Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8806
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Nine hat geschrieben:
13. Januar 2021, 18:34
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Grüessli Nine
Nine: Köstlich!
:kichern:
(BUT: It is very rewarding!)
:knutsch:
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


isolo
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 27
Registriert: 10. Dezember 2020, 13:42

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von isolo »

Hallo Zusammen: Ich wollte gerne fragen, wie ihr die Verwendung von Extrakten sieht?
Wir haben ja gelernt, dass Pflanzenpulver nur geringfügig die Wirkung entfalten. Es gibt aber z.B. Brennesel gegen Schuppen.
Wie sieht ihr das?
Grüße


isolo
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 27
Registriert: 10. Dezember 2020, 13:42

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von isolo »

PS: Den Extrakt habe ich in flüssiger Form.

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8806
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Also statt „nur“ Glycerin nehme ich auch schon mal einen Pflanzenextrakt auf Glycerinbasis.
Inwieweit das wirklich etwas bringt... kann ich nicht sagen.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1606
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Also ich habe im Bar sehr gerne (farbloses) Henna oder Shikakai. Auch z.b. Usnea Extrakt habe ich schon Mal verwendet, als Versuch gegen Schuppen und fand ich gut. Zu solchen für Haare bekannten Sachen wie Klette oder Brennessel kann ich nichts sagen, weil ich sie bisher nicht eingesetzt habe.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Katja
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 7
Registriert: 26. Dezember 2020, 23:29

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Katja »

Hallo in die Runde :hallihallo:
Ich bin ganz neu dabei und bin so froh das ich euch gefunden habe.
Habe schon Erfahrung in Cremeherstellung und Seifesieden und habe mich heute an mein ersten Schampoo und Conditionerbar gewagt :kleinehexe:
Ich habe mich 2 Tage hier durchgelesen und viel notiert :-a
Habe mir 2 Rezepte rausgesucht( eins von Judy) und ein bisschen umgeschrieben...Ich hoffe sie werden was.
Ich hoffe ich kann bald auch eure Rezepte lesen, ist leider noch nicht möglich :(
Es hat alles gut geklappt und jetzt hoffe ich das sie fest werden :superirre:
Sie sind nicht wirklich schön aber bin so glücklich das ich es hinbekommen habe :fred:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Katja
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 7
Registriert: 26. Dezember 2020, 23:29

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Katja »

Mein Rezept war

Schampoo:
45 % SCI
5% Behenylalkohol
10% Öl( 1%Squalan,2%Brokkolisamenöl,4%Kakaobutter,3%Shea)
10% Wasser, darin gelöst
3% Meersalz
5% Glycerin
5% Zitronensäurelösung
5% Natriumlaktat
4% Kaolin
4% Inulin
2% Kokosmilchpulver
2% Duft

Conditioner

40% SCI
10% Behenylalkohol
10% Kakaobutter
5% Shea
5% Macadamiaöl
5% Arganöl
5% Wasser
5% Glycerin
5% Natriumlaktat
5% Zitronensäurelösung
1% Haarguar
2% Weizenprotein
1% Aloe Vera 200:1
1% D-Panthenol

Sehen die Rezepte für euch plausibel aus oder sind schon Fehler zu erkennen?


Katja
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 7
Registriert: 26. Dezember 2020, 23:29

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Katja »

Katja hat geschrieben:
23. Januar 2021, 17:20
Habe mein Rezept nochmal geändert weil mein Schampoobar zu weich war und zerbröselt ist .
Nochmal neu gerührt :kleinehexe:
Mein Conditioner ist ok.
Ich hoffe jetzt passt alles.

Schampoo:
50% SCI
6% Behenylalkohol
10% Öl( 1%Squalan,2%Brokkolisamenöl,4%Macadamiaöl ,3%Arganöl)
5% Wasser, darin gelöst
3% Meersalz
5% Glycerin
5% Zitronensäurelösung
5% Natriumlaktat
4% Kaolin
4% Inulin
2% Kokosmilchpulver
1% Duft

Conditioner

40% SCI
10% Behenylalkohol
10% Kakaobutter
5% Shea
5% Macadamiaöl
5% Arganöl
5% Wasser
5% Glycerin
5% Natriumlaktat
5% Zitronensäurelösung
1% Haarguar
2% Weizenprotein
1% Aloe Vera 200:1
1% D-Panthenol

Sehen die Rezepte für euch plausibel aus oder sind schon Fehler zu erkennen?

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8806
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Für mich sehen beide Formulierungen gut aus!
Viel Spaß beim Anwaschen.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Katja
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 7
Registriert: 26. Dezember 2020, 23:29

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Katja »

Vielen Dank Judy 😊
Das Schampoo muss wohl noch ein paar Tage trocknen , ist noch zu weich aber der Conditioner ist schon sehr gut .
Aber werde beide noch trocknen lassen.
Das Schampoo ist ja von dein Rezept abgewandelt und wollte dich mal fragen wie lange deine Bars trocknen müssen bis er gut ist ?
Ich hab darin ja noch nicht so wirklich Erfahrung, ist mein erster Bar🙈

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8806
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Also ich lege meine Bars für einige Stunden in den Tiefkühlschrank, lasse sie auftauen und sie sind einsatzbereit!
Weichere Bars werden oft nach dem Anwaschen noch härter.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Katja
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 7
Registriert: 26. Dezember 2020, 23:29

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Katja »

Vielen Dank für deine Antwort.
Man ist ja total ungeduldig und möchte sofort testen ob es passt 😂


isolo
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 27
Registriert: 10. Dezember 2020, 13:42

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von isolo »

Hilfe! :)

Habe am Wochenende diesen Rezept ausprobiert und die Bar wird nicht fest. Ich meine, sie ist zäh genug, um gerade mal so die Form zu behalten. In die Hand kann man sie nicht nehmen.
Habt ihr lieben eine Idee, woran es liegen kann?

50% SCI
8% Wasser
2% Salz
5% Hobbythek Sanfttensid
5% Cetyl alk.

3% Arganöl
3% Jojobaöl
3% Klettenwurzöl

3% Glycerin
2% Weizenprotein HT
0,2% Aloe Vera Extr.
2% PCA Glyceryl Oleate
2% Sqalane
3% Zitronensäure
1% Haarguar HT

2% Weizenprotein
4% Blaue Erde

1,8% Parfüm ÄÖ

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1377
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

isolo hat geschrieben:
28. Januar 2021, 12:03
Habt ihr lieben eine Idee, woran es liegen kann?
Hallo Isolo - auf den ersten Blick: nein ;-)

Die Rezepturliste erscheint mir schlüssig, so dass es eigentlich nicht an der Herstellung liegen kann? Kannst du uns hier ein paar Hinweise zur Verarbeitung (Methode, Temperaturen etc.) geben?

Grüessli Nine

ps: Ich weiß jetzt grade nicht; Hattes du schon andere Bars "erfolgreich" gerührt? Wenn ja, war bei diesem hier außer dem Rezept was anders?


Alchimista
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 76
Registriert: 1. April 2020, 15:48
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Alchimista »

Hallo Isolo,
ich könnte mir Sanfttensid als Ursache vorstellen. Mit 50% SCI sind nach meiner Erfahrung auch genug Tenside drin. Ich würde
die 5% entweder auf Glycerin + Weizenproteinpulver + Zitronensäure aufteilen, oder Natriumlaktat mit dazu nehmen. Die blaue Erde könnte man bestimmt auch erhöhen.
Gutes Gelingen weiterhin! Nicht aufgeben, Rückschläge gehören offensichtlich dazu.
Liebe Grüße von Anke

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1377
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Alchimista hat geschrieben:
28. Januar 2021, 15:11
...
ich könnte mir Sanfttensid als Ursache vorstellen. ...
Hallo Alchimista, warum bzw. mit welcher Begründung?

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1377
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Ich Dödel muss mich mal selbst zitieren, es sollte unten"nur" statt "nicht" heißen... :gruebel:
Nine hat geschrieben:
28. Januar 2021, 12:21

Die Rezepturliste erscheint mir schlüssig, so dass es eigentlich nicht nur an der Herstellung liegen kann? Kannst du uns hier ein paar Hinweise zur Verarbeitung (Methode, Temperaturen etc.) geben?

Grüessli Nine

ps: Ich weiß jetzt grade nicht; Hattes du schon andere Bars "erfolgreich" gerührt? Wenn ja, war bei diesem hier außer dem Rezept was anders?
Grüessli
Nine


Alchimista
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 76
Registriert: 1. April 2020, 15:48
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Alchimista »

Hallo Nine,
ich kann mir Sanfttensid als Ursache vorstellen, weil es eine "Flüssigseife" ist und ich wie Du das Rezept sonst schlüssig finde.
Du hast natürlich mehr Erfahrung. Es kann auch an anderen Parametern liegen. Bei mir werden die bars bei zu hohem Wasseranteil nicht fest.
Liebe Grüße von Anke


Alchimista
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 76
Registriert: 1. April 2020, 15:48
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Alchimista »

Judy hat am 5.November 2020 etwas ähnliches geschrieben. (sorry ich muss zu verlinken noch üben)
Liebe Grüße von Anke


Alchimista
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 76
Registriert: 1. April 2020, 15:48
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Alchimista »

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread
Beitrag von Judy » 5. November 2020, 22:14

Liebes Entchen!
Schön dass du so zufrieden bist!
Ich habe die Erfahrung gemacht - gleichgültig ob Cocamidopropyl Betaine, Glycintensid oder ein anderes Flüssigtensid mit dabei ist, dass es die Konsistenz beeinflusst und den Bar immer weicher macht.
Liebe Grüße,
Judy
Liebe Grüße von Anke


PatrickB
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 66
Registriert: 28. Januar 2021, 19:52

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von PatrickB »

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Aufnahme ins Forum :) Ich schreibe einfach hier einmal rein, wenn ich besser einen eigenen Thread eröffnen soll, gebt mir einfach Bescheid :)

Ich habe gerade zuhause den "Duschbrocken" als festes Shampoo, sicher kennt der ein oder andere den, und war erstaunt wieviele Zutaten hier in den Rezepten verglichen zum Duschbroken enthalten sind. Habt ihr eine kurze Begründung, warum der Duschbrocken mit 4 Grundzutaten (SCI, Glycerin, Wasser und Kokosöl + etwas FarbstoffParfü) auskommt? :)

Grüße und Dank
Patrick - ein neuer Shampoo-Bar-Ausprobierer :)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8806
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Zur obigen Rezeptur von isolo:
Wenn ich mehr als 5% Öle mit einplane plus Sanfteen (ist es Sucrose Cocoate?) dann nehme ich auch mehr Fettalkohol (Behenylalcohol), nämlich 8% (statt normalerweise 5).
Ansonsten - wie Nine schrieb - kann es nur die Vorgehensweise sein...

@PatrickB: Erst einmal herzlich Willkommen!
Wie ist denn die Formulierung für den Duschbrocken (oder ist der gekauft?).
Für Duschprodukte wird oft eine höhere WAS gewählt (also ein höherer Tensidanteil) und/oder mehr Fette.
Das könnte für die Haare kontraproduktiv sein; wenn du aber damit zurecht kommst - warum nicht?

Außerdem sind im Shampoo Bar oft noch Ingredienzien, die spezielle Wirkung für Kopfhaut und Haare haben.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


PatrickB
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 66
Registriert: 28. Januar 2021, 19:52

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von PatrickB »

Hallo Judy,

danke für die Info! Das Produkt ist tatsächlich gekauft und die Firma vertreibt das Produkt als "Duschbrocken". Als ich die Zutatenliste gesehen habe, dachte ich: na wenn es nur 4 sind, dnan kann man das ja sicher auch selber machen. Und im Anschluss war ich etwas irritiert, dass hier soviele weitere Stoffe in den Rezepten inkludiert sind. aber damit werden die Rezepte wohl dem "Pflegeaspekt" gerecht. Ich dachte nur, vielleicht habt ihr das Produkt "Duschbrocken" schonmal diskutiert und erörtert, weshalb das feste Shampoo in dem Fall mit nur 4 Rohstoffen auskommt.

Aber schonmal danke für die Info, dann recherschier ich hier mal weiter :)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8806
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Lieber Patrick,
hier wurde schon mal über solche Produkte diskutiert!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1377
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

@Judy: Nur zu deiner Erhellung: Der "Duschbrocken" (ja, wir hatten uns schon mal darüber inkl. der "rustikalen" Herstellungsörtlichkeit ... *hüstel* ausgetauscht!) wurde vor einiger Zeit hier im Fernsehen in so einer "Produktwerbeschau mit Investorensuche" mächtig gehypt und wurde und wird vielfach über Amaz*on vertrieben.

@Patrick: Wenn du die EK (Preise) der von uns verwendeten Inhaltsstoffe mal recherchierst, liegt die Antwort klar auf der Hand: Der "Duschbrocken" ist eindeutig preisoptimiert ...), unsere hingegen anwendungsoptimiert :D!

Grüessli Nine

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1377
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Alchimista hat geschrieben:
28. Januar 2021, 19:15
Hallo Nine,
ich kann mir Sanfttensid als Ursache vorstellen, weil es eine "Flüssigseife" ist und ich wie Du das Rezept sonst schlüssig finde.
Hallo Alchimista,

sicher, dass du Sanfttensid nicht mit einer anderen Substanz verwechselst? Sanfttensid (aka "Sanfteen", INCI Sucrose Cocoat) ist auch bei Zimmertemperatur eine streichfähige Paste, nicht flüssig, und wird als "Emollient" bezeichnet, siehe auch hier. "Flüssigseife" ist sicher keine treffende Beschreibung?

In Dusch- und Shampoobars ist es meiner Erfahrung nach gut geeignet und beeinflusst in gängiger Konzentration auch nicht die Festigkeit des Bars.

Liebe Grüße
Nine


Alchimista
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 76
Registriert: 1. April 2020, 15:48
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Alchimista »

Ja, Du hast recht, Nine, ich habe mich von der Beschreibung täuschen lassen. :brilleputzen: Dann bringt wohl nur Isolos Antwort bezüglich der Vorgehensweise Aufklärung. Wäre wahrscheinlich auch zu einfach gewesen.
Liebe Grüße von Anke


Shampooente
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 30. September 2020, 15:03

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Shampooente »

Huhu :)

Mich hat zuletzt folgendes Problem beschäftigt: Meine Kopfhaut hat auf alle Füllstoffe, die ich probiert habe, mit starkem Juckreiz und Schuppen reagiert. Andererseits möchte ich auch keine zu hohe WAS-Konzentration, da sowieso sehr trockene, empfindliche Haut.
Wenn ich aber alles an potentiellen Füllstoffen, Pülverchen etc. weg lasse und nur mit SCI, Fettalkohol, ein bisschen Butter/Öl, Seidenprotein etc. rumexperimentiere, dann kommt der Bar was die Konsistenz angeht schnell an seine Grenzen, sofern ich nicht auch das SCI erhöhe.
Meist ist es so, dass mir am Ende zwischen 10 und 15% fehlen (von 50% SCI ausgehend), um etwaige Füllstoffe und Pulver zu ersetzen. Weiß jemand Rat? Oder gibt es etwas, das sich als Füllstoff verwenden lässt, das keine Tonerde ist, keine Stärke o.Ä. beinhaltet, kein Haarguar (ich weiß, kein Füllstoff - hat aber bei meinen Bars trotzdem die Konsistenz fester gemacht) o.Ä. enthält?
Besten Dank im Voraus!


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1606
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Hast du es Mal mit Amla, Henna (farblos), oder Shikakai versucht? Damit habe ich das Problem gelöst.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1155
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Shampooente hat geschrieben:
1. Februar 2021, 15:17
Oder gibt es etwas, das sich als Füllstoff verwenden lässt, das keine Tonerde ist, keine Stärke o.Ä. beinhaltet, kein Haarguar (ich weiß, kein Füllstoff - hat aber bei meinen Bars trotzdem die Konsistenz fester gemacht) o.Ä. enthält?
Huhu Entchen :hallihallo:

Ich frag mal andersrum: Was hast du bisher drin gehabt, das du als Füllstoff siehst?

Ich werfe mal folgende in den Raum:
- Inulin
- Natural Betaine
- D-Panthenol in Pulverform (such mal danach und nach Helga :D Sie hatte da was, glaube ich)
- Erythrit/Xylit (Ersteres wird mein nächster Versuch)
- Kieselsäure (habe ich mit 3% an Bord)
- Salz (da habe ich auch immer 3-5% drin)

Mehr fällt mir gerade auch nicht ein. Ich komme da mit 50-55% Tensid immer hin.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Antworten