, dass furocumarinfreie Bergamotte gekauft werden kann (z.B. bei Dragonspice), dann kann diese auch sicher im Gesicht eingesetzt werden.
Bitte würdest Du informieren wo das steht? Dann geben wir nicht einfach nur gehörtes weiter :wink: sondern können verweisen. Vielen Dank :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1598
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 18. Januar 2020, 07:10

Helga hat geschrieben:
18. Januar 2020, 00:44
Bitte würdest Du informieren wo das steht?
Vielleicht von hier??
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1598
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 18. Januar 2020, 07:15

Liebe Helga,
PhyllisBide hat geschrieben:
17. Januar 2020, 23:26
Normale Bergamotte ist wirklich heikel, da können je nach Konzentration üble Sonnenbrände oder wie gesagt Flecken entstehen. Nach Anwendung von Bergamotte auf der Haut sollte mindestens 12 Stunden gewartet werden bis man wieder an die Sonne geht. Oder eben furocumarinfreie Bergamotte kaufen.
vielleicht hat sie es auch hier gelesen... Möglichkeiten gibt es viele, diese Quelle

hier würde ich nehmen.
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain

Benutzeravatar

PhyllisBide
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 24
Registriert: 4. Januar 2020, 23:29

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von PhyllisBide » 18. Januar 2020, 10:34

Helga hat geschrieben:
18. Januar 2020, 00:44
Bitte würdest Du informieren wo das steht? Dann geben wir nicht einfach nur gehörtes weiter :wink: sondern können verweisen. Vielen Dank
Ich dachte nicht, dass das kontrovers sei, aber bin grundsätzlich einverstanden damit, dass Quellen angegeben werden sollten.
Quelle zu schweren Sonnenbränden bei reiner Anwendung: klick Einfach zur Verdeutlichung des grundsätzlichen phototoxischen Prinzips von Bergamotte. Dies entspricht nicht einer allergischen Reaktion, die nur bei manchen auftritt, sondern einer Eigenschaft des unveränderten Bergamotteöls, die bei allen in zu hohen Konzentrationen bei Sonnenexposition auftritt. Auf Deutsch heisst dies anscheinend Wiesengräserdermatitis. Aufgrund von Copyright möchte ich keine wörtlichen Auszüge teilen, aber wenn man jeweils links auf das blaue Symbol klickt kann man in den Kommentaren von Robert Tisserand interessante Informationen ablesen.

Quelle zur Beschränkung in Kosmetika: IFRA-Regulationen beschränken Bergamotte auf 0.4% in Kosmetika, die auf der Haut verbleiben. Auf 20g Creme also 0.08g, etwa 2-3 Tropfen. Angesichts des Trends, hohe Konzentrationen von ätherischen Ölen anzuwenden, finde ich es einfach wichtig zu erwähnen, dass gerade bei Bergamotte Vorsicht geboten ist.

Wenig fundiert war wohl die Information, dass 12 Stunden nach Auftrag die grösste Gefahr vorbei ist. Hatte ich irgendwo so gelesen und schien mir einigermassen vernünftig, aber ich finde die Quelle nicht mehr, und im Fall ARR055 in der Tisserand-Datenbank waren bereits 12 Stunden vergangen.
Liebe Grüsse,
Yahel

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 635
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Nine » 18. Januar 2020, 13:01

Hallo PhillisBide,

eventuell hast du Helga etwas missverstanden, es geht gar nicht um kontrovers oder nicht, sondern wir geben hier in der Regel immer Quellen an, damit man dort bei Interesse tiefer in die Materie einsteigen kann. Zusätzlich verhindert man so (hoffentlich), dass sich urban legends à la "Himbeersamenöl hat LSF von 20" festsetzen...

Zu deinen Quellen: Ich habe mir jetzt nur den ersten Link von dir angeschaut, dort geht es um eine Frau, die sich den ganzen Körper mit unverdünntem ÄÖ Bergamotte einrieb, anschließend 20 Minuten in der Dampfsauna war und danach 20 unter dem Solarium lag (wie blöd kann man sein?!). Daraufhin hatte sie großflächigen Sonnenbrand, der im Krankenhaus behandelt werden musste.

Mit einer Verwendung von Bergamotte als Beduftung von Cremes und Lotions hat das nichts zu tun. Auch den von dir genannten "Trend" zu immer höheren Konzentration von Düften sehe ich nicht: wenn hier z.B. Rühranfängern ein Tipp zur Beduftung gegeben wird, sind das in aller Regel nicht mehr als 2 bis 3 Tropfen auf 50g (was ca. 0,4% entspricht).

Die von dir genannte Beschränkung der Verwendung von ÄÖ Bergamotte ist für den deutsche/europäischen Bereich nicht zutreffend. Es gibt keine Beschränkung für Bergamotte in der kosmetischen Verwendung und auch keine Empfehlung von Höchstgrenzen (wie es sie z.B. für Campher oder Menthol gibt).

Die Verwendung von Ihnhaltsstoffen gleich welcher Art liegt immer in der Verantwortung des "Selbstrührers", wenn ich das mal so nennen darf ;-) . Da braucht es eben Wissen und Erfahrung (und dazu kann man ja hier fragen :pfloesch: ) sowie auch eine individuelle Entscheidungsfreiheit. Gleichwohl halte ich nichts von Übertreibungen, die letztlich nur verunsichern und am Ende eine sachgerechte Bewertung eher behindern als fördern.

Grüessli Nine

Benutzeravatar

PhyllisBide
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 24
Registriert: 4. Januar 2020, 23:29

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von PhyllisBide » 18. Januar 2020, 13:47

Hallo Nine,

Ich denke uns geht es im Kern ums Gleiche.
Ich bewege mich meisten im amerikanisch geprägten Internet und sehe dort immer wieder unsichere Präparate wie Cremen ohne Konservierung oder eben die hochkonzentrierte Anwendung von ätherischen Ölen.
So wollte ich einfach einen Warnhinweis platzieren für stille Mitleser, die sich nicht so gut auskennen wie die schreibenden und fragenden Mitglieder und an "viel hilft viel" glauben. Aber vielleicht ist das im deutschen Sprachraum tatsächlich nicht nötig.
Liebe Grüsse,
Yahel

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 15414
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von Helga » 18. Januar 2020, 15:11

PhyllisBide hat geschrieben:
18. Januar 2020, 13:47
Aber vielleicht ist das im deutschen Sprachraum tatsächlich nicht nötig.
Doch, doch :) genau wie Nine's Beispiel oben mit Himbeersamenöl, wir kennen hier viele Beispiele, deswegen finde ich Quellenangabe immer wichtig. Genauso wie
unsichere Präparate wie Cremen ohne Konservierung oder eben die hochkonzentrierte Anwendung von ätherischen Ölen.
Alles verbreitet sich rasend schnell, auch die Falschaussagen.

Danke Dir :rosefuerdich:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

PhyllisBide
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 24
Registriert: 4. Januar 2020, 23:29

Re: Duft Tipp gesucht

Ungelesener Beitrag von PhyllisBide » 18. Januar 2020, 15:50

Ich sehe, wir verstehen uns. :daisy: Werde zukünftig gleich Quellen angeben.
Liebe Grüsse,
Yahel

Antworten