Argan Hydro Moist als Leave-In

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 800
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Huhu zusammen!

Ich muss nu grad meine Freude mit euch teilen... :love:

Ich habe mich etwas mit meiner Haarpflege auseinandergesetzt. Dank Judy hab ich nun einen relativ simplen Shampoobar. Aber irgendwie muss ich meine Haare nach der Wäsche bändigen - ich hab einfach zu viele und dicke Haare.

Ich hatte es mit dem Soft & Shine Fluid versucht - schütteln ist aber irgendwie nicht ganz so meines...

Jetzt hab ich (nachdem ich irgendwo hier in den Untiefen des Forums von Heike gelesen hatte, dass sie es auch so macht) Heikes Argan Hydro Moist gerührt. Die Öle habe ich abgewandelt: Meadowfoam raus, Argan halbiert, dafür mit Krambe und Dermofeel Sensolv aufgefüllt. 1% Seidenprotein rein und mit Ethanol und Kaliumsorbat konserviert.

Und das ist das Ergebnis:

Vorgestern die Haare gewaschen - also jetzt nicht superschön geföhnt oder so. Und eben nach dem Rühren direkt mal den Rest, der noch auf dem Blendia klebte frischfröhlich im ungewaschenen Haar verteilt :kicher:

Ich bin hellauf begeistert!

Über das Ergebnis direkt nach der Wäsche halte ich euch gern auf dem Laufenden!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8440
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Judy »

Total tolle Haare!
Gratuliere dass es so gut geklappt hat!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 800
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Judy hat geschrieben:
9. November 2020, 12:36
Total tolle Haare!
Gratuliere dass es so gut geklappt hat!
Liebe Grüße,
Judy
:knutscher: Ohne dich wär‘s nur halb so schön :heart:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17384
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Helga »

Sieht super aus, schön, dass es so gut funktioniert :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 800
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Helga hat geschrieben:
9. November 2020, 13:50
Sieht super aus, schön, dass es so gut funktioniert :wink:
Danke, Helga! :bussi:
Ja, ich bin restlos begeistert:heart:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31406
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Heike »

Was für ein Prachthaar! :love:

Ich nehme das Fluid auch für die Haare und komme sehr gut damit zurecht. :-) Mit Deinen Anpassungen wird es noch besser.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 800
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Heike hat geschrieben:
9. November 2020, 19:23
Was für ein Prachthaar! :love:
Oh Heike! :love: So ein Lob von der Miss Universe der Naturkosmetik freut mich ungemein!

Danke für die Anregung und die noch tollere Rezeptur!
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31406
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Heike »

Augenweide hat geschrieben:
9. November 2020, 19:29
Oh Heike! :love: So ein Lob von der Miss Universe der Naturkosmetik freut mich ungemein!
Miss Universe leidet an hormonell bedingten Geheimratsecken und bewundert mit leichter Wehmut, aber völlig neidlos, was sie selbst mal hatte. :kichern:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Elektra
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 151
Registriert: 22. April 2020, 11:15
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet (gebürtig aus Bayern)

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Elektra »

Vielen Dank für den Hinweis, liebe Augenweide und natürlich auch Heike!
Das Argan-Hydro-Moist stand etwas unmotiviert bei mir im Bad, da ich den Geruch im Gesicht nicht so mag. Jetzt habe ich mir gerade eine ordentliche Portion in die trockenen Haare gestrichen und bin auch sehr begeistert!
Sie sind schön geschmeidig, nichts klebt und nichts sieht schmierig aus. Bei der nächsten Haarwäsche versuche ich es mal auf feuchtem Haar. Also vielen Dank noch mal! :rosefuerdich:

PS ich schaue Deine Haarpracht auch gerne an (und ob ganz neidlos, weiß ich nicht... :sabber: ), da sich meine Fülle - auch hormonell bedingt - leider sehr verringert hat…

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 800
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Elektra hat geschrieben:
10. November 2020, 10:06
PS ich schaue Deine Haarpracht auch gerne an (und ob ganz neidlos, weiß ich nicht... :sabber: ), da sich meine Fülle - auch hormonell bedingt - leider sehr verringert hat…
:bussi: Jeder von uns hat wohl etwas, was (für einen selbst) nicht ganz so perfekt ist. Und meine Liste ist da - Haare ausgenommen - auch relativ lang :kicher:

Aber weißt du was? Meistens sind wir Gott sei Dank selbst unsere strengsten Kritiker und nicht die anderen da draußen. Jeder hat für jeden irgendetwas Perfektes an sich :heart:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Elektra
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 151
Registriert: 22. April 2020, 11:15
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet (gebürtig aus Bayern)

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Elektra »

Schön gesagt, liebe Augenweide! :love:


Nueggue
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 15. Juni 2020, 07:35

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Nueggue »

Hallo zusammen,

da ich gerade auf der Suche nach einem Ersatz für mein bisher immer noch gekauftes Haaröl bin und die beiden Rezepte aus Heike‘s eBook leider gar nichts für mich sind (die Haare werden strähnig und ich muss sie 3 mal Shampoonieren - da ist dann der gewünschte Pflegeeffekt auch dahin :( , außerdem bin ich Fan von Leave-in) kommt der Thread wie gerufen :superirre: . Hab jetzt hier und da schon gelesen, dass das Hydro Moist sich für die Haarpflege eignet. Zufällig teste ich das gerade mit Hyaluronsäure für mein Gesicht :yeah:. Dann werde ich da jetzt auch mal einen Kleks davon in die Haare cremen. Jetzt hab ich nur zwei blöde Fragen: Nutzt ihr das Rezept unverändert für die Haare oder tauscht ihr die Rohstoffe teilweise aus? Nutzt ihr es nach der Haarwäsche im nassen Haar oder im trockenen?

Ich freu mich auf euer Feedback!

Lg
Nueggue

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 800
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Nueggue hat geschrieben:
16. November 2020, 08:17
Jetzt hab ich nur zwei blöde Fragen: Nutzt ihr das Rezept unverändert für die Haare oder tauscht ihr die Rohstoffe teilweise aus? Nutzt ihr es nach der Haarwäsche im nassen Haar oder im trockenen?
Huhu Nueggue!

Zur ersten Frage: siehe Eröffnungspost :)

Zur zweiten Frage: beides :heart:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Elektra
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 151
Registriert: 22. April 2020, 11:15
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet (gebürtig aus Bayern)

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Elektra »

Guten Morgen!
Ich nutze es unverändert.
Ich habe es sowohl im trockenen als auch nassen Haar ausprobiert. Bei mir ist beides gut, ich finde aber, dass es unterschiedlich rauskommt.
Auf trockenen Haaren trage ich es vorwiegend auf die unteren Längen auf und gehe nur am Schluss einmal mit den Handflächen über das Deckhaar. In nassen Haaren verteilt es sich viel besser und da kann es auch schnell zu viel werden, daher dosiere ich dort vorsichtiger. Meine Haare (lockig) werden aber definierter und geschmeidiger, wenn ich es nass verwende. Ich glaube, Du wirst ums Probieren nicht rum kommen. :zwinkerchen:
Berichte dann mal, wie es bei Dir ist!


Nueggue
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 15. Juni 2020, 07:35

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Nueggue »

Augenweide hat geschrieben:
16. November 2020, 08:49
Nueggue hat geschrieben:
16. November 2020, 08:17
Jetzt hab ich nur zwei blöde Fragen: Nutzt ihr das Rezept unverändert für die Haare oder tauscht ihr die Rohstoffe teilweise aus? Nutzt ihr es nach der Haarwäsche im nassen Haar oder im trockenen?
Zur ersten Frage: siehe Eröffnungspost :)

Zur zweiten Frage: beides :heart:
Hallo Augenwiede,

vielen Dank für deine Antwort.

Zur ersten Frage: Ich hatte gehofft, jemnand hier hat vielleicht schon Brokkolisamenöl oder Avocadoöl eingesetzt :zwinkerchen: :zwinkerchen:

Lg Nueggue


Nueggue
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 15. Juni 2020, 07:35

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Nueggue »

Elektra hat geschrieben:
16. November 2020, 09:14
Guten Morgen!
Ich nutze es unverändert.
Ich habe es sowohl im trockenen als auch nassen Haar ausprobiert. Bei mir ist beides gut, ich finde aber, dass es unterschiedlich rauskommt.
Auf trockenen Haaren trage ich es vorwiegend auf die unteren Längen auf und gehe nur am Schluss einmal mit den Handflächen über das Deckhaar. In nassen Haaren verteilt es sich viel besser und da kann es auch schnell zu viel werden, daher dosiere ich dort vorsichtiger. Meine Haare (lockig) werden aber definierter und geschmeidiger, wenn ich es nass verwende. Ich glaube, Du wirst ums Probieren nicht rum kommen. :zwinkerchen:
Berichte dann mal, wie es bei Dir ist!
Hallo Elektra,

vielen Dank für deine Antwort. Da ich eher was für die nassen/feuchten Haare suche, starte ich den Test dann mal damit :lupe:

Lg Nueggue


Nueggue
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 15. Juni 2020, 07:35

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Nueggue »

Hallo zusammen,

ich bin noch beim Testen. Das Hydro-Moist, das ich fürs Gesicht mit Hyaluron angerührt habe, passt nicht zu 100 Prozent. Aber zumindest werden die Haare nicht so strähnig wie von den Ölen. :schocking: Versuche es nach den Feiertagen noch mit der Rezeptur ohne Hyaluron und werde es dann nochmal ausgiebig testen.

Die Dosierung ist aber tatsächlich anfangs eine Herausforderung. :gruebel:

Lg Nueggue

Benutzeravatar

Socke
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 222
Registriert: 30. Dezember 2016, 17:06
Wohnort: Niedersachsen

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Socke »

Dann werde ich es auch direkt mal testen. Jetzt im Lockdown komme ich wenigstens dazu. Vielen Dank für diese Idee. :bussi:
Liebe Grüße Pia

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31406
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Heike »

Nueggue hat geschrieben:
16. November 2020, 08:17
da ich gerade auf der Suche nach einem Ersatz für mein bisher immer noch gekauftes Haaröl bin und die beiden Rezepte aus Heike‘s eBook leider gar nichts für mich sind (die Haare werden strähnig und ich muss sie 3 mal Shampoonieren - da ist dann der gewünschte Pflegeeffekt auch dahin :(
Du nimmst zuviel. 1 (!) Tropfen reicht für feine, mittellange Haarlängen. Gekaufte Standard-Haaröle bestehen (tatsächlich) zu gut 98 % aus Silikonen, die nicht fetten, da muss man nicht so aufpassen – dafür haben sie keinerlei Pflegewirkung.

Man kann in die Formulierung 20 % Trockenöle (pflanzliche n-Alkane) einplanen, die das ganze Öl etwas »verdünnen«.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Socke
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 222
Registriert: 30. Dezember 2016, 17:06
Wohnort: Niedersachsen

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Socke »

Wahnsinn soviel Silikon, wenn ich zum Friseur gehe dann wird auch immer was aufgetragen. Sieht zwar toll aus aber da wird auch viel Silkon drin sein.
Liebe Grüße Pia

Benutzeravatar

Gilwen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 55
Registriert: 22. Mai 2020, 15:52

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Gilwen »

Socke hat geschrieben:
19. Dezember 2020, 15:37
Wahnsinn soviel Silikon, wenn ich zum Friseur gehe dann wird auch immer was aufgetragen. Sieht zwar toll aus aber da wird auch viel Silkon drin sein.
Das ist leider so. Wenn ich silikonhaltige Pflege benutze, kann ich förmlich dabei zugucken, wie meine Haare darunter verdursten. Ich teste gerade Coco Caprylate, das wird ja als natürliche Alternative zu Silikon Ölen beworben.

Mal so nebenbei: Das Rezept für den Argan Hydro Moist findet man nur im e-book, oder? Jetzt hab ich doch grad erst das große Buch bestellt :cry:
Liebe Grüße
Katharina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 800
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Gilwen hat geschrieben:
21. Dezember 2020, 01:03
Mal so nebenbei: Das Rezept für den Argan Hydro Moist findet man nur im e-book, oder? Jetzt hab ich doch grad erst das große Buch bestellt :cry:
Ja, das Rezept ist im Ebook zu finden :)
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


Nueggue
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 15. Juni 2020, 07:35

Re: Argan Hydro Moist als Leave-In

Ungelesener Beitrag von Nueggue »

Heike hat geschrieben:
18. Dezember 2020, 22:12
Du nimmst zuviel. 1 (!) Tropfen reicht für feine, mittellange Haarlängen. Gekaufte Standard-Haaröle bestehen (tatsächlich) zu gut 98 % aus Silikonen, die nicht fetten, da muss man nicht so aufpassen – dafür haben sie keinerlei Pflegewirkung.

Man kann in die Formulierung 20 % Trockenöle (pflanzliche n-Alkane) einplanen, die das ganze Öl etwas »verdünnen«.
Hallo Heike,

Danke für deine Antwort. Vielleicht sollte ich den Ölen dann doch noch einmal eine Chance geben. :gruebel: Ich hatte schon eine kleine Menge verwendet (weil auch bei den bisher gekauften meine Haare schnell zickig waren, wenn ich zuviel genommen habe), aber scheinbar war das immer noch zuviel. :nixweiss:

Vielen Dank auch für den Tipp mit dem „Trockenöl“.

Lg Nueggue

Antworten