Gesichtswasser mit gekauften Hydrolaten - Verkeimung

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1101
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtswasser mit gekauften Hydrolaten - Verkeimung

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Lilli hat geschrieben:
15. Februar 2021, 14:13
Ihr konserviert nur mit 1388 eco oder gebt ihr noch Kaliumsorbat dazu? Wir hatten ja vor kurzem schon einmal diese Diskussion....
Huhu Sylvia :hallihallo:

Ich meine, die antibakterielle Wirkung war ja durch die ätherischen Öle da. Ich habe es noch nicht probiert, würde aber einmal nur mit Kaliumsorbat probieren.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17903
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtswasser mit gekauften Hydrolaten - Verkeimung

Ungelesener Beitrag von Helga »

Augenweide hat geschrieben:
15. Februar 2021, 14:33
..
Ich meine, die antibakterielle Wirkung war ja durch die ätherischen Öle da.
Kann sein, daß ich mißverstehe :wink: aber meinst Du im Hydrolat? Dort eher nicht, die Hersteller filtern das größtmöglich heraus.
Haltbarkeit: Wir waren früher der Meinung, dass mit niedrigem Ph-Wert (messen während destillieren) die Haltbarkeit gegeben ist.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1101
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtswasser mit gekauften Hydrolaten - Verkeimung

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Helga hat geschrieben:
15. Februar 2021, 14:46
Kann sein, daß ich mißverstehe :wink: aber meinst Du im Hydrolat? Dort eher nicht, die Hersteller filtern das größtmöglich heraus.
Haltbarkeit: Wir waren früher der Meinung, dass mit niedrigem Ph-Wert (messen während destillieren) die Haltbarkeit gegeben ist.
Ja, in Cissis Tests kann man den Unterschied in der Anzucht ja auch sehen. Die Caso-Platten sind ruhig, während die Saburaud-Platten (Hefen/Pilze) deutlich anschlagen.

Und ein Rest an ÄÖ sollte ja (gerade bei selbst Destilliertem) drin bleiben. :gruebel:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1101
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtswasser mit gekauften Hydrolaten - Verkeimung

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

EDIT: Die Bilder im Beitrag haben leider das Forenupdate nicht überlebt :seufz:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17903
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtswasser mit gekauften Hydrolaten - Verkeimung

Ungelesener Beitrag von Helga »

Augenweide hat geschrieben:
15. Februar 2021, 14:50
Und ein Rest an ÄÖ sollte ja (gerade bei selbst Destilliertem) drin bleiben. :gruebel:
Ich bin keine Expertin aber für eine antibakterielle Wirkung ist es meiner Meinung nach zu wenig, aber selbst beim selber destillieren bleibt nicht genug und kaum jemand von uns zieht Öle ab, vielleicht gerade noch bei Lavendel, da ist die Ausbeute höher :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Cissi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 137
Registriert: 29. Januar 2019, 17:20

Re: Gesichtswasser mit gekauften Hydrolaten - Verkeimung

Ungelesener Beitrag von Cissi »

Ich konserviere auch mit 1388. Sicher ist sicher. :)
Herzliche Grüße

Cissi

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1375
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Gesichtswasser mit gekauften Hydrolaten - Verkeimung

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Vielen Dank :rosefuerdich:, Ihr Lieben - ich werde 1388 eco nehmen, das mag ich gern und vertrage es auch gut. :)

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Iuria
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 162
Registriert: 12. Oktober 2017, 18:18
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Gesichtswasser mit gekauften Hydrolaten - Verkeimung

Ungelesener Beitrag von Iuria »

Liebe alle

Wow, sehr tolle Beiträge sind noch hinzugekommen! :)

Ich bin aktuell sehr eingespannt, habe aber am Sonntagabend noch drei Test-GW gerührt, um allenfalls herauszufinden, ob bei mir das Problem am selbstgemachten Mädesüssextrakt (50% Ethanol, ca. 25% Glycerin, genutscht), an der Aloe-Vera-200:1-Basis oder an unzureichender Konservierung (lediglich Ethanol zu 20% auf das Gesamt-GW) liegt.

Ich habe daher folgende GW gerührt:
1. Destillatgleiches H2O, autoklaviert, 3% selbstgemachter Mädesüssextrakt (50% Ethanol, ca. 25% Glycerin, genutscht), konserviert mit Ethanol zu 20% auf Gesamt.
2. Destillatgleiches H2O, autoklaviert, 1% Aloe-Vera-200:1-Basis, konserviert mit Ethanol zu 20% auf Gesamt.
3. Destillatgleiches H2O, autoklaviert, 3% selbstgemachter Mädesüssextrakt (50% Ethanol, ca. 25% Glycerin, genutscht), 1% Aloe-Vera-200:1-Basis, konserviert mit Ethanol zu 20% auf Gesamt und 0.2% Kaliumsorbat-Granulat.

Edit: Diese drei Fläschchen mit Sprühköpfen lasse ich jetzt mal im Bad stehen und schaue, ob und fall ja, bei welchem zu welchem Zeitpunkt, sich wieder Wölckchen oder Schlieren bilden.

Allerdings passt dies nicht mehr ganz mit meinem selbstgewählten Fred-Titel, weil keine Hydrolate mehr involviert sind :irre: :kichern:

Ich werde voraussichtlich einen neuen Fred eröffnen, sollte sich mein Problem mit den Gesichtswässern nicht lösen. ;-)

Und hier die spannende Diskussion über Ausflockungen, Schlieren und Wölkchen in Hydrolaten weiterlaufen lassen. :-)

Ich habe bisher für mich nämlich auch jede Trübung und jedes Flöckchen als Zeichen einer Verkeimung aufgefasst und dann die Hydrolate halt entsorgt.
Je nach Bezugsquelle war es auch unterschiedlich, gewisse Hydrolate hatten 2 Wochen nach Erwerb schon Schlieren, andere blieben stabil. Das bezieht sich auf die unkonserviert gekauften Hydrolate. Die habe ich damals auch nicht nachkonserviert.
Sehr erstaunt war ich dann eben, als selbst ein nachkonserviertes Hydrolat im Tiefkühlfach deutlich verkeimte (eben mit den schwarzen, schleimigen Stückchen).

Nach den Rückmeldungen hier erscheint mir aber auch DS 1388 Eco die beste Lösung. :-)
Herzliche Grüsse,
Rachel

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Iuria
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 162
Registriert: 12. Oktober 2017, 18:18
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Gesichtswasser mit gekauften Hydrolaten - Verkeimung

Ungelesener Beitrag von Iuria »

Korsin hat geschrieben:
15. Februar 2021, 01:34
Ich hatte vor, dieses Jahr mit selbstgemachten Frischpflanzen Auszügen zu beginnen. Meine Nutsche langweilt sich hier nämlich. Aber langsam gruselt es mich ein bisschen und ich fange an mich zu fragen, ob die Konservierung wirklich ausreicht.
Liebe Korsin

Sehr spannend, das greife ich sonst gerne bei Gelegenheit in einem separaten Fred auf. Ich liebe die Herstellung von Frischpflanzenextrakten sehr: das Sammeln der Pflanzen im Sommer, dann die Verarbeitung, um am Schluss einen duftenden und teilweise auch bunten Extrakt zu haben, finde ich immer sehr schön. :) :sunny:

Leider sind mir auch hier trotz mehreren Durchläufen durch meine Nutsche mit Porosität 4 schon Extrakte verkeimt. Malvenextrakte etwa wiesen nach ca. 1/2 Jahr im Kühlschrank feine Schlieren auf dem Flaschenboden auf. In den Brennnessel- und Birkenblätter-Extrakten konnte ich mal sogar dunkle Stückchen in den Ausguss giessen... :uh: Aber bei diesen beiden lag es damals evtl. auch am ungenügenden Vorfiltern, weshalb dann auch die Nutsche an ihre Grenzen gestossen sein könnte... :argverlegen:

Ich habe mich nun gefragt, ob auch hier der Zusatz von Kaliumsorbat gegen Schimmel- und Hefepilze notwendig wäre. Aber dazu gerne in einem separaten Fred. :)
Herzliche Grüsse,
Rachel

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Iuria
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 162
Registriert: 12. Oktober 2017, 18:18
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Gesichtswasser mit gekauften Hydrolaten - Verkeimung

Ungelesener Beitrag von Iuria »

Judy hat geschrieben:
15. Februar 2021, 00:38
Danke liebe Rachel für den Hinweis mit Farfalla!


Liebe Judy

Es tut mir Leid - ich muss mich wohl betreffend Farfalla und der Konservierung ihrer Hydrolate mit Dermosoft 1388 korrigieren :verlegen:

Ich dachte, dass ich auf den Flaschen jeweils "Sodium Levulinate, Sodium Anisate" gelesen hatte. Das war möglicherweise damals auch der Fall - das letzte Hydrolat hatte ich vor ca. 2 Jahren bei Farfalla gekauft. Nun war ich eben in ihrem Shop und habe auf den Hydrolatflaschen "Leuconostoc/Radish root ferment filtrate" gelesen. Das wäre dann Leucidal SF, den du auch für Gesichtswässer verwendest, oder?
Herzliche Grüsse,
Rachel

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8731
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Gesichtswasser mit gekauften Hydrolaten - Verkeimung

Ungelesener Beitrag von Judy »

Liebe Rachel,
das ist Leucidal® Liquid; Leucidal® SF Complete hat die INCI Lactobacillus Ferment & Lactobacillus & Cocos Nucifera (Coconut) Fruit Extract.
Hier sind alle Produkte aufgeführt.
Für wasserbasierte Formulierungen sind sie m.E. alle geeignet.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Iuria
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 162
Registriert: 12. Oktober 2017, 18:18
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Gesichtswasser mit gekauften Hydrolaten - Verkeimung

Ungelesener Beitrag von Iuria »

Danke für deine Rückmeldung, Judy :)

Allenfalls teste ich mal Leucidal® SF complete, um den Schutz gegen Schimmelpilze zu verstärken (zusätzlich zu Alkohol). Nur Alkohol alleine traue ich nicht mehr so ganz, wenn ich pflanzliche Extrakte und Aloe Vera einsetze - und das auch dann, wenn ich mein GW nur mit destillatgleichem Wasser (ohne Hydrolate) rühre...

Auf Kaliumsorbat reagiert meine Gesichtshaut leider sehr empfindlich mit einer grossflächigen, brennenden Rötung.
Herzliche Grüsse,
Rachel

Antworten