Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20841
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

monacensia hat geschrieben:
17. Oktober 2022, 17:45
Sprich: Ist die Temperatur das Problem oder die Chemie?
Wenn Alkohol durch erhitzen verdunstet = weniger konservierender Alk in der Emulsion = Haltbarkeit verringert

Habe ich Deine Frage richtig verstanden?
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1682
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Lavande »

monacensia hat geschrieben:
17. Oktober 2022, 17:45
Sprich: Ist die Temperatur das Problem oder die Chemie?
Ich glaube ich verstehe Dich:
Es ist meines Erachtens die Temperatur!
Herzliche Grüße
Lavande


birgitlisa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 117
Registriert: 11. Mai 2022, 13:38

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von birgitlisa »

Es gibt zwei Effekte:
1. Wenn man ihn mit erhitzt verdunstet ein Teil des Alkohols und der konservierende Effekt wird geringer - Temperatur.
2. Wenn man mit dem Alkohol zu viel Wasser (als kalte Zutaten) am Schluss hinzugibt, leidet die Emulsionsstabilität - Temperatur und Chemie.


monacensia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 267
Registriert: 23. September 2021, 02:01

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von monacensia »

Helga hat geschrieben:
17. Oktober 2022, 18:06
Habe ich Deine Frage richtig verstanden?
Leider nein. Macht aber nix.


monacensia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 267
Registriert: 23. September 2021, 02:01

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von monacensia »

Lavande hat geschrieben:
17. Oktober 2022, 18:32
Ich glaube ich verstehe Dich:
Es ist meines Erachtens die Temperatur!
Danke! Wenigstens eine! :D :knutscher:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20841
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

monacensia hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 10:16
Helga hat geschrieben:
17. Oktober 2022, 18:06
Habe ich Deine Frage richtig verstanden?
Leider nein. Macht aber nix.
Ich dachte, es wäre selbsterklärend :)
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga


monacensia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 267
Registriert: 23. September 2021, 02:01

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von monacensia »

Helga hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 10:21
Ich dachte, es wäre selbsterklärend :)
Ich dachte auch, daß ich meine Frage verständlich gestellt hätte. Nachdem sie anscheinend nur Lavande verstanden hat, muß ich das nochmal hinterfragen.

Aus experimenteller Neugier möchte ich die Frage noch einmal anders formulieren:

Item 1
Emulsionen werden leicht instabil, wenn man am Ende viel Alkohol hinzufügt.

Item 2
Verringert man die Menge an Alkohol, z.B. indem man höher Konzentrierten verwendet, verringert man die Wahrscheinlichkeit einer instabilen Emulsion.

Frage: Liegt die Destabilisierung daran, daß der Alkohol kalt ist, oder daran, daß es Alkohol ist?


Animadversor
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 491
Registriert: 2. Januar 2022, 01:23
Wohnort: In the Middle of nüscht

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Animadversor »

… oder daran, dass im Nachhinein zu viel Flüssigkeit dazu kommt …
Guck doch mal hier Emus arbeiten am besten bei bestimmten Temperaturen und wenn die im Nachhinein dazu gegebene Flüssigkeit kälter ist, funktioniert es nicht mehr. Aber natürlich kann ein geringer Anteil trotzdem „verarbeitet“ werden, sonst wäre ja auch der Zusatz von flüssigen Wirkstoffen für die Katz.
Also entweder nimmst du eine höhere Alkoholkonzentration, um die tatsächliche kalte Menge an flüssigen Zusätzen zu reduzieren oder du packst ihn direkt zur Wasserphase, wobei er vermutlich verdunsten und keine konservierenden Eigenschaften mehr besitzt.

Ich denke, so müsste es stimmen :gruebel:

Liebe Grüße
Ani
Es gibt für nichts ne Garantie
Es gibt nur jetzt oder nie

Herbert Grönemeyer

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20841
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

monacensia hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 10:34
.. Frage: Liegt die Destabilisierung daran, daß der Alkohol kalt ist, oder daran, daß es Alkohol ist?
So gesehen liegt es lt. Heike am Alkohol (in höherer Dosierung) unabhängig von seiner Temperatur:
Alkohol führt durchaus zu Instabilitäten, wenn die Menge relaiv hoch ist.
aber es kommen wohl mehrere Faktoren zusammen :).
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Tini
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 22. September 2022, 13:38

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Tini »

Herzliches Servus in die Runde,

bitte mal eine Frage. :klimper:
Eure Bildanhänge kann ich leider noch nicht sehen, aber darf ich dennoch schon eigene Fotos hochladen, um beispielsweise im Kreativ-Bereich zu zeigen, was ich noch so alles mache?

...jetzt fällt mir gerade auf, hier rechts neben meinem Beitrag steht unter meinen Angaben, dies sei mein erster Beitrag, obwohl ich etwa zehn getippt habe, seitdem ich mich hier rumtreibe.
Ist das so korrekt?


Animadversor
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 491
Registriert: 2. Januar 2022, 01:23
Wohnort: In the Middle of nüscht

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Animadversor »

Liebe Tini,

Ich vermute, dass deine anderen Beiträge im Bereich Küchentresen waren. Ich zählen dann wohl nicht. Guckst du hier :wink:

Liebe Grüße
Ani
Es gibt für nichts ne Garantie
Es gibt nur jetzt oder nie

Herbert Grönemeyer

Benutzeravatar

Tini
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 22. September 2022, 13:38

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Tini »

aaah sooo! :argstverlegen:
Danke Dir, Ani! :flower:
*über Deinen Wohnort schmunzel* :D
Weißt Du denn vielleicht auch zu sagen, ob ich schon Fotos hochladen dürfte?

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1840
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Nine »

monacensia hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 10:34
...
Item 1
Emulsionen werden leicht instabil, wenn man am Ende viel Alkohol hinzufügt.

Item 2
Verringert man die Menge an Alkohol, z.B. indem man höher Konzentrierten verwendet, verringert man die Wahrscheinlichkeit einer instabilen Emulsion.

Frage: Liegt die Destabilisierung daran, daß der Alkohol kalt ist, oder daran, daß es Alkohol ist?
Weder noch ;-)

Nachdem schon alles gesagt ist, nun auch noch mein Senf ;-)

Liebe Monacensia,
auch wenn es ja keine falschen Fragen gibt, ist hier jedoch die Fragestellung ... nun ... zu unpräzise bzw. deine Items sind falsch! Erste Frage: Von was für einem Typ Emulsion sprechen wir? Ich gehe von O/W aus: dann sind in der "geglückten Emulsion ja bereits viele kleine Öltröpfchen entstanden, die vorbildlich von Emulgatormolekülen umschlossen sind und die somit stabil in der wässrigen Phase "umherschwimmen". Eine Zugabe zur wässrigen Phase (wie es Alkohol darstellt) "tut" den Öltröpfchen nichts, allerdings müssen diese in der nun größeren Menge wässriger Phase verteile - homogenisiert - werden. Die Stabilität der eigentlichen Emulsion stört das (jedenfalls in der Regel) nicht.

Nun kommt das Zauberwort "Phasenumkehr": Nicht selten bildet sich zunächst - wenn durch die Reihenfolge der Zugabe das Ö-W-Verhältnis sehr auf Seite des Öls liegt und der Emulgator dazu eine gewisse Neigung hat, eine Wasser- in-Öl-Emulsion aus, d.h. nicht das Öl, sondern das Wasser liegt als disperse Phase vor. Kommt jetzt noch mehr wässrige Phase dazu, kommt es erst zur eigentlichen Ausbildung der O/W-Emulsion: Plötzlich - tatsächlich fast schlagartig - vereinen sich die Wassertröpfchen zur kontinuierlichen Phase, und die Öltröpfchen müssen sich erst bilden. Das macht dann den Eindruck, als ob die Emulsion "auseinandergefallen" ist. Erst, wenn auch der Emulgator richtig verteilt und die Öltröpfchen fein (klein) genug sind, entsteht die "richtige" Emulsion.

Ob dabei jetzt Alkohol oder Wasser zugegeben wird, spielt insofern keine Rolle.

Solltest du aber meinen, dass nach Tagen eine Emulsion instabil wird und sich trennt, so ist - bei korrekter Verarbeitung - der Fehler in der Rezeptur zu suchen, so "kann" Alkohol nicht immer gut mit Verdickungsmitteln/Gelbildnern, um ein Beispiel zu nennen.

Grüessli Nine


Animadversor
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 491
Registriert: 2. Januar 2022, 01:23
Wohnort: In the Middle of nüscht

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Animadversor »

Liebe Tini,
Tini hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 15:32
aaah sooo! :argstverlegen:
Danke Dir, Ani! :flower:
*über Deinen Wohnort schmunzel* :D
Weißt Du denn vielleicht auch zu sagen, ob ich schon Fotos hochladen dürfte?
Ich weiß es nicht. Versuche es doch einfach :happy:

Liebe Grüße
Ani
Es gibt für nichts ne Garantie
Es gibt nur jetzt oder nie

Herbert Grönemeyer

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20841
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

Tini hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 13:17
.. bitte mal eine Frage. :klimper:
Eure Bildanhänge kann ich leider noch nicht sehen, aber darf ich dennoch schon eigene Fotos hochladen, um beispielsweise im Kreativ-Bereich zu zeigen, was ich noch so alles mache?
Habe gerade in den Forenregeln klick nachgesehen aber es ist nur angegeben, dass man ab 20 Beiträgen Fotos (Dateianhänge) sehen kann; also vermute ich, dass Du auch erst ab 20 Beiträgen Fotos einstellen kannst :wink:. Dann erscheint unter dem Fenster, in dem Du Deinen Beitrag schreibst, 2 kleine - wie nennt man sie richtig? - Fenster: "Optionen" und "Dateianhänge". Bin schon sehr gespannt auf Deine "kreativen" Fotos :popcorn: und freue mich :).
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Tini
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 22. September 2022, 13:38

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Tini »

@ Ani
Joa, so könnt man tun, nä? :D
Nahm nur an, selbst wenn es mir möglich wäre, muss das nicht heißen, dass ich es dürfte.
Bin da liiiieber mal übervorsichtiger! :)
:winkewinke:

Benutzeravatar

Tini
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 22. September 2022, 13:38

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Tini »

:flower: Danke Dir wieder mal, Helga! :knicks:
Helga hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 18:49

Habe gerade in den Forenregeln klick nachgesehen aber es ist nur angegeben, dass man ab 20 Beiträgen Fotos (Dateianhänge) sehen kann; also vermute ich, dass Du auch erst ab 20 Beiträgen Fotos einstellen kannst :wink:.
Ja, gell? So las und deutete ich das auch.

Ist es denn dann so ziemlich wurscht, über welche "Foto-Hochpack-Seite" ich das dann mache oder gibt es für das Forum Empfehlungen?
Helga hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 18:49
Bin schon sehr gespannt auf Deine "kreativen" Fotos :popcorn: und freue mich :).
Hauptsache, wird Euch hier nicht zuuu viel!
Aber Ihr seid ja nicht mein Mann...! :kichern:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20841
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

Tini hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 19:37
..
Ist es denn dann so ziemlich wurscht, über welche "Foto-Hochpack-Seite" ich das dann mache oder gibt es für das Forum Empfehlungen?
Ist egal :), geht sogar noch einfacher: Gespeichertes Foto (von Deinem Computer oder Notebook) einfach in das Beitrags-Fenster ziehen :).
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

bibib
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3002
Registriert: 26. März 2015, 13:32
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von bibib »

Tini hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 19:37
Ist es denn dann so ziemlich wurscht, über welche "Foto-Hochpack-Seite" ich das dann mache oder gibt es für das Forum Empfehlungen?
Besser keine "Foto-Hochpack-Seite", weil die Bilder verschwinden dann irgendwann wieder, direkt hier im Forum hochgeladen sollten sie (sofern die Forensoftware keine Streiche spielt) doch dauerhaft erhalten bleiben.

Probier das mit dem Hochladen einfach, ich meine mich erinnern zu können, dass schon einige Küken Fotos eingestellt haben, die sie dann halt selbst noch nicht sehen konnten. Wenn es (technisch) möglich ist, was ich vermute, dann kann auch nichts passieren. ;-)
Liebe Grüße,
bibib

Benutzeravatar

Tini
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 22. September 2022, 13:38

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Tini »

Danke schön an Helga und an bibib! :flower:

Benutzeravatar

Tini
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 22. September 2022, 13:38

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Tini »

Helga hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 19:42
Ist egal :), geht sogar noch einfacher: Gespeichertes Foto (von Deinem Computer oder Notebook) einfach in das Beitrags-Fenster ziehen :).
Nochmals ich, Verzeihung! :argverlegen:
Probierte das jetzt mal aus, aber mit reinziehen will da nix klappen.
Nur über eine Upload-Seite gelang mir jetzt ein Hochpacken.
Bild
Habt Ihr da dann noch ein weiteres Symbol, über das Fotos reingepackt werden?
Vielleicht muss ich auch einfach mal noch bissi warten, bis ich die 20 Beiträge dann halt voll hab. :klimper:
Lieben Dank für alle Hilfsversuche!


monacensia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 267
Registriert: 23. September 2021, 02:01

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von monacensia »

Animadversor hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 11:26
… oder daran, dass im Nachhinein zu viel Flüssigkeit dazu kommt
Das ist doch dasselbe wie "liegt daran, daß der Alk kalt ist"?


monacensia
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 267
Registriert: 23. September 2021, 02:01

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von monacensia »

Nine hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 16:34
Ob dabei jetzt Alkohol oder Wasser zugegeben wird, spielt insofern keine Rolle.
Danke für diese ausführlichen Ausführungen!
Daraus entnehme ich, daß das Problem darin besteht, daß der Emulsion nachträglich etwas kaltes und wässsriges hinzugefügt wird. Also die Temperatur entscheidend ist, nicht C2H5OH vs H2O.

Benutzeravatar

bibib
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3002
Registriert: 26. März 2015, 13:32
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von bibib »

Tini hat geschrieben:
18. Oktober 2022, 21:27
Habt Ihr da dann noch ein weiteres Symbol, über das Fotos reingepackt werden?
Vielleicht muss ich auch einfach mal noch bissi warten, bis ich die 20 Beiträge dann halt voll hab. :klimper:
Ja, du musst zuerst unter dem Antwortfeld auf "Vollständiger Editor und Vorschau " klicken, danach siehst du eine Registerkarte mit "Dateiupload". :)

(Ich muss endlich einmal eine Anleitung machen, die irgendwo angepinnt wird. Jedes Mal im Übungsthread die Stelle(n) suchen, wo das schon mal jemand erklärt hat, ist ja auch irgendwie ... umständlich.)
Liebe Grüße,
bibib

Benutzeravatar

Tini
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 22. September 2022, 13:38

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Tini »

War wohl nicht die gerade die Erste mit der Frage... :irre:
:blumenfuerdich: Danke Dir für Deine Mühe und freundliche Hilfe!


Lou
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 1
Registriert: 11. Oktober 2022, 18:45

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Lou »

Hallo,

ich bin neu in der Rührküche (und sehr inspiriert;) und hätte eine kleine Frage:
Ich müsste mir jetzt endlich mal eine "gescheite" Wage für die Herstellung meiner Seifen kaufen (meine Küchenwaage ist da eher eine vorübergehende Lösung haha) und wollte nach evt. Tipps etc. bei der Suche nach einer GUTEN Wage fragen ;)
Lg :sunny:


birgitlisa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 117
Registriert: 11. Mai 2022, 13:38

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von birgitlisa »

Puh, ich bin grad total verpeilt...
Kann mir zufällig jemand sagen, wie 10g Phospholipon von dragonspice aussehen (Verpackung)? Ich hatte es frisch mitbestellt und noch nicht benutzt.
Ich hab wie eine Wahnsinnige alles durchgewühlt, aber finde es absolut nicht!
(Ich weiß dass es mitgeliefert wurde, hatte den Lieferschein kontrolliert.) Aber wo hab ich es hingepackt :-D

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1745
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Lilli »

birgitlisa hat geschrieben:
19. Oktober 2022, 22:21
Kann mir zufällig jemand sagen, wie 10g Phospholipon von dragonspice aussehen (Verpackung)?
Hallo,

es wird in einem kleinen Plastiktütchen geliefert. :)

Viel Erfolg beim Suchen und Finden, liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1682
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Lavande »

Lou hat geschrieben:
19. Oktober 2022, 22:04
Hallo,

ich bin neu in der Rührküche (und sehr inspiriert;) und hätte eine kleine Frage:
Ich müsste mir jetzt endlich mal eine "gescheite" Wage für die Herstellung meiner Seifen kaufen (meine Küchenwaage ist da eher eine vorübergehende Lösung haha) und wollte nach evt. Tipps etc. bei der Suche nach einer GUTEN Wage fragen ;)
Lg :sunny:
Hallo liebe Lou,

ich kenne mich nicht in der Seifenherstellung aus, muss die Waage mehr als 600g wiegen können?
Denn wenn nicht, wird hier allgemein die Kern EMB 600-2 empfohlen. Ich habe sie auch und bin rundum zufrieden.
Herzliche Grüße
Lavande


birgitlisa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 117
Registriert: 11. Mai 2022, 13:38

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von birgitlisa »

Lilli hat geschrieben:
19. Oktober 2022, 22:24
es wird in einem kleinen Plastiktütchen geliefert. :)
So typisch weißes Pulver...?
Eigentlich hatte ich genau nach sowas gesucht. Es ist zum Verrücktwerden...

Antworten