Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1208
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Ikita hat geschrieben:
10. Juni 2021, 22:37
Und wären wir beim Pirocton Olamin. Er benötigt nämlich einen höheren pH-Wert, um wirken zu können (>6).
Ja, Erika :D
In unseren (Erwachsenen-)Shampoobars handhabe ich es so, wie du schreibst. PO plus Decalact-Deo und ein pH von 6. Dafür habe ich aber auch 1% BTMS im Bar - sonst wären meine Haare nicht zu bändigen :kicher:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lisbeth
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 125
Registriert: 20. April 2021, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Ungelesener Beitrag von Lisbeth »

Guten Morgen :sunny:
lafeerique hat geschrieben:
10. Juni 2021, 22:09
Wie hast du denn das Xanthan reingegeben? Hast du es vorher mit Wasser und Glycerin zu einem Gel gerührt?
Ich habe das Xanthan (Cosphaderm) zu Wasser und Glycinbetain gegeben und ein Sekündchen kräftig gerührt, damit es sich verteilt. Glycerin habe ich erst mit den Tensiden dazu gegeben.
Ikita hat geschrieben:
10. Juni 2021, 22:37
Gegen Schuppen kann ich dir Decalact Liquid (aliacura) oder Decalact deo MB (dragonspice) empfehlen. Den letzteren benutze ich schon seit über einem Jahr sehr erfolgreich im Shampoo.

Für bessere Kämmbarkeit kann ich dir Haarguar empfehlen. Davon brauchst nur wenig 0,5-1%. Das Zeug stinkt. Aber im Shampoo riecht man es nicht mehr raus.

Ich benutze außerdem Haarspülung, weil meine Haare sonst nicht zu bändigen sind.
Vielen Dank für den Tipp :rosefuerdich:
Falls sanft alleine nicht Hilft, probieren wir das mal aus!
Von Haarguar hab ich schon gehört. Ich dachte nur dass Glycinbetain und PCA Glyceryl Oleate vielleicht schon reichen, wollte nicht dass die Haare direkt nach dem waschen schon wieder klebrig aussehen. Bei mir sind sie nach dem waschen mit dem Shampoo jetzt schon am Ansatz total beschwert und alles andere als fluffig frisch. Die Spitzen sind dafür wie Stroh.

Wenn ich für mich auch beim Shampoo rühren bleibe muss ich mir da was einfallen lassen :brille:
Ganz liebe Grüße,
Lisa 🌷

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lisbeth
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 125
Registriert: 20. April 2021, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Ungelesener Beitrag von Lisbeth »

Augenweide hat geschrieben:
11. Juni 2021, 05:32
Dafür habe ich aber auch 1% BTMS im Bar - sonst wären meine Haare nicht zu bändigen :kicher:
Guten Morgen Augenweide :knutsch:
Wie genau fühlt sich das BTMS denn im Haar an? Kannst du das beschreiben?
Ganz liebe Grüße,
Lisa 🌷

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lisbeth
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 125
Registriert: 20. April 2021, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Ungelesener Beitrag von Lisbeth »

Augenweide hat geschrieben:
11. Juni 2021, 05:32
Dafür habe ich aber auch 1% BTMS im Bar - sonst wären meine Haare nicht zu bändigen :kicher:
Guten Morgen Augenweide :knutsch:
Wie genau fühlt sich das BTMS denn im Haar an? Kannst du das beschreiben?
Ganz liebe Grüße,
Lisa 🌷

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1208
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Lisbeth hat geschrieben:
11. Juni 2021, 06:12
Guten Morgen Augenweide :knutsch:
Wie genau fühlt sich das BTMS denn im Haar an?
Huhu Schwänchen :kicher:

Öhm. Also meine „Borsten“ kommen leider mit keinem anderen Conditioner zurecht. BTMS ist der erste Condi, der meine Haare ganz geschmeidig, nicht zu schwer, glänzend und voluminös (ohne Chinaböller-Optik) zurücklässt.

Ich nutze ihn als Kämmbarkeitsfaktor im Bar und habe zusätzlich (nicht bei jeder wäsche, wenn dann bei jeder 3.) eine Kur/Spülung mit BTMS.

Kur konnte ich bis zu BTMS gar nicht nehmen. Die machten meine Haare ganz schwer, aalglatt (Frisur ausgeschlossen :K) und gefühlt dünner, sie hingen einfach kraftlos runter und fetteten unglaublich schnell nach und wurden strähnig. BTMS ist für mich da ganz anders. Es glättet, macht geschmeidig, aber völlig ohne zu beschweren oder dem Haar die Sprungkraft zu nehmen. Und damit reicht auch wieder eine Haarwäsche pro Woche völlig aus :kekse:

Wie gesagt:
Ich kann nur für mein dickes, dichtes Haar sprechen. Das ist grundsätzlich immer schon recht unkompliziert und hart im Nehmen gewesen. Wie es bei anderen Haarstrukturen aussieht, kann ich nicht beurteilen.

Ist dir das genau genug? :kicher:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lisbeth
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 125
Registriert: 20. April 2021, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Ungelesener Beitrag von Lisbeth »

Augenweide hat geschrieben:
11. Juni 2021, 06:33
Öhm. Also meine „Borsten“ kommen leider mit keinem anderen Conditioner zurecht. BTMS ist der erste Condi, der meine Haare ganz geschmeidig, nicht zu schwer, glänzend und voluminös (ohne Chinaböller-Optik) zurücklässt.

Ich nutze ihn als Kämmbarkeitsfaktor im Bar

Es glättet, macht geschmeidig, aber völlig ohne zu beschweren oder dem Haar die Sprungkraft zu nehmen. Und damit reicht auch wieder eine Haarwäsche pro Woche völlig aus :kekse:

Ist dir das genau genug? :kicher:
Liebe Augenweide,

Danke für die ausführliche Beschreibung. :love: Das klingt wirklich gut. Ich erinnere mich an ein Bild deiner Haarpracht, da kann ich mit meinen 3 Zotteln nicht mithalten :D
Aber alles, was nicht beschwert und die Haare kämmbar macht ist schon mal gut. Ein Shampoobar reizt mich leider gar nicht, aber wird sich wohl auch im flüssigen Shampoo anwenden lassen.

Mensch, das Thema Shampoo ist schwieriger als gedacht :achso:
Ganz liebe Grüße,
Lisa 🌷

Benutzeravatar

lafeerique
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 465
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Ungelesener Beitrag von lafeerique »

Lisbeth hat geschrieben:
11. Juni 2021, 11:17
Mensch, das Thema Shampoo ist schwieriger als gedacht :achso:
Ich hab dich ja gewarnt! 😅 Nicht aufgeben sondern viel experimentieren. Irgendwann findest du dann dann die passende Rezeptur für dich 🤗

Die liebe Leela hat sich übrigens geopfert und sehr ausführliche und wahnsinnig hilfreiche Tests mit den verschiedenen Tensiden und deren Mischverhältnissen gemacht: KLICK MICH!

Mich hat das ordentlich erhellt und geholfen, meinen Tensidvorrat zu verschlanken 😁
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1208
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Lisbeth hat geschrieben:
11. Juni 2021, 11:17
Ein Shampoobar reizt mich leider gar nicht, aber wird sich wohl auch im flüssigen Shampoo anwenden lassen.
Bitte bedenke, dass sich kationische Tenside (= Conditioner) nicht mit anionischen Tensiden/Emulgatoren vertragen. :)

Im Shampoobar ist das (weil kein Wasser) egal. In Spülungen und Shampoos ist da schon Xanthan ein Problem :K
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1208
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Ups. :D Doppelpost…
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lisbeth
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 125
Registriert: 20. April 2021, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Ungelesener Beitrag von Lisbeth »

lafeerique hat geschrieben:
11. Juni 2021, 11:26
Ich hab dich ja gewarnt! 😅 Nicht aufgeben sondern viel experimentieren. Irgendwann findest du dann dann die passende Rezeptur für dich 🤗

Die liebe Leela hat sich übrigens geopfert und sehr ausführliche und wahnsinnig hilfreiche Tests mit den verschiedenen Tensiden und deren Mischverhältnissen gemacht: KLICK MICH!
Ja, vielleicht probiere ich mal noch etwas rum.
Bin nur am überlegen was sich noch (zumindest für mich) anbieten würde. Sodium PCA, Pentavitin, Panthenol und Aloe hab ich da, aber was bestellen? Haarguar und Seidenprotein?

Der Test ist ja super, wieso finde ich so was nie?😁
Augenweide hat geschrieben:
11. Juni 2021, 12:16
nische Tenside (= Conditioner) nicht mit anionischen Tensiden/Emulgatoren vertragen. :)

Im Shampoobar ist das (weil kein Wasser) egal. In Spülungen und Shampoos ist da schon Xanthan ein Problem :K
Super, danke für den Hinweis, hätte jetzt einfach alles zusammengemischt :schocking:
Ganz liebe Grüße,
Lisa 🌷

Benutzeravatar

lafeerique
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 465
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Ungelesener Beitrag von lafeerique »

Lisbeth hat geschrieben:
11. Juni 2021, 06:10
Ich habe das Xanthan (Cosphaderm) zu Wasser und Glycinbetain gegeben und ein Sekündchen kräftig gerührt, damit es sich verteilt. Glycerin habe ich erst mit den Tensiden dazu gegeben.
Probier beim nächsten Mal folgende Vorgehensweise:

Xanthan in Glycerin dispergieren.

HEIẞES Wasser dazu rühren und alles quellen lassen, bis es Zimmertemperatur hat. Immer mal wieder rühren.

Betain in einem kleinen Schluck KALTEM Wasser auflösen und zum Xanthan-Wasser dazugeben.

Das sollte ein ganz klares, leichtes Gel werden, dass du dann zu deinen Tensiden und Co. dazu rühren kannst 🌸
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lisbeth
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 125
Registriert: 20. April 2021, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Ungelesener Beitrag von Lisbeth »

Hallöchen ihr Lieben,

Heute kam meine Bestellung mit Seidenprotein, Haarguar, Lysolecithin und Brokkolisamenöl an. Hab mir direkt ein neues Shampoo gemischt und (Schande über mein Haupt) von allem etwas mit rein gegeben. Bis auf die Tatsache, dass es in Summe etwas zu viel war und mein Haar gut ‚beschichtet‘ (aber nicht ölig) ist, lies es sich verdammt gut kämmen und fühlt sich bis auf die Spitzen ganz geschmeidig an. Ich denke ich muss einen Teil in ein leave-in auslagern. Ansatz will weniger, Längen wollen mehr. :)

Da es aber ja eigentlich darum ging für meine Schwester was zu entwerfen, wollt ich mal fragen, was von den genannten Sachen ich bei ihr mit an Bord nehmen könnte, damit auch ihre Haare sich wenigstens kämmen lassen nach der Wäsche? Wie würdet ihr es machen?
Ganz liebe Grüße,
Lisa 🌷

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lisbeth
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 125
Registriert: 20. April 2021, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Einfaches Teenager-Shampoo gesucht...

Ungelesener Beitrag von Lisbeth »

Gerade gesehen, mein toller Shampoo-Erfolg hat sich getrennt. War wohl doch nicht so toll :lach:
Ganz liebe Grüße,
Lisa 🌷

Antworten