Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Sie duften, wirken, heilen – ätherische Öle. Hier ist Raum für intensiven Erfahrungsaustausch rund um die »Seele der Pflanzen«.

Moderator: Tessa

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
monacensia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 169
Registriert: 23. September 2021, 02:01

Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Beitrag von monacensia »

Bei der Vorbereitung meiner Beute für die Destille fiel mir wieder ein, dass ich mal in einen Rezept von ÄÖ "Lavendel fein" gelesen hatte. Nicht einfach nur Lavendel und Punkt. Und in irgendeinem Shop hatte ich sogar "extrafein" gesehen.

Wißt ihr, worin der Unterschied besteht?

Meine Theorie war, daß vielleicht unterschiedliche Pflanzenteile verarbeitet werden, z.B. nur Einzelblüten, Blüten mit dem Stengelstück dazwischen, Blüten samt dem ganzen langen Stengel und evtl. Blätter...

Das scheint es aber nicht zu sein: "Blühende Spitzen" steht bei allen Sorten von Aromazone, "Kraut" bei allen Sorten von Primavera. Hier fand ich die Angabe "Extrafeine Qualität mit einem Linalylacetat/ Estergehalt von 50/52 %", mehr aber auch nicht - also ob "fein" einen geringeren Gehalt hat, Lavendelöl ohne Namenszusatz einen noch geringeren, und woher die unterschiedlichen Gehalte stammen (Sorte, Genotyp, Terroir, Pflanzenteil...)

In "Arometherapie für Pflege- und Heilberufe" wird unterschieden zwischen "fein" und "extra"; letzteres ist Wildsammlung. Aber was ist dann extrafein bzw. "unfein"?

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10440
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Beitrag von Kunstblume »

Vielleicht hilft dir dieser Podcast-Beitrag zum Lavendel. Und in diesem Artikel ist auch der Lavendel fein beschrieben, der angustifolia, der ab 500 m wächst und mehr als 100 Inhaltsstoffe hat.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20367
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Beitrag von Helga »

Ich kaufe auch immer "Lavendel fine" (Angustifolia). Bisher von 2 verschiedenen Anbietern, nämlich von Primavera und einem Shop hier in Wels/Österreich. Sie riechen unterschiedlich, wobei ich Lavendel fine therapeutisch nutze, weil Allrounder, und weniger des Duft wegens :). Duftnoten werden ja unterschiedlich wahr genommen, nicht alle Nasen können gleich riechen - für mich ist der von Primavera vom Duft her in Ordnung, der andere (ich weiß leider den Hersteller/Großhandel nicht) riecht um Klassen besser, breiter, blumiger, strahlender. Aber wie gesagt, ich nutze Lavendel fein/vera mehr therapeutisch, für alles :wink:

Was ich eigentlich sagen will, meiner Erfahrung nach duften ÄÖs von verschiedenen Shops/Herstellern sehr oft verschieden, ist wohl von der Sorte und Charge abhängig :), manchmal lohnt es sich zu vergleichen.
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
monacensia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 169
Registriert: 23. September 2021, 02:01

Re: Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Beitrag von monacensia »

Kunstblume hat geschrieben:
6. August 2022, 16:09
Vielleicht hilft dir dieser Podcast-Beitrag zum Lavendel. Und in diesem Artikel ist auch der Lavendel fein beschrieben, der angustifolia, der ab 500 m wächst und mehr als 100 Inhaltsstoffe hat.
Danke, höre ich mir gelegentlich an.


(Hat den Thread eröffnet)
monacensia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 169
Registriert: 23. September 2021, 02:01

Re: Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Beitrag von monacensia »

Helga hat geschrieben:
6. August 2022, 17:19
Was ich eigentlich sagen will, meiner Erfahrung nach duften ÄÖs von verschiedenen Shops/Herstellern sehr oft verschieden, ist wohl von der Sorte und Charge abhängig :), manchmal lohnt es sich zu vergleichen.
Danke, Helga, aber leider geht das an meiner Frage vorbei.
Warum kaufst du "Lavendel fine" statt einfach nur Lavendel ohne den Zusatz "fine"?

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20367
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Beitrag von Helga »

monacensia hat geschrieben:
7. August 2022, 00:50
.. Warum kaufst du "Lavendel fine" statt einfach nur Lavendel ohne den Zusatz "fine"?
Weil er als "besser" angepriesen wurde :)

Edit:
Bezog sich auf die Anbauhöhe (wird ja manchmal auch Berglavendel genannt)
Zuletzt geändert von Helga am 7. August 2022, 00:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Anmerkung eingefügt
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10440
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Beitrag von Kunstblume »

Lavendel fein wird in flacheren Regionen ab 500 m angebaut, hat circa 30 % des Monoterpenols Linalool und circa 35 % des Estera Linalylacetat, der Barreme um die 50% (entspannende) Ester. Lavendel extra ist aus Wildsammlung ab 800-1000 Meter. Je höher das Lavendel-Anbaugebiet, desto größer das Spektrum der Inhaltsstoffe. Lila farbene Felder in der Provence sind meist Lavandin. Wenn du „nur“ Lavendel (Lavendula angustifolia) „ohne“ kaufst, sagt es halt nichts über Inhaltsstoffe und das Anbaugebiet aus. Das kann man häufig günstiger in größeren Gebinden kaufen bei Shops, die zB auch Seifensachen verkaufen. „Ohne, fein, extra“ hat also etwas mit Anbietern, Qualität, Inhaltsstoffen und damit Wirkweise zu tun.
Liebe Grüße, Nina


(Hat den Thread eröffnet)
monacensia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 169
Registriert: 23. September 2021, 02:01

Re: Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Beitrag von monacensia »

Danke, Nina, das bringt mich weiter!
Das mit der Anbauhöhe z.B. war mir nicht klar.

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10440
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Beitrag von Kunstblume »

Lies gern mal den verlinkten Blogartikel von Sabrina Herber, vielleicht bringt der dich weiter. :daisy:
Liebe Grüße, Nina


(Hat den Thread eröffnet)
monacensia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 169
Registriert: 23. September 2021, 02:01

Re: Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Beitrag von monacensia »

Danke, das habe ich getan, zumal der Podcast offenbar nicht auf Tabletten funktioniert. Ich habe daraus mitgenommen, daß "Lavendel fein" im Grunde nur ein anderer Begriff für Angustifolia ist und "extra" für Wildsammlung steht, wie es auch im von mir zitierten Buch steht.
Lavendel ohne extra/fein ist dann vielleicht mal ein schlampig deklarierter Angistifolia, mal ein Lavandin, der unter fremden Segeln fährt, vielleicht auch ein Cuvée aus verschiedenen Sorten.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20367
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Beitrag von Helga »

monacensia hat geschrieben:
8. August 2022, 03:20
Lavendel ohne extra/fein ist dann vielleicht mal ein schlampig deklarierter Angistifolia, mal ein Lavandin, der unter fremden Segeln fährt, vielleicht auch ein Cuvée aus verschiedenen Sorten.
Ist das erlaubt? Hm - das wäre für Therapeuten die ein bestimmtes Lavendelöl verwenden, fatal.
Ich müsste nachlesen (Buch von Prof. Wabner), aber z. B. Lavandin ist doch eher anregend, im Gegensatz zu beruhigend, ich verwende Angustifolia z. B. gerne als Einschlafhilfe, Lavandin in Seife und Putzwasser.
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 3097
Registriert: 15. Dezember 2011, 17:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Beitrag von Annika »

Helga hat geschrieben:
8. August 2022, 12:04
Ist das erlaubt?
Ein ätherisches Öl ohne Angabe zum lateinischen Namen würde ich für therapeutische Zwecke nicht einsetzen.
Der echte Lavendel ist Lavandula angustifolia, der Lavandin ist als Hybrid mit Lavandula × intermedia zu bezeichnen. Ob man beides als Lavendel kaufen kann - mit Sicherheit.

Kennt ihr das, wenn ihr ein Wort ganz oft lest und es dann auf einmal gar nicht mehr erkennt? So ging es mir gerade mit "Lavendel". :skeptisch: :lach:
LG Annika

Benutzeravatar

Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 251
Registriert: 13. Mai 2016, 16:28

Re: Lavendel fein, extrafein - was sind die Unterschiede?

Beitrag von Sommerwind »

Für die Bergregionen wird eigentlich das Siegel AOP ( haute Provence) gebraucht. Berglavendel gilt wegen seiner Inhaltsstoffe als beste Lavendelqualität. Aber von Lavendel angustifolia gibt es wieder verschiedene Unterarten, als ich vor einiger Zeit in der Provence war traf ich in den Destillerien drei verschiedene Unterarten an. Wie sie sich von der Zusammensetzung her unterscheiden weiss ich nicht….

Antworten