Anfängerfragen

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
AzurEngel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag, 29. Dezember 2022, 12:43

Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von AzurEngel »

Hallo,

ich möchte bald, d.h., sobald es meine Zeit erlaubt und ich die ersten Zutaten bestellt habe und die hier eintrudeln, meine erste Creme rühren. Es soll eine Handcreme werden als O/W-Emulsion mit Emulsan und Lamecreme. Nun meine Frage:

Im Buch steht, dass ich das Wassser in kleinen Portionen unter moderatem Rühren zur Fettphase geben soll. Was sind kleine Portionen? Tröpfchen mit der Pipette? Oder kleine Schlückchen aus dem Glas gegossen? Und was bedeutet moderates Rühren? Von Hand langsam oder mit dem Püri?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Liebe Grüße!

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10638
Registriert: Sonntag, 10. März 2013, 19:42
9
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Kunstblume »

Die Vorgehensweise, die du beschreibst, bezieht sich auf die Herstellung von W/O Emulsionen. Da du O/W Rühren möchtest, benötigst du hochtouriges Rühren, kannst die one -Pot-Methode nutzen (findest du auf Olionatura.de und über die SuFu im Forum). Hast du schon ein Rührgerät?
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
AzurEngel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag, 29. Dezember 2022, 12:43

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von AzurEngel »

Also, das steht, wie ich es beschrieben habe auf Seite 188 unter der Überschrift "O/W-Emulsionen herstellen: Emulgatorgruppe 1. Nach dem Zusammenführen der Fett- und Wasserphase soll man hochtourig rühren, aber beim Zusammenfügen nicht. Für das Zusammengeben steht es da so, wie ich es oben beschrieben habe. Daher meine Fragen.
Liebe Grüße!

Benutzeravatar

Witzworter Krauthexe
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 338
Registriert: Donnerstag, 30. April 2020, 14:43
2
Wohnort: Witzwort
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Witzworter Krauthexe »

Lies auf Seite 194 die One-Pot-Methode. Du kannst mit den Emulgatoren, die Du ausgewählt hat, so verfahren. Das ist für den Anfgang am einfachsten.
Viele Grüße aus dem Norden

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
AzurEngel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag, 29. Dezember 2022, 12:43

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von AzurEngel »

Die Methode OnePot habe ich gelesen und werde sie ausprobieren. Dennoch wäre es schön, wenn mir jemand eine Antwort auf meine ursprüngliche Frage geben könnte. Ich möchte das einfach gerne wissen. Vielen Dank schon mal.
Liebe Grüße!


Mathew
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 529
Registriert: Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20:20
4

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Mathew »

AzurEngel hat geschrieben:
Sonntag, 1. Januar 2023, 14:25
Dennoch wäre es schön, wenn mir jemand eine Antwort auf meine ursprüngliche Frage geben könnte. Ich möchte das einfach gerne wissen.
Hallo AzurEngel, die Seite zu den W/O-Emulsionen sollte deine ursprünglichen Fragen beantworten. Klick

Ich habe meinerseits eine Frage: Warum möchtest du Emulsan und Lamecreme als Emulgatoren für deine Handcreme verwenden? Grundsätzlich kann man das so machen. Ich habe auch mal mit dem beiden Emus angefangen und man kann mit den beiden einiges an Emulsionen abdecken. Mein Tipp wäre aber entweder Emulsan mit einem anderen Emulgator und zu kombinieren oder Lamecreme solo zu verwenden. Lamecreme ist für eine Handcreme eine gute Wahl, weil z. B. schon ein Konsistenzgeber enthalten ist und man Emulsionen mit bis zu 45% Fettphase herstellen kann.

In beiden Fällen kannst du noch Konsistenzgeber hinzufügen. Da muss man ggf. auch mal rumprobieren bis man die gewünschte Konsistenz hat. Eine Stabilisierung mit einem Gelbildner ist ratsam. Ein Gelbildner sollte also unbedingt auf deiner Einkaufsliste stehen. Cosphaderm X34 ist am einfachsten zu handhaben. Sehr hilfreich dürfte der Emulgator-Rechner sein. Den findest du über das Menü Olionatura-Rechner.

Falls du die Seite noch nichts kennst, solltest du auch einen Blick auf die Basisinfos für Einsteiger werfen. Klick

Wenn ich das richtig sehe, hast du das Buch von Heike. Auf den Seiten von Olionatura findest du ebenfalls auch ganz viel Wissenswertes. Gerade am Anfang der Rühr-Karriere wird man von den ganzen Infos überflutet. Deswegen rate ich zu anfangs zu einfachen Rezepten. Ansonsten kannst du einfach fragen wenn etwas unklar ist. :-)
Herzliche Grüße
Mathew

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 21153
Registriert: Samstag, 25. August 2007, 22:37
15
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Helga »

AzurEngel hat geschrieben:
Sonntag, 1. Januar 2023, 12:42

Im Buch steht, dass ich das Wassser in kleinen Portionen unter moderatem Rühren zur Fettphase geben soll. Was sind kleine Portionen? Tröpfchen mit der Pipette? Oder kleine Schlückchen aus dem Glas gegossen? Und was bedeutet moderates Rühren? Von Hand langsam oder mit dem Püri?
Eigentlich ist im Buch und auf Olionatura alles sehr gut beschrieben :), ein bisschen mitdenken schadet nicht. Tröpfchen bleiben Tröpfchen und Portionen kann man auch als Schlückchen bezeichnen. Ein Püri rührt rührt nicht moderat sondern hochtourig, außer man tupft nur mal kurz auf den Schalter.

Deine Fragen bringen mich aber zu der Überlegung was genau Du meinst: Wir reden hier von einer Öl_in_Wasser-Emulsion (O/W), also unter 50% Fettphase? Hier nochmals die Anleitung klick.
Bei einer Wasser_in_Öl-Emulsion (W/O) ist der Vorgang ein wenig anders, da wird Wasser in sehr kleinen Schlückchen eingerührt.

Wir geben hier sehr gerne Hilfestellung, erwarten aber von den Rührerinnen, dass sie auch selber ein wenig mitdenken :), sonst müssten wir Auszüge aus Buch hier immer wieder nochmal wiederholen :).

Dann wünsche ich Dir viel Erfolg mit Deinem ersten Pflegeprodukte und hoffe Du hast Freude damit :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Beauté
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3421
Registriert: Sonntag, 22. Februar 2015, 16:45
7
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Beauté »

AzurEngel hat geschrieben:
Sonntag, 1. Januar 2023, 12:42
Im Buch steht, dass ich das Wassser in kleinen Portionen unter moderatem Rühren zur Fettphase geben soll. Was sind kleine Portionen? Tröpfchen mit der Pipette? Oder kleine Schlückchen aus dem Glas gegossen? Und was bedeutet moderates Rühren? Von Hand langsam oder mit dem Püri?
Liebe AzurEngel
Ich kann verstehen, dass Du etwas "Umsetzungsunterstützung" brauchst; ging mir auch so. Am Anfang helfen so Beschreibungen nicht wirklich und man will es ja richtig machen.
Also: Du nimmst Dein Glas mit erhitztem Wasser und giesst es - also das Wasser :D - in einem dünnen Strahl in die gleich warme Fettphase. Dabei rührst Du mit einem Spatel oder Glasstab. Sobald alles Wasser drin ist, nimmst Du Dein hochtourig-rührfähiges Gerät.
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
AzurEngel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag, 29. Dezember 2022, 12:43

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von AzurEngel »

Beauté, das ist die Antwort, die mir hilft. Vielen Dank!
Liebe Grüße!

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10638
Registriert: Sonntag, 10. März 2013, 19:42
9
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Kunstblume »

Sorry, da hatte ich dich falsch verstanden. Schön, dass du deine Antwort erhalten hast. :bingo:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
AzurEngel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag, 29. Dezember 2022, 12:43

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von AzurEngel »

Helga hat geschrieben:
Sonntag, 1. Januar 2023, 16:21
AzurEngel hat geschrieben:
Sonntag, 1. Januar 2023, 12:42

Im Buch steht, dass ich das Wassser in kleinen Portionen unter moderatem Rühren zur Fettphase geben soll. Was sind kleine Portionen? Tröpfchen mit der Pipette? Oder kleine Schlückchen aus dem Glas gegossen? Und was bedeutet moderates Rühren? Von Hand langsam oder mit dem Püri?
Eigentlich ist im Buch und auf Olionatura alles sehr gut beschrieben :), ein bisschen mitdenken schadet nicht. Tröpfchen bleiben Tröpfchen und Portionen kann man auch als Schlückchen bezeichnen. Ein Püri rührt rührt nicht moderat sondern hochtourig, außer man tupft nur mal kurz auf den Schalter.
Bitte löscht mich aus diesem Forum. Danke.
Zuletzt geändert von Helga am Sonntag, 1. Januar 2023, 22:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat wegen besserer Lesbarkeit am Handy eingekürzt
Liebe Grüße!

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10638
Registriert: Sonntag, 10. März 2013, 19:42
9
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Kunstblume »

Oh nein, bitte bleib. :knuddel: Stehe dir sehr gerne mit Rat und Tat zur Seite, wenn ich kann.
Liebe Grüße, Nina


Mathew
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 529
Registriert: Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20:20
4

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Mathew »

Beauté hat geschrieben:
Sonntag, 1. Januar 2023, 16:38
Also: Du nimmst Dein Glas mit erhitztem Wasser und giesst es - also das Wasser :D - in einem dünnen Strahl in die gleich warme Fettphase. Dabei rührst Du mit einem Spatel oder Glasstab. Sobald alles Wasser drin ist, nimmst Du Dein hochtourig-rührfähiges Gerät.
Heikes Buch habe ich leider nicht. Was genau wird denn da mit der Methode beschrieben?
Ich bin davon ausgegangen, dass das Rühren einer W/O Emulsion erklärt wird.
Herzliche Grüße
Mathew

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 33170
Registriert: Sonntag, 10. Juni 2007, 20:37
15
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Heike »

AzurEngel hat geschrieben:
Sonntag, 1. Januar 2023, 12:55
Also, das steht, wie ich es beschrieben habe auf Seite 188 unter der Überschrift "O/W-Emulsionen herstellen: Emulgatorgruppe 1. Nach dem Zusammenführen der Fett- und Wasserphase soll man hochtourig rühren, aber beim Zusammenfügen nicht. Für das Zusammengeben steht es da so, wie ich es oben beschrieben habe. Daher meine Fragen.
Der Hauptgrund, mit kleinen Portionen (meint: nicht alles auf einmal) zu starten und erst danach hochtourig zu rühren, soll u. a. ein Spritzen verhindern. Anfangs ist ja alles heiß und flüssig. Sobald beide Phasen kurze Zeit Kontakt hatten, wirst Du spüren, dass sie sich zu verbinden beginnen … dann kann man »Gas geben«. :attacke:

Bei der One-Pot-Methode gibt man direkt beides zusammen, taucht das Rührgerät gut ein (wichtig) und startet dann mit dem Emulgieren. Auch das lässt sich bei einem ausreichend hohen Becherglas weitgehend ohne Spritzen bewerkstelligen. Heiße Flüssigkeit ist schmerzhaft, ist mir auch schon passiert, als ich einmal ein unpassendes Becherglas eingesetzt habe.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 21153
Registriert: Samstag, 25. August 2007, 22:37
15
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Helga »

Mathew hat geschrieben:
Sonntag, 1. Januar 2023, 20:53
Heikes Buch habe ich leider nicht. Was genau wird denn da mit der Methode beschrieben?
Ich bin davon ausgegangen, dass das Rühren einer W/O Emulsion erklärt wird.
Anhand der Beschreibung (kleine Portionen) bin ich auch von einer W/O-Emulsion ausgegangen, aber es handelt sich anscheinend um eine O/W-Emulsion; :). Schau mal hier, Methode 1 und 2: klick :) (nach unten scrollen zu Schritt 2).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 21153
Registriert: Samstag, 25. August 2007, 22:37
15
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Helga »

AzurEngel hat geschrieben:
Sonntag, 1. Januar 2023, 20:22
.. Bitte löscht mich aus diesem Forum. Danke.
Das verwundert mich jetzt ein bisschen, weil wenn ich etwas wirklich will - wie z. B. rühren beginnen - dann könnte mich auch eine Bemerkung wie die meine nicht davon abhalten :).
Mit "mitdenken" habe ich Dich auch keineswegs als dumm bezeichnen wollen, es war nicht abwertend gemeint, sondern aufmunternd, es tut mir leid, dass ich Dich so erschreckt habe - mein Beitrag war insgesamt freundlich und hilfsbereit, vielleicht liest Du ihn noch mal. Ich interpretiere Dein schnelles Aufgeben so, dass Du noch nicht wirklich bereit bis zu rühren? Das tut mir leid für Dich, Dir entgeht etwas :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

bibib
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3125
Registriert: Donnerstag, 26. März 2015, 13:32
7
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von bibib »

Helga hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 01:11
Das verwundert mich jetzt ein bisschen, weil wenn ich etwas wirklich will - wie z. B. rühren beginnen - dann könnte mich auch eine Bemerkung wie die meine nicht davon abhalten :).
Liebe Helga :)
dieses Forum ist für viele sehr respekteinflößend. Nicht für alle, das wissen wir, manche melden sich nur an und wollen Infos abstauben. Aber die meisten haben verstanden, dass die Rührküche nicht nur »irgendein« Forum ist und überlegen sich sehr gut, ob sie sich hier anmelden sollen. Das vorhandene Wissen erschlägt und wenn man selbst ganz am Anfang steht, dann kann es schon Überwindung kosten, überhaupt eine Frage zu stellen. Ich weiß wovon ich spreche.
Wenn nun die Moderatorin schlechthin, ja, Helga, damit meine ich dich, weil du einfach mit Abstand die präsenteste bist, so eine Bemerkung in Richtung einer unsicheren Rühranfängerin macht, dann hat das Gewicht, du solltest das nicht unterschätzen.
Helga hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 01:11
Mit "mitdenken" habe ich Dich auch keineswegs als dumm bezeichnen wollen, es war nicht abwertend gemeint, sondern aufmunternd, es tut mir leid, dass ich Dich so erschreckt habe - mein Beitrag war insgesamt freundlich und hilfsbereit, vielleicht liest Du ihn noch mal.
Ich hätte das genauso sofort auf mich bezogen, wäre erschrocken gewesen und hätte die Lust auf die Rührküche verloren. Zumal sich ja im Endeffekt herausgestellt hat, dass die Frage sehr berechtigt war. Wenn jemand 10 Mal dieselbe Frage stellt und keine Hinweise beachtet, dann kann man schon einmal sagen, dass Mitdenken durchaus erwünscht ist. Aber AzurEngel war sich bezüglich einer Formulierung im Buch nicht sicher und das konnte ja relativ rasch geklärt werden. Im Übrigen geht es mir auch (immer noch) oft so, dass ich eine Sache im Buch nicht genau verstehe, obwohl (oder vielleicht gerade weil) sie sehr geschliffen formuliert ist. Nicht zuletzt dafür ist ja dieses Forum da, damit man sich über solche Dinge austauschen kann.
Helga hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 01:11
Ich interpretiere Dein schnelles Aufgeben so, dass Du noch nicht wirklich bereit bis zu rühren? Das tut mir leid für Dich, Dir entgeht etwas :).
Das glaube ich nun überhaupt nicht. Ich lese heraus, dass sich AzurEngel sehr wohl genau mit der Materie befasst hat und bereit ist.

Liebe AzurEngel, bitte bleib da und mach weiter. :kleinehexe:
Liebe Grüße,
bibib

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 33170
Registriert: Sonntag, 10. Juni 2007, 20:37
15
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Heike »

bibib hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 08:41
Ich hätte das genauso sofort auf mich bezogen, wäre erschrocken gewesen und hätte die Lust auf die Rührküche verloren.
Ich gestehe: Ich war auch erschrocken. Und AzurEngel hat so reagiert, wie ich in einem anderen Forum vor Jahren reagiert habe: Ich habe damals auch schlicht um Löschung gebeten. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schmerzhaft solche Erfahrungen sind.
bibib hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 08:41
Liebe AzurEngel, bitte bleib da und mach weiter. :kleinehexe:
Dem schließe ich mich an. :-) Ich habe Dich direkt verstanden (bin ja die, die die irritierende Formulierung in die Welt gesetzt hat) ;-), leider aber zu spät gelesen.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10638
Registriert: Sonntag, 10. März 2013, 19:42
9
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Kunstblume »

Und ich war diejenige, die dich in deinem Seifentreff-Rührthread in die Rührküche gelockt hat. Und ich weiß, dass du jetzt nicht aufgibst, sondern dass du dich aktiv mit der Materie Sieden und Rühren auseinandersetzt. Tut mir sehr leid, wie wir dich hier willkommen heißen, vielleicht starten wir nochmal neu? Ich hatte dich leider einfach falsch verstanden, obwohl du genau richtig lagst mit deinen Fragen. Im Seifentreff bist du ein geschätztes Mitglied, das sich aktiv und stets freundlich einbringt. Bitte bleib uns auch im Rührforum erhalten. :bussi:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 21153
Registriert: Samstag, 25. August 2007, 22:37
15
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Helga »

bibib hat geschrieben:Wenn nun die Moderatorin
Liebe Bibib,
Beiträge schreibe ich nicht als Moderatorin, sondern als ganz normale Userin :), darauf weise ich sogar hin und wieder in einem Beitrag hin.
so eine Bemerkung in Richtung einer unsicheren Rühranfängerin macht, dann hat das Gewicht, du solltest das nicht unterschätzen.
.
Ja, das habe ich vermutlich unterschätzt, habe mich aufgehängt an den Begriffen - den Tröpfchen, Pipette, Portionen und Schlückchen, und es war verwirrend für mich ob jetzt WO oder O/W, etc., ich begann mich zu ärgern - absolut mein Problem und mein Fehler :).

Wenn man sich mit der Materie befasst und schon mal quer durchs Forum liest, sieht man aber auch, dass ich insgesamt eher helfend, aufmunternd bin, denn die Böse, die andere herunter macht :), es ist glaube ich auch bekannt, dass mein Bestreben ist Userinnen hier zu halten und nicht sie zu vergraulen.
Als Freund klarer Worte hätte ich eher erwartet, dass Azurengel so reagiert, indem sie sinngemäß erwidert "so sprichst Du nicht mit mir" und ich hätte mich in aller Form entschuldigt. So aber - sich so einfach zurück ziehen wäre - für mich - keine Lösung, man verzichtet dadurch auf etwas was sich durch sachliches Aussprechen bereinigen lassen würde. Ja, ich weiß - es ist (m)eine Erwartungshaltung und nicht alle reagieren gleich :).
Abschließend kann ich nur sagen, dass es mir leid tut und ich möchte nicht, dass jemand wegen mir auf sein Hobby verzichtet, deshalb mein Vorschlag, Versprechen, dass - so Azurengel noch einen Versuch hier wagt - ich in ihren Threads nicht antworte, sie ganz in Ruhe lasse. Ich hoffe, das wird mir jetzt nicht als ironisch ausgelegt, ich meine es wirklich so, ich möchte immer, dass alle sich hier wohl fühlen können :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
AzurEngel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag, 29. Dezember 2022, 12:43

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von AzurEngel »

Ich möchte mich jetzt auch noch einmal äußern.

Ich bedanke mich bei denjenigen, die versucht haben, mir hilfreiche Antworten zu geben, insbesondere bei Beauté, Kunstblume, Heike und auch bibib. Kunstblume, du musst dich nicht entschuldigen, deine Interpretation meiner Frage konnte ich absolut nachvollziehen und das haben wir ja auch fix geklärt.

bibib hat es genau auf den Punkt gebracht.

Ich war nicht erschrocken, ich war sauer. Ich bin ein selbstbewusster, normal intelligenter Mensch. Bevor ich etwas mache, informiere ich mich gründlich. Ich besorge mir Fachliteratur, lese mich ein, recherchiere. Die Infos sind am Anfang jedoch wirklich viel. Und da ich auch immer wissen möchte, wie etwas funktioniert, möchte ich auch die chemisch-biologischen Grundlagen verstehen. Davon hat mir jedoch ganz schön der Kopf geschwirrt. Also habe ich ein einfaches Rezept geplant, bei dem ich wissenschaftliche Unterstützung hatte. Ich habe es hier im Rezeptrechner gecheckt, inkl. Emulgator- und Konservierungsrechner. Die Zutaten sind jetzt bestellt.

Bevor es dann tatsächlich ans Rühren geht, hatte ich halt diese beiden Fragen. Das Forum ist für mich noch unübersichtlich. Ich hatte keine Infos dazu gefunden, obwohl ich gesucht habe. Bevor ich meine Fragen gestellt habe, habe ich mir ebenfalls nochmal die entsprechenden Kapitel im Buch - im Grundlagen- sowie im Praxisteil - durchgelesen. So viel zu meinen nicht ernsthaften Absichten, Helga.

Was mich sauer gemacht hat ist, dass Helga mich für deppert erklärt hat. Ich kann durchaus verstehen, dass die Mods keine Lust haben, jede Frage 1.000 mal zu beantworten. Ein schlichter Hinweis "schau mal, dort, da steht es" wäre völlig ausreichend gewesen. Für den Link zum Rührkurs danke ich dir, dort ist es beschrieben und meine Frage beantwortet. Dein Beitrag ist jedoch nicht hilfreich-wohlwollend formuliert. Davon, dass man Zwinkersmileys hinter einen Absatz packt, ändert sich nicht die Aussage.

Ich finde, als Moderator sollte man sich besonders gut überlegen, wie man etwas formuliert. Davon, dass hier im Forum ein besonders wertschätzender, respektvoller und freundlicher Umgang postuliert wird, habe ich in deinem Beitrag, Helga, nichts gemerkt. - In den anderen Beiträgen jedoch schon, das möchte ich herausstellen. - Und auch dein zweiter Beitrag zeugt meines Erachtens von selbstherrlicher Arroganz. Ich zitiere gerne noch einmal:
Helga hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 01:11
Das verwundert mich jetzt ein bisschen, weil wenn ich etwas wirklich will - wie z. B. rühren beginnen - dann könnte mich auch eine Bemerkung wie die meine nicht davon abhalten :).
Das tut es nicht. Es gibt auch eine Rührwelt außerhalb dieses Forums. Auch wenn das vielleicht eine erschreckende Vorstellung ist.
Helga hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 01:11
Ich interpretiere Dein schnelles Aufgeben so, dass Du noch nicht wirklich bereit bis zu rühren? Das tut mir leid für Dich, Dir entgeht etwas :).
Wie falsch kann man liegen und wie hoch die Nase tragen?

Helga, deinen letzten Beitrag habe ich gerade erst gelesen, während ich diesen verfasst und zwischendurch öfter als Entwurf gespeichert habe. Ich habe meine Sicht der Dinge jetzt in klaren Worten gesagt. Deine Entschuldigung nehme ich gerne an. Du musst meine Beiträge jedoch nicht unkommentiert lassen, es sei denn, du möchtest das. Wie du merkst, bin ich nicht konfliktscheu. Ich finde es besser, einen Konflikt auszutragen. Normalerweise reagiere ich auch nicht gleich beleidigt und entziehe mich einer Sache. Hier hatte ich aber das Gefühl, Arroganz, meine Frage nicht richtig gelesen, überhaupt kein wertschätzender Umgang, das ist nicht mein Laden. Das nur zur Erklärung. War auch nicht richtig, ich entschuldige mich dafür.

Ein letztes Wort noch. Die Verwirrung, ob O/W oder W/O gemeint war, kann ich nicht ganz nachvollziehen, ich hatte doch geschrieben, dass ich eine O/W-Emulsion meine.

Fazit: Neustart.
Liebe Grüße!

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 21153
Registriert: Samstag, 25. August 2007, 22:37
15
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Helga »

AzurEngel hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 13:15
Und auch dein zweiter Beitrag zeugt meines Erachtens von selbstherrlicher Arroganz. Ich zitiere gerne noch einmal:
Helga hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 01:11
Das verwundert mich jetzt ein bisschen, weil wenn ich etwas wirklich will - wie z. B. rühren beginnen - dann könnte mich auch eine Bemerkung wie die meine nicht davon abhalten :).
Selbstherrliche Arroganz :) - nun das kann ich als Nicht-Psychologin nicht beurteilen, Tatsache ist, dass ich Dich fälschlicherweise als "Mimose" wahrgenommen habe und mich nochmals geärgert habe, weil Du so schnell aufgegeben hast. Da kam mir kein liebes Wort mehr über die Lippen :). Ich bin sehr froh, dass ich Dich nicht mehr als "Mimose" wahrnehme und dass wir klar und offen miteinander kommunizieren können :).
Helga hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 01:11
Ich interpretiere Dein schnelles Aufgeben so, dass Du noch nicht wirklich bereit bis zu rühren? Das tut mir leid für Dich, Dir entgeht etwas :).
Wie falsch kann man liegen und wie hoch die Nase tragen?
Ja, ich kann falsch liegen, weil Du rühren auch anderswo lernen kannst, das stimmt, so weit habe ich nicht gedacht :).
Helga, deinen letzten Beitrag habe ich gerade erst gelesen, während ich diesen verfasst und zwischendurch öfter als Entwurf gespeichert habe. Ich habe meine Sicht der Dinge jetzt in klaren Worten gesagt. Deine Entschuldigung nehme ich gerne an. Du musst meine Beiträge jedoch nicht unkommentiert lassen, es sei denn, du möchtest das.
Vorsichtshalber gehe ich lieber auf Abstand :wink:. Es ist so, dass ich viele Beiträge pro Tag lese, in einigen versuche ich einen Rat zu geben, manchmal bin ich innerlich unruhig und überfliege nur und dadurch entgeht mir etwas, das stimmt, aber ich möchte meine Worte nicht auf die Goldwaage legen müssen, ich bin sehr direkt und spontan aber auch sehr empathisch. Wie alles im Leben hat das natürlich auch seine Schattenseiten, deshalb antworte ich vorsichtshalber erst mal lieber nicht :).
Normalerweise reagiere ich auch nicht gleich beleidigt und entziehe mich einer Sache. Hier hatte ich aber das Gefühl, Arroganz, meine Frage nicht richtig gelesen, überhaupt kein wertschätzender Umgang, das ist nicht mein Laden. Das nur zur Erklärung. War auch nicht richtig, ich entschuldige mich dafür.
Das hat mich am allermeisten geärgert, dass Du einfach aufgibst, eine offensichtlich erfolgreiche junge Frau :). Mir war aber in diesem Moment nicht bewusst, dass Du Dir Infos ja auch woanders holen kannst. Das könnte man mir als arrogant anlasten, Tatsache aber ist, dass ich mich mit anderen Foren nicht beschäftige, das sage ich völlig wertfrei, ich könnte sie gar nicht bewerten. Hier im Forum wird nichts darüber berichtet, weder gutes noch schlechtes.
Ein letztes Wort noch. Die Verwirrung, ob O/W oder W/O gemeint war, kann ich nicht ganz nachvollziehen, ich hatte doch geschrieben, dass ich eine O/W-Emulsion meine.
Dass vielleicht doch eine W/O-Emulsion gemeint sei, darauf kam ich wegen der kleinen Schlückchen und war letztendlich nicht mehr sicher. Dann hast Du zwar die Seite im Buch erwähnt - aber ich war zu faul um im Buch nachzusehen, mein Fehler :).
Fazit: Neustart.
Sei herzlich willkommen :knuddel:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Mathew
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 529
Registriert: Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20:20
4

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Mathew »

AzurEngel hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 13:15
Fazit: Neustart.
Gute Idee! :zustimm:
Herzliche Grüße
Mathew

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 21153
Registriert: Samstag, 25. August 2007, 22:37
15
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Helga »

Kleine Korrektur :)
.. aber ich möchte meine Worte nicht auf die Goldwaage legen müssen, ich bin sehr direkt und spontan aber auch sehr empathisch. Wie alles im Leben hat das natürlich auch seine Schattenseiten, deshalb antworte ich vorsichtshalber erst mal lieber nicht
Nehme ich zurück, wir können ja alles ausreden, klären, wie sich gezeigt hat :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

bibib
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3125
Registriert: Donnerstag, 26. März 2015, 13:32
7
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von bibib »

Helga hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 12:48
Beiträge schreibe ich nicht als Moderatorin, sondern als ganz normale Userin :), darauf weise ich sogar hin und wieder in einem Beitrag hin.
Das weiß man ja auch nur, wenn man diese Beiträge kennt und dafür muss man schon etwas mehr Überblick haben. :) Nichtsdestotrotz hast du diesen Status und bist sozusagen eine offizielle Repräsentantin der Rührküche, so sehe ich das bzw. würde das zumindest als Neuling im Forum jedenfalls so wahrnehmen.
Helga hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 12:48
Wenn man sich mit der Materie befasst und schon mal quer durchs Forum liest, sieht man aber auch, dass ich insgesamt eher helfend, aufmunternd bin, denn die Böse, die andere herunter macht :), es ist glaube ich auch bekannt, dass mein Bestreben ist Userinnen hier zu halten und nicht sie zu vergraulen.
Das stimmt schon und ich wollte auch keinesfalls deine unendlichen Bemühungen schmälern. Und ich habe dir ja auch schon oft gesagt, dass ich diese Geduld nicht hätte. Aber es birgt eben auch die Gefahr, dass Missverständnisse wie diese entstehen, weil kein Mensch immer 100% geben kann. :rosefuerdich:

Grundsätzlich ist Forenkommunikation etwas störanfällig, das liegt in der Natur der Sache, ohne persönlichen Kontakt ist der Interpretationsspielraum riesig. Ich muss ja auch gestehen, dass ich dich, AzurEngel, eher als unsicher wahrgenommen habe, weil man das gerne mal den neuen Rührkücken so unterstellt. Sorry dafür! Umso mehr freut es mich, dass du jetzt ordentlich auf den Tisch gehaut hast. :bgdev:

In diesem Sinne:
AzurEngel hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 13:15
Fazit: Neustart.
Herzlich willkommen, gutes Gelingen und viel Spaß hier! :yau:
Liebe Grüße,
bibib

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
AzurEngel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag, 29. Dezember 2022, 12:43

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von AzurEngel »

Helga hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 14:37
Kleine Korrektur :)
.. aber ich möchte meine Worte nicht auf die Goldwaage legen müssen, ich bin sehr direkt und spontan aber auch sehr empathisch. Wie alles im Leben hat das natürlich auch seine Schattenseiten, deshalb antworte ich vorsichtshalber erst mal lieber nicht
Nehme ich zurück, wir können ja alles ausreden, klären, wie sich gezeigt hat :).
Das freut mich. Ich bin eigentlich auch eher direkt und schieße manchmal übers Ziel hinaus. Von daher passt das dann ja. :wink:
Liebe Grüße!

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
AzurEngel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag, 29. Dezember 2022, 12:43

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von AzurEngel »

bibib hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 14:42
Helga hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 12:48
Beiträge schreibe ich nicht als Moderatorin, sondern als ganz normale Userin :), darauf weise ich sogar hin und wieder in einem Beitrag hin.
Das weiß man ja auch nur, wenn man diese Beiträge kennt und dafür muss man schon etwas mehr Überblick haben. :)
Vielen lieben Dank, bibib! :bussi:
Zuletzt geändert von Helga am Montag, 2. Januar 2023, 17:00, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat Handy-Displayfreundlich eingekürzt
Liebe Grüße!

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 33170
Registriert: Sonntag, 10. Juni 2007, 20:37
15
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Heike »

Neustarts finde ich gut. Passt zum Jahresbeginn. :kekse: Meine obligatorischen Kekse … :kicher:

Kaffee kann ich aktuell nicht anbieten, meiner schmeckt nicht gut – für Gäste unzumutbar. :/
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 21153
Registriert: Samstag, 25. August 2007, 22:37
15
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von Helga »

bibib hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 14:42
.. bist sozusagen eine offizielle Repräsentantin der Rührküche, ..
Nicht freiwillig, wie Heike vielleicht bestätigen kann. So sehe ich mich nicht, das war nicht mein Bestreben und möchte ich auch nicht - ganz im Gegenteil. Es sieht vielleicht so aus weil meine Mod-Kolleginnen aus diversen - verständlichen - Gründen eine Zeit lang - aber alle zur selben Zeit - nicht so aktiv waren wie sonst.
Zuletzt geändert von Helga am Montag, 2. Januar 2023, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Wort ergänzt
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

bibib
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3125
Registriert: Donnerstag, 26. März 2015, 13:32
7
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Ungelesener Beitrag von bibib »

Helga hat geschrieben:
Montag, 2. Januar 2023, 16:45
Nicht freiwillig, wie Heike vielleicht bestätigen kann ...
Stimmt, du hast ja letztes Jahr einmal gesagt, du willst das eigentlich ändern ... na dann! :tuetchen:
Liebe Grüße,
bibib

Antworten