BSB- / Phytosterolbasis: Low-Budget-Version für den häufigen Einsatz

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Katzenclever
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 59
Registriert: 8. Februar 2020, 09:47

BSB- / Phytosterolbasis: Low-Budget-Version für den häufigen Einsatz

Ungelesener Beitrag von Katzenclever »

Hallo Ihr Lieben,

ich habe sehr empfindliche, trockene Haut und bin ein großer Fan der Barriereschutzbasis.
Die Wirkung ist absolut beeindruckend und ich setze sie in allen meinen Gesichtscremes ein und werde sie sicherlich dauerhaft im Einsatz haben.

Jetzt habe ich noch Gamma-Oryzanol und Ascorbylpalmitate übrig, das ich gerne aufbrauchen würde. Beides ist natürlich auch separat als Wirkstoff verwendbar. Vor allem Gamma-Oryzanol habe ich auch schon eingesetzt. Allerdings ist das echt immer ein bisschen aufwendig, die kleinen benötigten Kleinstmengen immer vorab aufzuschmelzen. Dazu kommt, dass ich manchmal aus Kostengründen für sowas wie Lipbalm oder Handcreme gerne mal Avocadin verwende, da es nur halb so viel kostet, wie Phytosteryl Macadamiate.

Mein Ziel deshalb: ein Wirkstoff-Compound bestehend aus Avocadin, Gamma-Oryzanol und Ascorbylpalmitate.
Ich habe mich an Heikes Rezept für die BSB orientiert und folgende Zusammensetzung für 20g überlegt:
9g / 45 % MCT-ÖL
2g / 10% Gamma-Oryzanol
2g / 10% Ascorbylpalmitate
7g/ 35% Avocadin

Die Frage dazu an Euch: passt das so?
- Oder spricht etwas grundsätzlich gegen diese Zutatenkombi? Alternativ könnte ich natürlich die Phytosterolbasis mit Avocadin machen, aber dann würde ich das Ascorbylpalmitate nicht gut aufbrauchen können...
- Falls die Zutaten grundsätzlich so passen: ist die prozentuale Zusammensetzung so ok? Bin mir beim Gamma-Oryzanol nicht sicher. Es wird in der BSB und der Phytosterolbasis geringer dosiert...

Danke für Eure Hilfe :)

LG Cathi

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5286
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: BSB- / Phytosterolbasis: Low-Budget-Version für den häufigen Einsatz

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Für mich klingt die Mischung der gut. Das dürfte eine gut wirksame Zutat werden.

Ich persönlich habe mir eine Mischung aus Heikes BSB und der Phytosterolbasis gemacht. Eine 2in-1-Mischung sozusagen.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


(Hat den Thread eröffnet)
Katzenclever
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 59
Registriert: 8. Februar 2020, 09:47

Re: BSB- / Phytosterolbasis: Low-Budget-Version für den häufigen Einsatz

Ungelesener Beitrag von Katzenclever »

Danke, lieb Ulrike. Super, dann werd ich die mal zusammenrühren :)

Benutzeravatar

Kraeuterhexlein
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 8. Januar 2020, 15:40
Wohnort: Dresden

Re: BSB- / Phytosterolbasis: Low-Budget-Version für den häufigen Einsatz

Ungelesener Beitrag von Kraeuterhexlein »

Danke für die Idee! :rosefuerdich:
Grüße vom Kraeuterhexlein!


(Hat den Thread eröffnet)
Katzenclever
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 59
Registriert: 8. Februar 2020, 09:47

Re: BSB- / Phytosterolbasis: Low-Budget-Version für den häufigen Einsatz

Ungelesener Beitrag von Katzenclever »

@Kraeuterhexlein: oh. gerne.
Da werde ich ja ganz verlegen. Freut mich, dass Dir die Idee hilft. Sonst habe ich immer nur Fragen an alle im Forum und kann mangels Wissen keine hilfreichen Beiträge liefern ....

Antworten