Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Ihr Lieben,

Darf ich ( hier ? ) um Rat und Hilfe bitten ?!?
ich habe vor ein paar Tagen das Argan Hydro Moist nach Rezept rühren können...mit zuviel eingerührter Luft, ...

Das Fluid lässt sich gut auftragen und zieht soweit gut ein ... aber nach 3-4 Stunden fängt mein Gesicht an zu brennen :( und wird deutlich warm und gerötet. .. was kann / muss ich ändern ?
Lieben Gruß, Eva

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31337
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Heike »

Melkmeisje hat geschrieben:
22. November 2020, 12:02
Das Fluid lässt sich gut auftragen und zieht soweit gut ein ... aber nach 3-4 Stunden fängt mein Gesicht an zu brennen :( und wird deutlich warm und gerötet. .. was kann / muss ich ändern ?
Gründe können
- Wiege- und Dosierungsfehler sein,
- Rohstoffe, die nicht mehr einwandfrei sind,
- individuelle Unverträglichkeiten.

Insofern ist es schwer, dazu etwas zu sagen.
Liebe Grüße
Heike


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1256
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Hallo Eva,
Hast du den Ph wert gemessen? Direkt und jetzt Mal? Hat er sich verändert?
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 556
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Womit reinigst du denn, liebe Eva? :gruebel:
Was hast du im Gesichtswasser? Bzw. was benutzt du dafür?
Und: Womit konservierst du? Konservierer können auch viel ausmachen.
Schwitzt du nach dem Auftragen drunter? (mir geht’s bei Phospholipon manchmal so, Männe auch und er reagiert dann beispielsweise auf seinen Schweiß)

Was ich sagen will:
Bei mir (und generell) macht die Reinigung superviel aus. Vor allem der Kontakt zu kalkhaltigem Wasser in Kombi mit zu hoher WAS im Reinigungsprodukt macht meine Haut einfach mega empfindlich. Helga kann dir da mehr zu sagen. :) Rokonsal vertrage ich nicht und verwende ich somit nicht.

Ach ja: ab und an können ganz frisch gerührte Sachen brennen. Ich lasse immer 1-2 Tage reifen.

Vorschlag:
Guck dir im ersten Schritt das Drumherum an.

1. Produkte neu? In Ordnung?
2. pH in Ordnung? Wertveränderungen? Farb-/Geruchsveränderungen im Produkt?
3. Verträglichkeit Reinigung? Ändert sich irgendwas, wenn du an der Reinigung was änderst?
4. Nachrühren und einzelne Komponenten tauschen (z.B. im ersten Schritt den Konservierer, im nächsten Schrit vllt. das Emulgatorkonzept, etc.)

Und immer mitschreiben, ob und was sich wann verändert.

Nervig, ich weiß.
Aber anders kommst du nicht dahinter.

PS: Das, was du fürs Gesicht nicht mehr verwenden möchtest (nicht, weil gammelig, sondern, weil Unverträglichkeit bzw. Nicht-Mögen), kannst du dir buchstäblich super als Leave-In in die Haare schmieren. :D Meine Haare lieben es.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Korsin hat geschrieben:
22. November 2020, 13:07
Hallo Eva,
Hast du den Ph wert gemessen? Direkt und jetzt Mal? Hat er sich verändert?
Hallo Korsin,

Ja, habe ich , war bei 5 und hat sich nicht verändert.... :seufz: das war meine erste Befürchtung, deswegen bin ich sofort los und habe nachgemessen
Lieben Gruß, Eva

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Heike hat geschrieben:
22. November 2020, 12:59
...- individuelle Unverträglichkeiten...
Insofern ist es schwer, dazu etwas zu sagen.
Ja, :schock: ich hab‘s befürchtet - sooo hat es mich noch nie gebrizzelt.... also alles auf null und von vorne :gruebel:
Lieben Gruß, Eva

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Augenweide hat geschrieben:
22. November 2020, 13:40
1. Produkte neu? In Ordnung?
2. pH in Ordnung? Wertveränderungen? Farb-/Geruchsveränderungen im Produkt?
3. Verträglichkeit Reinigung? Ändert sich irgendwas, wenn du an der Reinigung was änderst?
4. Nachrühren und einzelne Komponenten tauschen (z.B. im ersten Schritt den Konservierer, im nächsten Schrit vllt. das Emulgatorkonzept, etc.)
Liebe Augenweide,
die Produkte sind alle neu, nichts roch komisch ( na zumindest nicht gammelig oder ranzig ),
der PH wert war diesmal auch „korrekt“ bei 5, und hat sich nicht verändert;
Reinigung ist noch ein Thema, die Milch, die ich gerührt habe ist zu ölig/ aufliegend, die wollte mich gar nicht mehr verlassen :-) da musste ich mit etwas von meinem alten NK -Kauf-Waschgel ran;
Gesichtswasser ist das Phyto Gesichtswasser aus dem E-Book, Leucidal statt Ethanol, Kamille-Hydrolat;
Nachrühren will ich sicherlich, :brille: ich fang glaube ich mal mit einem anderen Konservierer an, ich habe grad nur Rokonsal .....
PS: Das, was du fürs Gesicht nicht mehr verwenden möchtest (nicht, weil gammelig, sondern, weil Unverträglichkeit bzw. Nicht-Mögen), kannst du dir buchstäblich super als Leave-In in die Haare schmieren. :D Meine Haare lieben es.
Jööö, das habe ich gelesen / gesehen , Wallemähne, gell ?!?

Danke für‘ s Mit- Grübeln :knutsch:
Lieben Gruß, Eva

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 556
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Melkmeisje hat geschrieben:
22. November 2020, 15:30
Reinigung ist noch ein Thema, die Milch, die ich gerührt habe ist zu ölig/ aufliegend, die wollte mich gar nicht mehr verlassen :-) da musste ich mit etwas von meinem alten NK -Kauf-Waschgel ran;
Was isn das Alte? Sehr alt? Mittelalt? Mascara-Alt? :D
Melkmeisje hat geschrieben:
22. November 2020, 15:30
Gesichtswasser ist das Phyto Gesichtswasser aus dem E-Book, Leucidal statt Ethanol, Kamille-Hydrolat;
Mit dem Urea-Wirkstoffvorschlag?
Ich frage, weil ich Urea im Gesicht wegen Brennen und unruhiger Haut danach komplett rauslassen muss.

:bussi:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Augenweide hat geschrieben:
22. November 2020, 15:41
Was isn das Alte? Sehr alt? Mittelalt? Mascara-Alt? :D
Hihihiiii.... nein , soooo alt nu auch wieder nicht :D - ist von Ende Juli.
Augenweide hat geschrieben:
22. November 2020, 15:41
Mit dem Urea-Wirkstoffvorschlag?
Ich frage, weil ich Urea im Gesicht wegen Brennen und unruhiger Haut danach komplett rauslassen muss.
Nein, das Trio ohne Urea, das brennen hatte ich zu oft gelesen, da trau ich mich noch nicht ran

:bussi: zurück !
Lieben Gruß, Eva

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16988
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ich habe auch noch Fragen :wink:
Ich nehme an, dass das Argan-Hydro-Moist nicht Dein 1. selbst gerührtes Produkt ist und es bei den anderen es nicht gebrizzelt hat?
Erst mal abhaken und neu rühren, dem Grund wird man vermutlich nicht mehr auf die Spur kommen :).

Was Du tun kannst:
Hast Du Nachtkerzenöl zu Hause? Nimm abends ein paar Tropfen pur und verwöhne Deine Haut damit :)
Melkmeisje hat geschrieben:
22. November 2020, 15:30
.. die Milch, die ich gerührt habe ist zu ölig/ aufliegend, die wollte mich gar nicht mehr verlassen :-) da musste ich mit etwas von meinem alten NK -Kauf-Waschgel ran;
Die Gründe warum Deine Reinigungsmilch zu ölig/aufliegend ist, können sein (ich kenne Dein Rezept nicht):
* zu hohe Fettphase für Deinen Hauttyp
* und/oder unpassendes Öl ausgewählt, besser ein "leichtes" Öl wie Mandel, Aprikose, Pfirsich
* eventuell passt auch der Emulgator nicht so richtig zu Deinem Hauttyp.

Ich hoffe, das brizzeln gibt sich bald wieder :)

Edit: (Nachtrag) 16:45
Habe gelesen, dass Du die Orangenblüten-Reinigungsmilch verwendest :), die hat mit 15% eine niedrige Fettphase, das müsste passen, auch ist im Rezept Mandelöl angegeben, das eher ein leichtes Öl ist. An den Emulgator Montanov "L" kann ich mich nicht mehr erinnern, aber er zählt auch zu den "leichten".
Was sein kann ist, dass Dir vom "Sanfttensid" (Sucrose Cocoate) etwas zuviel ins Glas gerutscht ist, strenggenommen ist es ein Rückfetter, der sich aber in Reinigungsprodukten sehr gut bewährt hat. Bei nochmal rühren könntest Du probieren das Sanfttensid mit nur 0,5% einzusetzen, in meiner RM habe ich auch nur so viel.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16988
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Helga »

... in einem Beitrag von Dir sah ich erwähnt die ÄÖ Benzoe/Orange? Hattest Du diese Kombi im Argan-Hydro-Moist?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 556
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

DANN bin ich auch erstmal ratlos.

Helgas Tipp ist noch Super!
Zitrusöle bzw. äÖ generell können fies sein.

Sagt die, die meinte, sie könne mit 3 Tropfen Fichtennadel in die Wanne und direkt wieder raushüpfen musste, weil sie dachte, sie badet in Stecknadeln statt Wasser :rofl:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Helga hat geschrieben:
22. November 2020, 16:15
Ich nehme an, dass das Argan-Hydro-Moist nicht Dein 1. selbst gerührtes Produkt ist ?
Mein erstes mit Imwitor :cry: .... hatte sich so gut angehört „stark ausgeprägte Wasserfreigabe.... velvet touch...“
Helga hat geschrieben:
22. November 2020, 16:15
Was Du tun kannst:
Hast Du Nachtkerzenöl zu Hause? Nimm abends ein paar Tropfen pur und verwöhne Deine Haut damit :)
Ich habe noch Argan-, Mandel- , Hanf - und Traubenkernöl ?-frisches Nachtkerzenöl und Aprikosenöl sind „unterwegs“
Helga hat geschrieben:
22. November 2020, 16:15
Die Gründe warum Deine Reinigungsmilch zu ölig/aufliegend ist, können sein (ich kenne Dein Rezept nicht)
* zu hohe Fettphase für Deinen Hauttyp
* und/oder unpassendes Öl ausgewählt, besser ein "leichtes" Öl wie Mandel, Aprikose, Pfirsich
* eventuell passt auch der Emulgator nicht so richtig zu Deinem Hauttyp.
Ich hatte die Orangenblüten-Reinigungsmilch ausgesucht, für Mischhaut, da sind 10% Mandelöl enthalten... das fühlte sich sehr viel an...
Ich hoffe, das brizzeln gibt sich bald wieder :)
oh danke , Helga, :blumenfuerdich: das hoffe ich auch
Lieben Gruß, Eva

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Helga hat geschrieben:
22. November 2020, 16:32
... in einem Beitrag von Dir sah ich erwähnt die ÄÖ Benzoe/Orange? Hattest Du diese Kombi im Argan-Hydro-Moist?
Nein, ich hatte für das Argan Hydro Moist keine AÖ genommen....und ich hatte nach Jyttes Antwort in diesem Beitrag weiter nachgelesen und die Zitrus AÖs für mich im Gesicht verworfen... wobei Benzoe als Juckreiz stillend beschrieben wird, das würde ja jetzt passen :veilchen:
Lieben Gruß, Eva

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16988
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Helga »

Melkmeisje hat geschrieben:
22. November 2020, 18:38
Helga hat geschrieben:
22. November 2020, 16:15
Ich nehme an, dass das Argan-Hydro-Moist nicht Dein 1. selbst gerührtes Produkt ist ?
Mein erstes mit Imwitor :cry: .... hatte sich so gut angehört „stark ausgeprägte Wasserfreigabe.... velvet touch...“
Meine Frage zielte darauf ab ob frühere Produkte schon gebrizzelt haben?
Melkmeisje hat geschrieben: Ich habe noch Argan-, Mandel- , Hanf - und Traubenkernöl ?-frisches Nachtkerzenöl und Aprikosenöl sind „unterwegs
Nimm Traube oder Hanf :)

Jetzt noch mal zur Reinigungsmilch:
Ich habe in Verdacht das "Sanfttensid", eigentlich ist es ein Emollient, Rückfetter, hat sich aber in Reinigungsmilch als gut bewährt :wink:, eventuell ist für Dich der Anteil von 1,3% zu viel, versuch mal 0,5 bis 1%. Die RM hat 15% FP, das ist - für normale und trockene Haut - nicht viel, es kann aber schon sein, dass es Deiner Haut zu viel ist, dann wäre ein Waschgel die bessere Variante. Ich lehne mich jetzt ein bisschen weit aus dem Fenster wenn ich sage, dann wäre eventuell auch ein HDG für Dich gut.

Schreib Dir mal Dein Produkte, die Du selbst gerührt hast in einer Liste untereinander, daneben die Effekte die sie hervorrufen, bzw. was Du spürst, auch scheinbare Kleinigkeiten. Zieht sich ein "roter Faden" durch? Ich lese zwar hier mit, dazwischen aber auch andere Beiträge, da vergesse ich mitunter etwas :wink:

Noch etwas zu Brizzeln allgemein:
Brizzeln kann aus verschiedenen Ursachen entstehen, die meisten wurden oben schon erwähnt. Noch nicht erwähnt wurde, dass es auch davon kommen kann, wenn die Hautbarriere gestört ist, dann sind z. B. Urea und div. Wirkstoffe die Verursacher, klar :).
Auch gibt es noch ein Brizzeln, eines, das ich selbst mal verspürt habe, als ich die Höhe FP meiner Creme nach Jahren der Verträglichkeit gleich um 10% gesenkt habe. Nach einigen Wochen hatte ich erwärmte Haut, brizzeln, Juckreiz, Rötungen, Hydrolate pur wie Orangenblüten und Lavendel als GW haben gebrannt, etc. Nach einigen Tagen konfusem Handelns :wink: habe ich Traubenkernöl pur aufgetragen und Nachtkerze abwechselnd und es wurde ich glaube innerhalb 1 Std. besser und habe dann auch sofort die Höhe meiner Pflege angepasst.
Das passt jetzt zwar nicht auf Dich Melkmeisje :), ich wollte es hier nur erwähnt haben, falls jemand in der Su-Fu nach "brizzeln" sucht :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Helga hat geschrieben:
22. November 2020, 20:36
.... dann wäre ein Waschgel die bessere Variante.
.... Schreib Dir mal Dein Produkte... in einer Liste .... was Du spürst, auch scheinbare Kleinigkeiten. ..."roter Faden"
.... brizzeln..... die Hautbarriere gestört ist, dann sind z. B. Urea und div. Wirkstoffe die Verursacher.....
.... als ich die Höhe FP meiner Creme gleich um 10% gesenkt habe

Liebe Helga,
danke , dass Du Dir nochmal Gedanken machst !!!
Ich sitze gerade über meinen Notizen - na, wilde Zettel-Sammlung wäre wohl der treffendere Ausdruck..... das bin ich eigentlich so gar nicht von mir gewohnt :argverlegen: und versuche , ein wenig Ordnung in meine „Gedanken“ zu bringen... ich muss den Rezepten und den Inhalten nochmal hinterherspüren..... !
Waschgel ? Ja, da „komme“ ich ja her ... vielleicht ist der Wechsel auf RM mit Öl + reichhaltige Pflege zu viel für mich ?Zuviel des Guten ? :gruebel:
Über Deine „Brizzel-Version“ muss ich nochmal nachdenken....denn Deine Beschreibung passt ....! Aber eine Erhöhung der FP hatte ich für mich eigentlich ausgeschlossen, weil mehr Öl nur aufschwimmt und so gar nicht einziehen will ...ich kenne die FP meiner NK-Kauf-Lotion nicht , aber da hat’s halt gespannt unter Öl-Schicht.
Also : zurück marschmarsch und weiter testen :schleich:
Danke nochmals und einen schönen Abend!!!! :blumenfuerdich:
Lieben Gruß, Eva

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16988
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Helga »

Melkmeisje hat geschrieben:
22. November 2020, 22:10
Waschgel ? Ja, da „komme“ ich ja her ... vielleicht ist der Wechsel auf RM mit Öl + reichhaltige Pflege zu viel für mich ?Zuviel des Guten ? :gruebel:
Muss nicht sein, ich verweise noch mal auf oben, auf Sanfttensid :). Es ist auch ein Unterschied zwischen Waschgel und Waschgel, man kann es auch mild gestalten, was vermutlich die Kauf-Gels nicht sind, die haben sicher hohe WAS :), was natürlich für bereits gebeutelte Haut schlimm ist :wink:
Das Rezept für die Orangenblüten-Reinigungsmilch kannst Du auch verändern:
* anstelle von Montanov L: 1,5% Phospholipon + 1,5% Imwitor
* Kaolin weg lassen
* Sanfteen reduzieren auf 0,5-0,8% und dafür 1 Tropfen Tensid dazu
* Mandelöl statt Squalan
Das ist dann ein noch milderes Rezept :wink:
Über Deine „Brizzel-Version“ muss ich nochmal nachdenken....denn Deine Beschreibung passt ....! Aber eine Erhöhung der FP hatte ich für mich eigentlich ausgeschlossen, weil mehr Öl nur aufschwimmt und so gar nicht einziehen will ...
.. mir kommt die Beschreibung, dass Öl "aufschwimmt", bekannt vor, das habe ich vor nicht allzu langer Zeit mal von einer Userin hier gelesen :gruebel:
ich kenne die FP meiner NK-Kauf-Lotion nicht , aber da hat’s halt gespannt unter Öl-Schicht.
Während der Zeit als ich zu wenig Fett in meinem Fluid hatte, versuchte ich Natur-KK, aber die hatte mir zu wenig Hydratisierer, kein Urea, etc. allerdings ist sie gut eingezogen.
Also : zurück marschmarsch und weiter testen :schleich:
Versuch mal das Traubenkernöl am Abend und berichte, wie es sich anfühlt, ob es auch aufschwimmt oder eher beruhigt :)
Zuletzt geändert von Helga am 23. November 2020, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rezeptänderung mit "1 Tr. Tensid ergänzt"
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Helga hat geschrieben:
23. November 2020, 01:23
....Das Rezept für die Orangenblüten-Reinigungsmilch kannst Du auch verändern.... Versuch mal das Traubenkernöl am Abend und berichte, wie es sich anfühlt, ob es auch aufschwimmt oder eher beruhigt..
Liebe Helga,
Heute war so ein herrlicher Tag, kalt und sonnig, ich war den ganzen Tag draußen... und wie soll ich sagen... dankbar für das einhüllende, abdichtende Gefühl! Jetzt taue ich so langsam wieder auf :-) und noch brennt nix so doll .
Ich habe gestern Abend 3 Tropfen ( na gut, können auch 4 gewesen sein, war schon spät ;-) ) nach Reinigung und Kamille Hydrolat pur aufgetragen, heute morgen war ich zumindest nicht mehr rot / brennend, aber schon etwas flutschig mit einer Tendenz zum spannen. Heute Abend versuche ich , einen Tropfen Arganöl zuzugeben...und sobald das Nachtkerzenöl gekommen ist, versuche ich das ...

Ich werde die RM ändern, vielleicht dann auch ein Waschgel versuchen.. da ist eine WAS von <5 % ok ?

Und morgen ist Rührtag, ich will das Rezept nochmal nachrühren, mit einer kleinen Änderung : anstatt 1g Shea würde ich gerne 2g Aprikosenöl versuchen, um das aufliegen zu mindern... macht das Sinn ? :argverlegen: , und die FP leicht zu erhöhen, mir geht deine Brennen- Beschreibung nicht aus dem Kopf.
Ach ja , meine KK hatte auch keine Wirkstoffe, nach dem, was ich hier „gelernt“ habe ( hach :rosenbett: ) war das eher einen Basis Creme, mit lysolecithin als Emulgator...

Danke für’s lesen und mitgrübeln und einen schönen Abend!!!
Lieben Gruß, Eva

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16988
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Helga »

Melkmeisje hat geschrieben:
23. November 2020, 15:27
Heute Abend versuche ich , einen Tropfen Arganöl zuzugeben...und sobald das Nachtkerzenöl gekommen ist, versuche ich das ...
Arganöl hat aber nur halb so viel Linolsäure :wink:, nimm - abends - ein Öl der Gruppe B3, eventuell mischen mit W2. klick
Gruppe B-3 (Linolsäure-dominiert):
Barrierefördernd und -regenerierend, fluidisierend, nicht in lichtexponierten Präparaten verwenden, in Tagespräparaten mit Ölen der Gruppen B-0 und B-1 bzw. B-2 mischen.
Amaranthöl
Distelöl
Mohnöl
Sojaöl
Sonnenblumenöl (normal)
Traubenkernöl (raffiniert für Tages-Pflegepräparate geeignet)
Weizenkeimöl
Gruppe W-2 (Gamma-linolenhaltige Öle):
Entzündungshemmend, barriere-restrukturierend (nicht in lichtexponierten Pflegepräparaten verwenden)
Borretschsamenöl
Johannisbeersamenöl
Nachtkerzenöl
Ich werde die RM ändern, vielleicht dann auch ein Waschgel versuchen.. da ist eine WAS von <5 % ok ?
.. ich würde aktuell aufgrund des Hautzustandes sogar unter 2% gehen, eher 1%
Und morgen ist Rührtag, ich will das Rezept nochmal nachrühren, mit einer kleinen Änderung : anstatt 1g Shea würde ich gerne 2g Aprikosenöl versuchen, um das aufliegen zu mindern... macht das Sinn ?
Ja :), verstehe 2g statt 1g = leichte Erhöhung FP :); was genau willst Du rühren? Argan Hydro Moist oder die RM?
.. und die FP leicht zu erhöhen, mir geht deine Brennen- Beschreibung nicht aus dem Kopf.
das kannst Du ja testen mit 1, 2 Tr. Öl mit der Pflege vermischen und dann auftragen.
Ach ja , meine KK hatte auch keine Wirkstoffe, nach dem, was ich hier „gelernt“ habe ( hach :rosenbett: ) war das eher einen Basis Creme, mit lysolecithin als Emulgator...
das heisst, es waren keine Hydratisierer enthalten? Hast Du die INCIs?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Helga hat geschrieben:
23. November 2020, 16:09
Arganöl hat aber nur halb so viel Linolsäure :wink:, nimm - abends - ein Öl der Gruppe B3, eventuell mischen mit W2
Ja, mach ich, Nachtkerzenöl ist bestellt...
Ja :), verstehe 2g statt 1g = leichte Erhöhung FP :); was genau willst Du rühren? Argan Hydro Moist oder die RM?
Das Argan Hydro Moist .... das lässt mir doch keine Ruhe :-) aber ich teste morgen mal, etwas Öl in der Hand zuzumischen.

Würde sich die Konsistenz denn eigentlich sehr ändern, wenn ich die Shea rausnehme und durch Aprikosenöl ersetze ?
( Wäre mir aber eigentlich auch egal :pfeifen: )
das heisst, es waren keine Hydratisierer enthalten? Hast Du die INCIs?
Ja , guck bitte mal :
INGREDIENTS
Aqua, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Lysolecithin, Punica Granatum Seed Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Glycerin, Sodium Levulinate, Sodium Anisate, Sodium Hyaluronate, Glyceryl Caprylate, Lactic Acid
Lieben Gruß, Eva


carlotta
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 161
Registriert: 25. Januar 2015, 18:18

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von carlotta »

Hallo Eva,
hatte am Anfang das gleiche Problem und bei mir lag es am Konservierer. Ich vertrage kein Rohkonsal in der Gesichtscreme, vielleicht solltest Du das auch mal Austesten,
Lg Carlotta

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

carlotta hat geschrieben:
23. November 2020, 18:19
Hallo Eva,
hatte am Anfang das gleiche Problem und bei mir lag es am Konservierer. Ich vertrage kein Rohkonsal in der Gesichtscreme, vielleicht solltest Du das auch mal Austesten,
Lg Carlotta
Hallo Carlotta,
auf welchen Konservierer bist du dann umgestiegen ? :-a
Lieben Gruß, Eva


carlotta
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 161
Registriert: 25. Januar 2015, 18:18

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von carlotta »

Nach langem Probieren bin ich schließlich bei Preserve PE 9010 oder ChemiKons hängen geblieben,
das ist ist ein flüssiges Breitbandkonservierungsmittel auf der Basis von Phenoxyethanol und Ethylhexylglycerin. Ist leider keine Naturkosmetik, aber in der Anwendung einfach (ph- Wert unabhängig) und wird von mir gut vertragen, lg

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

carlotta hat geschrieben:
23. November 2020, 19:47
Nach langem Probieren bin ich schließlich bei Preserve PE 9010 oder ChemiKons hängen geblieben,
das ist ist ein flüssiges Breitbandkonservierungsmittel auf der Basis von Phenoxyethanol und Ethylhexylglycerin. Ist leider keine Naturkosmetik, aber in der Anwendung einfach (ph- Wert unabhängig) und wird von mir gut vertragen, lg
Danke Carlotta,
aber Nicht- NKs kommen für mich nicht in Frage.... - da gibt es mit Sicherheit noch andere Möglichkeiten für mich ! :gruebel:
Lieben Gruß, Eva


carlotta
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 161
Registriert: 25. Januar 2015, 18:18

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von carlotta »

Ja, das verstehe ich, da gibt es ja wirklich noch viele andere Optionen...

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16988
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Helga »

Melkmeisje hat geschrieben:
23. November 2020, 17:56
Würde sich die Konsistenz denn eigentlich sehr ändern, wenn ich die Shea rausnehme und durch Aprikosenöl ersetze ?
( Wäre mir aber eigentlich auch egal :pfeifen: )
Ich habe das Rezept nicht im Kopf (Argan-Hydro-Moist?) aber es ist sicher nicht so viel Shea enthalten, dass das Öl als Ersatz die Konsistenz sehr beeinflusst, ein wenig fluider wird es schon, aber ich denke, es ist ja auch ein Geldbildner im Rezept, der das ein wenig auffängt :)
Ja , guck bitte mal :
INGREDIENTS
Aqua, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Lysolecithin, Punica Granatum Seed Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Glycerin, Sodium Levulinate, Sodium Anisate, Sodium Hyaluronate, Glyceryl Caprylate, Lactic Acid
Na, immerhin ist Glycerin enthalten :), und von den Zutaten her sehr schlicht, aber gut. Ist es von Cr.....agne"? Die Produkte sprechen mich an, sind aber leider - für mich, nach Testkauf - auch zu wenig reichhaltig.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Argan Hydro Moist / Unverträglichkeit oder Fehler beim rühren

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Helga hat geschrieben:
23. November 2020, 20:15
Ist es von Cr.....agne"? Die Produkte sagten mir zu, war aber leider - für mich - auch zu wenig reichhaltig.
Ja, genau !
Hat mir einige Jahre gereicht, aber nun bin ich damit nicht mehr glücklich .... aber jetzt bin ich ja hier :blumenfuerdich:
Lieben Gruß, Eva

Antworten