Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Hallo ihr Lieben,
mein Kopf mag zur Zeit mein geliebtes Hydro-Haarduft-Spray nicht. Ich denke, es liegt an den Wechseljahren. Im Moment spinnt alles irgenwie rum, auch die Gesichtshaut usw. Bin noch dabei, eine andere Creme für mein Gesicht anzupassen. Naja, wird schon wieder. :(

Nun weiß ich, das mein Haar und meine Kopfhaut mit Aloe Vera Saft kein Problem haben und somit möchte ich nun ein Aloe Vera Saft Spray oder Gel mit duftenden ÄÖs rühren. Mein Haar steht nicht auf Pflege, also sollen fürs erste kein pflegendes Öl oder sonstige Stoffe mit hinein.

Mir geht es überwiegend um einen schönen Duft im Haar, weil ich kein Parfum verwende und mir der leichte Duft von zusammen gemischten ÄÖs im Haar total ausreicht.

Also hab ich mir gedacht, ich mische einfach Aloe Vera Saft (gekauft - INCI: Aloe Barbadensis, Citric acid, Panthotensäure, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate) mit ÄÖs.

Nur weiß ich gar nicht, ob die ÄÖs sich mit Aloe Vera Saft vermischen lassen oder ob ich dafür einen Solubulizer benötige oder ob es nur funktioniert, wenn ich ein Gel rühre mit Cospaderm und Aloe und da die ÄÖs dazu? :gruebel:

Und bevor ich etwas mit meinen kostbaren ÄÖs anstelle, was hinterher vielleicht gar nicht funktioniert, wollte ich fragen, ob jemand von euch das schon ausprobiert hat oder mir dazu andere hilfreiche Tipps geben kann?
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4132
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Manjusha »

Schnuggel, da brauchst du bestimmt einen Lösungsvermittler, das ÄÖ wird sonst aufschwimmen in dem Saft, und wie meinst du das mit dem Gel?
Du sagst doch immer, dass du so feines Haar hast, das wird doch dann total strähnig, oder willst du dir das auf die Kopfhaut schmieren - und dann? Stehe gerade auf dem Schlauch... :argverlegen:
Weil du willst doch Duft im Haar, oder?
Was glaubst du denn, dass in deinem bisherigen Spray nicht mehr vertragen wird, (am Ende sind deiner Kopfhaut die ÄÖ zu viel, welche verwendest du?) :gruebel:
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Manjusha hat geschrieben:
14. Februar 2020, 13:23
Schnuggel, da brauchst du bestimmt einen Lösungsvermittler, das ÄÖ wird sonst aufschwimmen in dem Saft, und wie meinst du das mit dem Gel?
Du sagst doch immer, dass du so feines Haar hast, das wird doch dann total strähnig, oder willst du dir das auf die Kopfhaut schmieren - und dann? Stehe gerade auf dem Schlauch... :argverlegen:
Weil du willst doch Duft im Haar, oder?
Was glaubst du denn, dass in deinem bisherigen Spray nicht mehr vertragen wird, (am Ende sind deiner Kopfhaut die ÄÖ zu viel, welche verwendest du?) :gruebel:
Hab ich mir fast gedacht, mit dem Lösungsvermittler. Das Gel hätte ich nach der Wäsche ins feuchte Haar geknetet.
Könnte auch sein, das ich den Magnolia MEG Konservierer nicht vertrage, denn den mag mein Gesicht ebenfalls nicht. Die ÄÖs die ich verwende, vertrage ich alle. Es kommen nur ein paar Tropfen rein, da mir ein leichter Duft ausreicht. Ich will nicht schon in 10m Entfernung gerochen werden. :ugly:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17026
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ich würde auch lieber zu ganz was einfachem tendieren: Wasser oder Hydrolat, Lösungsvermittler und ÄÖ, Konservierer, fertig :)
Kein Aloe, keine Magnolie solange wie Du sagst alles "spinnt" :wink:

Schau mal z. B. hier dieser Lösungsvermittler: klick

Passt dazu: Heike's Aroma-Body-Spray, speziell im Sommer ein Hit :love: und ohne Öl eventuell auch für die Haare zu gebrauchen :wink: klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

marie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 567
Registriert: 29. Oktober 2019, 22:15

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von marie »

Liebe Kessia,
weiß nicht, ob es gut ist, derzeit mit Aloe vera auf Kopfhaut/Haar zu experimentieren (wenn ich das richtig in Erinnerung habe, so gabs kürzlich ein Experiment mit Pflanzenfarben/Henna).
Liebe Grüße, marie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Helga hat geschrieben:
14. Februar 2020, 14:21
Ich würde auch lieber zu ganz was einfachem tendieren: Wasser oder Hydrolat, Lösungsvermittler und ÄÖ, Konservierer, fertig
Kein Aloe, keine Magnolie solange wie Du sagst alles "spinnt"
Danke liebe Helga,
Hydrolat würde natürlich auch gehen. Lösungsvermittler habe ich Daheim, brauchte ich für mein Hydro Haarduft-Spray auch.
marie hat geschrieben:
14. Februar 2020, 14:28
Liebe Kessia,
weiß nicht, ob es gut ist, derzeit mit Aloe vera auf Kopfhaut/Haar zu experimentieren (wenn ich das richtig in Erinnerung habe, so gabs kürzlich ein Experiment mit Pflanzenfarben/Henna).
Liebe Grüße, marie
Liebe Marie, ja, die die Pflanzenfarbe war super, dadurch hat sich alles beruhigt. Wollte daher fürs Haarwaschen erstmal dieses farblose Henna nehmen oder Quinquina (Chinarinde). Verträgt sich das nicht mit Aloe Vera?
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

marie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 567
Registriert: 29. Oktober 2019, 22:15

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von marie »

Liebe Kessia,
ich weiß es leider nicht :( ; Henna kann die Struktur der Haaroberfläche verändern. Wie sieht die Zutatenliste/INCIs aus ?
Liebe Grüße, marie

Benutzeravatar

lafeerique
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 250
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von lafeerique »

Hallo liebe Kessia 🌸

Wie sieht denn dein Rezept derzeit aus? Und was genau mag dein Kopf denn nicht, bzw. wie reagiert er denn?

Ist es eher ein Kopfhaut- oder ein Haarproblem?

Ich habe mir auch gerade so ein schönes Duft-Leave-In gemacht, das meinen feinen und sehr trockenen Haaren super Feuchtigkeit spendet. Das Rezept ist bis auf die ÄÖs ölfrei, weil meine Haare sonst auch total klätschen.

Das hab ich drin:
A - Wasser (destilliert) - 81,0%
A - Haarguar HT - 0,5%
B - Salbei-Hydrolat - 10,0%
B - Sodium PCA - 3,0%
B - Keratin pflanzlich - 3,0%
B - Weizenprotein HT - 0,5%
C - Lamesoft ® PO 65 - 1,0%
C - Rokonsal™ BSB-N - 1,0%

Duft auf 100 ml:
15 gtt - Orange süß
5 gtt - Lavendel fein

Als Lösungsvermittler fungiert das Lamesoft. Das dickt das ganze auch ein klein wenig an, sodass es wie ein ganz leichtes Gel ist.

Der Duft verfliegt bei mir aber recht schnell. Also, nach ca. 30 Minuten duftet das Haar einfach frisch, aber nicht mehr nach meiner Duftmischung.
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

marie hat geschrieben:
14. Februar 2020, 14:54
Liebe Kessia,
ich weiß es leider nicht :( ; Henna kann die Struktur der Haaroberfläche verändern. Wie sieht die Zutatenliste/INCIs aus ?
Liebe Grüße, marie
Hallo Marie,
die INCIs stehen oben schon. Hier nochmal: INCI: Aloe Barbadensis, Citric acid, Panthotensäure, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate

Ist ja nur Aloe Vera Saft und der Rest konserviert ihn nur.
lafeerique hat geschrieben:
14. Februar 2020, 16:37
Ist es eher ein Kopfhaut- oder ein Haarproblem?
Liebe lafeerique,
ich denke, es ist Hormon bedingt (gerade frisch in die Wechseljahre gekommen, seit ca. 3-4 Wochen) , es erinnert mich eigentlich an meine Teenager Zeit. Pickel im Gesicht mit fettiger Haut, fettige Kopfhaut oder trockene und juckende Haut/Kopfhaut. Vorher hatte ich mein Spray und meine Cremes monatelang benutzt und alles war bestens.
Vielleicht liegt es auch an diesen Hitzewallungen. Weil ich davon gleich eine feuchte Stirn/Gesicht und Kopfhaut bekomme und das 6-10 mal am Tag. Wir das eigentlich noch schlimmer? :veilchen: :cry:

Dein Duft Leave-in ist ähnlich wie mein Hydro-Haarduft-Spray. Was ich davon genau im Moment nicht vertrage weiß ich nicht, daher kam mir der Gedanke überwiegend mit Hennapulver (farblos) zu waschen, nur ab und an mit Shampoo und für den Duft halt was minimalistisches mit Aloe Vera und ÄÖs. Weil Aloe Vera hatte ich mal pur getestet und da habe ich weder Probleme mit der Kopfhaut bekommen, noch mit den Haaren, das sie Klätschig wurden.

Wobei ich auch ein Hydrolat nehmen könnte mit ein wenig ÄÖ vermischt, was ich mir täglich ins Haar sprühen könnte für ein wenig Duft. Allerdings haben Hydrolate schon einen hohen eigenen Duftanteil, ich hätte lieber etwas unduftendes als Trägerstoff.

Hier mein Rezept vom Hydro-Haarduft-Spray:

1% Solubilizer Clear Plus
5% Sodium PCA
1% Vithaar
3% Keratin
1% Weizenprotein
87% Hydrolat/Wasser
2% Magnolia-Extrakt Basis (Konservierer)
0,2% ÄÖs
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

marie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 567
Registriert: 29. Oktober 2019, 22:15

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von marie »

Liebe Kessia,
ich habe mich missverständlich ausgedrückt, bitte entschuldige. Was sind die INCIs der Henna bzw Chinarindeprodukte ?
Liebe Grüße, marie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

marie hat geschrieben:
14. Februar 2020, 18:08
Liebe Kessia,
ich habe mich missverständlich ausgedrückt, bitte entschuldige. Was sind die INCIs der Henna bzw Chinarindeprodukte ?
Liebe Grüße, marie
Chinarinde: Quinquina
Henna farblos: Cassia Obovata Leaf Powder
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

marie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 567
Registriert: 29. Oktober 2019, 22:15

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von marie »

Danke :)
die beiden Produkte haben keine weiteren Zusatzstoffe (bitte entschuldige, dass ich die Frage gestellt hatte, hatte Dich nicht verunsichern wollen);
Hoffentlich findest Du ein guter leave-in Spray mit Aloe vera und einem Duft, der Dir zusagt.
Liebe Grüße, marie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

marie hat geschrieben:
14. Februar 2020, 21:00
Danke :)
die beiden Produkte haben keine weiteren Zusatzstoffe
Ach deswegen hattest du gefragt. Ich hatte schon überlegt, warum Aloe Vera danach nicht passen könnte, ob ich was übersehen habe oder ob es an den Konservierungsmitteln im Aloe Saft liegt. :kichern: Das ist kein Problem, liebe Marie. Ich werde es einfach mal ausprobieren mit einem Aloe Leave-In. Erstmal mit einer kleinen Menge.
Oder einem schwach duftenden Hydrolat mit ÄÖs. Mal schauen, was dabei heraus kommt. :-a

Jetzt habe ich gerade nochmal geschaut, es ist doch nicht nur Chinarinde. :skeptisch: unter dem Aufkleber sind die Inhaltsstoffe versteckt gewesen, vorne steht nur Quinquina Chinarinde. :veilchen:
Aber die Inhaltsstoffe hören sich gut an. Rosmarin Blatt Extrakt, das Cassia ist wohl neutrales Henna, Thymian, Birkenrinde, Brennessel, Chinarinde und nochmal Henna, wenn ich alles richtig übersetzt habe. Glaube nicht, das es sich dann mit dem Aloe beißen könnte.

ROSMARIUS OFFICINALIS (ROSMARIN) BLATT-EXTRAKT, CASSIA ITALICA LEAFPULVER, THYMUS VULGARIS (THYME) EXTRAKT, BETULA ALBA BARK EXTRAKT, URTICA DIOICA (NETZ), CINCHONA SUCCIRUBRA BARKEN EXTRAKT, LAWSONIA INERMIS (HENNA) BLATT EXTRAKT
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8272
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Ich möchte mal einwerfen, ob es nicht doch am Lösungsvermittler liegen kann?
Sind es diese INCIs:
Caprylyl/Capryl Glucoside; Aqua; Sodium Cocoyl Glutamate; Glyceryl Caprylate; Citric Acid; Polyglyceryl-6 Oleate; Sodium Surfactin? Da sind ja auch Tenside mit dabei...
Mit der Zeit könnte sich das ja auch anreichern.
Ich persönlich bin ganz von Lösungsvermittlern abgekommen und schüttele (in meinem Fall ein Deospray) lieber vor dem Sprühen.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Judy hat geschrieben:
15. Februar 2020, 12:28
Ich möchte mal einwerfen, ob es nicht doch am Lösungsvermittler liegen kann?
Liebe Judy,
ich stehe gerade auf dem Schlauch. Welchen Lösungsvermittler meinst du? Den Solubilizer Clear Plus aus meinem Haarduft-Spray?
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

marie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 567
Registriert: 29. Oktober 2019, 22:15

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von marie »

Kessia hat geschrieben:
15. Februar 2020, 08:59
Glaube nicht, das es sich dann mit dem Aloe beißen könnte.
nein, das denke ich auch nicht (Chinarinde sollte bei Haarprodukten nicht mehr wie 5% ausmachen, gibt so ne Verordnung dazu :D )
daher wurde es einfach mit Henna(extrakten) vermischt/gestreckt.
Liebe Grüße, marie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

marie hat geschrieben:
15. Februar 2020, 18:48
Chinarinde sollte bei Haarprodukten nicht mehr wie 5% ausmachen, gibt so ne Verordnung dazu :D
daher wurde es einfach mit Henna(extrakten) vermischt/gestreckt.
Ahh, deswegen. Gut zu wissen, vielen Dank liebe Marie. :rosefuerdich:

Ich hab gerade eine Idee im Kopf, die ich mal testen werde. Aus der Chinarinde, den Kamillenblüten und vielleicht noch irgendwas (duftende Kräuter, Seifenwurzel) werde ich mir einen starken Sud zubereiten und davon ein Gel rühren mit Xanthan. Das soll dann zum Waschen der Haare sein. So würde es sich viel schneller auftragen lassen und konservieren könnte ich es mit Biokons.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

marie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 567
Registriert: 29. Oktober 2019, 22:15

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von marie »

klingt interessant
Heike schreibt, Biokons sollte mit Alkohol ergänzt werden
liebe Grüße, marie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

marie hat geschrieben:
15. Februar 2020, 19:31
klingt interessant
Heike schreibt, Biokons sollte mit Alkohol ergänzt werden
Hmm, Alk wollte ich nicht rein haben. Mal schauen, welcher Konservierer da am besten passt, da es ja sozusagen nur aus Wasser besteht. :gruebel: Vielleicht den fertigen Mix aus Pentylene Glycol, GMCY und Magnolienextrakt.
Aufgesetzt ist der Sud schon mal und abgedeckt, er soll Übernacht ziehen und morgen schaue ich weiter.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8272
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Kessia hat geschrieben:
15. Februar 2020, 15:43
Judy hat geschrieben:
15. Februar 2020, 12:28
Ich möchte mal einwerfen, ob es nicht doch am Lösungsvermittler liegen kann?
Liebe Judy,
ich stehe gerade auf dem Schlauch. Welchen Lösungsvermittler meinst du? Den Solubilizer Clear Plus aus meinem Haarduft-Spray?
Genau diesen - du hast doch wohl eine Unverträglichkeit gegen einen Inhaltsstoff in deinem Spray, oder habe ich das falsch verstanden?

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Judy hat geschrieben:
15. Februar 2020, 22:11
Genau diesen - du hast doch wohl eine Unverträglichkeit gegen einen Inhaltsstoff in deinem Spray, oder habe ich das falsch verstanden?
Glaube nicht, das ich eine Unverträglichkeit habe. Eher ein Hormon Chaos. Daher will ich einfach alles einige Zeit runterschrauben, bis es sich wieder beruhigt hat. Mein Gesicht hat ein ganz leichtes Cremegel bekommen und da geht das fettige, pickelige jetzt langsam weg. :yeah:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8272
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Dann wünsche ich dir good luck!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

marie hat geschrieben:
15. Februar 2020, 19:31
klingt interessant
Heute habe ich es fertig gestellt und mir eben damit die Haare gewaschen. :gruebel: Kann man noch gewaschen sagen, wenn es eher wie verquirlter Froschlaich im Watt aussieht? Egal, ich hab mir diesen Schlick im Haar verteilt, ganz leicht massiert, wie beim Shampoo.
Während ich den Rest des Körpers gewaschen habe, hab ich den Schlick einwirken lassen. Nach dem Einwirken war der Schlick kein Schlick mehr und ließ sich ganz leicht ausspülen.
Mein Haar duftet jetzt, als hätte ich es mit einem Kräutershampoo gewaschen. Ich hatte auch alles mögliche rein gepackt. Kornblumenblüten, Orangenblütenblätter, Wacholderbeeren, Kardamom Samen, Moschuspflanzenschnippel, Kamillenblüten, Seifenwurzelpulver, Lavendelblüten, Rosmarin und die Chinarinde, die ja auch ein Gemisch ist.
Da es doch mehr an Sud war, habe ich das meiste davon nach dem filtern eingefroren. Die ausgepressten Pflanzenteile bekommen meine Pflanzen draußen unter die Erde gehoben. Das Haar fühlt sich sauber an, duftet nach Kräutern, Kopfhaut ist still.


Das Leave-In Spray ist auch gerührt. Wieder mit dem Solubilizer Clear Plus, ÄÖs, Hydrolat vom letzten Jahr, meine Magnolienblütenblätter und einem Mikrolöffel Aloe Vera Pulver 200:1. Der Aloe Vera Saft hat ja Konservierung, da hätte ich dann doppelte Konservierung gehabt, das wollte ich vermeiden. Bin gespannt, ob sich nun Kopfmäßig auch alles erholt. :happy:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1182
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Kessia hat geschrieben:
16. Februar 2020, 20:03
:gruebel: Kann man noch gewaschen sagen, wenn es eher wie verquirlter Froschlaich im Watt aussieht? Egal, ich hab mir diesen Schlick im Haar verteilt, ganz leicht massiert, wie beim Shampoo.
Während ich den Rest des Körpers gewaschen habe, hab ich den Schlick einwirken lassen. Nach dem Einwirken war der Schlick kein Schlick mehr und ließ sich ganz leicht ausspülen.
:knutscher: Du bist zu süß, liebe Kessia - verquirlter Froschlaich im Watt und Schlick im Haar - vielen Dank für den Schmunzler :D :sunny:.

Ganz liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

marie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 567
Registriert: 29. Oktober 2019, 22:15

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von marie »

Liebe Kessia,
ich musste so lachen, als ich
Kessia hat geschrieben:
16. Februar 2020, 20:03
verquirlter Froschlaich im Watt
las :D
Gut, dass sich der "Schlick" auf Haupt und Haar zähmen ließ und Du ihn gut ausspülen konntest - ganz ohne Kaulquappen.
Kessia hat geschrieben:
16. Februar 2020, 20:03
Mein Haar duftet jetzt, als hätte ich es mit einem Kräutershampoo gewaschen. Ich hatte auch alles mögliche rein gepackt. Kornblumenblüten, Orangenblütenblätter, Wacholderbeeren, Kardamom Samen, Moschuspflanzenschnippel, Kamillenblüten, Seifenwurzelpulver, Lavendelblüten, Rosmarin und die Chinarinde, die ja auch ein Gemisch ist
Ich bewundere immer wieder, wie Du Pflanzen und Düfte mischst.
Gibst Du den Leave-in Spray dann auf die getrockneten Haare oder benutzt Du ihn am folgenden Morgen ?
Warst Du mit der Farbe der gestrigen Packung zufrieden ?
Liebe Grüße, marie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Lilli hat geschrieben:
16. Februar 2020, 20:22
:knutscher: Du bist zu süß, liebe Kessia - verquirlter Froschlaich im Watt und Schlick im Haar - vielen Dank für den Schmunzler :D :sunny:.
Vielen Dank liebe Lilli,
ich hab selber gedacht, wenn mich jemand sehen würde... :huhu:
marie hat geschrieben:
16. Februar 2020, 20:36
Ich bewundere immer wieder, wie Du Pflanzen und Düfte mischst.
Gibst Du den Leave-in Spray dann auf die getrockneten Haare oder benutzt Du ihn am folgenden Morgen ?
Warst Du mit der Farbe der gestrigen Packung zufrieden ?
Danke liebe Marie,
was man nicht alles macht, wenn man schnell eine Besserung herbei führen will. :kichern:
Düfte und Pflanzen sind schon was feines. Da verlasse ich mich immer auf meine Nase, die weiß da mehr als ich.
Das Leave-In ist für das trockene Haar. Wenn ich mir einen Zopf mache, sprühe ich es hinterher ganz fein auf. Dann habe ich einen leichten Duft und die feinen Haare rutschen nicht so schnell heraus. Ich mag kein Parfum, das ist mir meistens zu stark und es gibt sehr wenige, die nicht so stark duften. Bin da etwas empfindlich, wen eine Kollegin starkes Parfum trägt und an mir vorbei geht, kratzt es im Hals und ich habe bitteren Geschmack auf der Zunge.
Meine unmittelbaren Kollegen geht es ebenso und wir sind alle ganz froh, das keine mit starkem Parfum in der Nähe sitzt.
Irgendwann bin ich dann dazu übergegangen, mir ein Leave-In für die Haare zu machen und dort einen Duft hinein zu mischen. Der ist nur fein und verfliegt bestimmt auch nach einer gewissen Zeit, aber mir reicht das. Ich habe auch schon öfters gehört, das ich gut rieche, das zeigt mir, das nicht nur ich diesen leichten Duft wahrnehme. :D
Gestern gabs keine Pflanzenfarbe, die gab es Samstag. Die Farbe ließ sich nicht so leicht ausspülen, wie die von Khadi. Irgendwie hatte ich am Hinterkopf noch Brösel in den Haaren. Ansonsten bin ich zufrieden. Meine Haare haben einen schönen Schimmer erhalten.
Gestern gabs nur den Schlick zur Beruhigung der Kopfhaut. Die Haare fühlen sich gut an. Kräftiger, nicht fliegend. Vielleicht braucht man gar kein Tensid zum Haare waschen, wenn man eh keinen Schaumfestiger oder Haarspray oder sowas benutzt. Wenn es meiner Kopfhaut auf Dauer ohne Tenside besser geht, werde ich vielleicht auch dazu übergehen mit Ayurvedischen Pudern zu waschen. Den Thread dazu muß ich mir nochmal genauer durch lesen.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Niele
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 59
Registriert: 3. März 2019, 18:23

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Niele »

Hallo zusammen!,

@Kessia: Ich bin neugierig, ob deine Haare wieder fit sind =)
Ich würde gerne dein Rezept Hydro-Haarduft-Spray ausprobieren, nun außer der Solubilizer Clear Plus habe ich alles zu Hause, womit konnte ich es ersetzen?

@lafeerique: ich würde gerne auch dein Rezept rühren, aber es fehlt mir nur die Keratin, hast du ein Vorschlag um Keratin zu ersetzen?

Ich habe lockiges Haar, aber was mir immer gut getan hat, geht es nicht mehr. Ich bin in andere Stadt umgezogen, seitdem mein Haar spinnt, ich denke kann es an das Wasser (hart) liegen...

liebe Grüße!
Niele. :sunny:

Benutzeravatar

lafeerique
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 250
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von lafeerique »

Hallo liebe Niele 😊

Du könntest stattdessen das Weizenprotein erhöhen. Bin gespannt, was du für Erfahrungen mit dem Spray machst! 🍀
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1950
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von GartenEden »

Liebe Niele,
ich bin zwar nicht Kessia,
Niele hat geschrieben:
23. März 2020, 20:39
außer der Solubilizer Clear Plus habe ich alles zu Hause, womit konnte ich es ersetzen?
, da es sich um
ein natürlicher Löslichkeitsvermittler für transparente wässrige Lösungen. Die viskose, leicht gelbliche Flüssigkeit solubilisiert effektiv verschiedene Arten von Parfümölen, ätherischen Ölen und anderen lipophilen Komponenten.
handelt, geht auch
der hier.
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain

Benutzeravatar

Niele
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 59
Registriert: 3. März 2019, 18:23

Re: Leave-In Spray fürs Haar mit Aloe Vera Saft + ÄÖs funktioniert das?

Ungelesener Beitrag von Niele »

@Daniela :argverlegen: Ohhh es tut mir Leid, ich habe mich verirrt! :blumenstrauss:
Danke für den Vorschlag, Zum Glück habe ich Dermofeel da :fred: Also rühre ich es sofort! danke!

@Fee danke auch! :rosefuerdich: ich probiere auch gleich dein Rezept, da ich Weizenprotein daheim habe! yuhuuu! Danke! ich melde mich mit dem Ergebnis

LG
Niele

Antworten