Rosazea oder Allergie?? Versuch Gesichtsfluid

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Evita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 2
Registriert: 15. Januar 2021, 14:10

Rosazea oder Allergie?? Versuch Gesichtsfluid

Ungelesener Beitrag von Evita »

Hallo ihr Lieben,
vor kurzem habe ich angefangen, meine eigenen Cremes herzustellen. Das Buch von Heike Käser ist mir dabei eine sehr, sehr große Hilfe.
Ich habe auch schon drei verschiedene Cremes hergestellt und bis jetzt hat alles super funktioniert. Ich taste mich jetzt auch langsam an Duschgele und Shampoos ran, aber das hat noch Zeit :).

Nun zu meinem eigentlichen Anliegen. Meine Gesichtshaut ist seit ein paar Jahren äußerst problematisch. Von roten Flecken, schuppiger Haut und Pusteln ist alles dabei. Mal mehr, mal weniger schlimm... Diese nervigen Pusteln können auf dem Gesicht, Augenlidern und sogar auf den Ohren auftreten. Meistens kommt da nur Wasser (Wundflüssigkeit?) raus. Manchmal sehe ich aber auch, daß auf meiner Gesichtshaut gleich aus mehreren Poren (ca. im Radius 0,1-0,2 cm) erst etwas Eiter austritt, dann entzündet sich das Teil und dann kommt nur noch Wasser. Es ist zum verrückt werden! Vom ästhtischen Aspekt in der Öffentlichkeit ganz zu schweigen...

Morgen habe ich einen Hautarzttermin, mal sehen was dabei rauskommt. Ich vermute Rosazea oder eine unbekannte Allergie, nix Genaues weiß man nicht :).

Ich habe mir nun mal ein Rezept zusammengestellt und würde mich freuen, wenn ihr hier mal drüberschauen könntet. Ich weiss, die Wirkstoffe sind etwas hoch angesetzt, aber ich würde diese Wirkstoffe eben gerne in meinem Gesichtsfluid haben:

12.5 g Fettphase (25 %)
Öle, Buttern und Wachse (10 g | 20 %):
2.5 g Wiesenschaumkrautöl (5 %)
2.5 g Nachtkerzenöl (5 %)
2 g Jojobaöl (4 %)
2.5 g Mangobutter (5 %)
0.5 g Calendulaöl (1 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (2.5 g | 5 % | 20 % der Fettphase¹)
2.5 g Phospholipidbasis (5 %)

37.5 g Wasserphase (75 %)
Wirkstoffe (7.55 g | 15.1 %):
1.5 g Centellaextrakt (3 %)
1.5 g Mäusedornextrakt (3 %)
1 g Rosskastanienextrakt (2 %)
0.15 g Calendula CO2 Extrakt (0.3 %)
0.4 g Pirocton Olamine (0.8 %)
0.5 g Panthenol (1 %)
2.5 g Barriereschutzbasis (5 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (2.6 g | 5.2 %):
0.1 g Cosphaderm (0.2 %)
0.5 g Biogard (1 %)

2 g Glycerin (4 %)

27.35 g Wasser (54.7 %)

Kritik und Anregungen sind erwünscht. Muss ich hier evtl. noch einen Konsistenzgeber dazugeben? Oder mehr Emulgator?

Viele Grüße, eure Eva :bluemchen:


Cissi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 137
Registriert: 29. Januar 2019, 17:20

Re: Rosazea oder Allergie?? Versuch Gesichtsfluid

Ungelesener Beitrag von Cissi »

hallo liebe Eva :hallihallo:

falls es Rosacea sein sollte, wird die Fettphase zu hoch sein. Vor allem, weil du 5% Barriereschutzbasis (sehr hoch) mit an Board hast und diese eigentlich zur Fettphase zählt, also bist du schon bei 30%. Hohe Fettphasen und stark einhüllendes kann die Situation bei Rosacea sogar verschlimmern.
Bei der Zusammensetzung der Öle fällt mir auf, dass du Wiesenschaumkraut und Jojobaöl verwendest. Eines der Beiden reicht, da sie eigentlich die selbe Aufgabe erfüllen. Stattdessen würde ich dann eines der Beiden mit Arganöl (da hast du Linol- und Ölsäure dabei) oder auch mit einem Ölsäureklassiker wie Mandelöl ersetzten. Der Anteil vom Calendulaöl kann dann auch zum Arganöl dazu, da du unten nochmal das CO2 Extrakt sogar mit 0,3% hast und das auf jeden Fall ausreicht.
Mir persönlich wären es bei Rosacea zu viele und hoch dosierte Wirkstoffe. Wenn du sie schon alle dabei haben möchtest, würde ich zuerst mit viel geringeren Konzentrationen starten und wenn du alles gut verträgst schrittweise erhöhen.

Etwas was man gerade am Anfang nicht wahr haben möchte, weil es ja soooooo viele tolle Wirkstoffe gibt, ist: Weniger ist mehr!
Besser gut durchdachte Ölmischungen und eine erprobte Mischung an Hydratisierern und deine Haut wird viel glücklicher sein. :)
Herzliche Grüße

Cissi

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 8243
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Rosazea oder Allergie?? Versuch Gesichtsfluid

Ungelesener Beitrag von Positiv »

Hallo Eva,
ich möchte mich hier Cissi völlig anschließen. Wenn Du Rosacea hast, brauchst Du nicht soviel Fett. Und Wirkstoffe
sind es auch etwas zuviel.
LG Karin

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17903
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Rosazea oder Allergie?? Versuch Gesichtsfluid

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ja, stimmt, mit 5% ist die BSB zu hoch eingesetzt, ich würde mit 1% beginnen und wie Cissi oben schon geschrieben hat, sie zählt zur FP :)

Von diesen ganzen Extrakten würde ich nur einen verwenden und bei der nächsten Chargen dann den nächsten :)

Pirocton - was soll es bewirken? Erst mal weg damit, die Haut nicht stressen, sondern die Pflege einfach halten :)
Nachtkerzenöl ist auch zu viel eingesetzt, gehört nicht in die Tagespflege. Mit Arganöl ersetzen ist eine gute Empfehlung :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8731
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Rosazea oder Allergie?? Versuch Gesichtsfluid

Ungelesener Beitrag von Judy »

Falls es sich doch um eine Allergie handeln sollte, würde ich mich erstmal ganz langsam herantasten und jeden Rohstoff einzeln testen.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1101
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Rosazea oder Allergie?? Versuch Gesichtsfluid

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Liebe Eva :hallihallo:
Helga hat geschrieben:
15. Februar 2021, 21:11
Pirocton - was soll es bewirken? Erst mal weg damit, die Haut nicht stressen, sondern die Pflege einfach halten :)
Pirocton Olamine ist ein (zugegeben nicht unumstrittener) Wirkstoff, der als Antimykotikum (z.B. bei SD auch in Haarpflegeprodukten) eingesetzt wird.
Er ist in Leave-On Produkten lt. Kosmetikverordnung nur mit 0,5% zugelassen (1% in Rinse-Off) und in der Verarbeitung etwas tricky, weil er nur in Alkoholen/Diolen löslich ist und gerne wieder ausflockt, wenn die Konzentration des Alkohols beim Vermischen mit Wasser wieder sinkt. (Ähnlich der Verarbeitung von Magnolia-Extrakt in wässrigen Formulierungen)

Jedenfalls handelt es sich erstmal nicht um ein Rosazea-typisches Stöffchen, da (ich bin da nicht ganz im Thema) dort eher mit Antibiotika gearbeitet wird, die aber vorrangig der überschießenden Immunreaktion und Entzündung (weniger der Bakterien wegen) eingesetzt werden.

Sollte deine Haut zusätzlich überdurchschnittlich mit Demodex-Milben besiedelt sein, lege ich dir eine ärztliche Therapie wirklich dringend ans Herz. Da würde ich wirklich nicht selbst experimentieren.

Ich drücke dir jedenfalls ganz fest die Däumchen, dass du das Problem schnell in den Griff bekommst! :daisy:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


(Hat den Thread eröffnet)
Evita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 2
Registriert: 15. Januar 2021, 14:10

Re: Rosazea oder Allergie?? Versuch Gesichtsfluid

Ungelesener Beitrag von Evita »

Guten Morgen ihr lieben,
entschuldigt bitte meine späte Antwort und vielen Dank für euren Input.
Ich war letzte Woche beim Hautarzt. Die Diagnose Rosazea, die mir vor zwei Jahren gestellt wurde ,scheint nicht richtig gewesen zu sein. Die sehr nette Ärztin tippt eher auf eine Allergie, periorale Dermatitis und eine sensible Haut. Ich habe nun zwei Cremes erhalten (Cortison für 3 Tage, Elidel gegen Entzündungen) und Allergietabletten. Was soll ich sagen: Keine neuen Pusteln mehr, keine trockene Haut und keine neuen roten Flecken mehr, im Moment zumindest! :) Ein Allergietest wird Ende März gemacht.

Ich habe mir zwischenzeitlich eine Creme gerührt und die Wirkstoffe gaanz stark nach unten dosiert oder auch weggelassen (z.B. Pirocton). Den Ölanteil habe ich bei 18% gehabt, aber das ist meiner Haut zu wenig. Mit der Konsitenz bin ich auch noch nicht zufrieden aber das krieg ich auch noch hin :).

Liebe Grüße, Eva

Benutzeravatar

ardsmuir
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 857
Registriert: 10. August 2014, 09:21
Wohnort: Rhein-Main

Re: Rosazea oder Allergie?? Versuch Gesichtsfluid

Ungelesener Beitrag von ardsmuir »

Hallo Eva,

bei Allergie teste mal Haferöl 5-10% (Rest nach Hautzustand - Jojo oder Wiesenschaumkraut) und als Emulgator Bergamuls und/oder Reinlecithin. In Verbindung mit Defensil wirkt das extrem beruhigend. Das ist meine bevorzugte Lotion, wenn die Haut austickt.
Liebe Grüße, Ardsmuir

Humor ist das Must-have unter den Lebensaccessoires (Quelle:flamingowurst)

Antworten