Narbenpflege mit Lanolin - Feedback erwünscht

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Gilwen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 29
Registriert: 22. Mai 2020, 15:52

Narbenpflege mit Lanolin - Feedback erwünscht

Ungelesener Beitrag von Gilwen »

Hallo ihr Lieben,

als Rührküken bin ich mal wieder daran, abenteuerliche Rezepte zu entwickeln. Aktuell stand eine Creme/Salbe an für eine Freundin an. Sie hat die ganzen Schienbeine voller Narben, weil sie so Probleme mit eingewachsenen Haaren hatte und sich das bei ihr immer tierisch entzündet hat. Die Ursache ist nun beseitigt, aber die dunklen Narbenflecken sind noch zu sehen. Was ist dabei rausgekommen?

Fettphase
Sheabutter 20 %
Mangobutter 5 %
Öle 14 % (davon Nachtkerzenöl 6 %, Kokosöl 2 %, Jojobaöl 2 %, Mandelöl 2 %, Hanföl 2 %)
Phytosterolbasis 2 %

Emulgatoren und Kosistenzgeber
Lanolin 15 %
Cetylalkohol 2 %
Lysolecithin 5 %

Wasserphase
Dest. Wasser 26,3 %
Glyzerin 5 %
Lipodermin 3 %
Allantoin 0,2 %
Tocopherol 1 %
Hyaluronsäure (hoch- und niedrigmolekular), jeweils 0,2 % und 0,1 %
Xanthan 0,2 %
Biokons Plus 1 %

Ich habe bei ca. 65-70 °C beide Phasen erwärmt und die Wasserphase in Mini-Schlucken zur Fettphase gegeben, dabei langsam und gründlich mit dem Glasrührstab eingearbeitet. Die hitzeempfindlichen Wirkstoffe (Tocopherol, Hyaluronsäure) habe ich mit einem Teil des Glyzerins vorgelöst und in die abgekühlte Creme gegeben und kalt zu Ende gerührt.

Ich bin mit der Konsistenz und der Pflegewirkung bis jetzt überraschend zufrieden. Gerne hätte ich mit Wollachsalkohol und/oder Bienenwachs experimentiert, aber ich habe neulich erst wieder eine große Bestellung aufgegeben und wollte erstmal mit dem arbeiten, was ich habe. Das war mein erster Versuch mit Lanolin und ich war nicht sicher, ob es überhaupt was werden würde, aber ich hab mich positiv überraschen lassen :klimper:

Ich bin gespannt auf euer Feedback und eure Tipps :nail:

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16689
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Narbenpflege mit Lanolin - Feedback erwünscht

Ungelesener Beitrag von Helga »

Gilwen hat geschrieben:
13. Oktober 2020, 15:55

als Rührküken bin ich mal wieder daran, abenteuerliche Rezepte zu entwickeln.
Abenteuerlich ja so könnte man sagen :wink:, ich kann das Rezept gar nicht einschätzen, einfach alles vorrätige ins Rezept aufgenommen, sogar Hyaluron (wofür?).
Ich bin gespannt auf euer Feedback
Ich würde sagen, wenn es sich gut anfühlt und wirkt, passt das :wink:, freu Dich einfach.

Die dunklen Flecken der Narben (es geht um Flecken nicht im Gewebe, Wulst?) verflüchtigen sich normalerweise nach 1 Jahr.
Was Du eventuell später mal rühren könntest: Eine ganz einfache BL mit FP 25-30%, andere Emulgatorkombi, mit Urea, Lanolin und wenigen Ölen :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 8018
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Narbenpflege mit Lanolin - Feedback erwünscht

Ungelesener Beitrag von Positiv »

Wildrosenöl soll sehr gut für Narben sein.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1080
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Narbenpflege mit Lanolin - Feedback erwünscht

Ungelesener Beitrag von Nine »

Positiv hat geschrieben:
13. Oktober 2020, 17:18
Wildrosenöl soll sehr gut für Narben sein.
Kann ich bestätigen! Sowohl aus der Literatur heraus, als auch in praktischer Anwendung (z.B. bei einer Freundin nach einer OP mit juckenden Narben).

Noch ´n gutes Stöffchen für den Zweck: Centella asiatica (oder: Goto Kola), gibt es als flüssigen Extrakt bei unseren bekannten Deal... äh - Händlern ;-)

Grüessli Nine

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Gilwen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 29
Registriert: 22. Mai 2020, 15:52

Re: Narbenpflege mit Lanolin - Feedback erwünscht

Ungelesener Beitrag von Gilwen »

Hallo liebe Helga,

vielen Dank für dein Feedback. Genau, es geht nur um die dunklen Flecken; zum Teil sind es etwas tiefere Narben und man sieht ein paar wenige Stellen, wo es tiefer in die Haut geht. Ich hätte vielleicht dazuschreiben sollen, dass sie sich extra etwas mit Lanolin gewünscht hat. Ihre jetzige Narbensalbe geht zu Ende; ich weiß nicht, ob ich hier im Forum extern verlinken darf, aber es wäre diese hier: klick

Eine solche Bodylotion, wie du sie beschreibst, hat sie bereits von mir :) Mit Bergamuls und Lysolecithin, mal mit Urea, mal mit NMF, je nachdem, was ich gerade da habe. Die Phytosterolbasis ist zwar teuer in der Herstellung, aber uns gefällt sie super in der Bodylotion. Allantoin habe ich eigentlich auch immer drin, und sonst finde ich das Rezept eigentlich gar nicht sooo abenteuerlich :lach: Aber ich gebe zu, mit dem Hyaluron hast du mich auf frischer Tat ertappt :argstverlegen: Ich hatte keinen NMF mehr da und wollte trotzdem ein paar Hydratisierer einbauen, in Kombi mit dem Glyzerin. Würde ich beim nächsten Mal wahrscheinlich weglassen, da es eh eine verschwindend geringe Menge war.

Liebe Positiv und liebe Nine, vielen Dank für den Tipp, nach dem Wildrosenöl werde ich bei meiner nächsten Bestellung mal Ausschau halten :blumenfuerdich: Und Nine, jetzt hast du mich angefixt, böööse! :domina: Das hört sich wirklich super an. Sag mal, gibt's bei unseren Deal..., äh, Händlern auch Großkundenrabatt? :huhu:
Zuletzt geändert von Helga am 13. Oktober 2020, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link versteckt

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1080
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Narbenpflege mit Lanolin - Feedback erwünscht

Ungelesener Beitrag von Nine »

Gilwen hat geschrieben:
13. Oktober 2020, 18:22
... Sag mal, gibt's bei unseren Deal..., äh, Händlern auch Großkundenrabatt? :huhu:
;-) Unser "Gewürzdrachen" (ich hoffe du weißt, wenn ich meine - einfach mal frei ins Englische übersetzen :D) gibt tatsächlich Rabatt, ich meine ab 200 €? Du weißt ja: Sparen durch Ausgeben :rofl:

Habt alle einen schönen Feierabend :hallihallo: Nine

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Gilwen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 29
Registriert: 22. Mai 2020, 15:52

Re: Narbenpflege mit Lanolin - Feedback erwünscht

Ungelesener Beitrag von Gilwen »

Oooh, das gefällt mir! :lach: Ich liebe den "Gewürzdrachen", aber "Sparen durch Ausgeben" schießt den Vogel ab :huhu:
Das Problem ist, dass ich Sparfuchs in der Schweiz lebe und da muss ich immer schauen, dass ich unter den ca. 60 € bleibe wegen Zoll. Aber sollte ich je wieder ins gelobte Land zurückkehren, krieg ich bestimmt ne Platinum-Karte vom Gewürzdrachen 8)
Bitte nicht Hauen wegen Off-Topic, ich benehm mich wieder :blumenfuerdich:

Antworten