Blütenwachs-Haarbalsam

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Liara »

Hallo,

und wieder habe ich als Anfängerin eine Frage an euch: ich wollte das Blütenwachs-Haarbalsam demnächst ausprobieren. Jetzt müsste ich allerdings Emul Amid S 18 und Tego Care cg 90 extra bestellen.

Lässt sich die Spülung auch mit Montanov L oder Montanov 68 oder PHP 80/ Imwitor emulgieren? Ich habe auch Sucrosestearat da. Laut Tauschtabelle kann zumindest Emul Amid S18 nicht getauscht werden.

Tego Care cg 90 hatte ich schonmal ersetzt mit 2% Sucrosestearat und 1% PHP- das ging gut. Hier stellt sich mir die Frage, wie man 0,5 g nochmal aufteilen soll, ohne das was schief geht. Habt ihr Ideen? Oder hab ich einen Knoten im Kopf?


(Hat den Thread eröffnet)
Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Liara »

Upps... zweimal drin! Wie wird gelöscht?

Sorry
☹️

Benutzeravatar

Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1487
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Leela »

Eine Emulsion kannst du natürlich mit den von dir genannten Emulgatoren herstellen, nur dann hast du eine "normale" Hautcreme und keinen Haarconditioner. :)

Um Haare zu konditionieren brauchst du zumindest einen kationischen Emulgator im Haarbalsam.
Das wäre dann Amid S 18, der im Sauren kationisch wirkt, deswegen ist er auch nicht ersetzbar.

Tego Care CG 90 kannst du ersetzen, ich verwende dafür sehr gerne imwitor. Der machst sich für meine Haare sehr gut in Haarpflegeprodukten.

Eine Haarspülung kannst du natürlich auch ohne kationischen Emulgator herstellen, nur brauchst du dann etwas Tensid im Conditioner drinnen, damit du die ganzen Pflegemittel wieder aus den Haaren bekommst!
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG

Benutzeravatar

lafeerique
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 370
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von lafeerique »

Du kannst das Amid S 18 gegen Emulsense HC ersetzen, das ist auch ein kationischer Emulgator. Beim Co-Emulgator muss man dann glaube ich aufpassen, dass er nichtionisch ist. Mit anionischen verträgt sich das nicht. Hier wollte ich demnächst auch mal experimentieren. Montanov 202 wäre nichtionisch, ich weiß aber nicht, ob das damit klappt.
Liebe Grüße, Fee


(Hat den Thread eröffnet)
Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Liara »

Guten Morgen,

wie gut, dass es euch gibt! Ich hab doch keine Ahnung, ob kationisch oder nicht. Amid S 18 bestelle ich also, Imwitor habe ich da. Diese Kombi versuche ich mal, besten Dank!

Benutzeravatar

Mirimi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 124
Registriert: 20. August 2018, 20:16
Wohnort: Rhein- Neckar

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Mirimi »

Guten Morgen Liara,

wie meine Vorrednerinnen schon geschrieben haben machen kationische Tenside den "conditioner effekt" in Spülungen und Kuren. Ich wollte dir nur noch kurz diesen Artikel von Olionatura verlinken als kleine Hilfe zu den verschiedenen Tensiden Basiswissen Tenside auswählen

LG und viel Spaß beim Rühren


(Hat den Thread eröffnet)
Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Liara »

Vielen Dank, diese Übersicht kannte ich bislang nicht.

Das Haarwachs muss schnell her und ich werde heute bestellen.Kleiner Preisvergleich, aber es bleibt bei Amid S18!

Wir waschen uns seit ca. 2 Monaten nur noch mit Shampoobars mit SCI die Haare- da probiere ich noch etwas an der Rezeptur. Fakt ist aber, dass die Waschwirkung wirklich klasse ist und ich auch gar nicht mehr so oft waschen muss, aber die Haare unheimlich ausgetrocknet sind. Das hat sogar meine Friseurin festgestellt und gemeint, dass wir unbedingt was tun müssen! Die Haare trocknen auch viel schneller, sie ist mit dem Schneiden kaum hinterher gekommen. 😖

Benutzeravatar

Mirimi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 124
Registriert: 20. August 2018, 20:16
Wohnort: Rhein- Neckar

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Mirimi »

Liara hat geschrieben:
8. März 2021, 10:14
Wir waschen uns seit ca. 2 Monaten nur noch mit Shampoobars mit SCI die Haare- da probiere ich noch etwas an der Rezeptur. Fakt ist aber, dass die Waschwirkung wirklich klasse ist und ich auch gar nicht mehr so oft waschen muss, aber die Haare unheimlich ausgetrocknet sind. Das hat sogar meine Friseurin festgestellt und gemeint, dass wir unbedingt was tun müssen! Die Haare trocknen auch viel schneller, sie ist mit dem Schneiden kaum hinterher gekommen. 😖
Liebe Liara,

mit dem Balsam machst du definitiv nichts falsch. Ich habe ihn schon einige Male gerührt und war immer glücklich mit dem Ergebnis. Falls du doch noch was am Shampoobar verändern möchtest, kann ich dir die Formulierungen von Nine ans Herz legen :sabber: . Ich habe beide Shampoobars nachgerührt und vor allem mit dem "Proteinshampoo" brauche ich eigentlich keine extra Spülung mehr. Nines Shampoobars

LG


(Hat den Thread eröffnet)
Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Liara »

Hallo Mirimi,

oh vielen Dank für diesen Link. Bislang habe ich einen recht einfachen Bar gerührt, nach Judy- auch hier aus einem Forumbeitrag. DIESE Rezepte kannte ich nicht! Vielleicht passen sie besser, ich werde es testen! Danke!

Ach herje, und nu habe ich meine Rohstoffbestellung gerade abgeschickt. Da werde ich erstmal wieder improvisieren und einiges ersetzen müssen 😂


(Hat den Thread eröffnet)
Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Liara »

Wie findet man eigentlich am besten die Highlights der Forumthreads? 😛 diese Diskussion habe ich schon sooooo oft gelesen, nicht von vorn bis hinten, sondern mehr so durchgeblättert . Und dann kommt ein Profi wie du um die Ecke und schickt genau das, wonach ich suchte und nicht fand...😊 sehr beeindruckend!

Emulsan
Haarguar und
Weizenquat fehlen

Macht es Sinn zu tauschen/ wegzulassen oder lieber auf die nächste Bestellung warten?

Benutzeravatar

Mirimi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 124
Registriert: 20. August 2018, 20:16
Wohnort: Rhein- Neckar

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Mirimi »

Liara hat geschrieben:
8. März 2021, 16:16
😊 sehr beeindruckend!
Emulsan
Haarguar und
Weizenquat fehlen

Macht es Sinn zu tauschen/ wegzulassen oder lieber auf die nächste Bestellung warten?
Haha danke für die Blumen :rosenbett: wenn du zum Beispiel weißt, dass ein bestimmtes Mitglied etwas geschrieben hat, was du suchst, kannst du das Schlagwort und den Namen suchen. Ansonsten hilft nur Zeit und fleißiges Mitlesen :sunny:

Haarguar und Weizenquat sind beides ebenfalls kationische Rohstoffe und sorgen für den Pflegeeffekt. Wenn du sie rauslässt, wird dein Bar weniger pflegend (konditionierend= glättend) sein.

Emulsan könntest du evtl. weglassen oder durch einen anderen Emulgator ersetzen. Ich erinnere mich, dass es dazu in einem der Threads Überlegungen gab. hier

Du könntest vermutlich Emulsan auch durch Montanov 68 ersetzen. Eventuell musst du dann etwas testen, da Montanov 68 als compound bereits Cetearyl Alkohol als Konsistenzgeber verwendet. Ich würde, glaub ich, trotzdem eins zu eins ersetzen.

LG


(Hat den Thread eröffnet)
Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Liara »

Montanov hab ich. Den Rest versuche ich, an meine Bestellung noch anzuheften, vielleicht klappt es ja. Ansonsten heißt es warten und ausgiebig die Spülung testen.


(Hat den Thread eröffnet)
Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Liara »

Hallo ihr Lieben,
hier kommt mein erster Erfahrungsbericht. Ich habe gestern den Haarbalm gerührt, leider ist er mir nicht so sonderlich gut gelungen. Ich vermute, dass die Wasserphase nicht warm genug war und ich sie zu schnell zur Ölmischung gegeben hatte, jedenfalls entstanden Flocken. Die Stückchen sind auch nach dem hochtourigen Rühren vorhanden, wir brauchen die Creme dennoch auf.

Die Haare haben den Balm einfach so weggesaugt, die Konsistenz (die Stücke einmal weggedacht) ist super! Herkömmliche Spülungen mochte ich nie, die sind so glitschig, aber diese Creme ist wirklich der Hit und wird ganz sicher nochmal gerührt. Dann hoffentlich ohne Rührfehler.


mjoelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 295
Registriert: 30. Dezember 2015, 23:09
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von mjoelle »

Hallo ihr Lieben,

ich habe den Blütenwachs-Haarbalsam letzte Woche erstmals gerührt und auch bei mir haben sich Fett- und Wasserphase wieder getrennt. Wahrscheinlich habe ich auch zu lange hochtourig gerührt. In dem Moment war mir das aber nicht klar. Erst mal habe ich Alles in der Mikro nochmals erhitzt, aber ohne die Temperatur zu messen und nochmals emuliert. Hat aber nichts genutzt, die beiden Phasen haben sich wieder getrennt. Dann dachte ich, dass vielleicht etwas mehr Emulgator hilft und habe noch etwas Phospholipon nachgelegt. Erst später fiel mir ein, das da Phos vielleicht nicht der richtige Emulgator war, aber da war's schon passiert. Auf alle Fälle blieb die Emulsion so deutlich länger. Erst mit dem Abkühlen hat sich wieder ein Teil der Wassserphase von der Fettphase getrennt. Aber ein Teil davon ist nach wie vor in der Emulsion verblieben. Im 250g Becherglas war ein knapper cm Wasserphase unten. Ich hab's dann nochmals mit niedrigtourigem Aufemulgieren bei Zimmertemperatur probiert, hab aber auch nicht geholfen, aber auch nicht geschadet :D

Na ja, die Konsistenz ist flüssig genug, ich nutze es jetzt als Schüttellotion. Ein Mal habe ich es bis jetzt genutzt und es gefällt mir sehr gut, ich werd's auf alle Fälle wieder rühren, wenn die erste Charge alle geht.
Viele Grüße

mjoelle

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31837
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Heike »

mjoelle hat geschrieben:
14. März 2021, 21:47
[…] ich habe den Blütenwachs-Haarbalsam letzte Woche erstmals gerührt und auch bei mir haben sich Fett- und Wasserphase wieder getrennt.
Original oder mit Austausch? Ich frage, um einschätzen können, was da passiert ist. :-)
Liebe Grüße
Heike


mjoelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 295
Registriert: 30. Dezember 2015, 23:09
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von mjoelle »

Hallo Heike,

ich habe Tego Care CG 90 mit Glyceryl Stearate Citrate ersetzt. Alle anderen Zutaten waren die in der Rezeptur angegebenen.
Viele Grüße

mjoelle


(Hat den Thread eröffnet)
Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Liara »

D.h. die von mir beschrieben Stückchen sind ein Hinweis darauf, dass sich Fett und Wasserphase getrennt haben? Ach du je.

Ich hatte Phosholipon zusammen mit Imwitor verwendet.


(Hat den Thread eröffnet)
Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Liara »

... Quatsch, stimmt nicht. Bei mir war es Emul Amid S 18 zusammen mit Imwitor.

Benutzeravatar

Mirimi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 124
Registriert: 20. August 2018, 20:16
Wohnort: Rhein- Neckar

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Mirimi »

mjoelle hat geschrieben:
14. März 2021, 22:35
Hallo Heike,

ich habe Tego Care CG 90 mit Glyceryl Stearate Citrate ersetzt. Alle anderen Zutaten waren die in der Rezeptur angegebenen.
GSC Pof ist ein anionischer Emulgator und Tego Amid ein kationisches Tensid. Möglicherweise hat es sich deswegen getrennt, da sich die verschiedenen Ladungen nicht vertragen.

Liara
Ich denke deine erste Diagnose scheint treffenden zu sein. Die Stückchen würde ich eher so deuten dass ein Teil der Fettphase zu schnell abgekühlt ist.
Lg

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31837
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Heike »

mjoelle hat geschrieben:
14. März 2021, 22:35
[…] ich habe Tego Care CG 90 mit Glyceryl Stearate Citrate ersetzt. Alle anderen Zutaten waren die in der Rezeptur angegebenen.
Wie Mirimi schon sagt: Tego® Care CG 90 ist nichtionisch und mit kationischen Emulgatoren kompatibel – Glyceryl Stearate Citrate ist anionisch. Positiv und negativ geladene Moleküle stoßen sich ab – sie sind inkompatibel.

Auch was Liara angeht, folge ich Mirimis Erläuterung.
Liebe Grüße
Heike


mjoelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 295
Registriert: 30. Dezember 2015, 23:09
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von mjoelle »

Mirimi hat geschrieben:
15. März 2021, 08:03
[…] welcher nichtinische oder katholische Emulgator wäre für den Haarbalsam empfehlenswert? Bevor ich die zweite Charge mache muss ich ohnehin nochmals bestellen, mein PhytoMac reicht nicht mehr aus.
Die nichtionischen sind freundliche Kumpel und machen alles mit. :-) In meinen Rohstoffportraits steht der Typ immer in den Infokästchen weiter oben.

Kationisch ist Tego® Amid S 18.

Du darfst in Kombi mit den Kation-Tensiden nur keine anionischen dazunehmen.
Viele Grüße

mjoelle

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31837
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Heike »

Oh Sch**** … Mjoelle, ich habe Deinen Beitrag editiert statt zitiert. Auweia. :popohauen:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2614
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Mirimi hat geschrieben:
15. März 2021, 08:03
... katholische Emulgator
Was? Der Papst mischt auch mit? :gebete:
LG - Beauté
Carpe diem!


mjoelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 295
Registriert: 30. Dezember 2015, 23:09
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von mjoelle »

Heike, macht nichts :-)

Ich habe mich eben nur gewundert, was ich da geschrieben habe. Schließlich hatte ich es vor dem Absenden nochmal durchgelesen und das hatte ich dich anders im Kopf - tja, irgendwann lässt das Gedächtnis bei uns allen nach. :kekse: + :shisha: = :hanf:
Viele Grüße

mjoelle

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31837
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Heike »

mjoelle hat geschrieben:
15. März 2021, 22:08
Heike, macht nichts :-)
Danke, Du bist lieb! :knuff: Ich war unkonzentriert und habe das falsche Köpfchen gedrückt.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Mirimi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 124
Registriert: 20. August 2018, 20:16
Wohnort: Rhein- Neckar

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Mirimi »

Beauté hat geschrieben:
15. März 2021, 20:46
Mirimi hat geschrieben:
15. März 2021, 08:03
... katholische Emulgator
Was? Der Papst mischt auch mit? :gebete:
LG - Beauté
:auslachen: :lach: :huhu: da hat mich die Autokorrektur aber voll erwischt.... ein gesegnetes Rühren :gebete: :vollirre:

mjoelle wenn du sowieso bestellen willst/musst kannst du doch einfach den Emulgator aus dem Rezept mitbestellen (Tego Care CG 90 Cetearyl Glucoside) Falls du ihn nicht mehr bekommst (die Produktion soll glaube ich eingestellt werden?) kannst du auch schauen ob du Montanov 68 bekommst. Im Rezept kannst du dir dann den Cetearylalkohol sparen, da Montanov 68 ein Kombiprodukt aus Cetearyl Glucosid und Cetearyl Alkohol ist. Ich bin mir gerade nicht mehr sicher, in welchem Verhältnis CG und Cetearylalkohol im Montanov 68 vorliegen aber dazu findet sich im Forum bestimmt was :gruebel: Mein Gefühl wäre im Rezept die 3gr cetearylalkohol und 1gr Cetearyl Glucoside durch 3 gr Montanov 68 zu ersetzen und die übrigen 1 gr auf das Brokkolisamenöl aufzuschlagen.

LG

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31837
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Heike »

Mirimi hat geschrieben:
16. März 2021, 08:48
Ich bin mir gerade nicht mehr sicher, in welchem Verhältnis CG und Cetearylalkohol im Montanov 68 vorliegen aber dazu findet sich im Forum bestimmt was :gruebel:
Ich musst die Angabe letzte Woche auf Olionatura.de löschen. ;-) Eine Seppic-Dame hat mir per E-Mail geschrieben und mich gebeten, meine – richtige – Angabe aus meinem Onlineportrait zu nehmen; es sei eine firmeninterne Information. Ich war etwas überrascht, da ich diese Info – soweit ich mich erinnere – bereits 2008 (?) online und 2010 in meinem Rohstoffbuch publiziert habe und sie seitdem 100-fach kopiert worden ist. Das Internet ist voll mit dieser Angabe, alle – Autoren wie Onlineshops – haben sie lustig abgeschrieben. :lach: Das ist wie ein falscher Fuffziger, der geht von Hand zu Hand. In diesem Falle ist der »Fuffziger« allerdings echt.

Ich schrieb ihr das auch, und sie meinte, sie würde nun alle Webseiten- und Onlineshop-Betreiber anschreiben. Eine erfüllende Aufgabe, die die nächsten Monate in Anspruch nehmen dürfte. So ist es aktuell so, dass die, die die Info damals als erste hatte, sie heute nicht mehr führt, während die schamlosen Kopisten damit hausieren gehen. That's life. :brille:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Mirimi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 124
Registriert: 20. August 2018, 20:16
Wohnort: Rhein- Neckar

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Mirimi »

Heike hat geschrieben:
16. März 2021, 09:49
Ich musst die Angabe letzte Woche auf Olionatura.de löschen. ;-) Eine Seppic-Dame hat mir per E-Mail geschrieben und mich gebeten, meine – richtige – Angabe aus meinem Onlineportrait zu nehmen; es sei eine firmeninterne Information. Ich war etwas überrascht, da ich diese Info – soweit ich mich erinnere – bereits 2008 (?) online und 2010 in meinem Rohstoffbuch publiziert habe und sie seitdem 100-fach kopiert worden ist. Das Internet ist voll mit dieser Angabe, alle – Autoren wie Onlineshops – haben sie lustig abgeschrieben. :lach: Das ist wie ein falscher Fuffziger, der geht von Hand zu Hand. In diesem Falle ist der »Fuffziger« allerdings echt.

Ich schrieb ihr das auch, und sie meinte, sie würde nun alle Webseiten- und Onlineshop-Betreiber anschreiben. Eine erfüllende Aufgabe, die die nächsten Monate in Anspruch nehmen dürfte. So ist es aktuell so, dass die, die die Info damals als erste hatte, sie heute nicht mehr führt, während die schamlosen Kopisten damit hausieren gehen. That's life. :brille:
Das ist tatsächlich schwer nachzuvollziehen, dass dir bzw. Olionatura als der deutschsprachigen Plattform für selbstgemachte Kosmetik die Veröffentlichung nach einem solchen Zeitraum untersagt wird.
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.


LG

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31837
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von Heike »

Mirimi hat geschrieben:
16. März 2021, 10:23
Das ist tatsächlich schwer nachzuvollziehen, dass dir bzw. Olionatura als der deutschsprachigen Plattform für selbstgemachte Kosmetik die Veröffentlichung nach einem solchen Zeitraum untersagt wird.
Ich finde es schwer nachzuvollziehen, weil ich diese Information aus einer damals zugänglichen Quelle entnommen habe, ich also nie auch nur ansatzweise davon ausgehen konnte, dass ich mich hier interner Informationen bediene. :kekse:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

lafeerique
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 370
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Blütenwachs-Haarbalsam

Ungelesener Beitrag von lafeerique »

Sagt einmal...würde sich nicht auch Montanov 202 als palmölfreie Alternative für CG 90 anbieten? Der ist auch nichtionisch und hat ja Behenylalcohol an Bord. Fall ja, was meint ihr, welche EK da gut wäre? Ich konnte leider nirgendwo herausfinden, wie hoch der Anteil an Fettalkohol hier ist.

Amid S18 habe ich ja schon sehr zufriedenstellend gegen Emulsense™ mit und ohne HC in verschiedenen EKs getauscht. Jetzt fehlt mir eben nur noch der gleichwertige Ersatz für das CG 90.
Liebe Grüße, Fee

Antworten