Alle Sheas dieser Welt :-) ... hier werden sie geprüft!!!

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike

Antworten
Dorfblumen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 67
Registriert: Sonntag, 23. Februar 2020, 14:37
4

Ungelesener Beitrag von Dorfblumen »

Heike hat geschrieben:
Samstag, 23. Januar 2021, 18:00
Ich habe weiter oben meine Meinung kundgetan, die letzte Aussage ist nach wie vor aktuell. :-) Welche Du von SheaWale auswählst, ist Deine ganz persönliche Entscheidung. Es ist eine sehr empfehlenswerte Quelle, die nach wie vor gerne empfehle.
Danke, Heike! Du hast dich kritisch zu den Kaltpressungen in Europa geäußert - so habe ich den Beitrag verstanden. Bei SheaWale steht, dass die Nüsse für die Ice-Variante selektiert wurden und mit den dt. Maschinen vor Ort kaltgepresst. So wie ich es verstanden habe, bestellen hier jedoch die meisten die sensitive Variante (bei der steht auch "intensive Selektion"). Daraus schließe ich, dass die Nüsse für die sensitive noch besser selektiert wurden, die kaltgepresste jedoch den Vorteil hat, dass der Rauchgeruch wegfällt, und ich muss jetzt einfach abwägen - hab ich das richtig verstanden?
LG
Zuletzt geändert von Heike am Samstag, 23. Januar 2021, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat repariert

Benutzeravatar
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 33876
Registriert: Sonntag, 10. Juni 2007, 20:37
16
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike »

Dorfblumen hat geschrieben:
Samstag, 23. Januar 2021, 19:59
Bei SheaWale steht, dass die Nüsse für die Ice-Variante selektiert wurden und mit den dt. Maschinen vor Ort kaltgepresst. So wie ich es verstanden habe, bestellen hier jedoch die meisten die sensitive Variante (bei der steht auch "intensive Selektion"). Daraus schließe ich, dass die Nüsse für die sensitive noch besser selektiert wurden, die kaltgepresste jedoch den Vorteil hat, dass der Rauchgeruch wegfällt, und ich muss jetzt einfach abwägen - hab ich das richtig verstanden?
SheaWale hat viele Jahre Erfahrung und agiert vor Ort, ich gehe davon aus, dass jede Variante heute empfehlenswert ist. Welche man nimmt, wird vermutlich individuell sein. Ich hatte die Sensitive, sie war sehr gut. :-) Ich würde von dort aber jede verwenden.

Mein letzte native Shea war von Gisella Manske und sehr schön. Ich habe nicht nach einem Zertifikat gefragt (oder nach POZ und FFA – muss ja kein Zerti sein) – da, wo sie herkommt, wird sie geprüft. Ich habe die Labore selbst gesehen, weil ich vor Ort war.
Liebe Grüße
Heike

Dorfblumen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 67
Registriert: Sonntag, 23. Februar 2020, 14:37
4

Ungelesener Beitrag von Dorfblumen »

Heike hat geschrieben:
Samstag, 23. Januar 2021, 21:07
Dorfblumen hat geschrieben:
Samstag, 23. Januar 2021, 19:59
SheaWale hat viele Jahre Erfahrung und agiert vor Ort, ich gehe davon aus, dass jede Variante heute empfehlenswert ist. Welche man nimmt, wird vermutlich individuell sein. Ich hatte die Sensitive, sie war sehr gut. :-) Ich würde von dort aber jede verwenden.

Mein letzte native Shea war von Gisella Manske und sehr schön. Ich habe nicht nach einem Zertifikat gefragt (oder nach POZ und FFA – muss ja kein Zerti sein) – da, wo sie herkommt, wird sie geprüft. Ich habe die Labore selbst gesehen, weil ich vor Ort war.
Perfekt, Heike, vielen Dank! Jetzt weiß ich Bescheid.

Beste Grüße!

Susebill
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: Samstag, 15. Oktober 2022, 22:41
1

Ungelesener Beitrag von Susebill »

Hallo liebe Rührgemeinde!
Der letzte Beitrag hier ist zwar schon etwas länger her, aber ich habe diesen Thread gerade erst entdeckt, als ich über die Suchfunktion nach Erfahrungen mit kaltgepresster Sheabutter suchte.
Ich habe mir vor kurzem genau die hier schon mal erwähnte Shea gold (von afrikahandel.de über dragonspice bestellt) gekauft. Leider gekauft BEVOR ich diesen Thread gelesen habe.. sonst hätte ich gleich bei den von Heike empfohlenen Anbietern bestellt.. Eigentlich war ich ziemlich begeistert von der SheaGold, sie fühlt sich super an, auch im Gesicht, riecht angenehm, verwende sie auch in einem Sheabalm für trockene Hautstellen. Nun bin ich aber total verunsichert, da sie hier in der Beurteilung vor ein paar Jahren ja eher durchgefallen ist...

Daher meine Frage(n): Ist das immer noch so? Kennt zufällig jemand aktuelle Analysen/Werte oder weiß, ob der Hersteller in dieser Hinsicht etwas verbessert hat?
Und hat sonst jemand in letzter Zeit diese Sheabutter verwendet und hat gute oder schlechte Erfahrung damit?
Ich würde sonst mal versuchen, aktuelle Infos und vielleicht ne Chargen bezogene Analyse anzufordern?

Und nächstes Mal erst Lesen und dann bestellen...
Liebe Grüße
Susebill

Antworten