Cremerettung erfolgreich

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Karen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 25. Januar 2021, 09:52

Cremerettung erfolgreich

Ungelesener Beitrag von Karen »

Hallo Ihr Lieben,
ich weiß gar nicht ob das hier der richtige Platz ist, aber statt nur ständig Fragen zu stellen, wollte ich auch mal einen Erfolg vermelden, vielleicht kann die ein oder andere damit ja was anfangen :rosefuerdich:

Mein gerührtes Fluid mit Phospholidbasis, war leider am Ende viel zu dünn. :kleinehexe: Die Wirkstoffe hatte ich noch nicht zugeführt. Ich habe das Glas noch einmal kurz ins Wasserbad gestellt und ganz wenig Glyceryl Caprylate (Dermosoft GMCY) hinzugefügt, uns siehe da: Es wurde ein schönes fluffiges Fluid !! :yeah:
Liebe Grüße
Karen

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 948
Registriert: 14. August 2016, 20:27
Wohnort: Hamburg

Re: Cremerettung erfolgreich

Ungelesener Beitrag von Blüten »

Zunächst liest es sich, als hättest Du das Rad neu erfunden. So pauschal möchte ich Deine Aussage nicht stehen lassen.
Zeig uns doch mal Deine Gesamtrezeptur und welches Konservierungssystem Du benutzt hast. Vielleicht ergibt sich dann aus Deinen Arbeitsschritten die Lösung für eine Wechselwirkung. :bunny:
Liebe Grüße Birgit

Wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.
Rilke

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31944
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Cremerettung erfolgreich

Ungelesener Beitrag von Heike »

Karen hat geschrieben:
29. April 2021, 17:48
Ich habe das Glas noch einmal kurz ins Wasserbad gestellt und ganz wenig Glyceryl Caprylate (Dermosoft GMCY) hinzugefügt, uns siehe da: Es wurde ein schönes fluffiges Fluid !! :yeah:
Das würde das Kerlchen, das ja gerne mal für Trennung sorgt, eindeutig rehabilitieren. :kichern: Aber es stimmt: Kleine Mengen fördern die Stabilität von Emulsionen. Man muss nur aufpassen, dass man die magische Grenze nicht überschreitet.
Liebe Grüße
Heike


(Hat den Thread eröffnet)
Karen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 25. Januar 2021, 09:52

Re: Cremerettung erfolgreich

Ungelesener Beitrag von Karen »

Ihr Lieben, leider weiß ich die genaue Menge nicht, aber es war nicht mehr als 0,3 gr denke ich.

Der Vollständigkeithalber muss ich erwähnen, dass ich normalerweise ganz andere Emulgatoren und Konsistenzgeber
nutze. Das war ein Versuch, da ich die emulgierenden Eigenschaften von Dipotassium Glycyrrhizinate ( hatte ich neu) im Zusammenhang mit der Phospholipidbasis ( habe ich auch neu gerührt) testen wollte.
Liebe Grüße
Karen

Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:
10.6 g Fettphase (21.2 %)
• Öle, Buttern und Wachse (9.8 g | 19.6 %):
• 4 g Neutralöl (8 %)
• 1 g Jojoba (2 %)
• 2 g Argan (4 %)
• 2 g krambeöl (4 %)




• 0.8 g Biochi (1.6 %)wurde aber 1,5 gr…

• Emulgatoren/Konsistenzgeber (0.8 g | 1.6 % | 7.5 % der Fettphase)
• 0.5 g Dipotassium g (1 %)in
• 0.3 g gylceryl caprylate (0.6 %)

39.4 g Wasserphase (78.8 %)
• Wirkstoffe (2.75 g | 5.5 %):
• 0.8 g papaya extrakt (1.6 %)
• 1.5 g phospholipidbasis (3 %)
• 0.3 g tocopherol (0.6 %)
• 0.15 g d panthenol (0.3 %)




• Hilfs- und Zusatzstoffe (1.9 g | 3.8 %):

• 1.8 g softfeel (3.6 %) oder 2,5 gr penylene Glykol
• 0.1 g milchsäure (0.2 %) evtll


• 34.75 g Wasser (69.5 %)

Benutzeravatar

MieB
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 561
Registriert: 12. Februar 2017, 22:16
Wohnort: BaWü nähe Heilbronn

Re: Cremerettung erfolgreich

Ungelesener Beitrag von MieB »

Was sind denn Dipotassium Glycyrrhizinate und Biochi? Ich habe von beidem bisher noch gar nichrs gehört und wage mal zu behaupten, dass sie mir in den gängigen Rohstoffshops auch noch nich begegnet sind.
Liebe Grüße,
Melanie


(Hat den Thread eröffnet)
Karen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 25. Januar 2021, 09:52

Re: Cremerettung erfolgreich

Ungelesener Beitrag von Karen »

Oh, das war ein Schreibfehler. Es muss natürlich heißen "Bakuchiol"...sorry... :schocking:
Dipotassium Glycyrrhinate (Süßholzwurzel) :

Dipotassium Glycyrrhizinate wirkt entzündungshemmend und ist oberflächenaktiv. Seine sebumregulierenden Eigenschaften hemmen die übermäßige Produktion von Hautlipiden durch die Talgdrüsen. Es beruhigt gestresste Haut. Dipotassium Glycyrrhizinate eignet sich neben der Haar- und Hautpflege auch zur Mundhygiene. Es ist selbstemulgierend und in der Lage Emulsionen zu stabilisieren, so dass der Emulgatoren-Anteil der Formulierung reduziert werden kann.
Anwendungskonzentration:
Dermatologische Präparate: 1,00 - 2,00 %.
Tägliche Hautpflege: 0,20 - 1,00 %.
Nach der Sonnenkosmetik: 1,00%.
Nach der Rasur Produkte: 0,50 %.
Kosmetik für fettige Haut: 0,50 - 1,00 %.
Mundpflegeprodukte: 0,20 - 0,50 %.
Shampoo für fettiges Haar: 0,50 - 1,00 %.
Conditioner (einwirken lassen) für fettiges Haar: 0,25 - 0,50 %.

Liebe Grüße
Karen

Antworten