Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Alles, was in Bad, Dusche und Sauna reinigt, pflegt und gut riecht, ist in diesem Unterforum gut aufgehoben.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Hallo,
ich putze schon seit einigen Monaten mit Zahnseife. Aber so langsam komme ich damit an meine Grenze. Ich merke, das die Zahnseife mein Zahnfleisch nach dem Putzen reizt, für ca. 10 Minuten. Danach ist wieder alles normal. Deswegen wollte ich als zweites unbedingt eine Zahncreme rühren.

Richtige Zahnpasta habe ich nicht mehr im Haus. In Heikes Buch ist ja ein Rezept für Zahncreme Minz-Salbei. Das wollte ich eigentlich rühren.

Ich habe aber kein Pfefferminzhydrolat und kein Salbeiextrakt. Ich habe getrocknete Pfefferminzblätter Daheim. Aber ein Alkohol-Extrakt würde ja einige Tage dauern und bisher habe ich auch nur Kaffeefilter zum Filtern.

Jetzt habe ich hier im Forum auch schon den langen Zahnpasta Thread gefunden und auch andere und habe mir diese schon mehrmals durch gelesen. Trotzdem bekomme ich irgendwie kein eigenes Rezept zusammen. :/

Was könnte ich alternativ zu dem Rezept aus Heikes Buch hernehmen bzw. gegen das Pfefferminzhydrolat oder den Salbeiextrakt austauschen? Sole-Wasser? Sole-Wasser aufgekocht mit Pfefferminzblättern? :gruebel:

Ich habe Glycerin, Xanthan, Xylit, ÄÖ - Myrre, Krause Minze, Zitrone, Rügener Schlämmkreide, Kieselsäure und Titaniumdioxid, Kaolin und Pfefferminzblätter getrocknet, die ich in der ganzen Küche rieche, obwohl die Packung noch nicht geöffnet wurde.

Schäumen braucht die Zahnpasta nicht, ich mag keinen Schaum im Mund. Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2541
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von flidibus »

Tee ist keine gute Idee wegen der Gammelgefahr. Du kannst Hydrolat im Prinzip gegen abgekochtes destilliertes Wasser austauschen. Alkoholischer Extrakt trägt mit zur Konservierung bei. Den könntest du gegen Alkohol austauschen.
Leider fehlen hakt dann die pflanzlichen Wirkstoffe aus Hydrolat und Extrakt...
Oder du kaufst doch nochmal eine naturkosmetische Zahncreme oder Zahnputztabletten und machst/besorgst in der Zwischenzeit den Extrakt und das Hydrolat...
Vielleicht kommst du auch dahinter, warum die Seife das Zahnfleisch reizt. Ist sie lange genug abgelagert?
Edit: Wenn du seit einigen Monaten damit putzt, sollte sie reif genug sein. Sind vielleicht Inhaltsstoffe in der Zahnseife, die du nicht verträgst?
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

flidibus hat geschrieben:
17. Februar 2019, 10:53
Leider fehlen hakt dann die pflanzlichen Wirkstoffe aus Hydrolat und Extrakt...
Da hast du Recht, wenn nur gegen Wasser und Alkohol getauscht werden kann, ist es nicht, wie es sein sollte. :gruebel:
Ich dachte, ich könnte vielleicht auf die schnelle einen Alkohol-Pfefferminztee kochen und den verwenden.

Ich denke die Reizung kommt davon, das es Seife ist mit Waschsubstanzen, die man ja sonst nicht am Zahnfleisch hat. Nun ist mein Zahnfleisch zum Glück total unkompliziert und steckt so einiges weg. Zahnfleischbluten kenne ich so gut wie gar nicht, es sei denn, ich hab mir die Zahnbürste irgendwo rein gerammt und Zahnstein kenne ich ebenfalls nicht. Das liegt am meiner Speichel Zusammensetzung, hatte meine Zahnärztin gesagt.

Ich glaube, ich mische mir, wie aus dem einem anderen Thread, erstmal nur Kokosöl mit Xylit, das geht schnell und ich habe alles da und besorge mir die restlichen Sachen noch, die ich für die Zahncreme brauche, damit es auch eine gescheite Zahncreme wird.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Amra
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 20. September 2018, 21:25
Wohnort: Solothurn Schweiz

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Amra »

Kessia hat geschrieben:
17. Februar 2019, 11:26
Da hast du Recht, wenn nur gegen Wasser und Alkohol getauscht werden kann, ist es nicht, wie es sein sollte. :gruebel:
Ich dachte, ich könnte vielleicht auf die schnelle einen Alkohol-Pfefferminztee kochen und den verwenden.
Du kannst auch das Pfefferminzhydrolat und andere Hydrolate mit einer Topfdestille herstellen. Schau dir mal das Video an. Das ist auch ein tolles Erlebnis und ganz einfach herzustellen. Die Resultate find ich sehr gut.
Liebe Grüsse... Amra

„Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiss nie, was man kriegt.“
Forrest Gump

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Amra hat geschrieben:
17. Februar 2019, 11:36
Schau dir mal das Video an.
Tolles Video, Danke dafür. :bussi:

Ich warte einfach auf meine Destille. So lange sollte das nicht dauern, bis sie kommt. :happy:
Und dann kann ich sie gleich mit meinem Pfefferminz ausprobieren.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)


Marlene

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Marlene »

Hallo Kessia,

Du könntest Dir auf die Schnelle aus Xylit, Schlämmkreide, etwas getr. Pfefferminze und ggf ätherischen Ölen ein Zahnputzpulver machen. Alles fein vermahlen und auf die angefeuchtete Zahnbürste geben.
Die Anwendung ist nicht optimal, aber dafür hält das Pulver lange Zeit und man kann es gut mit auf Reisen nehmen.

Viele Grüße
Marlene

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5288
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Marlene hat geschrieben:
17. Februar 2019, 15:32
Hallo Kessia,

Du könntest Dir auf die Schnelle aus Xylit, Schlämmkreide, etwas getr. Pfefferminze und ggf ätherischen Ölen ein Zahnputzpulver machen. Alles fein vermahlen und auf die angefeuchtete Zahnbürste geben.
Die Anwendung ist nicht optimal, aber dafür hält das Pulver lange Zeit und man kann es gut mit auf Reisen nehmen.

Viele Grüße
Marlene
Deine Erfahrungen mit Zahnputzpulver würden mich sehr interessieren. Was ist daran nicht optimal? Hast du es selbst hergestellt (habe gestern bei Lush welches gesehen)? Nach welchem Rezept?

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


Mimiq
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 186
Registriert: 17. Juni 2018, 18:04
Wohnort:

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Mimiq »

Zahnputzpulver würde mich auch interessieren. Ich habe des öfteren Zahnpasta gerührt, aber keines hat mir wirklich gemundet :) :kichern:
Zahnseife habe ich auch gemacht, war auch hiervon nicht besonders begeistert. Somit bin ich wieder zurück zur KK gekommen, was ich aber gar nicht mag :motz: . Dieser Tage möchte ich noch das Zahngel aus Heikes Buch probieren.
Liebe Grüße
Sabine

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Marlene hat geschrieben:
17. Februar 2019, 15:32
Du könntest Dir auf die Schnelle aus Xylit, Schlämmkreide, etwas getr. Pfefferminze und ggf ätherischen Ölen ein Zahnputzpulver machen. Alles fein vermahlen und auf die angefeuchtete Zahnbürste geben.
Vielen Dank. Aber Pulver ist nichts für mich. Ich brauch Feuchtigkeit. Gerade morgens habe ich immer einen extrem trockenen Mund, da komme ich mit Pulver überhaupt nicht zurecht. Könnte ich da nicht Kokosöl dazu geben, damit ist eine Paste wird? Brauche ja eh nur eine kleine Menge.

Also Xyilt, Schlämmkreide, Kokosöl und ÄÖ Pfefferminz? Oder Krauseminze?
ÄÖs habe ich einige daheim, auch Salbei, Zitrone usw...
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5288
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Krauseminze entspricht dem Geschmack der meisten Kaufprodukte. Für mich war das zur Umgewöhnung hilfreich.

Ansonsten nehme ich gerne Nelkenöl gegen Entzündungen im Zahnfleischbereich.

Glycerin ist auch ideal, um aus den pulvrigen Zutaten eine Paste zu machen. Kokosöl (wird oft empfohlen) ist nicht so mein Produkt. Man soll vorsichtig sein, wenn man es ausspuckt, da es in den Abwasserrohren (im Waschbecken) fest werden kann.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Ulrike hat geschrieben:
17. Februar 2019, 17:23
Glycerin ist auch ideal, um aus den pulvrigen Zutaten eine Paste zu machen.
Hab mir jetzt erstmal was zusammen gerührt mit Kokos, Rügener Schlämmkreide und Xylit und paar Tr. ÄÖ Boswellia Carterii. Boswellia ist ja auch gegen Entzündungen. Jetzt rühre ich es gerade, damit alles gut vermischt ist, wenn es fester wird.

Falls das nichts ist, versuche ich beim nächstes Mal Glycerin.

Edit: Waaaahh, ich brauch ja noch Tuben für die zukünftige richtige Zahncreme. :schock: :gruebel:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)


Marlene

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Marlene »

Ich habe letztes Jahr einmal Zahnputzpulver gemacht, nach Ideen aus dem Internet. Es schwören ja viele Leute drauf. Für mich war das aber nichts.
Etwa je zur Hälfte Xylit und Schlämmkreide (Calcium carbonat praec.) und ätherische Öle Pfefferminze und Salbei.
Ich habe das Rezept aber nicht aufgehoben, weil ich das Putzen damit schwierig fand. Entweder es blieb zu wenig Pulver an der Bürste haften und mir kamen meine Zähne nicht gut geputzt vor. Oder ich habe mir zuviel davon draufgehäuft, dann wurde es sehr flüssig im Mund.
Mir ist eine richtige Zahnpaste lieber.

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Die Kokos, Xylit, Schlämmkreide mit ÄÖ Boswellia Carterii Zahncreme ist besser, als ich gedacht habe.

Man braucht keine große Menge. Sie schäumt ja überhaupt nicht, was ich toll finde. Die Zähne fühlen sich hinterher schön glatt und sauber an. Der Geschmack ist süß-krautig. Das was ich hinterher davon ausspucke ist so wenig, das ich nicht glaube, das es den Abfluß verstopfen könnte. Es sind nur paar Tropfen und es wird ja mit warmen Wasser nach gespült.

Für den Übergang eine gute Alternative. :)
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7920
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Judy »

:hallihallo:
Mir hat dieser Artikel (der erste Teil) sehr geholfen!
Ich habe jetzt nach verschiedenen Versuchen diese Zahncreme gerührt:
48% Calcium Carbonate
30% Bio-Glycerin
20% Xylit - feinst vermahlen in der Kräutermühle - hier: Dank an Angi :knuddel:
1% Pfefferminzöl (ich mag auch Pfefferminz kombiniert mit Spearmint, nicht aber meine Familie...).
und (weil wir es etwas schäumend mögen)
1% Tensid (dieses hier) - kann natürlich weggelassen werden.
Es gibt sogar käufliche Zahnpasta damit!

Ich mag Kokosöl (in einer Zahnpasta) und das Gefühl im Mund überhaupt nicht (ist vielleicht Geschmackssache).
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5288
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Judy,

warum hast du dich für DIESES Tensid entschieden? Eignen sich unsere anderen Tenside dafür nicht?

Ulrike, die den verlinkten Artikel noch lesen muss.
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7920
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Ulrike hat geschrieben:
18. Februar 2019, 08:56
Judy,

warum hast du dich für DIESES Tensid entschieden? Eignen sich unsere anderen Tenside dafür nicht?

Ulrike, die den verlinkten Artikel noch lesen muss.
Liebes,
erstens, weil ich es mal mit SCI probiert habe, und das grausam schmeckte!
Zweitens ist es palmölfrei und gibt es bei uns zu kaufen.
Drittens:
USDA Biopreferred Product
Natural Products Association Certified Ingredient
Whole Foods Market® Premium Body Care™ ingredient
haben mich diese Zertifikate „überzeugt“ und viertens habe ich eine zu kaufen erhältliche NK Zahnpasta damit gefunden (siehe Link).
Und noch:
Suga®Nate 160NC meets the requirements for ingredients that may be included in goods and services bearing Nordic Swan ecolabelling.
Der Geschmack ist auch ok - ein kleines bisschen salzig (enthält Natriumchlorid).

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5288
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Danke Judy, sehr gut nachvollziehbar, deine Entscheidung. Die Abbaubarkeit stach mir auch gleich ins Auge. Für dich ist dieser Faktor ja sogar von besonderer Bedeutung. Aber auch in Punkto Geschmack ist die richtige Wahl wichtig. Wahrscheinlich werde ich wohl ganz verzichten.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Heute habe ich die Zahncreme aus dem Buch gerührt. Mit Salbei und Pfefferminzhydrolat. Und hier ist sie. :happy:
photo_2019-02-20_10-50-56.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7920
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Toll, liebe Kessia!
Ich habe meine auch in so einer wiederverwendbaren Silikontube.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

lafeerique
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 192
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von lafeerique »

Kessia hat geschrieben:
17. Februar 2019, 19:04
Edit: Waaaahh, ich brauch ja noch Tuben für die zukünftige richtige Zahncreme. :schock: :gruebel:
Huhu Liebes!

Gestern kam meine heiß ersehnte Lieferung von AZ mit einer, für mein Empfinden, perfekten Airless Zahnpastatube! --> KLICK

Sie lässt sich sehr leicht befüllen und - auf den ersten Blick - auch sehr gut reinigen und damit wiederverwenden. Das Ding funktioniert tadellos 😍.

Und so sieht sie aus (bitte entschuldigt meinen schlechten Nagellack 🙈):


[ externes Bild ]
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7920
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Sehr interessant, liebe lafeerique!
Ich habe meine inzwischen in eine kleine Plastikflasche mit Kappe und kleiner Öffnung, die gequetscht werden kann (und auch wieder gereinigt); aus der Silikontube kam einfach zu viel auf einmal heraus.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

lafeerique hat geschrieben:
29. März 2019, 10:01
perfekten Airless Zahnpastatube
Das hört sich gut an. Danke für den Link!
Judy hat geschrieben:
29. März 2019, 11:58
aus der Silikontube kam einfach zu viel auf einmal heraus.
Meine ist auch Silikon und zum Quetschen, aber es kommt sehr wenig heraus, ich muß so doll quetschen, das ich Angst habe, das bald ein weiterer Ausgang entsteht. :skeptisch:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 7916
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Positiv »

Liebe Kessia, liebe lafeerique,
Eure Zahncreme hat eine schöne Farbe. Meine ist immer schmutzig-grau-braun.
Womit habe Ihr die Farbe so hinbekommen?
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

lafeerique
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 192
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von lafeerique »

Huhu liebe Positiv!

Was hast du denn drin in deinem Rezept? Bei mir sind alle Bestandteile klar, weiß oder leicht gelblich. Am Schluss rühre ich einen Tropfen blaue Lebensmittelfarbe ein.

Ganz liebe Grüße
Fee
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7920
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Ja, Kessia,
entweder meine Tube war verstopft, da die Zahnpasta zu viskos war, oder es kam zu viel heraus, als ich die Formulierung flüssiger machte...
Auch bei anderen Produkten muss ich leider sagen, dass (jedenfalls für meinen Geschmack) aus diesen Silikontuben zu viel Produkt kommt... Ich verwende sie nur noch für Duschprodukte o.ä.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Positiv hat geschrieben:
29. März 2019, 18:19
Meine ist immer schmutzig-grau-braun.
Meine ist auch bräunlich. Meine Schlämmkreide ist nicht schneeweiß, sondern grau und wenn ich dann die ÄÖs dazu gebe, davon ist eins braun, dann verfärbt sich meine auch. Finde ich aber nicht so schlimm. Hatte auch schon mal überlegt, eine Messerspitze
Mica-blau dazu zugeben. War mir aber nicht sicher, ob das nicht schädlich ist.

Vielleicht wäre hier ein Pflanzenfarbpulver besser? Die Alkanawurzel z.B.? Die soll von Blau bis Lila gehen. Hab sie aber noch nicht verwendet. Aber meine ist auch nicht gemalen. Müsste sie also entweder malen oder einen Auszug machen mit Alkohol?
lafeerique hat geschrieben:
29. März 2019, 18:34
Am Schluss rühre ich einen Tropfen blaue Lebensmittelfarbe ein.
Ach so Lebensmittelfarbe hätte ich auch. Nee, Seifenfarbe flüssig in Blau. Blau soll ja die Zähne weißer aussehen lassen. Hmm. Muß ich mal überdenken, ob da was möglich wäre.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 7916
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Positiv »

Liebe Kessia,
ich finde es ganz toll, daß Du Dir Gedanken darüber machst, wie ich
Farbe in meine Zahncreme bekomme. Danke Dir ganz herzlich. :blumenfuerdich:
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

Chielli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 128
Registriert: 19. Februar 2015, 17:00

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Chielli »

Judy hat geschrieben:
18. Februar 2019, 08:05
Ich habe jetzt nach verschiedenen Versuchen diese Zahncreme gerührt:
48% Calcium Carbonate
30% Bio-Glycerin
20% Xylit - feinst vermahlen in der Kräutermühle - hier: Dank an Angi :knuddel:
1% Pfefferminzöl (ich mag auch Pfefferminz kombiniert mit Spearmint, nicht aber meine Familie...).
und (weil wir es etwas schäumend mögen)
1% Tensid (dieses hier) - kann natürlich weggelassen werden.
Liebe Kessia, darf ich mich da bitte einfach mal dranhängen?
Anfang Mai habe ich für mich und meinen Göga Judy's Rezept gerührt, allerdings ohne Tensid und mit etwas weniger ÄÖ Krauseminze. Anfangs waren wir begeistert, doch vermutlich wegen den doch sehr heißen Sommertagen und somit warmen Badezimmertemperaturen haben sich beide Pasten irgendwie getrennt, in dünnflüssige Plörre und Knubbelchen. Auch wenn ich die Silikontuben etwas knete, kann ich das nicht mehr ordentlich vermengen. Meine Frage an euch, bei wem ist das auch aufgetreten?
Mein Xylit hatte ich nicht vermahlen, doch ob es daran liegt? :gruebel:

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7920
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Liebe Chielli,
trennen tut sich bei mir nichts - trotz dem Vermahlen sind jedoch kleine Körnchen zu spüren, die sich aber sofort im Mund auflösen.
Aktuell verwende wir folgende Version:
15% Wasser, darin
0,5% Xanthan auflösen, dann
32% Glycerin dazu
12% Calcium Carbonat
34% Erythritol
4% Xylit
1,5% Tensid
ÄÖ Pfefferminze 0,7-1%
Erythritol soll noch wirksamer als Xylit sein.
Allerdings (und hier kann jede/r denken, was er will) benutzen wir nun auch eine Zahncreme mit Flour, da es einige „Baustellen“ bei uns gibt...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Chielli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 128
Registriert: 19. Februar 2015, 17:00

Re: Zahncreme ohne Pfefferminzhydrolat oder Salbeiextrakt möglich?

Ungelesener Beitrag von Chielli »

Danke Judy für die schnelle Antwort, dann nehme ich doch wieder Wasser/Hdrolat mit Xanthan ins Rezept für den nächsten Versuch. Du hast das Calcium Carbonat ja doll reduziert, hmmm. :gruebel:
Erythrit hört sich interessannt an, werde ich mir mal genauer anschauen.

Antworten