Öle für unreine aber teils trockene Haut

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Oddrun »

Überarbeitet :
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19419
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Helga »

Mimi hat geschrieben:
28. Dezember 2021, 14:00
Ich hatte irgendwie im Kopf, dass man den Puffer erst bei höheren Urea-Konzentrationen braucht - ab wann pufferst Du? Oder immer, sobald auch nur ein Hauch Urea drin ist?
Immer puffern :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Mimi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 82
Registriert: 29. Juli 2021, 10:00

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Mimi »

Danke, liebe Helga, für die Infos! Dann also künftig immer Natriumlaktat, auch bei nur ein bisschen Urea :gut:


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Oddrun »

@Helga

Es tut mir leid... Ich hab deinen Beitrag erst jetzt gesehen... 🙄

Ich überarbeite das nochmal...

Tut mir leid

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19419
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Helga »

alles gut :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Oddrun »

Liebe @Helga, schaust Du bitte noch mal...
IMG_20211228_175641.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19419
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Helga »

Oddrun hat geschrieben:
.. 2% Bienenwachs sind viel zu viel.
Nimm 1 Pellett, oder rechne 0,5%. Genau so habe ich es oben geschrieben.

@an meine geschätzten Rührkolleginnen hier :)
Vielleicht kann bitte noch jemand was zu Bergamuls + Lysolecithin schreiben, Einsatzkonzentration? Ich habe es zu lange nicht verwendet, kann mich aber grad nicht einlesen :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Oddrun »

@Helga ok danke, dann 0.5 g Bienenwachs

Benutzeravatar

Kornblume
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 145
Registriert: 22. August 2021, 21:27

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Kornblume »

Ich weiß nicht, wie schnell du deine 100g aufbrauchst, aber ich würde da Puffern. Ich arbeite generell gerne mit Pufferlösungen, weil der PH-Wert so stabiler ist. Das Eintropfen mit Milchsäure nervt mich oft.
Zu bedenken ist, dass der Puffer bei 4,7 rauskommt. Da müssen die erfahrenen Rührhasen sagen, ob das für deinen Hauttyp passt oder ob das schon zu aggressiv ist. Für atopische (Kleinkinder-)Haut passt das im Gesicht, allerdings nehme ich da noch kein Urea, sondern puffer einfach so. Seitdem sind Speichel- und Speisereste induzierte Infektionen deutlich milder und schneller unter Kontrolle. Vor allem aber ist der Juckreiz weg.

Für den Winter nehme ich im Moment je 2% Glycerin, D-Panthenol, Natriumlaktat und Xylit s, aber es ist wie gesagt atopische Kleinkinderhaut ohne sonstige Unreinheiten.
Liebe Grüße
Sophia


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Oddrun »

@Kornblume ich hab nicht mehr warten können und hab gerade gerührt...

Der ph wert ist so wie du sagst, beim auftragen brennt es ein bisschen...

Ich werde das jetzt mal ein bisschen beobachten, wenns mir nicht gut tut würde ich urea weglassen und etwas anderes erhöhen oder ersetzen

Danke dir!

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5639
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Pialina »

2% Bergamuls und 1% Lysolecithin müssten ausreichen.... oh, inzwischen hast Du schon gerührt, sehe ich gerade. ;-)

Der PH-Wert sollte idealer Weise auf 5,5 eingestellt werden. Für einen Puffer benötigt man m.E. 1,6% Natriumlactat 60%ig bzw. 2% Natriumlactat 50%ig + 0,5% Milchsäure. In Deinem Rezept sind es jedoch nur 0,8% Natriumlactat.

Auch wenn gepuffert werden soll, mache ich es immer so, dass ich vorsichtig, Tropfen für Tropfen Milchsäure zugebe, bis der PH-Wert stimmt. Wenn der PH-Wert versehentlich mal zu niedrig geraten ist, kann man ihn mit Natriumlactat oder - wenn das nicht ausreicht - mit Natronlösung wieder anheben.
Liebe Grüße,
Pialina


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Oddrun »

Hallo @Pialina, danke dir, ich hab versucht das ganze mit Natron nach oben zu bringen aber irgendwann waren dann schon 3 gramm drin und dann hab ich es gelassen... Urea ist halt knifflig...

Benutzeravatar

Kornblume
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 145
Registriert: 22. August 2021, 21:27

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Kornblume »

Ich bitte zu beachten, dass der PKS-Wert von Milchsäure bei 3,9 liegt. Ein Puffer sollte nicht mehr als +/- 1 abweichen, da sonst der Puffer insgesamt zu schwach ist. Soll im Bereich PH 5 gepuffert werden, wäre ein Natriumzitratpuffer evtl. sinnvoller.
► Text anzeigen
Liebe Grüße
Sophia


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Oddrun »

@Kornblume, da verstehe ich jetzt tatsächlich gar nichts

Benutzeravatar

Kornblume
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 145
Registriert: 22. August 2021, 21:27

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Kornblume »

Ich Versuch mir morgen Abend Mal Zeit zu nehmen, zu erklären wie die Pufferkapazität (also das, was ein Puffer des System an Stoffen [in unserem Fall Zerfallsprodukte von Urea] aufnehmen kann) funktioniert. Falls Nine nicht schneller ist, ich glaube sie kann das eh anschaulicher :)

Das Brennen im Gesicht könnte übrigens nach 2-5 Tagen evtl. nachlassen. Berichte Mal bitte. Hier war es so, dass sich die Haut erst drauf einstellen musste, seither keine Beschwerden mehr.
Liebe Grüße
Sophia


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Oddrun »

@Kornblume ok danke dir 🙂 ich sag bescheid

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19419
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Helga »

Pialina hat geschrieben:
28. Dezember 2021, 20:20
.. 2% Bergamuls und 1% Lysolecithin müssten ausreichen.... oh, inzwischen hast Du schon gerührt, sehe ich gerade. ;-)
Ja, und das letzte Rezept lautete über 3,5% Bergamuls + 2% Lysolecithin; was meinst Du? Oddrun hatte in einem anderen Thread geklagt, dass die Creme mit Bergamuls "wuzzelt" ......

@Oddrun, das Rezept wird so oft geändert, dass ich den Überblick von einem auf nächstes Mal verliere.
1) Warum übrigens 3% Natron? Wieso musste der Ph-Wert gehoben werden?
2) Urea ist überhaupt nicht knifflig, er beeinflusst eine Emulsion nicht.
3) Den Ph-Wert stellt man ganz am Schluss, nach Zugabe des Konservierers ein: Ph-Wert messen und mit Milchsäure einstellen. Die angegebenen 0,5% Milchsäure, also die Menge ist aber nicht Pflicht! Gib nur so viel dazu (tropfenweise), dass der Ph-Wert von 5,5 ist.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Oddrun »

@Helga

Der ph wert war ganz tief, also das Papier fast einheitlich gelb, ich hab die Creme gerührt und stehen lassen und gemessen, weil er so tief war habe ich Natron dazu genommen, das habe ich ein paar Mal gemacht aber er hat sich nicht wirklich verändert

Die Creme "wuzzelt" auch diesmal, aber sehr viel weniger

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2941
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Beauté »

Oddrun hat geschrieben:
29. Dezember 2021, 08:49
Der ph wert war ganz tief...
Das liegt daran, dass Du das Pufferverhältnis Natriumlaktat:Milchsäure falsch eingesetzt hast. Korrekt ist 4:1, also 1.6% NaLac 60% plus 0.5% MS. Theorie dazu im Rohstoffportrait über NaLac auf ON.
LG - Beauté
Carpe diem!


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Oddrun »

Danke @Beauté, ist es jetzt schlimm wenn ich die Creme so verwende?

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2941
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Beauté »

Nein, gerade bei etwas älterer Haut (kenne Dein Alter nicht) ist ein tieferer pH voll ok. Das Brennen lässt mit der Zeit nach.
Ich würde die Wirkung gut beobachten. Du hast trockene Haut und verwendest jetzt nicht wirklich pflegende Öle und Lipodermin; das könnte zu knapp sein. Die gute Nachricht: da geht noch was! Aber erst, wenn Du die Creme ein paar Tage verwendet hast und sagen kannst, wie sie sich anfühlt! Unreine Haut bedeutet nicht zwingend zu hohe Fettphase. Kann auch eine falsch konzipierte FP sein...
LG - Beauté
Carpe diem!


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Oddrun »

@Beauté vielen Dank 🙂

Ich werde das mal beobachten

@all: vielen Dank für eure Hilfe! ❤️

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19419
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Helga »

Oddrun hat geschrieben:
29. Dezember 2021, 14:29

Ich werde das mal beobachten
Ich bin schon sehr gespannt :), am besten Du notierst Dir, was Dir so auffällt (Hautgefühl), jetzt reift die Creme noch ein paar Tage.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Oddrun »

Liebe @Helga ich bin auch gespannt 😁

Im Moment finde ich die Konsistenz ganz ok, nur kommt es mir doch recht Fettig vor und die haut glänzt sehr

Am auffälligsten sind meine Unterlagerungen, ich hab das Gefühl die "drängen" jetzt nach oben

Wenn jetzt alles raus kommt was drin ist und die Haut dann "sauberer" wird - bitte sehr 😁

Mal sehen 🙂

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19419
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Helga »

Oddrun hat geschrieben:
29. Dezember 2021, 21:19
Liebe @Helga ich bin auch gespannt 😁

Im Moment finde ich die Konsistenz ganz ok, nur kommt es mir doch recht Fettig vor und die haut glänzt sehr
Mit Bergamuls habe ich auch immer geglänzt, fettig - das sehe ich mir morgen an.

Am auffälligsten sind meine Unterlagerungen, ich hab das Gefühl die "drängen" jetzt nach oben

Wenn jetzt alles raus kommt was drin ist und die Haut dann "sauberer" wird - bitte sehr 😁
Ja - das wäre schön :). Lipodermin sollte diesen Effekt verursachen. Berichte bitte weiter :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Öle für unreine aber teils trockene Haut

Beitrag von Oddrun »

Hallo ihr Lieben

Hier mal ein kurzes Update

Ich habe mindestens 3(!) grosse, rote unterirdische Pickel auf der Nase (vielleicht ist es auch nur einer der 3 Ausgänge braucht 🤔) die bis gestern Abend auch sehr schmerzhaft waren.

Heute sind sie deutlich kleiner, am Kinn, rund um die Unterlippe sind viele kleine Rötungen und kleine Pickel.

Das brennen beim auftragen ist weg und ich hab das Gefühl, wenn ich nur wenig Creme nehme wuzzelt sie nicht und das fettige Gefühl ist weniger, aber noch da.

Ich schau mal wie sich das weiter entwickeln wird

Lg!

Antworten