Liposomengel für Weihnachten

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1682
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Lavande »

Hallo ihr Lieben,

Ich hatte schon mal eine Basic Version von dieser Art gerührt und das hat ganz gut funktioniert. Deshalb würde ich gerne versuchen dieses, mir eigentlich etwas zu vollgestopfte Liposome Super , das allerdings meine Mutter gerne nimmt, ihr zu Weihnachten mehr oder weniger nachzubauen :-)

Hier wären die INCIs:
Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Alcohol, Glycerin, Lecithin (and) Alcohol, Urea, D-alpha-Tocopheryl Acetate, Panthenol, Glycosphingolipids (and) Phosphosphingolipids, Ceramide IIIB, D-mixed-Tocopherols, Retinyl Palmitate, Sodium Ascorbyl Phosphate, Biotin, L-Prolin, Lactic Acid, Sodium Hyaluronate, Allantoin, Citric Acid, Sodium Hydroxide
Liposomen Super Nachbau _ Versuch -100-g.pdf
Dazu hätte ich noch ein paar generelle Fragen:
-Ist es sinnvoll nur Vitamin E (Tocopherol) und nicht auch noch Vitamin E Acetat einzusetzen?
Oder anders gefragt, was bringt es beides einzusetzen?
-Kennt ihr noch etwas anderes als VitHaar oder Prodew 600 als Prolin/Biotin Quelle? In Siligel ist Pullulan und da sei auch Prolin oder Biotin oder beides enthalten....? Das hatte ich irgendwo gelesen, aber weiß nicht mehr wo.
-Wäre es wegen der Liposomalen Verkapselung besser das SAP zu nehmen? (Sonst wäre ATIP meine Wahl)

Habe eine Pro-Forma Rezeptur angehängt, denn die Einsatzkonzentrationen und auch die Rohstoffe sind noch nicht fix, und ein Bild von meiner Planung, ich hoffe es ist nicht zu klein und ihr könnt es lesen?
Danke und gute Nacht!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1682
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Lavande »

Hallo nochmal,

ich sehe, dass einige draufgeguckt haben, aber niemand so recht weiß, was er mir da raten könnte. Kein Problem :-)
Also vergesst meinen Post von oben einfach, denn löschen kann ich ihn nicht mehr.

Ich glaube ich überprüfe mein Anliegen eh lieber nochmal selbst, eigentlich ist es ja auch nicht so schwer...(jetzt, da ich nochaml darüber geschlafen habe, sehe ich eh klarer).

Aber eine Frage hätte ich trotzdem:
Weiß jemand von euch unter welchen Voraussetzungen Vitamin E Acetat eventuell wirksamer sein könnte?
Bzw warum nehmen wir hier in der Rührküche lieber Tocopherol als Tocopheryl Acetat?
Beim Drachen steht dazu "Vitamin E-Acetat ist im Vergleich zu Vitamin E stabiler, d.h. es kann länger gelagert werden. Es soll hautverträglicher sein, aber hierzu gibt es keine Studien (die Behauptung stammt noch aus der Hobbythek Zeit). In öligen Mischungen kann bis zu 5% zugegeben werden, mehr nimmt die Haut nicht auf."
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1840
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Nine »

Liebe Lavande,
nicht, dass du denkst, keiner will dir schreiben :D

Deshalb eine Anmerkung von mir: Das SAP braucht einen etwas höheren pH-Wert; ich habe die Quelle jetzt nicht zur Hand/im Kopf, aber durchaus in Richtung pH 7. Das "beißt" sich ein wenig mit dem Puffer Na-Laktat/Milchsäure, der bei Urea empfohlen wird und vor allem mit einigen unserer Konservierer. Wenn du mit EtOH konservierst, spielt das keine Rolle, ich würde dennoch auf das Urea hier verzichten.

Zum Vit E: Ich verwende ausschließlich das Tocopherol, meine mich dunkel zu erinnern, dass Vit E-Acetat wohl die schlechtere Verfügbarkeit hat, das muss aber nicht stimmen. Letztlich kann man beide alternativ verwenden, ob es Gründe für eine "beide"-Anwendung gibt? Keine Ahnung :D

Ich habe keinen Gelbildner bei dir gesehen? Ich habe auch einen "Liposomen-Booster" mit 15 % Lipodermin und stabilisiere ihn mit 0,5 % Xanthan transparent, da meine ersten Versuche sich nach ein paar Tagen immer getrennt hatten.

Soviel mein Senf am Vormittag :D
Grüessli Nine

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 9723
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Atherton Tableland, Far North Queensland, Australia

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Judy »

Zum SAP:
Aliacura schreibt (habe ich schon oft wiederholt):
Selbstrührer, die ihre Formulierungen innerhalb von ca. 3 - 6 Monaten nach Herstellung verbrauchen, können auch in pH-Bereichen unter 6,5 (bis pH 5) arbeiten und auf die Zugabe von Komplexbildnern verzichten.
Mit Urea zusammen könnte sich das schon „beißen“.

Zum Tocopherol (aus Olionatura):
Neben reinem Tocopherol gibt es verestertes, an Essigsäure gebundenes Tocopherolacetat (CAS-Nummer 7695-91-2), das gegenüber dem reinen Vitamin E gegen Luftsauerstoff stabiler ist, aber eine bis zu 25 % geringere Wirksamkeit aufweist. Laut Empfehlungen der GDCh (Gesellschaft deutscher Chemiker) ist Tocopherolacetat nur in der wässrigen Phase verfügbar; nur dort könne es zu Tocoperol gespalten werden – in öligen Zubereitungen verbleibe es auf der Haut.
Liebe Grüße,
Judy

PS: Und ich würde es sehr schade finden, wenn du den Thread schließen wolltest…
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1682
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Lavande »

Nine hat geschrieben:
11. November 2022, 12:10
Das SAP braucht einen etwas höheren pH-Wert; ich habe die Quelle jetzt nicht zur Hand/im Kopf, aber durchaus in Richtung pH 7. Das "beißt" sich ein wenig mit dem Puffer Na-Laktat/Milchsäure, der bei Urea empfohlen wird und vor allem mit einigen unserer Konservierer. Wenn du mit EtOH konservierst, spielt das keine Rolle, ich würde dennoch auf das Urea hier verzichten.
Aaah, sehr guter Punkt! Vielen Dank!!!!
zum Glück gibt es ja ATIP!!!!

Zum Vitamin E, ok das reicht mir schon als Antwort, denn wenn der Unterschied wirklich relevant wäre, dann wüsstest Du es bestimmt:-)))
Nine hat geschrieben:
11. November 2022, 12:10
Ich habe keinen Gelbildner bei dir gesehen? Ich habe auch einen "Liposomen-Booster" mit 15 % Lipodermin und stabilisiere ihn mit 0,5 % Xanthan transparent, da meine ersten Versuche sich nach ein paar Tagen immer getrennt hatten.
Doch, habe Siligel mit sogar 0,7% eingeplant (ist im pdf, nicht in der INCI Analyse mit drin), sonst bzw. mit 0,2% trennt es sich, das ist auch meine Erfahrung. Auch 0,5% Phytomac stabilisieren laut Heike und ich nehme es seither immer dazu. (BSB geht ebenfalls)

Danke Dir, liebste Nine für Deine vormittägliche Hilfe!!! :knutsch:
Herzliche Grüße
Lavande


birgitlisa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 117
Registriert: 11. Mai 2022, 13:38

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von birgitlisa »

Bzgl Tocopherol: ich hatte mir gemerkt, dass das Acetat die bessere Wirkung in der Haut hat (mehr aufgenommen wird), während das normale Tocopherol den besseren Oxidationsschutz in Ölmischungen bringt.
Quelle weiß ich leider nicht mehr, bin also grad auch eher unsicher...

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20841
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Helga »

Nine hat geschrieben:
11. November 2022, 12:10
Zum Vit E: Ich verwende ausschließlich das Tocopherol, meine mich dunkel zu erinnern, dass Vit E-Acetat wohl die schlechtere Verfügbarkeit hat, das muss aber nicht stimmen. Letztlich kann man beide alternativ verwenden, ob es Gründe für eine "beide"-Anwendung gibt? Keine Ahnung :D
Leider weiß ich auch zu wenig darüber, außer dass Vit-E-Acetat (Vit. E-Verbindung mit einem Salz der Essigsäure), stabiler und "hautverträglicher (??) ist als das Vit. E . Meine Quelle ist das Buch von J. PÜtz, "Rund um Haar", Reihe Hobbythek, Seite 45. In diesem Buch wird Vit. E-Acetat hauptsächlich als Hydratisierer im Shampoo eingesetzt.

Betreffend Biotin - da muss ich in meinen Listen der ausländischen Produkten mal suchen, dunkel habe ich was in Erinnerung, eventuell bei Glamour Cosmetics gesehen. Mache ich innerhalb der nächsten Tagen :).

Thread bitte nicht schließen :), finde ich sehr interessant und dazu lernen geht immer :)
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1682
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Lavande »

Liebste Judy,

vielen Dank für Deine Antworten!

Selbstrührer, die ihre Formulierungen innerhalb von ca. 3 - 6 Monaten nach Herstellung verbrauchen, können auch in pH-Bereichen unter 6,5 (bis pH 5) arbeiten und auf die Zugabe von Komplexbildnern verzichten.
Ach so, siehste, ich habe das eher im Zusammenhang mit Urea/Puffer etc im kopf gehabt. Aber gut, dass Du (zum x-ten Male :blumenfuerdich: ) darauf hinweist!

Mit Urea zusammen könnte sich das schon „beißen“.
ja, verstehe, das meinte Nine auch

Judy hat geschrieben:
11. November 2022, 12:26
Zum Tocopherol ...
Ups, wie peinlich :unknown: , da steht es ja schwarz auf weiß!
Ok, dann macht es in einem eher wasserbasierten Liposomengel schon Sinn.
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1682
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Lavande »

birgitlisa hat geschrieben:
11. November 2022, 12:43
Bzgl Tocopherol: ich hatte mir gemerkt, dass das Acetat die bessere Wirkung in der Haut hat (mehr aufgenommen wird), während das normale Tocopherol den besseren Oxidationsschutz in Ölmischungen bringt.
Quelle weiß ich leider nicht mehr, bin also grad auch eher unsicher...
Genau, das mit dem Oxidationsschutz steht so z.B. bei Dragonspice.
Dass es besser von der Haut aufgenommen wird, würde nun der Beschreibung auf Olionatura, den Judy oben zeigt, widersprechen...
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20841
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Helga »

Lavande hat geschrieben:
Zu Biotin, pulverförmig:
Übersetzung Artikelbeschreibung
Biotin, oder Vitamin H, ist ein idrolösliches Vitamin in dicata bei Akne, Seborrhoe und Peeling der Haut und Kopfhaut, aber auch in Anti-Haarausfall- und stärkenden Produkten für Wimpern und Nägel.


Biotin oder Vitamin H, ist ein idrolösliches Vitamin, das alle Vitamine der B-Gruppe enthält; chemisch besteht es aus einem Imidazolring und einem Thiophenring, an den eine Seitenkette der Valeriansäure gebunden ist. Sein systemischer Mangel verursacht Hautveränderungen (Peeling), Hyperseborrhoe und Haarausfall.

Biotin wird in kosmetischen Präparaten zur Behandlung von Seborrhoe und seborrhoischer Dermatitis der Haut und Kopfhaut und zur Pflege aknischer Haut sowie in Feuchtigkeits-, Nähr- und Anti-Aging-Cremes eingesetzt, da es die Hautbarriere stärkt und deren Lipid reguliert Stoffwechsel.

Es wirkt auch bei Haarausfall, insbesondere wenn es durch Hypotrophie der Follikel und Hypersekretion der Drüsen verursacht wird, und wird häufig in kleinen Mengen trichologischen Produkten zugesetzt, da es die Qualität der Kutikula behandelter Haare verbessert. Es ist auch in stärkenden und unterstützenden Behandlungen für das Nachwachsen von Wimpern und Nägeln angezeigt, deren Dicke ich erhöhe, um ihre Zerbrechlichkeit und ihren Bruch zu vermeiden.

Biotin erscheint als weißes kristallines Pulver und wird normalerweise in einem sehr geringen Prozentsatz (weniger als 0,1%) verwendet, sowohl weil es selbst in einer minimalen Dosis funktionsfähig ist, als auch wegen der begrenzten Löslichkeit in Wasser.
Verwendet
Biotin kann enthalten sein in:

Stärkende Shampoos und Conditioner für das Haar
Shampoos und Lotionen gegen Haarausfall
stärkende Produkte für die Nägel
Wimpernwachstumsbehandlungen
Nährende und Antiage Seren und Cremes
Produkte für zu Akne neigende Haut
Produkte zur Behandlung von Seborrhoe, Trockenheit und Schuppenbildung für Haut und Kopfhaut
Verwendungsmethode
Empfohlener Einsatzanteil: 0,005 - 0,25 % in Produkten pro Hautpflege, zusätzlich 0,1 % in Produkten pro Haarpflege.

Biotin ist teilweise löslich in heißem Wasser (80°) und leicht löslich in Alkohol, total löslich in Laugen. Es wird in die wässrige Phase der Formulierungen eingebracht.

Erhaltung
Kühl und trocken lagern, fern von Licht- und Wärmequellen, bevorzuge eine Temperatur unter 30°C.
-Kennt ihr noch etwas anderes als VitHaar oder Prodew 600 als Prolin/Biotin Quelle? In Siligel ist Pullulan und da sei auch Prolin oder Biotin oder beides enthalten....?
Ja - Prolin habe ich - als Winzigmenge auch in IT gekauft und nun abgelaufen - irgendwo noch da, melde mich später dazu :).
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1682
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Lavande »

Helga hat geschrieben:
11. November 2022, 12:44
Leider weiß ich auch zu wenig darüber, außer dass Vit-E-Acetat (Vit. E-Verbindung mit einem Salz der Essigsäure), stabiler und "hautverträglicher (??) ist als das Vit. E . Meine Quelle ist das Buch von J. PÜtz, "Rund um Haar", Reihe Hobbythek, Seite 45. In diesem Buch wird Vit. E-Acetat hauptsächlich als Hydratisierer im Shampoo eingesetzt.
Ah, genau. Danke DIr für diesen Hinweis!
Interessant zu wissen! Ich bin jedenfalls schon beruhigt, dass das Acetat offenichtlich nicht als "schlecht" bewertet wird.
In Shampoos macht es sich dann auch besser, da es ja -siehe Judy oben- nur in der wässrigen Phase verfügbar ist.
Helga hat geschrieben:
11. November 2022, 12:44
Betreffend Biotin - da muss ich in meinen Listen der ausländischen Produkten mal suchen, dunkel habe ich was in Erinnerung, eventuell bei Glamour Cosmetics gesehen. Mache ich innerhalb der nächsten Tagen :).
Ah, da sehe ich auch mal nach, gute Idee!
Helga hat geschrieben:
11. November 2022, 12:44
Thread bitte nicht schließen :), finde ich sehr interessant und dazu lernen geht immer :)
Nein, nein, sorry, ich muss mich glaube ich entschuldigen, ich wollte nicht ungeduldig sein oder so, ich dachte tatsächlich nur, dass das tatsächlich eben nicht so interessant wäre...
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20841
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Helga »

Hier das "Prolin", klick
Prolin ist eine nicht-essentielle Aminosäure , die eine sehr wichtige Rolle bei der Bildung und Erhaltung von Kollagen spielt, das der Haut Halt, Elastizität und Feuchtigkeit garantiert. Die topische Anwendung prolinhaltiger Produkte, vorzugsweise in Synergie mit anderen Aminosäuren, ist daher zur Vorbeugung von Alterserscheinungen und zur Behandlung der Hautalterung sinnvoll.

Eigentum
Prolin wird traditionell in feuchtigkeitsspendenden und Anti-Aging-Cremes und Seren sowie in elastifizierenden Produkten für Gesicht und Körper in Synergie mit anderen Aminosäuren verwendet. Es eignet sich besonders für Formulierungen für trockene und unelastische Haut und zur vorbeugenden Hautalterung.

Merkmale
Aussehen: kristallines Pulver
Farbe: weiß
Titel: 99 - 101
pH: 5,9-6,9

Wie benutzt man
Prolin ist wasserlöslich und kann in die wässrige Phase von Präparaten eingebracht werden.
Prozentsatz der Verwendung als funktional empfohlen: 0,5 - 2,0 %.

Inci-Name
Prolin.
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20841
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Helga »

Hier auch noch das Alpha-Tocopherol: klick
(die Übersetzung ist bei mir ausgezeichnet :); manchmal - wenn nur Teile übersetzt werden - muss ich auf "italienisch" klicken, denn kennt sich das Programm wieder aus :wink: ).
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20841
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Helga »

Hier auch noch ein Ceramid-Produkt: klick

Ob es anders, besser ist als das welches wir in "unseren" Shops kaufen, ich weiß es leider nicht.
INCI: Olivenglyceride, Ceramide NP.

(ich stöbere so gerne in diesem Shop, weil die Beschreibungen so ausführlich sind :)).
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20841
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Helga »

Hier ein Wirkstoff aus 3 verschiedenen Ceramiden pflanzlichen Ursprungs: klick
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Bealinchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 180
Registriert: 18. September 2019, 20:27
Wohnort: Niedersachsen, Landkreis Oldenburg

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Bealinchen »

Kuckuck, möchte nicht dazwischengrätschen. :klimper:
Ist das Prolin nicht in dem Sepilift.
Falls Ich da falsch liege ignorieren.
:pfeifen:
Liebe Grüße Beate

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20841
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Helga »

... vielleicht möchte es jemand pur verwenden, deshalb :-)
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Bealinchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 180
Registriert: 18. September 2019, 20:27
Wohnort: Niedersachsen, Landkreis Oldenburg

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Bealinchen »

Helga hat geschrieben:
11. November 2022, 18:18
... vielleicht möchte es jemand pur verwenden, deshalb :-)
:knuddel: Oki.
Liebe Grüße Beate

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1682
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Lavande »

Bealinchen hat geschrieben:
11. November 2022, 17:42
Kuckuck, möchte nicht dazwischengrätschen. :klimper:
Ist das Prolin nicht in dem Sepilift.
Falls Ich da falsch liege ignorieren.
:pfeifen:
Durch Helga hab ich erst erfahren, dass es das auch pur gibt. Aber Du hattest meine Frage oben schon richtig interpretiert, denn ich fragte ja, wo es noch drin ist.
In Sepilift ist zumindest Hydroxyprolin. Jetzt reichen meine Chemiekentnisse allerding nicht zu wissen, ob das gleichzusetzen ist mit L-Prolin.
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Sayoko
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 92
Registriert: 30. Juni 2020, 19:09

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Sayoko »

Hallo Lavande,
Lavande hat geschrieben:
10. November 2022, 23:19
Ich hatte schon mal eine Basic Version von dieser Art gerührt und das hat ganz gut funktioniert. Deshalb würde ich gerne versuchen dieses, mir eigentlich etwas zu vollgestopfte Liposome Super , das allerdings meine Mutter gerne nimmt, ihr zu Weihnachten mehr oder weniger nachzubauen :-)
ich habe überlegt ob ich die Rezeptur beurteilen kann aber mir fällt nicht viel dazu ein. Ich habe aber immer Probleme mit einem „KK-Nachbau„, weil ich dann erwarten würde, dass es dem Original entspricht.

Dabei ist mir natürlich klar, dass ich das nie erreiche. Besonders schlimm finde ich aber die Erwartungshaltung derjenigen die „berühre“. Deshalb verweigere ich grundsätzlich etwas nach zu bauen.

Für mich wären in diesem Kaufserum auch zu viele unterschiedliche Wirkstoffe enthalten. 🤔Ich teile immer gerne auf zwischen Gesichtswasser, Lotion und Zusatzpflege. Dabei komme ich natürlich über die empfohlenen 10% gesamt, hatte aber bis dato noch nie Unverträglichkeiten und auch von meinen „Berührten“ kamen noch keine negativen Rückmeldungen (obwohl ich immer darauf hinweise).

Warum fragst Du nicht Deine Mutter was sie an diesem Serum so toll findet, bzw. auf welche Wirkung sie besonders viel Wert legt und versuchst dann Deine eigene, vielleicht ja ganz andere Rezeptur?

Du Kannst Dir für Deine Mutter dann ja noch eine gute Werbung einfallen lassen. Ich habe festgestellt, dass die richtige Werbung immer außerordentlich wirksam ist. 😇

Kürzlich habe ich ein Vitaminserum (eigentlich eher ein HDG) für mich gerührt und auch weiter verschenkt. Und für die Nacht gabs eine Wirkstofföl-Kombination ebenfalls mit Vitaminen und Lipodermin, incl. Werbung. Die Beschenkten waren total begeistert – und als das Serum dann noch farbig war waren sie alle „geflasht“. 🤩

Ich hoffe, Du findest mich jetzt nichtschulmeisterlich. Letztendlich muss ja jeder selbst wissen was er wie erreichen möchte.
Liebe Grüße 😊
Olga

Benutzeravatar

Bealinchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 180
Registriert: 18. September 2019, 20:27
Wohnort: Niedersachsen, Landkreis Oldenburg

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Bealinchen »

Lavande hat geschrieben:
11. November 2022, 18:51
Bealinchen hat geschrieben:
11. November 2022, 17:42
Kuckuck, möchte nicht dazwischengrätschen. :klimper:
Durch Helga hab ich erst erfahren, dass es das auch pur gibt. Aber Du hattest meine Frage oben schon richtig interpretiert, denn ich fragte ja, wo es noch drin ist.
In Sepilift ist zumindest Hydroxyprolin. Jetzt reichen meine Chemiekentnisse allerding nicht zu wissen, ob das gleichzusetzen ist mit L-Prolin.
Liebe Lavande. :blumenfuerdich:
Ich wünsche Dir das Du ein schönes Produkt für deine Mama herstellen kannst. :)
Liebe Grüße Beate

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1682
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Lavande »

Sayoko hat geschrieben:
11. November 2022, 19:18
...
Ich hoffe, Du findest mich jetzt nichtschulmeisterlich. Letztendlich muss ja jeder selbst wissen was er wie erreichen möchte.
Liebe Olga :blumenfuerdich: ,

nein gar nicht! Ich weiß genau, was Du meinst und Du hast grundsätzlich auch total Recht. Ich bin da ganz bei Dir.
Vielen Dank für Deine erinnernden und schönen Zeilen!!!
Manchmal finde ich es einfach überlegenswert und auch spannend aus KK-Formulierungen zu lernen (wenn sie denn einigermaßen etwas taugen). Ich lasse mich da gerne inspirieren. Ein 1:1 Nachbau ist ja eh nie wirklich möglich.
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1682
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Lavande »

Helga hat geschrieben:
11. November 2022, 13:56
Hier das "Prolin", klick
Liebste Helga :blumenfuerdich:

Du bist ja wirklich unglaublich, wie Du das alles findest! Vielen Dank! :knutscher:
Ich werde jetzt mal mit all den Inputs neu planen und vermutlich ein wenig verschlanken.
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Sayoko
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 92
Registriert: 30. Juni 2020, 19:09

Re: Liposomengel für Weihnachten

Beitrag von Sayoko »

Liebe Lavande, :rosenbett:
Lavande hat geschrieben:
11. November 2022, 23:05
Ich weiß genau, was Du meinst und Du hast grundsätzlich auch total Recht. Ich bin da ganz bei Dir.
jetzt bin ich froh, dass Du mich nicht falsch verstanden hast. Ich hatte schon befürchtet, dass ich Dir zu nahegetreten bin, was wirklich nicht meine Absicht war. Allerdings habe ich wohl Dich falsch verstanden. Ich war tatsächlich der Meinung Du wolltest einen 1:1 Nachbau herstellen. :argstverlegen:

Mich von guter KK inspirieren zu lassen mache ich auch immer mal wieder, was dazu führt, dass ich dann versuche nachzuvollziehen warum bestimmte Wirkstoffe kombiniert werden und welche Wirkung damit erzielt werden soll (sofern ich sie nicht kenne).

Ich denke, Du bist in selbstgerührter Kosmetik schon so versiert, dass ich mir sicher bin, dass Du für Deine Mutter eine wundervolle Eigenkreation erstellen kannst, die der o.g. KK in nichts nachsteht – wahrscheinlich sogar noch besser ist. :top:
Liebe Grüße 😊
Olga

Antworten