Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

rasasayang
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 528
Registriert: 9. Juni 2013, 19:53

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von rasasayang »

:hallihallo: Hallo,Deneb..
tja, wenn ich jetzt mein mit meinen missglückten Versuchen aufgepepptes Waschgel verbraucht habe, werde ich vielleicht nochmal einen Versuch starten..immerhin kann ich sagen, dass mein Waschgel dadurch stark aufgewertet wurde..habe mich gerade damit abgeschminkt, klein Kleben,kein Bähgefühl.. :-*
LG
rasasayang

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5286
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

... und ich würde den Anteil des Tensids erhöhen. 10 % mindestens - vielleicht sogar mehr.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Zasha
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 239
Registriert: 1. November 2015, 07:19

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Zasha »

rasasayang hat geschrieben::/ ? Tja..diese verlinkte Seite ist ja jetzt mal eher sowas wie Werbung..Nee, tut mir leid, aber ich muss jetzt einfach nochmal nachhaken..weil ich es einfach nicht kapiere, wie bei mir es sich einfach "bäh" anfühlt, was bei Dir anscheinend so super funktioniert..???Mir völlig unbegreiflich..also: Du nimmst einfach irgendein Öl (95%) und 5 % Tensid(irgendeins)? Richtig?
Und dann hast Du, wenn Du es auf die Haut (trocken?angefeuchtet?) aufträgst, und mit Wasser abwäschst, eine leichte, fluide Lotion?
Die Seite hatte mir google nur ganz fix geliefert, als es um die zusammensetzung eines solchen Öls ging. da ist ja wirklich eine lange liste drin... nimmt die Öle und das Vitamin E und wirkstoffe raus, dann hast du noch
"decyl oleate,
octyldodecanol,
alcohol denat.,
PEG-40 sorbitan peroleate,
fragrance (parfum),
water (aqua),
alcohol,
caprylic/capric triglyceride,
ascorbyl palmitate,
ascorbic acid,
citric acid."

Die Frage ist, kann man erwarten, dass man sowas in seiner perfektion zuhause mit zwei Zutaten hinbekommt?
Nee... aber bei der umfangerichen Liste ist es dann auch nicht mehr erstrebenswert, finde ich... ohne nun drüber zu diskutieren, wie sich einzelne Zutaten auf die Hautgesundheit auswirken.

Ich habe mein Tensid-Öl meist in der Hand mit etwas Wasser gemischt. Ich glaube, ich habe dies vor allem gemacht, weil mein Kopf mir sagte, dass schließlich ein Tensid drin ist, und dass es sich daher gut mit Wasser mischen lässt. :-D Psychologie :D
Diese Milch hat aber meinen wasserfesten Mascara nicht wirklich schön entfernt. Das geht mit purem Öl einfach besser.
Ohne Wasser ließ sich das Gemisch auch auftragen, aber die Psychologie sorgte wieder dafür, dass ich es nicht lange einmassieren wollte.... Das würde ich das Beispiel-Hy-Öl von Barbor aber auch nicht gerne, jetzt, wo ich die lange Liste der Inhaltsstoffe kenne. Manchmal ist Unwissenheit doch soooo schön. ;-)

Aktuell bin ich allerdings nochmal meine Schwierigkeiten mit dem fettigen Haaransatz nach der Ölreinigung angegangen und habe mir beim Supermarkt schön flauschige Mikrofaser(putz)lappen ;-) besorgt, in 1/4 geschnitten und sie als Waschlappen zum abnehmen des Öls/Schmutz genommen. Das funktioniert ja super!
Ich bin total begeistert! :fred: Da habe ich nun gar kein bestreben mehr, ein Hy-Öl für das Gesicht zu bauen, weil das so schön sauber und rein macht. :-)

Julia

Benutzeravatar

rasasayang
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 528
Registriert: 9. Juni 2013, 19:53

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von rasasayang »

:domina: Tja, meine Lieben,
ich bin jetzt erstmal von meinen Versuchen geheilt..das Baboröl war übrigens wirklich nur ein Beispiel, solche zu kaufenden Reinigungsöle gibt es ja eine Reihe..
Tja, und wie man sieht, an den INCIs, groß geschrieben steht ein Teil, der Rest (und das ist eine Menge) steht dann im Kleingedruckten..
Nun ja,reines Öl auf der Hasut mag ich so auch überhaupt nicht, wenn, dann höchstens in dieser OCM-Form..Öl eine Weile einwirken lassen, und dann mit lauwarmem Seifenwasser gut entfernen..
Aber jetzt habe ich ja mein Waschgel mit geschätzten 5 % Öl, gute Tenside, dann auch noch eine Kleinigkeit Fluidlecithin..und das ist wunderbar so.. :kleinehexe:
@ Zasha:festes, aber elastisches Haarband, ich schiebe es schon weit hoch über die Stirn, will auch nichts in meine Haare, was nicht geplant ist..das funktioniert einwandfrei..ansonsten vielleicht auch Haarreif?
LG
rasasayang

Benutzeravatar

Zasha
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 239
Registriert: 1. November 2015, 07:19

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Zasha »

rasasayang hat geschrieben: @ Zasha:festes, aber elastisches Haarband,
habe ich! :-)
aber ich habe mir schon immer bei der gesichtsreinigung seife und waschgel auf den haaransatz geschmiert... nur bei seife war es egal. :-)
jetzt scheint es aber mit waschlappen gut zu funktionieren. :-)

Julia


Schweden-Mama
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 55
Registriert: 14. November 2015, 08:17

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Schweden-Mama »

Oh! Was für ein toller Thread! Ich bin auch seit Jahren ein großer Fan von reinigungsölen. Damit bekommt man einfach das komplette Make-up, auch wasserfeste Mascara, super runter - ohne rubbeln zu müssen. Hab bis jetzt auch immer kommerzielles gekauft, will aber viel lieber selber mischen. Aber das mit dem Waschlappen find ich auch etwas nervig. Der ist nach dem abschminken schmutzig von Mascara und noch dazu ölig.
Auch ein klasse Produkt ist ja der "take the day off" cleansing balm von Clinique. Kennt ihr den? Hat den Vorteil, dass es sich leichter verteilen lässt und auch geht auch wunderbar abzuwaschen. Wenn man so etwas nur nachbauen könnte *träum*

@Judy: darf man fragen, was du in deiner Reinigungscreme drin hast? Das klingt nämlich spannend.

Benutzeravatar

Rosemarie
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3178
Registriert: 10. Dezember 2014, 16:21
Wohnort: 600 üN

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Rosemarie »

Guten Morgen,

ihr habt mich mit euren Beiträgen neugierig gemacht (dass hatte ich ja schon geschrieben). In einem anderen thread habe ich dann Hinweise auf "koreanische Pflegerituale" gefunden und da musste ich auch noch mal ein bisschen nachlesen :klimper: und ganz konventionell habe ich mir auch in Heikes Buch den Abschnitt über Gesichtsreinigungspräparate (ab Seite 275) angesehen.
Sie beschreibt da u.a. auch die Reinigung mit Ölen.

Was mich allerdings etwas beunruhigt an dieser Diskussion sind solche Aussagen:
Zasha hat geschrieben:...ich mag die Reinigung mit Öl auch sehr gerne. Ich finde es so ungemein praktisch, wenn man sich nach der Reinigung nicht mehr weiter pflegen muss. Feuchtigkeit und Fettsäuren und je nach Öl auch weitere Wirkstoffe hat die Haut dann schon. Ich würde am liebsten nur mit Öl reinigen, mache es aber aktuell nur beim duschen oder am Abend vor dem duschen. ...
ich nutze pures Öl für die Gesichtsreinigung und benötige daher keine Gesichtscreme bzw. Fettphase in meiner weiteren Pflege mehr.
:knuddel: Sorry Zasha - ich will nicht dir auf die Füße treten - du bist jetzt einfach nur ein Beispiel.

In den Beiträgen (nicht hier) zum koreanischen Pflegeritual wird gesagt, das die Ölreinigung nur der erste Reinigungsschritt ist und ein weiterer folgt (und dann erst geht es mit der Pflege weiter).

Und bei Heike steht, dass keine Reste eines Reinigungsproduktes (welches auch immer) auf der Haut verbleiben sollen, da da diese Reste (logischerweise) noch Teile von dem enthalten, was entfernt werden soll (Schmutz, Make-up ..).

Daraus ergibt sich für mich, dass das Reinigungsöl wirklich rückstandsfrei entfernt werden muss, bevor die eigentliche Pflege aufgetragen wird und keineswegs bereits ein Teil der Pflege sein darf.
viele Grüße
Rosemarie

Benutzeravatar

Zasha
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 239
Registriert: 1. November 2015, 07:19

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Zasha »

Hallo,

klar muss ein Reinigungsprodukt restlos von der Haut, wenn es aus etwas besteht, dass dort nicht hingehört... Die meisten Tenside, peelings etc...

Aber in diesem Zusammenhang kann ich dir sagen, dass das Gesicht nach der Reinigung mit Öl sauber ist. Mineral make up Puder foundation und Lidschatten sowie mascara gehen problemlos ab. Das funktioniert echt hervorragend. Insbesondere in Kombination mit einem Mikrofaser-Reinigungstüchlein hast du also ich ein sauberes Gesicht danach. :)

Und die Ölmenge also Fettzufuhr ist für mich auch sehr passend. Meine Haut produziert ausreichend Emulgatoren, dass ich keine Emulsion verwenden muss. Dabei spare ich mir dann auch die Sorgen, dass der Emulator auf meinem Gesicht ist. :D

Julia

Benutzeravatar

rasasayang
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 528
Registriert: 9. Juni 2013, 19:53

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von rasasayang »

:lupe: Tja..das einzige, was ich noch dazu sagen kann ist, dass für mich ein Test mit Gesichtswasser nach dem Abschminken mit was auch immer die Nagelprobe ist..und bei meinen bisherigen Versuchen mit einem Reinigungsöl (was ich auch nicht dauerhaft auf der Haut haben möchte) war es immer so, dass noch jede Menge Makeup und auch Wimperntusche mit runterkam..heißt für mich, dass das Produkt eben nicht gut genug war..nun habe ich es noch nicht wieder versucht, mit einer höheren Tensidmenge,bin aber inzwischen auch eher skeptisch..
Mir ist es dann lieber, ich habe eben mehrere Pflegeschritte hintereinander:
1.Abwaschen (wie auch immer) bzw. Entfernen von Schminke
2.Nachreinigen mit Gesichtswasser
3.Auftrag eines Feuchtigkeitsspenders (Hyaluronsäuregel)
4. Unmittelbar danach, und bevor das Gel ganz eingezogen ist,meine Nachtölmischung,und da verwende ich dann auch die "guten",etwas teureren Öle..Nur zum Abschminken wären die mir zu kostbar.. :)
Und im Moment, bei dem eher milden und feuchten Wetter, habe ich auch keinen Bedarf nach einer öligen Reinigung..meine Haut ölt selbst noch ganz gut..
LG
rasasayang

Benutzeravatar

Zasha
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 239
Registriert: 1. November 2015, 07:19

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Zasha »

rasasayang hat geschrieben:..und bei meinen bisherigen Versuchen mit einem Reinigungsöl (was ich auch nicht dauerhaft auf der Haut haben möchte) war es immer so, dass noch jede Menge Makeup und auch Wimperntusche mit runterkam..heißt für mich, dass das Produkt eben nicht gut genug war..
Das kann ich auch bestätigen in Bezug auf Öl/Tensid-Mischung.
Mit Öl pur geht das eindeutig besser. Evtl. ist es ein Anwendungsfehler, weil ich damit mich dann nicht so wohl fühlte beim Einreiben auf das Gesicht. Ich habe die Öl-Tensid-Variante dann ja auch wieder aufgegeben.

Julia

Benutzeravatar

mala
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 166
Registriert: 23. Januar 2016, 17:45
Wohnort: Saarbrücken

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von mala »

ich finde diese methode auchs ehr spannend. wichtig soll angeblich das bedampfen sein, also gut warmen waschlappen drauflegen, abkühlen lassen, wiederholen. dadruch sollen die poren eben geöffnet werden sodass das öl optmal die fettlöschlichen schmutzpartikel binden kann, das wasser und der waschlappen entfernen dann die wasserlöslichen teile.
ich könnte mir vorstellen dass ein lauwarmes wasser besser das öl entfernt da kälte denke ich die viskosität erhöht. ist so mein gefühl wenn ich fettige finger wasche gehts warm leichter weg.
liebe grüße,
maike


Carotte
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 33
Registriert: 23. Januar 2016, 20:01

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Carotte »

Ich habe die Oil Cleansing Method mal ausprobiert, da meine leicht neurodermitische Mischhaut im Winter durch die trockene Heizungsluft und meine Hausstauballergie jedes Jahr wieder mit Rötungen und Schuppen reagiert und zur Echsenhaut wird.
Außerdem habe ich einen Beruf, der die Haut sehr belastet: ich bin Malerin und die Lösungsmitteldämpfe führen zu verstopften Poren, obwohl ich sehr vorsichtig bin.

Mein Rezept ist:
10% Rhizinusöl für die tiefe Reinigung
10% Hagebuttenöl bzw Wildrosenöl
10% Nachtkerzenöl
70% Arganöl
Lt Rezepterechner sollte ich noch 0,1-0,2% Tocopherol dazugeben, was ich heute besorgen werde. Kann davon auch mehr drin sein?

Verbesserungsvorschläge?

Ich habe die Mischung seit einigen Tagen angewendet:
Abends auf das Gesicht und den Hals aufgetragen und genussvoll einmassiert. Einmal habe ich mich damit erstmal entspannt 15 min aufs Sofa gelegt, schön wenn man die Zeit hat. Mal habe ich gleich kurz nach dem Auftragen einen Lappen mit warmem Wasser auf das Gesicht gelegt und das Öl abgenommen. Und einmal bin ich mit schön öligem Gesicht unter die Dusche und habe es vom herunterlaufenden Logona-Shampoo abwaschen lassen.

Zuvor hatte ich die Haut mit einem Reinigungsschaum, Dermasence Mousse, gereinigt und dann oft Gesichtswasser, Hyalurongel, Pflegecreme aufgetragen. Da hatte ich ständig Mitesser, die oft zu Pickeln wurden. Retinolcreme hat da geholfen, die Mitesser waren weg aber die Haut schuppt sich und brennt. Ich werde sie höchstens einmal pro Woche verwenden.

Aber ich muss auch jetzt hinterher immer noch Pflegecreme auftragen, das Gesicht pur lassen nach dem Abnehmen des Öls und ins Bett, das spannt zu sehr.
Was meint Ihr?

LG
Carotte

Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich fast nie Foundation oder Augen-Make-up verwende, nur Lippenstift und getönte Lichtschutzcreme. Ich habe gar nicht den Wunsch, die guten Öle nach der Ölreinigung so komplett aus der Haut rauszuwaschen, wäre doch schade drum. Offenbar ist meine Haut unaufgeregter, wenn ich nur mit wenig warmem Wasser und vielleicht nur manchmal wenig Reingungsschaum nachreinige. Richtig gründlich gehe ich nur nach langer Arbeit mit Ölfarben zur Sache: viel Öl und viel Reinigungsschaum hinterher.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16326
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Helga »

Carotte hat geschrieben: Aber ich muss hinterher immer noch Pflegecreme auftragen, das Gesicht pur lassen und ins Bett spannt zu sehr. Was meint Ihr?
Ganz klar - denn Haut benötigt nicht nur Fett sondern auch Feuchtigkeit, vor allem im Winter bei trockener Heizungsluft.
Schau mal hier: Pflegestrategie für die kalte Jahreszeit
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Mary Mack
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 75
Registriert: 3. Oktober 2015, 15:36

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Mary Mack »

Ich stimme Helga zu. Ich habe eine ganze Weile Oil Cleansing gemacht, mit Olivenöl und Rizi und habe trotzdem hinterher immer Pflege verwendet.


Alltagsschöne
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 44
Registriert: 29. Januar 2016, 13:18
Wohnort: Pitten
Kontaktdaten:

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Alltagsschöne »

Schweden-Mama hat geschrieben:Oh! Was für ein toller Thread! Wenn man so etwas nur nachbauen könnte *träum*
Hallo! Genau dem möcht ich mich auch anschließen, verwende selbst seit Jahren Ölreiniger. Meine "Mischhaut" mags. Ich hoffe ich kann mir mit diesen Infos auch eines machen.

Lieben Dank für Inputs!

Gabi

Benutzeravatar

sissi70
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 690
Registriert: 13. November 2012, 13:00
Wohnort: Lüneburger Heide / Puszta Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von sissi70 »

Hallo,
ich habe in den letzten Tagen zwei Öl-basierte Reiniger gerührt.
Einmal der aus diesem Beitrag und
dann einen mit :
75 % Öl
10 % Dermofeel PP
5 % Shea
5 % Konsistenzgeber

Als Öl hab ich Reiskeim genommen, als Konsistenzgeber habe ich Stearinsäure genommen, weil ich alles Rohstoffe verwenden wollte, die eh weg mussten.Man kann aber auch Bienenwachs oder ä. nehmen. Der Reiniger nimmt gut alle Make-Up Reste weg, auch wasserfestes KK-Mascara mit falsche Wimpern Effekt :-)
Das war sonst etwas schwierig abzubekommen...
Ich bin sehr zufrieden damit.
Liebe Grüße
Sissi70 (Michaela)


Chanjama
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 16. Dezember 2015, 12:28

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Chanjama »

Mich würde die Konsistenz interessieren. Ist das so wie eine Lotion? Und welche Funktion hat der Emulgator an dieser Stelle? Ich kann den anderen Beitrag leider noch nicht lesen, deshalb frage ich hier ganz unbedarft.

Liebe Grüße
Chanjama
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt."
(Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar

sissi70
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 690
Registriert: 13. November 2012, 13:00
Wohnort: Lüneburger Heide / Puszta Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von sissi70 »

Chanjama hat geschrieben:Mich würde die Konsistenz interessieren. Ist das so wie eine Lotion? Und welche Funktion hat der Emulgator an dieser Stelle? Ich kann den anderen Beitrag leider noch nicht lesen, deshalb frage ich hier ganz unbedarft.

Liebe Grüße
Chanjama
Hallo beide haben eine weich feste Kosistenz, ähnlich wie eine feste Salbe oder Lippenbalsam.
Der Emulgator ist dafür, damit sich das Öl wieder besser runterwäscht. Man hat dann eben keinen fettigen Ölfilm auf der Haut oder im Waschbecken. Ausserdem reicht dann warmes, also kein heisses Wasser zum Abspülen.
Ich selbst benutze ja ausserdem einen normalen Waschlappen zum abnehmen.
Liebe Grüße
Sissi70 (Michaela)

Benutzeravatar

Franzi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 282
Registriert: 21. März 2016, 07:57
Wohnort: im Hannöverschen

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Franzi »

Judy hat geschrieben: 'Deep Cleansing Oil'
Hier das Rezept für alle, die interessiert sind:
52% Olivenöl
32% Kamelliensamenöl
16% Rizinusöl
stabilisiert mit Rosmarinextrakt
Liebe Judy,
kannst Du mir helfen, bitte? Ich finde Dein Rezept hochinteressant, ich habe bisher gerne Hy-Öl benutzt.
Ich verstehe nur nicht, was Du meinst mit: "stabilisiert mit Rosmarinextrakt". :?:
Danke schon mal im voraus!
Viele Grüße,
Franzi

"Die Mode bekleidet den Körper, das Parfum die Seele des Menschen." (Jacques Polge)

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1847
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Ame »

Rosmarin Oleoresin ist ein Antioxidans ;-)
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7912
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Judy »

Danke, Ame, :knuddel: genau.
Später habe ich dann ohne gerührt, denn es ist ziemlich teuer hier.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Franzi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 282
Registriert: 21. März 2016, 07:57
Wohnort: im Hannöverschen

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Franzi »

Danke, Ihr Lieben!
Gerade bin ich mit Suchen fertig, das ist ja fast nirgendwo zu bekommen. Was könnte man als Alternative nehmen? Oder einfach normal konservieren (ich habe Biogard/Geogard221)?
Viele Grüße,
Franzi

"Die Mode bekleidet den Körper, das Parfum die Seele des Menschen." (Jacques Polge)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7912
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Judy »

Franzi, Liebes, konservieren brauchst du nicht, denn es enthält keine Wasserphase!
Das Rosmarinantioxidant ist ein Antioxidant - könntest auch etwa 0,2% Vitamin E zusetzen oder gar nichts...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Franzi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 282
Registriert: 21. März 2016, 07:57
Wohnort: im Hannöverschen

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Franzi »

:achso: och nö, ich bin schon völlig durcheinander, ich habe nämlich gleichzeitig nach Hydrolaten für Gesichtswasser gesucht :pfeifen:
Ich glaub´, für heute bin ich abgefüllt - Bettilein ...
Gute N8 und 1000 Dank!
Viele Grüße,
Franzi

"Die Mode bekleidet den Körper, das Parfum die Seele des Menschen." (Jacques Polge)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7912
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Judy »

Schlaf gut - ich bin gerade aufgestanden...
LG
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1847
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Ame »

Franzi hat geschrieben:Gerade bin ich mit Suchen fertig, das ist ja fast nirgendwo zu bekommen.
wie suchst Du so..? :gruebel: ich weiß seit längerem von diesen beiden, ->klick und ->klick, wenn wir schon in DE und bei den beliebten Lieferanten bleiben wollen :lupe:
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

Franzi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 282
Registriert: 21. März 2016, 07:57
Wohnort: im Hannöverschen

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Franzi »

Ame hat geschrieben:...ich weiß seit längerem von diesen beiden, ->klick und ->klick, wenn wir schon in DE und bei den beliebten Lieferanten bleiben wollen
Super, danke! Manchmal weiß ich gar nicht, wonach ich suchen soll; ich hatte tatsächlich bei "Rosmarin-Extrakt" nur naturschönheit.at gefunden, aber das Porto *seufz*

Gut, daß ich bei Euch gelandet bin :laufen:
Viele Grüße,
Franzi

"Die Mode bekleidet den Körper, das Parfum die Seele des Menschen." (Jacques Polge)

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1847
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Ame »

jetzt siehst Du, wie es uns Österreicherinnen die ganze Zeit geht :seufz:
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel


Carotte
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 33
Registriert: 23. Januar 2016, 20:01

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Carotte »

Hallo,

Ich habe mein Rezept zur Ölreinigung ja nun eine ganze Weile ausprobiert und meine Haut ist tatsächlich viel ruhiger und reiner geworden.
Den besten Erfolg habe ich aber, seit ich das Reinigungsöl zusammen mit warmem Wasser in die Haut einmassiere und hinterher oberflächlich mit wenig Gesichtswaschcreme doch wieder abwasche.
Ich creme dann zur Nacht mit meiner gut bekömmlichen Gesichtscreme nach.
Aber ich frage mich, ob ich nicht auch das Reinigungsöl selbst zum Nachcremen nehmen könnte. Doch da ist Rizinusöl drin - zur Reinigung gegen Mitesser ok, aber zum drauf geben??? Das trocknet doch aus!
Dann vielleicht lieber 10% Jojobaöl in die Mischung statt der 10% Rizinusöl??

Benutzeravatar

Manuka-Bee
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3087
Registriert: 10. Februar 2008, 16:40
Wohnort: Uckermark

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Manuka-Bee »

Ich mache es 1x pro Monat als Tiefenreinigung a lá Detox.
Öl (0.5ml) auf trockene Haut auftragen, massieren, mit warmem Microfasertuch abwischen, warmes Tuch aufs Gesicht legen (1 Minute), wieder Öl drauf, massieren, mit Tuch abwischen. Mit mildem Renigungsschaum (Sodium/Disodium Cocoyl Glutamate und dermofeel 10LW) nachreinigen.

Ich habe viele Lipide ausprobiert, mir wurde gesagt es sollten eher neutrale Lipide sein wie Squalan, MCT, Paraffinum Liquidum, Octyldodecanol,C12-15 Alkyl Benzoate etc.
Die gefielen mir nicht so, Sensolv gefiel mir deutlich besser, nur dieser Geruch, MCT riecht auch furchtbar.
Nun ja, seit fast einem Jahr benutze ich Coco Caprylat und bin sehr zufrieden damit, vor allem weil endlich in D erhältlich ist. Die sensible Haut verträgt es hervorragend und die Haptik danach gefällt mir besonders.
Wohlsein ist alles!

Antworten