Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2049
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Korsin »

Hallo Nine, hallo Nasenmensch,
Ich hab nicht Menthol, aber Menthol lactylate Mal mit 1% in der FP in Nines Schuppenbar eingesetzt. Ging wunderbar, war mir persönlich dann nur etwas zu 'kühl' am Kopf. Da müsste man noch etwas experimentieren. Ich denke aber vom Ansatz her ist es vielleicht besser am Kopf und in Augennähe als reines Menthol.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1809
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Nine »

Nasenmensch hat geschrieben:
24. Juli 2022, 14:07
...
Liebe Nine,
hast Du das eigentlich jemals umgesetzt?

Ich wälze seit ein paar Tagen ähnliche Gedanken, mir schwebt irgendwas Mentholig-zitronengrasig-bergamottiges durch den Kopf :-a
Nee, hatte ich dann doch nicht. In flüssigen Zubereitungen habe ich etwas Menthol schon verwendet, mit gutem Erfolg. Kann ich mir nach wie vor gut im Duschbar vorstellen! Vielleicht mal dezent mit 0,5 % beginnen ...?

Bin neugierig!
Grüessli Nine


Animadversor
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 394
Registriert: 2. Januar 2022, 01:23
Wohnort: In the Middle of nüscht

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Animadversor »

Ihr Lieben,

Hat jemand von euch schon einmal Elektrodengel selbst gerührt? Meine Hündin muss jeden Abend an ein Tensgerät, dazu werden die Elektroden mit besagtem Elektrodengel aufs Fell gepappt.
Ich dachte an eine Abwandlung von Nines Glitsch ohne Kleb. Weil das Gel den Strom leiten soll, ist Salz enthalten. Hat jemand vielleicht eine Vorstellung, wieviel ich verwenden müsste?
Für Anregungen und Tipps bin ich wie immer dankbar.

Liebe Grüße
Ani
Es gibt für nichts ne Garantie
Es gibt nur jetzt oder nie

Herbert Grönemeyer

Benutzeravatar

lanolea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 27. Mai 2022, 20:59

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von lanolea »

Also, den Konservierer Sodium Laas... *hüstel*... kann man den essen? Wie (WO) finde ich raus, ob der lebensmitteltauglich ist?

Weil so ein Schuss Bergamottehydrolat im Pesto ist halt schon eine recht leckere Sache...
"Dammi tempo," disse il topo alla noce: "Dammi tempo che ti buco!"

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1809
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Nine »

lanolea hat geschrieben:
27. Juli 2022, 19:12
Also, den Konservierer Sodium Laas...
Wir reden von Sodium Levulinate & Sodium Anisate, richtig? Den kannst du (wie übrigens die meisten für Kosmetika zugelassenen Inhaltsstoffe) essen :mampf: , übernehme für den Geschmack allerdings keine Garantie :D Nee, im Ernst: in der hier vorliegenden Konzentration völlig problemlos!

Guten Appetit ;-)
Nine

Benutzeravatar

lanolea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 27. Mai 2022, 20:59

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von lanolea »

Sehr gut, genau das, danke, Nine! Dann kann ich das nächste Mal ja das ganze Hydrolat konservieren und muss nicht einen Food-Teil abzweigen. ....Oder vielleicht probier ich mal erst ein bisschen von einem konservierten Hydrolat.... Geschmackstest. :lupe:
"Dammi tempo," disse il topo alla noce: "Dammi tempo che ti buco!"


Rosa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 153
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Rosa »

Bevor ich meine äthrischen Öle verschwende ... 😅
Ich habe unabsichtlich auf 200g Bodylotion 3g Rokonsal eingerührt ... ist das ok?
Zuletzt geändert von Birgit Rita am 1. August 2022, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Doppelpost
Liebe Grüße,
Rosa


Rosa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 153
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Rosa »

Anscheinend ist mein post vorher nicht durchgegangen, daher:
Habe auf 200g Bodylotion 3g Rokonsal bsb-n erwischt... ist das noch ok und bedenkenlos zu verwenden?

Danke 🤗
Liebe Grüße,
Rosa

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1780
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Fragolinchen »

Eigentlich kannst Du Dir diese Frage selbst beantworten: Rokonsal sollte lt. Rohstoffporträt auf olionatura bis 1% verwendet werden. Auf 200g Emulsion wären das max. 2 g Rokonsal. Mit Deinen 3 g bist Du also bei einer EK von 1,5 %.
Ich persönlich wäre bei der weiteren Verwendung sehr vorsichtig, im Zweifel käme es weg - so weh es auch tun mag.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)


Rosa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 153
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Rosa »

Ja das weiß ich schon, deswegen würde ich gerne von jemandem wissen, der sich schon besser auskennt als ich, ob es vertretbar ist es trotzdem zu verwenden.
Bei manchen Sachen ist es ja kein Problem, wenn 0.5% von etwas zu viel drinnen ist, manchmal ist es ja auch so, dass es auf die Haut ankommt und nur eine Sache des Vertragens ist ..

Vielen Dank für deine Einschätzung! :)
Liebe Grüße,
Rosa


Rosa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 153
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Rosa »

Eine weitere Möglichkeit wäre auch, nochmals was von der Creme herzustellen und dann 50g unkonserviert zu der aktueklen menge (200g) dazuzugeben. Geht das so? 😅
Liebe Grüße,
Rosa

Benutzeravatar

Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1568
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Lavande »

Rosa hat geschrieben:
30. Juli 2022, 14:03
Habe auf 200g Bodylotion 3g Rokonsal bsb-n erwischt... ist das noch ok...
Ich bin da grundsätzlich ganz bei Fragolinchen.
Hatte allerdings aus Versehen mal 1,2% Rokonsal irgendwo drin und hab es dennoch verwendet, meine Haut hatte damit glücklicherweise keine Probleme.
Jetzt nochmal 50g neu machen und nachträglich zu den 200g hinzufügen würde ich jetzt wiederum nicht machen/ raten. Denn dann werden zwangsläufig neue Keime in deine Bodylotion eingebracht...
Herzliche Grüße
Lavande


Rosa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 153
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Rosa »

Lavande hat geschrieben:
30. Juli 2022, 22:02
Rosa hat geschrieben:
30. Juli 2022, 14:03
Habe auf 200g Bodylotion 3g Rokonsal bsb-n erwischt... ist das noch ok...
Ich bin da grundsätzlich ganz bei Fragolinchen.
Hatte allerdings aus Versehen mal 1,2% Rokonsal irgendwo drin und hab es dennoch verwendet, meine Haut hatte damit glücklicherweise keine Probleme.
Jetzt nochmal 50g neu machen und nachträglich zu den 200g hinzufügen würde ich jetzt wiederum nicht machen/ raten. Denn dann werden zwangsläufig neue Keime in deine Bodylotion eingebracht...
Dadurch, dass der kritische Benzylalkohol im Rokonsal BSB-N mit unter 50% angegeben ist, steht der Verwendung nichts im Wege :)
Liebe Grüße,
Rosa


birgitlisa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 81
Registriert: 11. Mai 2022, 13:38

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von birgitlisa »

Ich möchte meine Augen- und Lippensalbe (wasserfrei) mit gemörsertem Urea ergänzen, weil meine Haut um die Augen sehr trocken ist.
Kann ich das machen? Bei Urea steht oft dabei, es soll nicht in der Nähe der Augen verwendet werden... Aber wenn ich eine Basis-Salbe habe, die nicht kriechend ist?
Und dürfte ich die Salbe danach immer noch in die Nase schmieren, also wie ist das mit Urea und Schleimhäuten? Bislang tut das gelegentlich sehr gut...


Rosa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 153
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Rosa »

birgitlisa hat geschrieben:
2. August 2022, 10:47
Ich möchte meine Augen- und Lippensalbe (wasserfrei) mit gemörsertem Urea ergänzen
"In fettbasierten Produkten: Feinst zerrieben einarbeiten, eventuell in einer wässrig-alkoholischen Lösung vorlösen (Harnstoff löst sich in Wasser ca. 1:1). Gut löst es sich in Lipodermin"

Das ist von der Olionaturaseite dem Rohstoffportrait entnommen, zu der Frage mit den Schleimhäuten kann ich dir leider nichts sagen :)
Liebe Grüße,
Rosa


Rosa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 153
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Rosa »

Hallo an alle :wink:

Nun muss ich mit euch folgendes teilen ...
Habe mir zwei Sets ph-Teststreifen bestellt, einfach mal um zu vergleichen und was soll ich sagen- zwei gravierend verschiedene Ergebnisse! Beim Bestellen dachte ich mir, dass ich vielleicht exakter ablesen kann, wenn sich zwei Testfelder auf dem Streifen befinden- wohl eher nicht.
Bei den Streifen von Macherey Nagel kam ein pH von 4.7/4.8 raus und bei den anderen Teststreifen ergab der ph-Wert <5.7... habe den Test auch mehrmals wiederholt, damit es aussagekräftig ist.

Ich weiß nicht, woher dieser Unterschied kommt, aber ich schätze mal dass die von Macherey Nagel einfach eine bessere Qualität haben und daher genauer sind.
(Weiß auch nicht, ob das eh allen klar ist, außer mir, aber ich war tatsächlich etwas perplex und wollte das mit euch teilen)

Schönen Start ins Wochenende
Liebe Grüße,
Rosa


Glycerin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 117
Registriert: 15. November 2021, 00:23

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Glycerin »

Kurze Frage: Wenn ich heute ein paar Airless Dispenser mit Ethanol sauber desinfiziert habe und sie über nacht im Dampfkochtopf mit Deckel zu stehen hab lassen (natürlich ohne Temperatur;), sind die Dispenser am nächsten Tag dann auch noch desinfiziert/steril, oder sollte man dann nochmal ran?

Benutzeravatar

Jatira
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 521
Registriert: 30. August 2014, 22:15

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Jatira »

Wenn der Dampfkochtopf zuvor ausgekocht wurde und somit keine Kontaminationsquelle ist, sollten die Behälter noch ausreichend desinfiziert sein.
Viele Grüße
Jatira

Benutzeravatar

Mimimi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 68
Registriert: 17. Februar 2022, 14:53
Wohnort: Siegburg

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Mimimi »

Hallo,
Ich hab neulich gesehen, dass es beim Drachen zwei neue „Anfänger“-Emulgatoren gibt. Light und rich. Sind beide Mischungen aus verschiedenen Zutaten. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

LG
Meike
Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können (Nietzsche)


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2049
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Korsin »

Ja habe ich mit dem Emu 'Rich'. Ich finde ihn tatsächlich sehr einfach und angenehm in der Anwendung. Allerdings gibt es für das Gesicht besseres. Ich habe ihn wegen der Fettalkohole nur für den Körper benutzt und würde ihn auch nur dafür empfehlen.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Glycerin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 117
Registriert: 15. November 2021, 00:23

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Glycerin »

Hi,
ist 1% eines Öls bzgl. der Okklusion in etwa vergleichbar mit 0,3% PhytoMac?
Liebe Grüße


Animadversor
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 394
Registriert: 2. Januar 2022, 01:23
Wohnort: In the Middle of nüscht

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Animadversor »

Hallo Glycerin,

Ich sag mal nein. Es hängt doch vom Öl ab, ob es okklusiver ist oder eben schnell einzieht. Guckst du hier.

Liebe Grüße
Ani
Es gibt für nichts ne Garantie
Es gibt nur jetzt oder nie

Herbert Grönemeyer


Glycerin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 117
Registriert: 15. November 2021, 00:23

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Glycerin »

Animadversor hat geschrieben:
16. August 2022, 18:50
Hallo Glycerin,

Ich sag mal nein. Es hängt doch vom Öl ab, ob es okklusiver ist oder eben schnell einzieht. Guckst du hier.
Danke für deine Antwort :rosefuerdich:


Glycerin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 117
Registriert: 15. November 2021, 00:23

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Glycerin »

Eine weitere Frage habe ich noch zum Imwitor. Wie wirkt sich denn ein zu viel an Imwitor auf die Haut aus? Woher weiß man wenn zu viel Emulgator drin ist?

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20551
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

Glycerin hat geschrieben:
17. August 2022, 16:09
Eine weitere Frage habe ich noch zum Imwitor. Wie wirkt sich denn ein zu viel an Imwitor auf die Haut aus?
Ich empfinde es so: Es fühlt sich an wie zu viel Feuchtigkeit auf der Haut (aber ohne nass zu sein), fühlt sich auch nicht klebrig an, aber ganz leicht fettig. Meine Wahrnehmung mit zuviel Imwitor ist schon ein paar Jahre alt, vielleicht nicht mehr so verlässlich: Es hat sich so angefühlt (an einem fremden Arm), wie an einem Tag mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit eine mittelfette Bodylotion aufgetragen.
Woher weiß man wenn zu viel Emulgator drin ist?
Imwitor oder allgemein? Gefühlt oder Berechnung?
Allgemein:
Kommt auf den Emulgator an, auf die INCIS, sind ja. unterschiedlich. Zudem gibt es Richtwerte, man kann also auch berechnen. Außer Phospholipon und ich glaube auch Imwitor wirkt sich zu viel Emulgator (fallen ja alle unter die Kategorie "Tenside") auf Dauer negativ auf die Hautbarriere aus, sie können die Haut austrocknen. klick. Ich habe diesbezüglich von Heike gelernt: So viel wie nötig, so wenig wie möglich :wink:
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga


Glycerin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 117
Registriert: 15. November 2021, 00:23

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Glycerin »

Helga hat geschrieben:
17. August 2022, 16:56
Glycerin hat geschrieben:
17. August 2022, 16:09
Eine weitere Frage habe ich noch zum Imwitor. Wie wirkt sich denn ein zu viel an Imwitor auf die Haut aus?
Ich empfinde es so: Es fühlt sich an wie zu viel Feuchtigkeit auf der Haut (aber ohne nass zu sein), fühlt sich auch nicht klebrig an, aber ganz leicht fettig. Meine Wahrnehmung mit zuviel Imwitor ist schon ein paar Jahre alt, vielleicht nicht mehr so verlässlich: Es hat sich so angefühlt (an einem fremden Arm), wie an einem Tag mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit eine mittelfette Bodylotion aufgetragen.
Woher weiß man wenn zu viel Emulgator drin ist?
Imwitor oder allgemein? Gefühlt oder Berechnung?
Allgemein:
Kommt auf den Emulgator an, auf die INCIS, sind ja. unterschiedlich. Zudem gibt es Richtwerte, man kann also auch berechnen. Außer Phospholipon und ich glaube auch Imwitor wirkt sich zu viel Emulgator (fallen ja alle unter die Kategorie "Tenside") auf Dauer negativ auf die Hautbarriere aus, sie können die Haut austrocknen. klick. Ich habe diesbezüglich von Heike gelernt: So viel wie nötig, so wenig wie möglich :wink:
Vielen lieben Dank für deine Erfahrung! Genau dieses Gefühl hatte ich heute auch als ich mal höher dosiert habe. Kam mir etwas speckig vor.

Benutzeravatar

Gilwen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 80
Registriert: 22. Mai 2020, 15:52

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Gilwen »

Hallo ihr Lieben,

eine kurze Frage zum Thema Beduftung von W/O-Cremes: Kann es sein, dass die irgendwie mehr Duft "schlucken" als O/W-Emulsionen? Ich habe das Gefühl, ich kann da Unmengen an ÄÖ reinkippen und rieche am Ende echt fast nichts. Ich mache wirklich selten W/O und bin gerade dabei, mich mal versuchsweise dranzutasten. Bei meiner ersten Version mit Olivem 900 ist mir das schon aufgefallen, da waren es *checkt Notizen* 13 Tropfen auf 50 ml: 3 Lavendel, 5 Palmarosa und 5 Ylang Ylang. Das sind jetzt schon eher stark riechende ÄÖ, finde ich, und in jeder anderen O/W-Emulsion reicht mir eigentlich schon 1 Tropfen Ylang Ylang. Heute das gleiche wieder beim nächsten Versuch mit Lanolin und Wollwachsalkohol: Ich habe 3 Mini-Tropfen meines kostbaren Sandelholzöls geopfert, 2 Arve, 2 Bergamotte und 3 Mandarine, und am Ende riecht's wieder nach fast nichts :cry:

Was geht da vor im Vergleich zu O/W? Liegt das an der hohen Fettphase? Fände ich komisch, wenn's doch auch Rezepte gibt für Duftbalsam, die ausschließlich auf einer reinen Fettphase basieren. Sind W/Os vielleicht bessere Kandidaten für Parfümöle? Vielen Dank :knutsch:
Liebe Grüße
Katharina


Rosa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 153
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Rosa »

Hallöchen :)

Bin gerade verwirrt:
Kann ich das Weizenproteinpulver 1:1 durch das flüssige ersetzen? Nuratin P nennt es sich (Wheat protein,wheat gluten)

Handelt sich um das Aloe-rosen Shampoo

Danke schonmal im voraus
Liebe Grüße,
Rosa


Animadversor
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 394
Registriert: 2. Januar 2022, 01:23
Wohnort: In the Middle of nüscht

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Animadversor »

Hallo Rosa,

Die Frage habe ich mir auch gestellt. Da die Einsatzkonzentration von Nuratin bei 3-5% liegt, beim Pulver aber zwischen 0,5 und 3%, habe ich es einfach mit 3% eingesetzt und dafür Wasser reduziert.
Ich vermute, dass lediglich die Konzentration unterschiedlich ist. Die INCI Hydrolyzed Wheat Protein ist zumindest beim Drachen die gleiche.

Liebe Grüße
Ani
Es gibt für nichts ne Garantie
Es gibt nur jetzt oder nie

Herbert Grönemeyer


Rosa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 153
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Rosa »

Animadversor hat geschrieben:
22. August 2022, 18:38

Da die Einsatzkonzentration von Nuratin bei 3-5% liegt, beim Pulver aber zwischen 0,5 und 3%, habe ich es einfach mit 3% eingesetzt und dafür Wasser reduziert.

Liebe Grüße
Ani
Hi! :)
Ja, so hab ich's nun auch gemacht- aber hab mich nur kurz gewundert, eben weil ausdrücklich noch "Pulver" dabeisteht.
Viel falsch hätte ich eh nicht machen können denk ich 😁
Liebe Grüße,
Rosa

Antworten