Tonerde-Reinigungscreme

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Hanniballchen

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Hanniballchen »

Dankeschön, aber das Portrait hatte ich mir auch schon durchgelesen... aber irgendwie steig ich trotzdem noch nicht ganz durch. :verlegen:
Olionatura hat geschrieben:Bei tendenziell fettiger Haut und Mischhaut kann das fluidisierende Lysolecithin dominieren oder als alleiniger Emulgator verwendet werden
(Wohoo, ich habe das erste Mal erfolgreich "per Hand" zitiert!! :hase:)
Also, kann man LL grundsätzlich auch alleine verwenden,
Olionatura hat geschrieben:Lysolecithin mit einer Einsatz-Konzentration um die 3 % (in Kombination mit einem Gelbildner und weiteren Konsistenzgebern und koemulgierenden Lipiden wie z. B. Cetylalkohol) als Solo-Emulgator
Olionatura hat geschrieben:Ich empfehle aus meiner eigenen Pflegepraxis, LL und UdA (Unverseifbares der Avocado) als »Pflege-Duo« einzusetzen
aber kombiniert mit Konsistenzgebern etc. und UdA wird es besser?


(Hat den Thread eröffnet)
Hanniballchen

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Hanniballchen »

So, ich bins nochmal :verlegen: . Es ist jetzt eine Probe Emulsan bei mir eingezogen, wegen dem Emulgator hätte ich jetzt also kein Problem mehr.
Dummerweise fehlt mir jetzt noch das Sanfteen... ist das für TERC denn sehr wichtig? Oder könnte man vielleicht einfach etwas mehr Erde reintun, weil die ist doch hauptsächlich für die Reinigungswirkung da, oder?
Danke schon mal :bussi:

Benutzeravatar

Hexenkoch
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 10. Juli 2014, 13:17
Wohnort: Dortmund

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Hexenkoch »

Ich hab mal eine Frage zu der Mineralerde.

Gibt es zwischen Tonerde, und Mineralerde einen Unterschied? Ich wollte mir gerade die Rohstoffe kaufen für die Reinigungscreme, und weiß jetzt nicht, ob das hier von ***** das richtige ist:

[url=http://www.*****/Tonerde-gruen]Tonerde grün[/url]


LG :argverlegen:
Zuletzt geändert von Helga am 10. Juli 2014, 23:25, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link versteckt
Alt ist man erst dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft.
Coco Chanel

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16512
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Helga »

Hexenkoch hat geschrieben:Ich hab mal eine Frage zu der Mineralerde.

Gibt es zwischen Tonerde, und Mineralerde einen Unterschied? Ich wollte mir gerade die Rohstoffe kaufen für die Reinigungscreme, und weiß jetzt nicht, ob das hier von ***** das richtige ist:

[url=http://www.*****/Tonerde-gruen]Tonerde grün[/url]


LG :argverlegen:
Kannst Du verwenden :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
botanica

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von botanica »

Hallo,

ich habe mir neulich mal eine Hard core Variante gerührt und habe statt Tonerde Mandel-Olivensteingranulat verwendet, weil ich vermutet habe, dass die Tonerde nicht stark genug schrubbelt. Ich bin mit dem Ergebnis nicht unzufrieden. Ich habe sogar daran gedacht mal eine Variante mit Seesand zu versuchen. Könnte das auf die Dauer vlt zu viel für die Haut werden. Ich verwende das Produkt alle 3 Tage und habe eine ganz normale, gute Haut im Gesicht, die in Fachkreisen :lach: auch manchmal schon als reif bezeichnet wird.


Gruss

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31246
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Heike »

Hanniballchen hat geschrieben:Dummerweise fehlt mir jetzt noch das Sanfteen... ist das für TERC denn sehr wichtig? Oder könnte man vielleicht einfach etwas mehr Erde reintun, weil die ist doch hauptsächlich für die Reinigungswirkung da, oder?
Oh … übersehen. :-)

Sanfteen brauchst Du nicht zwingend. Ich habe es früher als Tensid wahrgenommen und weiß erst heute, dass es definitiv keins ist, sondern ein rückfettendes Additiv. Bei Evonik spricht auch niemand von WAS. Ich hatte ein nettes Telefonat mit einem Evonikmitarbeiter und gestern die versprochenen Unterlagen erhalten – nun ist Sanfteen auf Olionatura.de endgültig aus der Tensidrubrik ausgewandert und hat konsequenterweise eine eigene eröffnet. Leider habe ich mich vor einigen Jahren auf die telefonischen Ausagen einer Spinnrad-Mitarbeiterin verlassen.

Allerdings reinigt die Milch besser, wenn man eine Winzigkeit eines Zuckertensids (Kokosglucosid, Decylglucosid, auch Plantapon® SF) einrührt. Ich gebe immer einen Blubb hinein, macht auf der Waage (ich rühre immer 100 g) eine Menge um die 1 g / 1 % aus, mal etwas mehr, mal etwas weniger.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16512
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ich habe es früher als Tensid wahrgenommen und weiß erst heute, dass es definitiv keins ist, sondern ein rückfettendes Additiv.
Ich bin platt, desillusioniert :wink: Was aber hat dann in meiner Reinigungsmilch so gut gereinigt?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31246
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Heike »

Helga hat geschrieben:Ich bin platt, desillusioniert :wink: Was aber hat dann in meiner Reinigungsmilch so gut gereinigt?
Das frage ich mich nun auch. :kichern: Im Ernst: Ich habe auch den Eindruck, dass es eine gewisse … Grenzflächenaktivität hat, aber die ist offensichtlich zu gering, um es als Tensid einzustufen, so wie wir es verstehen.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10160
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Kunstblume »

Heike hat geschrieben:...dass es eine gewisse … Grenzflächenaktivität hat, aber die ist offensichtlich zu gering, um es als Tensid einzustufen, so wie wir es verstehen.
habe mir gerade mal ein wenig Sanfteen in meine trockenen, ungewaschenen Hände eingerieben (als würde man eine Creme verteilen), dann mit zimmerwarmem Wasser abgewaschen. Die Haut der Hände fühlt sich schon während des Abwaschens leicht quietschig-stoppend an. Danach muten die Hände eindeutig gereinigt an (was ich nicht allein dem Wasser und der Reibung zuordne), von Fett befreit und mit einem leicht stoppenden Gefühl, reibt man die Handflächen aneinander. Aber dennoch fühlt es sich nicht ausgetrocknet an, sondern angenehm weich. Ich nehme für mich Sanfteen also weiter als Tensid und Emollient wahr...(nur meine Hände muffeln halt jetzt danach :vollirre: , muss wohl nochmal meine Seife bemühen..)
Liebe Grüße, Nina


Anjah
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 14. Mai 2015, 15:36

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Anjah »

Stunden hab ich heute hier gesucht, ob ich das Montanov L austauschen kann mit einem Emu, den ich da hab und bei der lieben Petunie auf S. 4 hats geklappt. :romeo:
Im Buch stand es ja auch, 3, 5% Xyliance und 0,5 LL.
Mit Reiskeimöl und Bacuributter ( ich glaube, die hat Ähnlichkeit mit Ucuuba, hinterlässt so ein durchfeuchtetes Gefühl, könnte aber auch am LL liegen?)
und blauer Tonerde und Lavendel-Kamillehydrolat ohne weiteren Duft, karamellfarben ist sie und riecht für mich betörend.
Meine Kinder und die Schweste werden sie hoffentlich ähnlich schön finden, wie ich, hab schon Sorge, ob ich mir Keime ins Gesicht hole, weil ich immer drinherum streicheln muss, die Haut fasst sich an, wie die eines Babys. Nicht samtig, eher seidig.
Das Montanov L werd ich demnächst aber trotzdem bestellen, ganz perfekt ist sie noch nicht, beim Grimmassieren merke ich, dass noch was auf der Haut ist.

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 7982
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Positiv »

Ich habe gestern die Mango-Reinigungscreme gerührt, nur mit Reiskeimöl, Mangobutter und 3 % Xyliance. (Ich wollte sie etwas viskoser haben) Sie ist cremig, seidig. Nach der Reinigung hatte ich das Gefühl: nichts liegt auf, einfach nur sauber :)
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

sissi70
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 690
Registriert: 13. November 2012, 13:00
Wohnort: Lüneburger Heide / Puszta Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von sissi70 »

Hallo, ich möchte diese Reinigung auch mal rühren, stolpere aber über eine Ungereimheit.
Im Rezept auf Olionatura ist die Tonerde mit 3 % angegeben. In verschiedenen Beiträgen, ua auch von Heike selbst, wird von einer EK von 10 % gesprochen.

Wurde das Rezept angepasst? Vermutlich...aber warum und kann ich den Anteil auch erhöhen?
Liebe Grüße
Sissi70 (Michaela)

Benutzeravatar

Margit
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 198
Registriert: 12. Februar 2016, 12:08
Wohnort: Wien

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Margit »

Wenn ich mich richtig erinnere, war das das erste Rezept. Ich nehme an, dass Heike die EK verringert hat, weil sie die geringere Menge als ausreichend empfunden hat. Ja, im Lauf der Jahre wurden bestimmt Rezepte angepasst.
Du kannst den Anteil bestimmt erhöhen, hat ja mit den 10% auch funktioniert.

lG Margit
Liebe Grüße
Margit

Benutzeravatar

Margit
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 198
Registriert: 12. Februar 2016, 12:08
Wohnort: Wien

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Margit »

....ich habe die ersten auch mit 10% gerührt - jetzt nehme ich nur mehr 5%..

lg Margit
Liebe Grüße
Margit

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31246
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Heike »

Ja, so ist es, ich habe die Menge verringert. Dies bannt die Gefahr, dass sich die Emulsion »unkooperativ« verhält, wenn man mit hohen Scherkräften arbeitet. :-) Mittlerweile ist das hochtourige Rühren durch den Blendia doch schon Standard geworden.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

sissi70
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 690
Registriert: 13. November 2012, 13:00
Wohnort: Lüneburger Heide / Puszta Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von sissi70 »

Ok, vielen Dank. Evtl,erhöhe ich es etwas. Ich nutze ja nur den Minimixer oder den Küchen Handmixer, das ist nicht so hochtourig.

Ich habe nämlich noch sehr viel Tonerde verschiedenster Art in meinem Schrank liegen und suchte nun Rezepte, um diese mal zu reduzieren. Da sind 10 statt 3 % ja viel besser...:-)
Liebe Grüße
Sissi70 (Michaela)

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31246
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Heike »

sissi70 hat geschrieben:Ich habe nämlich noch sehr viel Tonerde verschiedenster Art in meinem Schrank liegen und suchte nun Rezepte, um diese mal zu reduzieren. Da sind 10 statt 3 % ja viel besser...:-)
Rein damit! :yeah:
Liebe Grüße
Heike


Gizzy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 162
Registriert: 2. April 2016, 09:05
Wohnort: Leverkusen

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Gizzy »

Hallo, ich habe mir überlegt, dass ich bei TRC einen Teil des Öls mit Rizinusöl tausche, hat damit jemand Erfahrung?
Liebe Grüße
Heike

Ich habe kein Alzheimer, ich höre einfach nur nicht zu!

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 7982
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Positiv »

Ich habe gestern die TERC mit Montanov TM 202 gerührt. Wurde cremig, glatt, perfekt.

Allerdings habe ich bei allen Reinigungsprodukten bisher das Gefühl, die Haut wird nicht richtig sauber. Ich benutze dann noch ein Mikrofaser-Tuch. Es hat immer Spuren des Make-up-Fluids.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

sissi70
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 690
Registriert: 13. November 2012, 13:00
Wohnort: Lüneburger Heide / Puszta Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von sissi70 »

Positiv hat geschrieben:Ich habe gestern die TERC mit Montanov TM 202 gerührt. Wurde cremig, glatt, perfekt.

Allerdings habe ich bei allen Reinigungsprodukten bisher das Gefühl, die Haut wird nicht richtig sauber. Ich benutze dann noch ein Mikrofaser-Tuch. Es hat immer Spuren des Make-up-Fluids.
Hallo,
Kann es sein, das es einfach nur Reste vom Haaransatz oder Hals sind? Ist bei mir nämlich oft so....Meine Mineral Foundation schmiere ich oft bis runter zum Dekollete. Und abends beim Abschminken wasche ich mein Gesicht nur bis zum Hals....bzw. trage das Reinigungsprodukt nicht bis in den Haaransatz auf, weil ja dann die Haare nass sind...reibe ich dann nochmal mit einem Wattepad und Gesichtswasser etwas grosszügiger, habe ich auch noch Reste auf diesem....

Benutze ich die Gesichtsreinigung unter der Dusche inkl Haarewaschen hab ich keine Reste....


Meine TRC ist auch mit 10% Tonerde prima geworden. Hab gleich mal 200g gerührt, weil ich ja meine Mengen aufbrauchen will. Benutze sie nun auch zum Duschen....Leider ist es im Moment so, das alle Reinigungsprodukte meine Haut stark austrocknen. Komischerweise nur die selbstgesiedeteten Seifen nicht. Ich werde nun nochmal eine TRC mit nur 3 % rühren. Die grüne Tonerde ist fast alle, ich werde rosane oder gelbe verwenden. Und zur Not habe ich auch noch die milde weisse....
Liebe Grüße
Sissi70 (Michaela)

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 7982
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Positiv »

sissi70 hat geschrieben:Kann es sein, das es einfach nur Reste vom Haaransatz oder Hals sind?
Das glaube ich eher nicht. Vor allem auf den Wangen sehe ich es ja deutlich.
Ich habe mich damit abgefunden und benutze eben das Reinigungs-Pad. :nail:
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)


Naike
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 30. März 2016, 11:29
Wohnort: Emsdetten

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Naike »

Hallo, ich würde jetzt auch gerne die Creme rühren und zwar so :
Phase A
14,0 g Öle:
4,2g Rizinus
5,0g Distelöl
3g Jojobaöl
1,8g Arganöl
4,0 g Montanov™ L -> Das habe ich leider nicht :( Ich habe: Emulprot, Bergalmus und Phospholipon 80, was davon eignet sich am besten als Ersatz ?

Phase B
67,5 g Wasser- kann ich da vielleicht weniger nehmen und dafür Öl erhöhen ? Dann geht es mehr in die Richtung OCM (Ölreinigung)
10,0 g Lavaerde-wenn ich auf 10 erhöhe muss ich dann nicht etwas weniger nehmen ? Ich habe Sanfteen bewusst weg gelassen da ich nur die Reinigung von der Lavaerde möchte. Kann ich diese vielleicht noch mehr erhöhen ?

Phase C
4,9 g Panthenol - Ich habe kein Glycerin ? :D, ich habe aber auch Ölige Haut. Muss etwas Feuchtigkeitsspendendes mit rein ?
4,9 g Sodium PCA
0,2 g Xanthan
Phase D
1,0 g Rokonsal™ BSB-N
Milchsäure: q. s.
3 gtt. Lavendel

Die Konsistenz muss nicht schön sein :D genau so wenig wie das Aussehen :D
Vielen lieben dank für Tipps ! :flehan:
Liebe Grüße,
Naike

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5552
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Pialina »

Naike hat geschrieben: 4,0 g Montanov™ L -> Das habe ich leider nicht :( Ich habe: Emulprot, Bergalmus und Phospholipon 80, was davon eignet sich am besten als Ersatz ?
Mit Emulprot oder Bergamuls kannst Du auch eine angenehme Reinigungslotion erzeugen. Ein Rezeptbeispiel mit Bergamuls findest Du hier: "Reinigungsmilch Fresh Verbena"
67,5 g Wasser- kann ich da vielleicht weniger nehmen und dafür Öl erhöhen ? Dann geht es mehr in die Richtung OCM (Ölreinigung)
Wenn Du die Fettphase anhebst, musst Du eventuell auch den Anteil der Emulgatoren anheben, damit das ganze stabil bleibt.... siehe Hinweis in oben verlinktem Rezeptbeispiel:
"Tipp: Für trockene Haut die Fettphase auf 20–30 % erhöhen (darin 1 % eines Fluidlecithins ergänzen)."
Da Du aber scheinbar ölige Haut hast, würde ich eher bei der niedrigeren Fettphase bleiben. Eine Reinigungsmilch wirkt, denke ich, schon anders, als eine Ölreinigung.
Naike hat geschrieben:10,0 g Lavaerde-wenn ich auf 10 erhöhe muss ich dann nicht etwas weniger nehmen ? Ich habe Sanfteen bewusst weg gelassen da ich nur die Reinigung von der Lavaerde möchte. Kann ich diese vielleicht noch mehr erhöhen ?
Wenn Du 10 g Tonerde statt 3 g (wie im Originalrezept) einsetzen willst, muss die Differenz, also 7 g von der Wasserphase abgezogen werden. Es geht sicher auch mehr als 10% Tonerde. Wenn Du nur die Reinigung von der Lavaerde möchtest, kannst Du sie eventuell auch pur mit Wasser verwenden, jeweils frisch in der Hand mit Wasser gemischt.
4,9 g Panthenol - Ich habe kein Glycerin ? :D, ich habe aber auch Ölige Haut. Muss etwas Feuchtigkeitsspendendes mit rein ?
4,9 g Panthenol könnte sehr klebrig werden. Etwas feuchtigkeitsspendendes empfinde ich in Reinigungsprodukten schon als angenehm, es müssen aber keine 9,8% sein, es reichen auch 3-5%. Ganz ohne geht wahrscheinlich aber auch. Wenn Du welche verwenden willst, würde Dir empfehlen, Dich an die empfohlenen Einsatzkonzentrationen für die entsprechenden Hydratisierer laut Rohstoffportraits zu halten.
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10160
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Kunstblume »

Positiv hat geschrieben:
sissi70 hat geschrieben:Kann es sein, das es einfach nur Reste vom Haaransatz oder Hals sind?
Das glaube ich eher nicht. Vor allem auf den Wangen sehe ich es ja deutlich.
Ich habe mich damit abgefunden und benutze eben das Reinigungs-Pad. :nail:
Du kannst die TERC doch mal mit einem Tensid (Kokosglucosid z.B.) rühren, statt mit Sanfteen. Vielleicht benötigt deine Haut einen kleinen Anteil WAS. So zwischen 1 und 3 % vielleicht?
Liebe Grüße, Nina


Naike
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 30. März 2016, 11:29
Wohnort: Emsdetten

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Naike »

Danke Pialina !
Ich dachte mir schon das Bergalmus der richtige Ersatz ist ( :yeah: ) aber ich wollte sicher gehen :)
Ich mache ab und zu OCM und meine Haut fühlt sich danach immer super sauber an aber das dauert mir Morgens einfach zu lange :D. Ich denke du hast recht, ich rühre das erst einmal nur mit 14 % Fettphase.
Ich habe mich schon gewundert wie man das einfach erhöhen kann, schließlich ist man dann nicht mehr bei 100% :D. Ich werde 15% Lavaerde probieren, aber wenn ich dann die 12% von der Wasserphase abziehe wird das dann nicht vielleicht zu Dick (es muss keine Milch sein, eine Reinigungscreme ist auch schön) ? Wie gesagt ich bin ein Morgenmuffel und habe nicht den Elan mir Morgens alles zu mischen, umso glücklicher war ich als ich das Rezept gefunden habe :love:
Vielen dank das du die entsprechenden Einsatz Konzentrationen erwähnst ! Das hätte ich glatt vergessen :wall:
Ich denke dann nehme ich 4 % mit jeweils 2% Panthenol und 2% Sodium PCA.
Vielen lieben dank dann brauche ich ja nur noch einen Pumpspender und kann loslegen :hase:
Liebe Grüße,
Naike

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 7982
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Positiv »

Kunstblume hat geschrieben:Du kannst die TERC doch mal mit einem Tensid (Kokosglucosid z.B.)
Das ist eine gute Idee. :gut: Danke, Nina.
Werde ich beim nächsten Mal machen. Muß aber erst noch meinen Vorrat (rühre immer 2 x 200 g) aufbrauchen.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10160
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Kunstblume »

Positiv hat geschrieben:
Kunstblume hat geschrieben:Du kannst die TERC doch mal mit einem Tensid (Kokosglucosid z.B.)
Das ist eine gute Idee. :gut: Danke, Nina.
Werde ich beim nächsten Mal machen. Muß aber erst noch meinen Vorrat (rühre immer 2 x 200 g) aufbrauchen.
Kann man bestimmt auch toll mit Tensid mischen (dann höhere WAS vielleicht 12 %) und damit dann unter die Dusche hüpfen. :huepf:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 7982
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Positiv »

Kunstblume hat geschrieben:ann man bestimmt auch toll mit Tensid mischen
Noch eine gute Idee. :gut: :gut:
Das könnte auch ein ganz, ganz leichtes Peeling werden. Danke, Nina
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10160
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Kunstblume »

Positiv hat geschrieben:
Kunstblume hat geschrieben:ann man bestimmt auch toll mit Tensid mischen
Noch eine gute Idee. :gut: :gut:
Das könnte auch ein ganz, ganz leichtes Peeling werden. Danke, Nina
Einfach noch paar Jojoba-Perlen zum peelen reinwerfen. :top:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Rosemarie
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3223
Registriert: 10. Dezember 2014, 16:21
Wohnort: 600 üN

Re: Tonerde-Reinigungscreme

Ungelesener Beitrag von Rosemarie »

Kunstblume hat geschrieben:..Einfach noch paar Jojoba-Perlen zum peelen reinwerfen. :top:
- aber erst, wenn alles ganz kalt ist (wenn ich mal aus Erfahrung plaudern darf :ugly: )
viele Grüße
Rosemarie

Antworten