Silbercreme, macht das so Sinn?

Neue Rezepte planen, Variationen testen, Herstellungsverfahren diskutieren, Fehlern auf die Spur kommen: hier ist der kreative Mittelpunkt der Rührküche!

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Holly
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 2. Februar 2021, 13:06
Wohnort: Simmern/Hunsrück

Silbercreme, macht das so Sinn?

Ungelesener Beitrag von Holly »

Hallo Zusammen,

ich habe mich das erste Mal an den Rezeptrechner gewagt und meine bestehende Rezeptur geändert.
Die Silbercreme sollte "pflegender" werden, war der Wunsch meiner Tochter. Sie hat Teenyhaut und gerne trockene Stellen. (Die Creme wird auch bei unserem Pferd angewendet, wenn sie wieder Placken an der Nase und Maul hat.)
Deshalb habe ich als Wirkstofföl das Wildrosenöl nun mit reingenommen.
Statt Kakaobutter möchte ich Babassu verwenden, da ich damit sehr gute Erfahrung bei trockender Haut gemacht habe.
Bisher habe ich die Creme mit Emulsan + Cetylalkohol gerührt, aber durch das Lesen der Beiträge hier, würde ich gerne Phospholipon H 80 ausprobieren. Oder habt ihr andere Vorschläge?

Als Wasserphase wird quasi nur das kolloidale Silber verwendet.

Silbercreme (100 g)

Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:
30 g Fettphase (30 %)

Öle, Buttern und Wachse (24 g | 24 %):
17.5 g Mandelöl (17.5 %)
3 g Babassu (3 %)
3.5 g Wildrosenöl (3.5 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (6 g | 6 % | 13.3 % der Fettphase¹)
1.5 g Phospholipon H 80 (1.5 %)
2.5 g Bergamuls ET (2.5 %)
2 g Cetylalkohol (2 %) als Konsistenzgeber

70 g Wasserphase (70 %)

Wirkstoffe (69 g | 69 %):
69 g kolloidales Silber (69 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (1 g | 1 %):
1 g Rokonsal (1 %)

Macht das so Sinn?

Vielen Dank schon mal.

LG Holly

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1314
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Silbercreme, macht das so Sinn?

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Holly hat geschrieben:
11. Februar 2021, 11:46
Deshalb habe ich als Wirkstofföl das Wildrosenöl nun mit reingenommen.
Liebe Holly,

ja, was macht man nicht alles für die Kinder, ob zwei- oder vierbeinig, gell? :D

Zur Rezeptur kann ich nicht allzu viel sagen, mir ist nur das Wildrosenöl aufgefallen. Es ist oxidativ nicht sehr stabil und sollte daher nicht in der Tagespflege verwendet werden. Dem Pferd macht das vielleicht nichts aus, aber dem Töchterchen eventuell schon. Ausweichen könntest du vielleicht auf Preiselbeersamen-/Cranberryöl, das darf auch tagsüber verwendet werden. Ich würde aber nicht mehr als 2 % nehmen, ich empfinde es zwar wesentlich weniger anregend als Wildrosenöl - das geht bei mir im Gesicht gar nicht - aber es enthält doch viel alpha-Linolensäure.

Liebe Grüße :blumenfuerdich:
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

Mirimi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 93
Registriert: 20. August 2018, 20:16
Wohnort: Rhein- Neckar

Re: Silbercreme, macht das so Sinn?

Ungelesener Beitrag von Mirimi »

ich kann dir anstelle des Wildrosenöls zu Sacha Inchi Öl raten. Es ähnelt Wildrosenöl im Hinblick auf das Fettsäurenspektrum ist allerdings oxidationsstabiler. Ich mag es sehr gern. Für mich fühlt es sich leicht und dennoch pflegend an. Hier noch das Profil von Olionatura

Von wo beziehst du das kolloidale Silber?

LG


(Hat den Thread eröffnet)
Holly
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 2. Februar 2021, 13:06
Wohnort: Simmern/Hunsrück

Re: Silbercreme, macht das so Sinn?

Ungelesener Beitrag von Holly »

Liebe Sylvia, liebe Mirimi,

wenn's den Kindern und den Vierbeinern gut geht und das Gerührte gut tut, ist man ja doch ziemlich happy. Hätte zwar nie gedacht, dass auch das Pferd dafür Bedarf hat, aber so werde ich auch gefordert ;-)

Dann schau ich mal, welches ich von euren vorgeschlagenen Ölen im Vorrat habe. Hatte irgendwie nicht mehr im Kopf, dass das Wildrosenöl auch nicht ganz so stabil ist. Schade, aber es gibt ja Alternativen.

Das kolloidale Silber habe ich über klick bestellt, da es dort gut bezahlbar ist und man auch unterschiedliche Silberkonzentrationen bekommt.

LG
Zuletzt geändert von Helga am 11. Februar 2021, 15:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link versteckt


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1447
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Silbercreme, macht das so Sinn?

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Liebe Holly,
Ich schließe mich da Mal an. Noch der Hinweis, dass Cetykalkohol gerne zu Unterlagerungen führt und manchmal nicht gut vertragen wird. Außerdem fehlen, gerade bei trockener Haut, Hydratisierer in der Wasserphase. Sehr gut sind da Glycerin, Sodium PCA oder z.b. Pentavitin. Man setzt sie auch mit 2% ein.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17700
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Silbercreme, macht das so Sinn?

Ungelesener Beitrag von Helga »

.. Außerdem fehlen, gerade bei trockener Haut, Hydratisierer in der Wasserphase. Sehr gut sind da Glycerin, Sodium PCA oder z.b. Pentavitin. Man setzt sie auch mit 2% ein.
Dazu möchte ich noch ergänzen, dass 30% Fettphase für Teenagerhaut zu viel ist, im allgemeinen braucht diese junge Haut sehr viel weniger Fett; eine zu hohe Fettphase führt zu Unterlagerungen und Pickel. Insgesamt sind Emulgator und Konsistenzgeber zu hoch berechnet, ich würde es reduzieren auf: 1% Phospholipon + 2% Bergamuls + 1% Cetylalkohol :).
Betreffend Wildrosenöl in Tagespflege - Lilli und Mirimi haben bereits geschrieben und schließe mich an :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1305
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Silbercreme, macht das so Sinn?

Ungelesener Beitrag von Nine »

Hallo Holly :hallihallo:
Korsin hat geschrieben:
11. Februar 2021, 13:35
... Außerdem fehlen, gerade bei trockener Haut, Hydratisierer in der Wasserphase. Sehr gut sind da Glycerin, Sodium PCA oder z.b. Pentavitin. Man setzt sie auch mit 2% ein.
Das möchte ich unterstreichen, war gleich mein erster Gedanke beim Überfliegen der Rezeptur! Neben den von Korin genannten Substanzen ist z.B. Aloe Vera 10fach, 2%ig eingesetzt, auch ein schöner und unkomplizierter Feuchtigkeitsspender.

Liebe Grüße
Nine

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17700
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Silbercreme, macht das so Sinn?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Liebe Holly,
Wenn Du mal Zeit und Lust hast , kann ich Dir auf Olionatura diesen Beitrag von Heike empfehlen: Die individuelle Pflege finden, er trägt zum besseren Verständnis für selbst gerührtes bei :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Holly
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 2. Februar 2021, 13:06
Wohnort: Simmern/Hunsrück

Re: Silbercreme, macht das so Sinn?

Ungelesener Beitrag von Holly »

Super ihr Lieben. Vielen Dank für die helfenden Antworten.
Dann reduziere ich den Fettgehalt und die Emulgatoren. :-)

Durch welchen Konsistenzgeber kann ich Cetylalkohol ersetzen? Denn wo ich das mit den Unterlagerungen und Pickeln gelesen habe, will ich den austauschen. Haben den nämlich noch in einer "normalen" Tagescreme und die macht eben diese Unruhe im Gesicht ;-)

Ich war bei den Wirkstoffen etwas vorsichtig wegen dem kolloidalen Silber, das sich das damit nicht verträgt. Glycerin, Sodium PCA oder auch Pentavitin habe ich und versuche das gerne.

Ist manchmal schon ein langer Weg, bis alles so ist, wie man es gerne hätte. Aber jeder Versuch macht klug :-D

Der Beitrag mit der individuellen Pflege kannte ich nicht. Lese den gerne durch ....

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17700
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Silbercreme, macht das so Sinn?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Holly hat geschrieben:
11. Februar 2021, 15:32
Durch welchen Konsistenzgeber kann ich Cetylalkohol ersetzen? Denn wo ich das mit den Unterlagerungen und Pickeln gelesen habe, will ich den austauschen. Haben den nämlich noch in einer "normalen" Tagescreme und die macht eben diese Unruhe im Gesicht ;-)
Holly, das ist nicht bewiesen, dass es Cetylalkohol ist, Auslöser können mehrere Faktoren sein, aber sicher ist es die einfachste Lösung, Cetylalkohol weg zu lassen. Fülle in einen Spender ab, dann ist die Konsistenz kein Problem. Bei Verwendung von Bergamuls kann man nämlich auch keinen Geldbildner (als Konsistenzgeber) einsetzen, weil Du sonst wie bei einem Radiergummi so kleine Piddelchen vom Gesicht abreiben kannst.

Ich war bei den Wirkstoffen etwas vorsichtig wegen dem kolloidalen Silber, das sich das damit nicht verträgt. Glycerin, Sodium PCA oder auch Pentavitin habe ich und versuche das gerne.
Ich würde anstelle von dem Silber ganz normales dest. Wasser verwenden. Deine Hydratisierer sind alle gut :)
Ist manchmal schon ein langer Weg, bis alles so ist, wie man es gerne hätte.
Das stimmt; nicht immer - aber manchmal :). Das gute daran ist aber, dass man Gesichtsprodukte die man gerne verbessern würde, nicht entsorgen muss, sondern dass sich Arme, Beine, Ellbogen, Füße, etc. sehr darüber freuen :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Holly
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 2. Februar 2021, 13:06
Wohnort: Simmern/Hunsrück

Re: Silbercreme, macht das so Sinn?

Ungelesener Beitrag von Holly »

Hallo ihr Lieben,
Ich habe die Silbercreme gerührt und eure Vorschläge/Bedenken beachtet: habe den Fettanteil auf 20% reduziert, Emulgatoren ohne Konsistenzgeber und Wirkstoffe Sodium PCA und Pentavitin. Meine Tochter findet die Creme klasse. Sie hinterlässt ein super Gefühl auf der Haut, die Trockenheit und die Akne werden besser.

Vielen, vielen Dank für eure tollen Anmerkungen und Anregungen 👍😀

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17700
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Silbercreme, macht das so Sinn?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Holly hat geschrieben:
20. Februar 2021, 21:02
.. Meine Tochter findet die Creme klasse. Sie hinterlässt ein super Gefühl auf der Haut, die Trockenheit und die Akne werden besser.
Hach, das freut mich sehr für sie :) :huepf:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Antworten