Erste Tagescreme

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Samtpfote
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 14. März 2021, 15:06
Wohnort: Bern, Schweiz

Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Samtpfote »

Ihr Lieben

Nochmals vielen lieben Dank für die herzliche Begrüssung in der Rührküche. :rosefuerdich:

Nach langem Warten sind endlich meine Rohstoffe eingetroffen und ich kann dieses Wochenende meine erste Tagescreme in Angriff nehmen. Ich habe trockene, etwas reifere Haut, die vor alle über dem Wangenbereich zu Spannungen neigt. Das harte Wasser in unserer Region verlangt ihr einiges ab. Allfällige gekaufte Reinigungsprodukte wie Mizellenwasser und Reinigungsgel habe ich nach intensiven Lesen im Forum :morgenkaffee: in die Tonne gehauen. Ich plane künftig eine selbstgerührte, sanfte Reinigungsmilch zu verwenden und habe hierfür schon ein tolles Rezept von Helga gefunden. :bussi:

Basierend auf den Basisrezeptur auf Olionatura, habe ich eine erste Rezeptur zusammengestellt.

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr hier mal drauf schauen und eure Gedanken :lupe: dazu mitteilen könntet.

Basiscreme reife, trockene Haut (50 g)

25 % Fettphase (12.5 g)
Öle, Buttern und Wachse (11 g | 22 %):
2.5 g Jojobajöl (5 %)
2.5 g Aprikosenkernenöl (5 %)
2.5 g Arganöl (5 %)
1.5 g Mangobutter (3 %)
1.5 g Squalan (3 %)
0.5 g Barriereschutz (1 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (1.5 g | 3 % | 12 % der Fettphase)
1 g Dermofeel GSC (2 %)
0.5 g Phospholipon (1 %)
75 % Wasserphase (37.5 g)

Wirkstoffe (4 g | 8 %):
1 g Glycerin (2 %)
1 g D-Pantenol (2 %)
1 g Sodium PCA (2 %)
1 g Natriumlaktat (2 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (1.25 g | 2.5 %):
0.25 g Siligel (0.5 %)
0.5 g Rokonsal (1 %)
0.5 g Milchsäure (1 %) > angepasst auf pH-Wert
32.25 g Wasser (64.5 %)

Ich bin gespannt auf eure Einschätzung und Verbesserungsvorschläge.

Liebe Grüsse
Angela
Herzliche Grüsse
Angi

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2612
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Liebe Angela
Boah, ich bin beeindruckt; da hast Du Dir ein sehr ausgewogenes und nicht überladenes Rezept zusammen gestellt :bingo:.

Die Fettphase ist ausgewogen, oxidativ stabilisiert und für eine Tagescreme ideal. Persönlich bin ich nicht so ein Fan von Aprikosenöl, weil es nicht so eindringt in die Haut. Aus diesem Grund wird es auch für Rezepte von Reinigungsprodukten empfohlen. Ich nehme eher z. B. Macadamianuss- oder Avocadoöl. Aber gell, Aprikosenöl ist voll OK!

Das Emulgatorkonzept rühre ich so seit Jahren. Ich nehme 3% GSC. Was sagt schon wieder der Rechner?

Die Wirkstoffe sind auch gut gewählt; kein Schnick Schnack :D

Bei den Zusatzstoffen wird es eher 0.1% Milchsäure sein. Hier musst Du wirklich aufpassen beim Einwiegen; das Zeug ist hochpotent.

Also, dann mal ran an die Rührutensilien :kleinehexe:

LG - Beauté
Carpe diem!


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1536
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Hallo Samtpfote,
Ich schließe mich absolut an. Ein sehr schönes Rezept hast du da zusammen gestellt. Milchsäure am besten nur tropfenweise zugeben und Ph messen bis er passt. Mangobutter mit 3% ist vielleicht ein bisschen zu hoch, die könnte auf 2% runter, aber das ist gemeckert auf hohem Niveau. Probier es aus.
Viel Spaß beim rühren und genießen.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

MieB
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 517
Registriert: 12. Februar 2017, 22:16
Wohnort: BaWü nähe Heilbronn

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von MieB »

Da würde ich mich auf den ersten Blick auch anschließen. Schaut für mich nach einer runden Rezeptur aus. Respekt dass gleich am Anfang so ein tolles Rezept herauskommt.
Liebe Grüße,
Melanie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Samtpfote
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 14. März 2021, 15:06
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Samtpfote »

Ihr Lieben

Vielen Dank für eure wertvollen Tipps und die lieben Worte. :argverlegen: Ich habe mich einfach an die Empfehlungen gehalten, die ihr uns Neulingen in den Beiträgen immer wieder ans Herz legt - Basisrezept verwenden, ausgewogenes Ölspektrum für den Hauttyp auswählen, wenige Wirkstoffe nutzen...

Ich habe das Rezept nach euren Vorschlägen angepasst: Das Aprikosenöl mit Macademiaöl ausgetauscht, Mangobutter etwas reduziert, GSC um 1% erhöht und die Milchsäure nach unten korrigiert.

Basiscreme reife, trockene Haut (50 g)

25 % Fettphase (12.5 g)
Öle, Buttern und Wachse (11 g | 22 %):
2.5 g Jojobajöl (5 %)
2.5 g Macademiaöl (5 %)
2.5 g Arganöl (5 %)
1.0 g Mangobutter (2 %)
1.5 g Squalan (3 %)
0.5 g Barriereschutz (1 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (1.5 g | 3 % | 12 % der Fettphase)
1 g Dermofeel GSC (3 %)
0.5 g Phospholipon (1 %)
75 % Wasserphase (37.5 g)

Wirkstoffe (4 g | 8 %):
1 g Glycerin (2 %)
1 g D-Pantenol (2 %)
1 g Sodium PCA (2 %)
1 g Natriumlaktat (2 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (1.25 g | 2.5 %):
0.25 g Siligel (0.5 %)
0.5 g Rokonsal (1 %)
0.1 g Milchsäure (0.2%) > für pH-Einstellung tropfenweise verwenden
32.25 g Wasser (64.5 %)

Sorgen bereitet mir die Einstellung des pH Werts. Verwendet ihr die potente Milchsäure immer pur oder macht ihr eine Lösung analog zu L-Arginin Lösung? Ich habe gelesen, dass 1 Tropfen manchmal schon zu viel sein kann. Mit einer Lösung könnte ich den pH Wert einfacher einstellen. Ich möchte ja nicht, dass mein Gesicht aufgrund eines zu sauren Wertes leuchtet wie ein Pavianpopöchen. :fahne:

Ich freue mich riesig auf die Rührsession und werde euch gerne später davon berichten. :hase:

Herzliche Grüsse
Angi
Herzliche Grüsse
Angi


Gotti
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 21
Registriert: 25. Februar 2021, 08:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Gotti »

Ich verwende sie pur. Bisher hat der PH meistens direkt gepasst, und wenn nicht, habe ich mich ganz vorsichtig tropfenweise voran getastet. Ging eigentlich ganz gut, ich habe nicht das Gefühl, die Milchsäure verdünnen zu müssen.


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1536
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Hallo Angie,
So schlimm ist das mit der Milchsäure nun auch wieder nicht. Am besten mißt du erst den Ph und wenn er nicht eh schon von alleine stimmt (was häufig der Fall ist) dann tropfenweise Säure zugeben und messen bis der Ph in Ordnung und ist. Wieder nach oben korrigieren muss man nur ganz selten.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Samtpfote
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 14. März 2021, 15:06
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Samtpfote »

Perfekt. Dann heisst es jetzt Ärmel hochkrempeln und :kleinehexe:
Herzliche Grüsse
Angi

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1375
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Samtpfote hat geschrieben:
26. März 2021, 17:38
Sorgen bereitet mir die Einstellung des pH Werts.
Liebe Samtpfote,

ich denke, dass du gar keine Milchsäure hinzufügen musst - in der Regel stimmt der pH-Wert bei der Verwendung von Rokonsal, es senkt den ph-Wert etwas.

Wenn nötig, würde ich dann auch mit einer Lösung arbeiten und auf einen desinfizierten Löffel 4-6 Tropfen abgekochtes Wasser und 2 Tropfen Rokonsal Milchsäure geben, dies vermischen und davon erst mal nur einen Tropfen zur Emulsion geben. Dann kannst du den ph-Wert noch gezielter und langsamer einstellen.

Viel Spaß beim Rühren und Cremen :rosenbett:
Sylvia
Zuletzt geändert von Helga am 27. März 2021, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Korrektur auf Wunsch von Lilli
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Samtpfote
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 14. März 2021, 15:06
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Samtpfote »

Vielen Dank für den Tipp, liebe Sylvia. :blumenfuerdich:
Herzliche Grüsse
Angi

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31835
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Heike »

Ein Naturtalent. :love: Eine sehr schöne Formierung, liebe Angi!

Sie wird (was ich sehr mag) in der Textur lotionartig sein, vermute ich. Keine feste Creme mit Zipfelchen. Ich schreibe dies nur, weil die Erwartungen vieler auf »echte Creme« ausgerichtet sind, und da arbeitet man i. d. R. mehr Fettalkohole ein. Der Haut gefällt die bessere Wasserfreigabe von Emulsionen ohne Fettalkohole allerdings eher gut. Insofern: Klasse! :gut:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2612
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Lilli hat geschrieben:
26. März 2021, 22:27

... Wenn nötig, würde ich dann auch mit einer Lösung arbeiten und auf einen desinfizierten Löffel 4-6 Tropfen abgekochtes Wasser und 2 Tropfen Rokonsal...
Liebe Lilli
Nicht Rokonsal verdünnen, Milchsäure...
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1375
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Beauté hat geschrieben:
27. März 2021, 09:52
Nicht Rokonsal verdünnen, Milchsäure...
Ach du je, ja, natürlich muss die Milchsäure verdünnt werden! Ich hoffe, die liebe Samtpfote hat verstanden, was ich sagen wollte. :klimper:

Vielen Dank dir, liebe Beauté :rosefuerdich:. Liebe Mods, könntet ihr das bitte korrigieren? Nicht, dass die Konservierung mangelhaft ist.

Tut mir echt leid. :popohauen:

Danke und liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17898
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Helga »

Lilli hat geschrieben:
27. März 2021, 15:16
Liebe Mods, könntet ihr das bitte korrigieren? Nicht, dass die Konservierung mangelhaft ist.
Erledigt :knutsch:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1375
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Danke, meine liebe Helga :bussi:

Ganz liebe Grüße
Sylvis
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Samtpfote
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 14. März 2021, 15:06
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Samtpfote »

Ihr Lieben, :laufen:

Macht euch keine Sorgen. Ich habe Beautés und Helgas Korrektur rechtzeitig gesehen.

Das Rühren der Creme lief reibungslos. Ich brauchte zwar Ewigkeiten beim Abwägen der Zutaten, aber das Rühren selber ging ohne grössere Schweinereien gut von der Hand. :fred:

Wie von Korsin bereits erwähnt, stimmte der pH Wert nach der Beigabe des Rokonsals perfekt. Ich brauchte die Milchsäure gar nicht. :supercool:

Vielen Dank Heike, dass du mich bezüglich der Konsistenz vorgewarnt hast. Die schneeweisse Creme glich anfänglich einer Lotion. Nach Erkalten habe ich sie nochmals kurz 30 Sekunden mit dem Zauberstab hochtourig aufgerührt. Dadurch wurde sie viel fester in der Konsistenz. Ich bin gespannt, ob sie sich während der Reifezeit nochmals verändert.

Die Creme fühlt sich sehr reichhaltig, ein bisschen wachsig an. Ist dies dem Barriereschutz geschuldet, der dafür sorgt, dass die Feuchtigkeit in Haut bleibt? Ein für mich noch ungewohntes, aber nicht unangenehmes Gefühl.

Nochmals herzlichen Dank für eure tollen Tipps! Ihr seid wunderbar :knuddler:
Herzliche Grüsse
Angi

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2612
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Jupieee freue mich :superirre:
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1375
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Super, liebe Angi - ich freue mich mit dir. :bingo:

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17898
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Helga »

Samtpfote hat geschrieben:
27. März 2021, 18:55
Die Creme fühlt sich sehr reichhaltig, ein bisschen wachsig an. Ist dies dem Barriereschutz geschuldet, der dafür sorgt, dass die Feuchtigkeit in Haut bleibt? Ein für mich noch ungewohntes, aber nicht unangenehmes Gefühl.
Ich kann ja nur mein eigenes Gefühl betreffend Haptik beschreiben, keinen allgemeinen Eindruck :wink: :
Barrierschutz fühlt sich für mich zwar "sehr pflegend" an - aber nicht wachsig. Als "wachsig" empfinde ich das GSC, ich habe da ein wenig eine Phobie :stupid:

Für Sommer-Rezepte kannst Du die BSB ruhig auf 0,5% reduzieren, eventuell auch weg lassen, und als neues stabiles Öl das Wiesenschaumkrautöl einplanen :).
Was mir selber seit vielen Jahren hilft: Die Hautgefühle zu dokumentieren, manchmal sogar alle paar Tage, wenn ich eine Änderung spüre. Solch eine Dokumentation ist im Rückblick sehr interessant und man kommt Hautbedürfnissen leichter auf die Spur. Nur so ein Gedanke :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Samtpfote
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 14. März 2021, 15:06
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Samtpfote »

Helga hat geschrieben:
28. März 2021, 16:46
Samtpfote hat geschrieben:
27. März 2021, 18:55
Die Creme fühlt sich sehr reichhaltig, ein bisschen wachsig an. Ist dies dem Barriereschutz geschuldet, der dafür sorgt, dass die Feuchtigkeit in Haut bleibt? Ein für mich noch ungewohntes, aber nicht unangenehmes Gefühl.
Ich kann ja nur mein eigenes Gefühl betreffend Haptik beschreiben, keinen allgemeinen Eindruck :wink: :
Barrierschutz fühlt sich für mich zwar "sehr pflegend" an - aber nicht wachsig. Als "wachsig" empfinde ich das GSC, ich habe da ein wenig eine Phobie :stupid:
Liebe Helga

Danke für deinen Hinweis. :blumenfuerdich:
Ich vermute inzwischen auch, dass das GSC das für mich wachsige Gefühl auf der Haut hinterlässt. Ich habe heute Nachmittag eine milde Reinigungsmilch gerührt, die ich mit 3% GSC und 1% Bergamuls emulgierte. Nachdem ich deinen Beitrag las, habe ich eine kleine Menge der Emulsion auf meinem Handrücken einmassiert ... und wieder das wachsige Gefühl - ähnlich wie sich ein leicht gewachster Apfel aus dem Supermarkt anfühlt. Somit bleibt haptisch noch Raum nach oben. Ich habe mir bewusst Kleinstmengen von ein paar von euch häufig eingesetzten Emulgatoren besorgt, um die für mich perfekte Kombi zu finden. Ich vermute , dass mir Imwitor kombiniert mit Phospholipon zusagen wird. Ich mag die mattierende Komponente vom Phospholipon.

Jetzt heisst es ausprobieren, Haut beobachten und Eindrücke notieren. :-a
Herzliche Grüsse
Angi

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Samtpfote
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 14. März 2021, 15:06
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Samtpfote »

Helga hat geschrieben:
28. März 2021, 16:46
Für Sommer-Rezepte kannst Du die BSB ruhig auf 0,5% reduzieren, eventuell auch weg lassen, und als neues stabiles Öl das Wiesenschaumkrautöl einplanen :).
Was mir selber seit vielen Jahren hilft: Die Hautgefühle zu dokumentieren, manchmal sogar alle paar Tage, wenn ich eine Änderung spüre. Solch eine Dokumentation ist im Rückblick sehr interessant und man kommt Hautbedürfnissen leichter auf die Spur. Nur so ein Gedanke :)
Die schlankere Rezeptur probiere ich gerne für den Sommer aus. :sunny: Das Wiesenschaumkrautöl habe ich im Kühlschrank. Würde ich die BSB 1:1 damit ersetzen, d.h. mit 1%?
Herzliche Grüsse
Angi

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17898
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Helga »

Samtpfote hat geschrieben:
28. März 2021, 20:11
Das Wiesenschaumkrautöl habe ich im Kühlschrank. Würde ich die BSB 1:1 damit ersetzen, d.h. mit 1%?
Du meinst, weil das 1% dann in der FP fehlt? Ja, das kannst Du durch ein Öl ersetzen :)
Das Wiesenschaumkrautöl habe ich nur erwähnt, weil es ein hervorragendes Öl für Pflege im Sommer ist, es ist sehr stabil :), aber an Deiner Ölmischung Rezept gibt es nichts auszusetzen, es ist praktisch nur eine Erweiterung der Auswahl. klick, siehe auch hier Ölgruppen
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Samtpfote
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 14. März 2021, 15:06
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Erste Tagescreme

Ungelesener Beitrag von Samtpfote »

Jetzt ist auch bei mir der Groschen gefallen - Danke liebe Helga. :bingo:

Wenn ich die erste Creme aufgebraucht habe, werde ich als Weiterentwicklung gerne das Jojobaöl mit Wiesenschaumkrautöl für die Sommervariante ersetzen und evt. den BSB reduzieren oder weglassen. Mit etwas mehr Rührerfahrung kann ich mich gleichzeitig an Imwitor wagen. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche :knuddler:
Herzliche Grüsse
Angi

Antworten