Pflegekonzept-Womit anfangen nach jahrelangem NICHTS im Gesicht

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Benutzeravatar

Elbrauschen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 80
Registriert: 2. April 2020, 16:47
Wohnort: Greifswald

Re: Pflegekonzept-Womit anfangen nach jahrelangem NICHTS im Gesicht

Ungelesener Beitrag von Elbrauschen »

Heike hat geschrieben:
30. April 2020, 15:42
Ein Gesichtswasser ist bei hartem Leitungswasser fast unersetzlich, da hartes Wasser Hautfette verseift und zu Irritationen führen kann. Gesichtswässer, vor allem Hydrolate entfernen es als letzte Reinigungsstufe. Wer weiches Leitungswasser hat, benötigt keins … eigentlich. :-)
Liebe Heike,

jetzt wird mir einiges klar, ich habe sehr hartes Wasser. Ganz lieben Dank für die Aufklärung!
Lieben Gruß,
Jana
Zuletzt geändert von Heike am 6. Mai 2020, 17:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat repariert
Liebe Grüße,
Jana

Sapere aude

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31102
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Pflegekonzept-Womit anfangen nach jahrelangem NICHTS im Gesicht

Ungelesener Beitrag von Heike »

Elbrauschen hat geschrieben:
6. Mai 2020, 13:15
[…]
jetzt wird mir einiges klar, ich habe sehr hartes Wasser. Ganz lieben Dank für die Aufklärung!
Gerne, Jana. :-)
Liebe Grüße
Heike


sanpan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 28
Registriert: 16. März 2020, 22:22

Re: Pflegekonzept-Womit anfangen nach jahrelangem NICHTS im Gesicht

Ungelesener Beitrag von sanpan »

Vielen Dank für das Verlinken der Seite! Sehr interessant und ein gutes Supplement zu olionatura!
best
//s


(Hat den Thread eröffnet)
Vanilla
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 68
Registriert: 27. Januar 2015, 18:39
Wohnort: Saarland Nord

Re: Pflegekonzept-Womit anfangen nach jahrelangem NICHTS im Gesicht

Ungelesener Beitrag von Vanilla »

So ich wollte dann auch mal ne Rückmeldung geben. Benutze die von Heike vorgeschlagene Rezeptur jetzt seit fast 4 Wochen und meine Haut kommt ganz super damit klar. Bin total entzückt! :rosenbett:

Beim rühren war mir noch der Fehler passiert das ich die Wasserphase aus Versehen erhöht habe weil ich zwischen Tür und Angel gerührt hab mit Kind im Homeschooling noch dazwischen weil ich unbedingt die Creme fertig haben wollte. 🙈

Habe auch mehrere Versuche gemacht mit Öl in der Handfläche dazu mischen (gefiel mir gar nicht, war klebrig) oder die Creme aufs feuchte Gesicht auftragen (war auch nicht so gut). So wie sie ist ist es gut. Oder Abends nach dem Creme auftragen noch 2 Tropfen Öl nachträglich ins Gesicht nachdem die Creme schon etwas eingezogen ist geht auch prima.

Lediglich an den Mitessern und den Unterlagerungen hat sich gar nix getan. Könnte ich noch irgendetwas leicht verändern was dafür fördernd ist damit die verschwinden?

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2183
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Pflegekonzept-Womit anfangen nach jahrelangem NICHTS im Gesicht

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Vanilla hat geschrieben:
8. Juni 2020, 21:17
Lediglich an den Mitessern und den Unterlagerungen hat sich gar nix getan. Könnte ich noch irgendetwas leicht verändern was dafür fördernd ist damit die verschwinden?
Liebe Vanilla
Um das zu beurteilen müssen wir das genaue Rezept kennen bitte.
LG - Beauté
Carpe diem!


(Hat den Thread eröffnet)
Vanilla
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 68
Registriert: 27. Januar 2015, 18:39
Wohnort: Saarland Nord

Re: Pflegekonzept-Womit anfangen nach jahrelangem NICHTS im Gesicht

Ungelesener Beitrag von Vanilla »

Rezept ist von Heike hier im Thread auf der ersten Seite.Nur die Öle nach meiner Auswahl.

Phase A
71% Wasser
1% Phospholion

Phase B
4% Wiesenschaumkrautöl
4% Mandelöl
3% Reiskeimöl
4% Squalan
2% Imwitor
3% Sheabutter
1% Siligel

Phase C
2% Glycerin
2% Sodium PCA
2% Natriumlaktat

Phase D
1% Rokonsal
Milchsäure q.s.

Das Phospholipon hab ich in der Wasserphase quellen lassen.

Benutzeravatar

Lavande
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 286
Registriert: 3. März 2020, 22:18
Wohnort: München

Re: Pflegekonzept-Womit anfangen nach jahrelangem NICHTS im Gesicht

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Vanilla hat geschrieben:
8. Juni 2020, 21:17
Lediglich an den Mitessern und den Unterlagerungen hat sich gar nix getan. Könnte ich noch irgendetwas leicht verändern was dafür fördernd ist damit die verschwinden?
Hallo liebe Vanilla,

Also mit "leicht verändern" könnte man evtl. einfach eine Ölmischung für die Nacht machen, die gegen Verhornung arbeitet? Mit Traubenkern o. Distel, Preiselbeersamenöl o. Calophyllumöl?
Oder die Fettphase etwas reduzieren?
Oder Lipodermin einarbeiten? (Kann aber auch wieder heikel sein, falls das für Deinen Hautzustand zu "aktiv" ist)

Was mich betrifft, so sind Unterlagerungen wohl sehr schön mit Ölen verschwunden, mein Favorit ist hier Traubenkernöl. Ich nehme es sogar im Moment sogar in raffinierter Form für den Tag in der Mischung zusammen mit Argan, Squalan und Preiselbeersamenöl. Aber, da Du ja empfindliche Haut und mit POD zu tun hattest, wäre ich vorsichtiger...

Ich komme auch gut mit Urea, Nicotinamid, Vitamin C (SAP) und Lipodermin zurecht, entweder im Gesichtswasser oder in der Emulsion. Das sind alles Stoffe, die wirklich gut gegen Verhornungen und Mitesser funktionieren (bei mir), aber ob Deine empfindliche Haut davon profitieren würde, kann ich leider nicht einschätzen. Ich denke, ich wäre sehr vorsichtig.

Ich bin sicher andere können Dir noch besser helfen, aber ich hoffe es ist ok, wenn ich einfach trotzdem was zu Deiner Frage geschrieben habe:-)

Alles Liebe,
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2183
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Pflegekonzept-Womit anfangen nach jahrelangem NICHTS im Gesicht

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Lavande hat geschrieben:
9. Juni 2020, 15:28
Ich bin sicher andere können Dir noch besser helfen, aber ich hoffe es ist ok, wenn ich einfach trotzdem was zu Deiner Frage geschrieben habe:-)
Also ich kanns nicht, jedenfalls nicht was persönliche Erfahrungen bringt...
Deshalb: Danke für die Empfehlung!
LG - Beauté
Carpe diem!

Antworten