Leave in mit Hyaloronsäure und Phytosterolbasis

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Sylvie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 176
Registriert: 25. Februar 2020, 07:32

Leave in mit Hyaloronsäure und Phytosterolbasis

Ungelesener Beitrag von Sylvie »

Hallo zusammen,
ich würde gern hier mein Leave in zur Diskussion stellen. Es wird schon von mir und meinem Sohn benutzt und zeigt sowohl bei feinen langen lockigen Haaren als auch bei dicken lockigen Haaren eine sehr gute Wirkung. Die Haare werden glänzend und die Locken definiert. Meine Längen waren vorher sehr trocken und die Locken nicht mehr vorhanden. Es beschwert unsere Haare nicht. Die Haare lassen sich nach der Wäsche gut kämmen.

Grundsätzlich bin ich also sehr zufrieden. Der Rezepte Rechner zeigt mir allerdings zuviel Emulgatoren und zuviel Wirkstoffe. Den PH-Wert habe ich auf 4,9 eingestellt.

Zu meinen Überlegungen für die Zusammenstellung:

Meine Haare brechen sehr schnell, daher habe ich das Keratin mit drin.
Weizenprotein zur Kräftigung der Haarstruktur, Aquarich für Feuchtigkeit und Vithaar wegen des Biotin.
Panthenol wegen der feuchtigkeitsspendenden und glättenden Wirkung für Haare. Sodium PCA und Glyzerin ebenfalls Feuchtigkeit.
Das niedrig- und mittelmolekulare Hyaloron hatte ich als Nahrungsergänzungsmittel gekauft; beide sind deutlich gelbildend und verhalten sich damit anders, als ich es nach der Beschreibung in den "Naturkosmetischen Rohstoffen" verstanden hatte (nämlich nicht gelbildend). Vielleicht habe ich in den Päckchen ja auch hochmolekulare Hyaloronsäure erwischt. Die Ergänzung im Leave-in scheint mir bei der Entwicklung im Laufe des letzten Jahres als der wesentliche Punkt zusammen mit der Phytosterolbasis. Die Phytosterolbasis und das Hyaloron würde ich daher belassen wollen.

Die dicken Locken meines Sohnes waren nach dem Waschen immer ausgetrocknet (egal welche Art von Shampoo). Mit diesem Leave-in hat er eine schnelle Pflegemöglichkeit gefunden. Vermutlich bräuchte er das Keratin nicht. Ich hoffe es schadet bei dicken Haaren auch nicht.

Habt ihr vielleicht noch Anmerkungen/Ergänzungen? Möglicherweise sind die Warnungen im Rezept Rechner für diese Haarpflege nicht soooo relevant wie bei der Hautpflege? Hm, Fragen über Fragen :uh:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schöne Grüße 🧙‍♀️
Sylvie

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2525
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Leave in mit Hyaloronsäure und Phytosterolbasis

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Liebe Sylvie
Schön sieht das aus!
Die Meckerei des Rechners würde ich schnöde ignorieren :D bei einem Leave in!
Für mich stellen sich zwei Fragen:
@Neutralöl: wieso ist das drinnen? Pflegen tut es ja nicht... Gibt es Glanz?
@verschiedene Hydratisierer: ich bin nicht sicher, ob sich der Aufwand lohnt, diese zu kombinieren bei Leave ins. Oder wirken die dann auch sich gegenseitig ergänzend wie in der Hautpflege?
@Weizenprotein: die Dosierung ist sehr tief. Es wird die Haare wohl nicht beschweren oder mit der Zeit aufziehen...
LG - Beauté
Carpe diem!


(Hat den Thread eröffnet)
Sylvie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 176
Registriert: 25. Februar 2020, 07:32

Re: Leave in mit Hyaloronsäure und Phytosterolbasis

Ungelesener Beitrag von Sylvie »

Liebe Beauty,
Danke fürs drüberschauen😃!

Ok ,Rechner wird ignoriert 😃👍

Das Neutralöl habe ich wegen der guten Spreitwirkung drin. Das Leave-in lässt sich sehr gut gleichmäßig in den Haaren verteilen und bleibt nicht nur punktuell an einzelnen Stellen.
Enormen Glanz bringt m.E. die

Verschiedene Hydratisierer: Die Idee dahinter ist, dass letztlich jede Ingredienz ein wenig anders wirkt und ich unbedingt viel Feuchtigkeit jetzt in Winter mit geringer Luftfeuchtigkeit (so um20%-30%) drin haben wollte. Ich könnte vielleicht im Sommer hier Wirkstoffe rausnehmen... vielleicht das Sodium PCA. Ich werde es testen.

Weizenprotein: ja du hast Recht. Möglicherweise ein Tippfehler; aber selbst 2 % wäre eigentlich zu gering 🙄. Ich werde es das nächste Mal vermutlich ganz weglassen und schauen, was passiert.
Schöne Grüße 🧙‍♀️
Sylvie

Benutzeravatar

Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1406
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Leave in mit Hyaloronsäure und Phytosterolbasis

Ungelesener Beitrag von Leela »

Sylvie hat geschrieben:
21. Februar 2021, 20:03
Das Neutralöl habe ich wegen der guten Spreitwirkung drin.
Neutralöl hat einen Spreitwert von ungefähr 500, Dermofeel sensolv (Isoamyl Laurate, ein Esteröl) hat einen noch höheren Spreitwert und würde sich auch sehr gut in Haarpflege machen. Macht einen silikonähnlichen Flutsch.
:)
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1019
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Leave in mit Hyaloronsäure und Phytosterolbasis

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Leela hat geschrieben:
21. Februar 2021, 20:55
Neutralöl hat einen Spreitwert von ungefähr 500, Dermofeel sensolv (Isoamyl Laurate, ein Esteröl) hat einen noch höheren Spreitwert und würde sich auch sehr gut in Haarpflege machen. Macht einen silikonähnlichen Flutsch.
Ja! Das macht sich unglaublich gut in meinem Argan-Hydro-Moist Leave-in! Kann ich nur empfehlen :heart:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


(Hat den Thread eröffnet)
Sylvie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 176
Registriert: 25. Februar 2020, 07:32

Re: Leave in mit Hyaloronsäure und Phytosterolbasis

Ungelesener Beitrag von Sylvie »

😃👍 Topp, das tausche ich aus, danke Leela und Augenweide 😊
Schöne Grüße 🧙‍♀️
Sylvie

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2525
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Leave in mit Hyaloronsäure und Phytosterolbasis

Ungelesener Beitrag von Beauté »

OK, dann Neutralöl als Verteil-Hilfe.
Gibt's kein pflegendes Öl, das das auch kann?
Muss mal kucken gehen...
LG - Beauté
Carpe diem!

Antworten