Rosskastanie und Besenreiser

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Nessa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 20. September 2020, 18:16

Rosskastanie und Besenreiser

Ungelesener Beitrag von Nessa »

Hallöchen, hat jemand von euch Erfahrung mit Rosskastanie in beliebiger Form in Verbindung mit Besenreisern? Ich hab gelesen das es helfen kann die Äderchen zu mindern. Und wenn jemand Erfahrung gemacht hat, wie habt ihr es angewandt (in einer Creme verarbeitet ect....)?

Liebe Grüße :)
Liebe Grüße 😊

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 8197
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Rosskastanie und Besenreiser

Ungelesener Beitrag von Positiv »

Ja,ich habe mir schon eine Creme mit Rosskastanien gemacht. Es hilt aber nicht bei Besenreisern.
Es ist gut, wenn man Ärger mit Venen hat.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)


(Hat den Thread eröffnet)
Nessa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 20. September 2020, 18:16

Re: Rosskastanie und Besenreiser

Ungelesener Beitrag von Nessa »

Wie definierst du Ärger mit Venen?
Venen oder Beinschnerzen und Brennen oder Krampfadern? Und wenn ja, was genau reduziert es? Die größe von den Krampfadern? Oder beugt es vllt vor?
Lg :)
Liebe Grüße 😊


LeaMarie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 88
Registriert: 19. März 2020, 10:07

Re: Rosskastanie und Besenreiser

Ungelesener Beitrag von LeaMarie »

Ich würde dann eher den Extrakt nehmen - innerlich.

Da gibt es fertige Präparate.

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 8197
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Rosskastanie und Besenreiser

Ungelesener Beitrag von Positiv »

Ärger mit den Venen = Brennen und Krampfadern. Es beugt etwas vor.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)


(Hat den Thread eröffnet)
Nessa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 20. September 2020, 18:16

Re: Rosskastanie und Besenreiser

Ungelesener Beitrag von Nessa »

OK, Danke :)
Liebe Grüße 😊


Lavendelchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 8. Februar 2021, 21:27
Wohnort: Wien

Re: Rosskastanie und Besenreiser

Ungelesener Beitrag von Lavendelchen »

Hallo Nessa,

Ich habe mir auch schon ab und zu ein Venengel mit Rosskastanien Extrakt, diversen Hydrolaten, Johanniskrautöl, äth. Ölen etc. gerührt. Hat mir im Sommer geholfen. Wirkt zumindest vorbeugend, dass sich die Venen nicht noch mehr erweitern.

Liebe Grüße
Karin


(Hat den Thread eröffnet)
Nessa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 20. September 2020, 18:16

Re: Rosskastanie und Besenreiser

Ungelesener Beitrag von Nessa »

Lavendelchen hat geschrieben:
12. Februar 2021, 21:48
Hallo Nessa,

Ich habe mir auch schon ab und zu ein Venengel mit Rosskastanien Extrakt, diversen Hydrolaten, Johanniskrautöl, äth. Ölen etc. gerührt. Hat mir im Sommer geholfen.
Kannst du das Rezept verraten? :)
Liebe Grüße 😊


Lavendelchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 8. Februar 2021, 21:27
Wohnort: Wien

Re: Rosskastanie und Besenreiser

Ungelesener Beitrag von Lavendelchen »

Nessa hat geschrieben:
13. Februar 2021, 21:16

Kannst du das Rezept verraten? :)

Ich nehme folgende Zutaten für eine 100 ml Flasche:

50 gr Hydrolat
20 gr Kastanienextrakt
10 gr Öl, normalerweise Johanniskrautöl
ca. 0,1/0,2 gr Xanthan
Konservierung
ÄÖ:
8 Tr Zypresse
3 Tr Lavendel
3 Tr Bergamotte
3 Tr Palmarosa
2 Tr Pfefferminze

Vor Gebrauch durch Schütteln vermischen


(Hat den Thread eröffnet)
Nessa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 20. September 2020, 18:16

Re: Rosskastanie und Besenreiser

Ungelesener Beitrag von Nessa »

Daaankeeee😘
Liebe Grüße 😊

Benutzeravatar

Petunie
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1310
Registriert: 18. Januar 2012, 15:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Rosskastanie und Besenreiser

Ungelesener Beitrag von Petunie »

Ich rühre mir auch ab und an ein HDG mir Rosskastanienextrakt. Es soll etwas unterstützend gegen müde schwere Beine sein, besonders im Sommer oder für stehende Berufe.
Wunder darf man sich keine erwarten, letztendlich wirkt es nur etwas tonisierend auf die Gefäßwand und infolge dessen kann es echten Krampfadern etwas vorbeugen.
Das rein kosmetische Problem der Besenreißer kann es definitiv nicht beseitigen.
Ein herzliches Lächeln ist das schönste Make-up.....

Antworten