Parkettseife

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderator: Birgit Rita

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32871
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Parkettseife

Beitrag von Heike »

Seit dem Umzug haben wir u. a. Nussbaumparkett, für dessen Reinigung ich von der Fachfirma eine Flasche Parkettreiniger bekam; Inhaltsstoffe sind vorwiegend Tenside aus pflanzliche Fetten. Der Reiniger ist fließend und hat etwa die Konsistenz von leichtem Sirup. Ich muss nicht sagen, dass der Preis für einen Liter unirdisch kalkuliert ist.

Als ich das erste Mal die INCI las, dachte ich: Das kannst Du selber machen, hast doch fast alles da (bis auf KOH), denn mich erinnert das Produkt stark an verdünnte Schmierseife. Nach Bemühen der Forensuche stellte ich fest, dass es noch keinen Thread gibt (zumindest nicht als Suchwort »Parkettseife« und auch nicht unter dem Stichwort »Parkett«.

Wenn ich nicht mehr im Bett liege (ich liege dort gerade mit Laptop und Kaffee) :monsieur: , schaue ich mal, was da noch alles drin ist; vielleicht sollte ich mal eine 1%ige verdünnte Lösung herstellen und zur Kontrolle den pH-Wert messen.

Meine Frage an Euch: Putzt jemand sein Parkett mit Schmierseife?

Kleiner Nachtrag: In einem Datenblatt eines anderen Anbieters fand ich folgende Angaben:

Wasser < 75 %
Soja- und Kokosfett > 24 %
Zitronensäure < 1 %
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20835
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Parkettseife

Beitrag von Helga »

Meine Frage an Euch: Putzt jemand sein Parkett mit Schmierseife?
Ja ich und auch meine Mutter, schon jahrelang. Schmierseife kaufe ich jedoch,
habe sie noch nie selbst gemacht. Auch weiße Türen reinigen wir damit; mein Onkel
der Maler war, meinte dass dann das Weiß nicht vergilbt.
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga


cosmee
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1893
Registriert: 13. Dezember 2007, 15:57
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von cosmee »

Wir haben unbehandelte Holzböden fast im ganzen Haus. Ich reinige sie schon seit Jahren mit selbstgemachter Schmierseife.

Die Schmierseife mach ich mit Kokos und Raps, ca. 4 % überfettet.

PS: OT - Helga, ich hab nicht vergessen - aber noch nicht abgefüllt! Das Rotöl!!! Sorry....)
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt.
Chin. Sprichwort
Ich lade Euch ein in meinen Garten www.kraeuterhuegel.at


ceda
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 693
Registriert: 19. Dezember 2012, 19:12
Wohnort: Wels OÖ

Re: Parkettseife

Beitrag von ceda »

Ich putze Parket mit Seife. Nicht Schmierseife aber Seife. Auch Holztür und Holzküche. Auch meine robuste, alte Ledersofa. Das ÜF ist finde ich nicht schlecht.
Meine Schwiegermutter macht das auch. Vorher hat Schmiersefe genohmen.
Dana

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32871
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von Heike »

Helga, Cosmee, Ceda – Danke für Eurer Feedback! :-) Das macht mir Mut.
cosmee hat geschrieben:Die Schmierseife mach ich mit Kokos und Raps, ca. 4 % überfettet.
So wie die, die ich von Dir geschenkt bekommen habe, ja? :schmatz: Davon habe ich noch etwas und probiere sie einfach aus. Ich hätte aus dem Bauch heraus (und weil die Zahl so schön rund ist) mit 5 % überfettet. Danke für den Tipp!

Ceda, ich empfinde die pastose Konsistenz der Schmierseife als sehr angenehm in der Dosierung; sie löst sich schnell im Wasser. Raspelst Du etwas Seife ab oder »schrubbelst« Du einfach mit dem Seifenstück im Wasser, bis sich genug gelöst hat?

Was mich noch beschäftigt, ist der pH-Wert; im Kaufprodukt ist Zitronensäure enthalten. Wird damit der pH-Wert nach unten korrigiert? Wir haben geöltes Parkett, und ich frage mich, ob der alkalische pH-Wert oder eher ein neutraler das Holz sanfter reinigt – Stichwort Quellung der Holzfasern. Vielleicht rede ich Blödsinn, es ist für mich ein völlig neues Gebiet.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

toshka
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3635
Registriert: 5. März 2013, 14:16
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von toshka »

Ich würde mich hier einfach dazu setzen und auf eine Idee/Rezept hoffen :klimper: Wir haben zwar kein Parkett, aber Laminat, und die Idee was selbstgemachtes, natürliches, fein duftendes für die Fußboden bzw. Allzweckreinigung herzustellen reizt mich sehr :klimper: Ich lese ganz gebannt mit :-*
Liebe Grüße
toshka

Benutzeravatar

cessna
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 895
Registriert: 5. Oktober 2011, 15:03

Re: Parkettseife

Beitrag von cessna »

An Holzböden habe ich mich mit Seife noch nicht herangetraut. Ich habe eine Zeit lang Fliesenböden mit Seifenwasser gereinigt, musste allerdings feststellen, dass die Fliesen von mal zu mal stumpfer wurden. Seit ich wieder Apfelessig (verdünnt natürlich) nehme, sind die Fliesen wieder schön geworden.
Ich vermute einfach Kalkseife hat für den stumpfen Film gesorgt und damit möchte ich auf keinen Fall Holzböden versauen.

Ich bin gespannt auf eure Ergebnisse. :lupe:
Liebe Grüsse


ceda
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 693
Registriert: 19. Dezember 2012, 19:12
Wohnort: Wels OÖ

Re: Parkettseife

Beitrag von ceda »

Heike hat geschrieben:Ceda, ich empfinde die pastose Konsistenz der Schmierseife als sehr angenehm in der Dosierung; sie löst sich schnell im Wasser. Raspelst Du etwas Seife ab oder »schrubbelst« Du einfach mit dem Seifenstück im Wasser, bis sich genug gelöst hat?

Was mich noch beschäftigt, ist der pH-Wert; im Kaufprodukt ist Zitronensäure enthalten. Wird damit der pH-Wert nach unten korrigiert? Wir haben geöltes Parkett, und ich frage mich, ob der alkalische pH-Wert oder eher ein neutraler das Holz sanfter reinigt – Stichwort Quellung der Holzfasern. Vielleicht rede ich Blödsinn, es ist für mich ein völlig neues Gebiet.
Mit Konsistenz hast du recht. Die Fortunella hat über Holzbodenseife im SF diskutiert. Das war im Sept. Vieleicht weiß sie schon mehr...
Dana

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20835
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Parkettseife

Beitrag von Helga »

Heike schrieb: Wir haben geöltes Parkett, und ich frage mich, ob der alkalische pH-Wert oder eher ein neutraler das Holz sanfter reinigt – Stichwort Quellung der Holzfasern.
Ich kannte eine ältere Dame, die ihr sehr schönes Parkett fallweise mit Tee behandelte: also ein paar Teebutel ins Wischwasser und dann nebelfeucht gewischt. Die Gerbsäure (Teein?) hat feine Fasern im Holz wieder zusammen gezogen und die Farbe des Tees hat die Farbe vom Parkett aufgefrischt.

Die Zugabe von Zitronensäure halte ich persönlich für gut und angenehm; meine Seifen enthalten alle
Zitronensäure und habe dadurch nicht diese weisse Sauerei im Waschbecken.


Leider ist meine Dose Schmierseife leer und muss mir jetzt erst neue besorgen, (deshalb kann ich den PH-Wert jetzt leider nicht messen) bis dahin verwende ich den Ph-neutralen Seifenreiniger, hier noch ein Datenblatt mit Inhaltsstoffen hier



Zu Deiner Frage betr. Ph-Wert habe ich noch folgendes gefunden: hier ein Auszug von von dieser Seite
Zur Reinigung des geölten oder gewachsten Fußbodens dürfen niemals scharfe, stark alkalische oder lösemittelhaltige Reiniger verwendet werden. Derartige Reiniger greifen die Oberfläche an oder lösen diese sogar auf
Klar, das weiss man ja :wink: Der kleine Klecks Schmierseife in ein paar Liter Wasser, ergibt jedoch wahrscheinlich ein fast Ph-neutrales Produkt denke ich.


Was ich jetzt durch g__geln erst jetzt wieder sah ist, dass es verschiedene Sorten Schmierseife gibt, die "normale", eine "weiße" und eine flüssige in der Flasche. Der Unterschied zwischen weiß und flüssig ist mir klar, jetzt muss ich nur mehr suchen, was "weiße" Schmieseife ist :wink:
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga


cosmee
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1893
Registriert: 13. Dezember 2007, 15:57
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von cosmee »

nochmals kurz - ich meld mich später ausführlicher:

unsere Böden sind unbehandelt! Also weder gewachst noch geölt. Dafür eignet sich die Schmierseife schon gut. Sie macht einen mattseidenen Glanz auf den Böden.

Zitronensäure hab ich auch schon versucht, macht sich auch gut.

Heike, ja, genau, diese Schmierseife. Kann auch sein, dass ich sie mal 5 % überfettet hab. So genau ists bei meiner Schmierseife nicht...
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt.
Chin. Sprichwort
Ich lade Euch ein in meinen Garten www.kraeuterhuegel.at

Benutzeravatar

rührila san
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2003
Registriert: 25. Februar 2012, 17:13
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von rührila san »

Ich habe mit Putzseife versucht,leider gab es Streifen auf dem Parkett,was ich aber jetzt "erfunden " habe ,ist Facetensid (mein früherer fehlkauf :pfeifen: wollte nicht g´wegschmeissen )mit ein paar Tropfen Orangen ÄÖ putzt streifenfrei :nail:
"Es gibt nur falsch auf die Hautsituation angepasste Rezepturen und Herstellungsverfahren, keine falschen Rohstoffe" (Heike Käser)
Liebe Grüße Laura

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1852
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von Ame »

Heike hat geschrieben:Was mich noch beschäftigt, ist der pH-Wert; im Kaufprodukt ist Zitronensäure enthalten. Wird damit der pH-Wert nach unten korrigiert? Wir haben geöltes Parkett, und ich frage mich, ob der alkalische pH-Wert oder eher ein neutraler das Holz sanfter reinigt – Stichwort Quellung der Holzfasern. Vielleicht rede ich Blödsinn, es ist für mich ein völlig neues Gebiet.
Wenn es sich bei dem Produkt um eine echte Seife handelt, ist es wahrscheinlicher, dass die Zitronensäre noch vor Verseifung in die Lauge kam, das dabei entstandene Kaliumzitrat ist Wasserenthärter und erhöht die wirksamkeit einer Seife, die mit hartem wasser benutzt wird :-a
eine Seife im saurem pH-Bereich wascht nicht :lupe:
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

fortunella
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1959
Registriert: 27. Februar 2012, 16:23
Wohnort: Magdeburger Börde
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von fortunella »

Die Zitronensäure verbraucht übrigens auch einen Teil des verwendeten NaOH und erhöht somit auch die Überfettung noch etwas. Das Natriumcitrat, das dabei entsteht, verhindert das Ausfällen von Kalkseife im Kontakt mit kalkhaltigem Wasser, welche auch unschöne Schlieren auf dem Boden entstehen lassen würde.
ceda hat geschrieben:Die Fortunella hat über Holzbodenseife im SF diskutiert. Das war im Sept. Vieleicht weiß sie schon mehr...
Jawoll, nicht nur diskutiert, sondern auch gemacht :) : für unser weißes, unbehandeltes Parkett gabs kürzlich eine KOH-Schmierseife aus Kokosöl, Sojaöl und einem guten "Schubs" Leinöl (sie wird nicht die Chance zum Ranzen haben, da ich Großverbraucherin bin) sowie etwas Bienenwachs. Da das Holz durch den Gebrauch von konventioneller "Grüner Seife" leider recht ausgelaugt ist und Pflege braucht, habe ich eine 9%ige ÜF genommen.
Etwas Titandioxid kam mit dazu, zur Farbauffrischung.

Sie gefällt mir sogar noch besser als das astronomisch teure Produkt aus Dänemark, welches ich mir vor langer Zeit einmal geleistet hatte und das von der "Inhaltsangabe" her identisch mit dem von Heike genannten ist. Man braucht auch nicht so viel davon. :nail:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32871
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von Heike »

Aaah, das ist ein guter Hinweis mit der Zitronensäure. Dann werde ich wohl auch Kokosöl und vermutlich Sojaöl verseifen bzw. Öle, die ich raffiniert und in Bioqualität bekomme. Ich putze das Nussbaumparkett bisher ein- bis zweimal im Monat »nebelfeucht«; ansonsten wird es abgesaugt. Danke an Euch alle! :knuddel:

Küchenfotos sind auch noch fällig, ich habe es nicht vergessen. Es fehlt noch eine Sockelleiste. :pfeifen:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1852
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von Ame »

fortunella hat geschrieben:Die Zitronensäure verbraucht übrigens auch einen Teil des verwendeten NaOH und erhöht somit auch die Überfettung noch etwas. Das Natriumcitrat, das dabei entsteht, verhindert das Ausfällen von Kalkseife im Kontakt mit kalkhaltigem Wasser, welche auch unschöne Schlieren auf dem Boden entstehen lassen würde.
Lediglich dass es sich bei einer Seifenpasta um ein Kaliumzitrat handelt, da Kaliumhydroxid (KOH) zur Reaktion angeboten wird :engel:
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel


cosmee
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1893
Registriert: 13. Dezember 2007, 15:57
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von cosmee »

Fortunella, danke für Deine Ausführungen!

ich hab nur eine Frage:
fortunella hat geschrieben:für unser weißes, unbehandeltes Parkett
was ist weßes "unbehandeltes" Parkett? Wir haben im Büro und im Schlafzimmer gelaugte Weißbuche. Die ist fast weiss, aber nicht ganz.

Alle anderen Böden sind "unbehandelte" Tannenböden. Also weder gelaugt noch geölt noch gewachst.
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt.
Chin. Sprichwort
Ich lade Euch ein in meinen Garten www.kraeuterhuegel.at

Benutzeravatar

Tessa
Moderator
Moderator
Beiträge: 4114
Registriert: 23. Dezember 2010, 17:15
Wohnort: Niedersachsen LK Diepholz

Re: Parkettseife

Beitrag von Tessa »

Ich lese mit Begeisterung mit, habe aber leider keine Ahnung von der Seifenherstellung.
Es würde mich aber brennend interessieren, weil ich alles alte Schränke besitze, die gewachst sind.


Früher gab es mal einen Holzreiniger mit Pinienöl( leider nicht mehr erhältlich)
fortunella hat geschrieben:Jawoll, nicht nur diskutiert, sondern auch gemacht :) : für unser weißes, unbehandeltes Parkett gabs kürzlich eine KOH-Schmierseife aus Kokosöl, Sojaöl und einem guten "Schubs" Leinöl (sie wird nicht die Chance zum Ranzen haben, da ich Großverbraucherin bin) sowie etwas Bienenwachs. Da das Holz durch den Gebrauch von konventioneller "Grüner Seife" leider recht ausgelaugt ist und Pflege braucht, habe ich eine 9%ige ÜF genommen.
Was ist 9% Überfettung??? Könnte ich das auch für die antiken Schranke benutzen?
Würdest Du auch evtl das Rezept verraten und die Herstellungsweise.
Liebe Grüße Tessa

Benutzeravatar

fortunella
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1959
Registriert: 27. Februar 2012, 16:23
Wohnort: Magdeburger Börde
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von fortunella »

cosmee hat geschrieben:Wir haben im Büro und im Schlafzimmer gelaugte Weißbuche. Die ist fast weiss, aber nicht ganz.
Cosmee, genau das haben wir auch- und "gelaugt" ist somit nicht ganz unbehandelt :wink:. Und Ame hat auch ganz richtig festgestellt, daß bei der KOH-Verseifung aus der Zitronensäure natürlich Kaliumcitrat entsteht- soviel Genauigkeit muß schon sein- danke dir!

Tessa, hast du denn schon einmal eine Seife gesiedet? Falls nicht, wäre es vielleicht das beste, wenn du es mit fertiger, kleingeraspelter Kernseife versuchst, die du in etwas Wasser auflöst und einen kleinen Schwupps Pflanzenöl (vielleicht sogar fettes Pinienkernöl oder was sonst zu deinen Hölzern gut passt) und eine [url=http://www.*****/ChemiKons]Konservierung[/url], die auch bei höherem pH-Wert funktioniert, hinzufügst- das ist allerdings mehr ein Reinigungs- denn ein Pflegemittel. Du kannst die Raspelseife auch direkt ins Wischwasser tun, wenn du das Mittel nicht auf Vorrat herstellen möchtest. Versuchs am besten erst an einer unauffälligen Ecke.
Hier (ungefähr bis zur Mitte der Seite scrollen) hat bemike mal ein Rezept für einen Allzweckreiniger gepostet, so etwas in der Richtung meine ich.

Das Rezept, was ich gesiedet habe, kannst du auf meinem Blog sehen. Das war nicht so ganz einfach zu handhaben, ich würde es dir nur empfehlen, wenn du im Seifensieden vielleicht schon etwas erfahren bist.


cosmee
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1893
Registriert: 13. Dezember 2007, 15:57
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von cosmee »

fortunella hat geschrieben:
cosmee hat geschrieben:Wir haben im Büro und im Schlafzimmer gelaugte Weißbuche. Die ist fast weiss, aber nicht ganz.
Cosmee, genau das haben wir auch :wink:.
danke, Fortunella - und du, das war kein hinterherstacheln, gell? Ich bin nur immer sehr interessiert, wie die Leute ihre Holzböden im Wohnbereich behandeln und wie sie damit zurechtkommen. :-)

gelaugt ist cool, gell?

ah, aber jetzt weiß ich glaub ich erst, was du wirklich meinst. das weiß-gelaugte, gell?

das haben wir nicht. ganz neutral gelaugt. aber das mit der weißen Patina sieht auch toll aus. :-)
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt.
Chin. Sprichwort
Ich lade Euch ein in meinen Garten www.kraeuterhuegel.at

Benutzeravatar

fortunella
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1959
Registriert: 27. Februar 2012, 16:23
Wohnort: Magdeburger Börde
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von fortunella »

cosmee hat geschrieben:und du, das war kein hinterherstacheln, gell?
Alles gut, Cosmee :) ich habs auch nicht so verstanden.
cosmee hat geschrieben:ah, aber jetzt weiß ich glaub ich erst, was du wirklich meinst. das weiß-gelaugte, gell?
Ja, genau! Der Holzboden, den wir haben, ist mein erster, und ich kannte/kenne mich mit der Materie auch nicht so besonders gut aus. Daher habe ich das Schiffsbodenparkett in den letzten paar Jahren leider mit den falschen Reinigungsmitteln im wahrsten Sinn des Wortes "ausgelaugt", obwohl ich immer nur ganz leicht feucht gewischt habe. Nun habe ich mir gedacht, die weiße Patina mit der überfetten Seife wieder etwas aufzufrischen.
Und es funktioniert, nach der ersten Behandlung sah man schon einen Erfolg, das Holz schaut schon wieder etwas "satter" aus, ist nicht mehr so matt. :yeah:


cosmee
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1893
Registriert: 13. Dezember 2007, 15:57
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von cosmee »

:-) alles klar!
fortunella hat geschrieben:Und es funktioniert, nach der ersten Behandlung sah man schon einen Erfolg, das Holz schaut schon wieder etwas "satter" aus, ist nicht mehr so matt. :yeah:
... ich mag das ja, das matte Holz. :-) Das hat sowas heimeliges. Unseres ist immer matt. Weil roh. Nach dem Aufwischen mit der Schmierseife schimmert es seidenmatt. Das hält aber halt nicht ewig. Schon gar nicht in der Küche. Und ich wisch aber auch nicht jeden Tag auf...
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt.
Chin. Sprichwort
Ich lade Euch ein in meinen Garten www.kraeuterhuegel.at

Benutzeravatar

fortunella
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1959
Registriert: 27. Februar 2012, 16:23
Wohnort: Magdeburger Börde
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von fortunella »

Ja, seidenmatt ist der richtige Ausdruck, genau! :ja:
Jeden Tag aufwischen ist bestimmt gar nicht gut und das brauchts auch gar nicht, finde ich. So ein- zweimal im Monat reicht bei uns im Wohnzimmer, ganz grober Schmutz ist selten zu beseitigen. Staub- und Krümelsaugen reicht meist auch schon. :hanf:

Benutzeravatar

SinTau
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 208
Registriert: 10. März 2009, 10:04
Wohnort: im fränkischen

Re: Parkettseife

Beitrag von SinTau »

Uns wurde schon vor 20 Jahren von unserem Parkettleger empfohlen
die verlegte Stirneiche (im Wohnzimmer) mit einer Mischung aus
Schmierseife (flüssig, als Seife oder in Gelform) und einem Schluck
Olivenöl nebelfeucht zu wischen.
Und ich bin heute noch begeistert wie schön der Parkett danach aussieht,
sauber, gleichmäßig ohne Flecken und Schmierer und mit einem schönen
leichten Glanz.
Gewischt wird nur alle drei Wochen, ansonsten wird gesaugt oder gekehrt
(es gibt einen Kehrer von Vileda der einen durchgehenden Schaumstoff hat
und der damit den Staub vom Boden sehr gut aufnehmen kann)
Viele Grüße
Sintau


Jeder der die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32871
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von Heike »

SinTau hat geschrieben:Uns wurde schon vor 20 Jahren von unserem Parkettleger empfohlen
die verlegte Stirneiche (im Wohnzimmer) mit einer Mischung aus
Schmierseife (flüssig, als Seife oder in Gelform) und einem Schluck
Olivenöl nebelfeucht zu wischen.
Von der Schmierseife nimmt man dann wieviel? Mein aktuelles Kaufprodukt wird 1:40 verdünnt (ich nehme dann 20 ml Parkettseife und 800 ml Wasser, das reicht für den einen Raum).
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

SinTau
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 208
Registriert: 10. März 2009, 10:04
Wohnort: im fränkischen

Re: Parkettseife

Beitrag von SinTau »

Von der Schmierseife nimmt man dann wieviel? Mein aktuelles Kaufprodukt wird 1:40 verdünnt (ich nehme dann 20 ml Parkettseife und 800 ml Wasser, das reicht für den einen Raum).
Heike ich mache das mittlerweile so "ungefähr", ich messe nicht mehr ab.
Ich befülle meinen Eimer zu ca. 3/4 mit warmem Wasser (da ich ja nur im Wohnzimmer das
Stirnholzeichenparkett habe, zum offenen Wintergarten und in die Küche grenzen weiße
Steinfliesen), gebe einen "Schucker" Schmierseife dazu und ebenso einen "Schucker"
Olivenöl.
Wenn es von allem zu viel wäre, bemerkt man es daran, dass das Parkett nicht
mehr schön ebenmäßig glänzt, es wirkt dann eher etwas "speckig" und wenn man mit
Socken darüber geht sieht man dann unregelmäßige Stellen so als ob man "Fußabdrücke"
darauf hinterlässt.

Letztendlich kann man aber nichts falsch machen, man sollte dann eben beim nächsten
Wischen von allem etwas weniger ins Wischwasser geben
Viele Grüße
Sintau


Jeder der die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32871
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von Heike »

SinTau hat geschrieben:Heike ich mache das mittlerweile so "ungefähr", ich messe nicht mehr ab.
Ich befülle meinen Eimer zu ca. 3/4 mit warmem Wasser (da ich ja nur im Wohnzimmer das
Stirnholzeichenparkett habe, zum offenen Wintergarten und in die Küche grenzen weiße
Steinfliesen), gebe einen "Schucker" Schmierseife dazu und ebenso einen "Schucker"
Olivenöl.
Gut, das wollte ich wissen – gut verdünnt. :-) An sich logisch, aber besser nachfragen. :knutsch:
Liebe Grüße
Heike


schwarzkuemmel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 31
Registriert: 11. Mai 2022, 01:34

Re: Parkettseife

Beitrag von schwarzkuemmel »

Hallo,

ich hab leider was verpeilt und gemerkt das es gar nicht ein rezept oder? Wollte es nämlich nachmachen wenn ja wie wird das hergestellz.


hat denn jemand eine schmierseifen rezept geteilt?
Oder tips für eine kernseife ohne rindertalg?



PS.Musste gerade mein beitrag bearbeiten weil wusste nicht wie ich ihm lösche dachte man kann es innerhalb vom 10 minuten noch machen. Dachte nutze es einfach aus als frage verzeiht.

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32871
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Parkettseife

Beitrag von Heike »

schwarzkuemmel hat geschrieben:
22. Mai 2022, 14:55
ich hab leider was verpeilt und gemerkt das es gar nicht ein rezept oder? Wollte es nämlich nachmachen wenn ja wie wird das hergestellz.
Schmierseife lässt sich durchaus selbst sieden (mit Kalilauge = Kaliumhydroxid), Voraussetzung ist, dass man sich in die Theorie einarbeitet, da die Herstellung gewisse Vorsichtsmaßnahmen erfordert; man hantiert ja mit einer stark ätzenden Lauge. Es gibt aber auch Schmierseife zu kaufen (z. B. von Sonnet). Ich hatte immer vor, selbst Schmierseife zu sieden, aber ich brauche wenig – das lohnt sich für mich nicht. Ich hatte damals (siehe Anfang des Threads) eine sehr schöne selbstgesiedete geschenkt bekommen.
schwarzkuemmel hat geschrieben:
22. Mai 2022, 14:55
hat denn jemand eine schmierseifen rezept geteilt?
Oder tips für eine kernseife ohne rindertalg?
Da bin ich leider die falsche Ansprechpartnerin, ich habe seit Jahren keine Seife mehr gesiedet.
Liebe Grüße
Heike


schwarzkuemmel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 31
Registriert: 11. Mai 2022, 01:34

Re: Parkettseife

Beitrag von schwarzkuemmel »

Habe jetzt ein rezept gefunden für vegane kernseife/seifeflocken denke das würde ich gerne mal austesten.
Wenn ich mir später zeit nehme verlinke ich das villeicht ist für paar anfänger auch hilfreich.

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 8610
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Parkettseife

Beitrag von Positiv »

Hallo, Ihr Lieben,
ich habe mir jetzt den gesamten Tread durchgelesen. Sehr interessant.
Aber ich habe eine Frage: Kann ich die Schmierseife auch auf Laminat benutzen?
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Antworten