Soja Lecithin als Emulgator

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Louie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 10. Januar 2021, 02:34

Soja Lecithin als Emulgator

Ungelesener Beitrag von Louie »

Hallo, ich hab da gleich mal eine Frage. Wollte eine leichte Gesichtslotion herstellen, auf Soja Lecithin Basis. Leider hat sich nach dem hochtourigen Emulgieren eine butterartige Masse gebildet, die selbst nach Zugabe des Gelbildners nicht besser wurde und die Phasen nicht richtig verbunden hat. Ich habe das Internet durchstöbert und die Bücher von Heike gewälzt, um meinen Fehler zu finden - vergeblich. Vielleicht kann mir jemand helfen?

Das Rezept:
28,3% Fettphase
71,7% Wasserphase
EmulgatorKonsistenzgeber: 3% Soja Lecithin Pulver 0,5%Cetylalkohol, 1% Walratersatz, 1%Bienenwachs
Angerührt nach der Methode, die Heike in Naturkosmetik selber machen auf Seite202 beschrieben hat.

Hat jemand Erfahrung mit Soja Lecithin in Pulverform?

Ich freue mich über Anregungen :kleinehexe:

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 780
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Soja Lecithin als Emulgator

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Hallo liebe Louie :hallihallo: ,

was meinst Du damit, dass es "butterartig" ist, aber sich die Phasen dennoch nicht verbunden haben?
Magst Du eventuell dei Rezept angeben, damit man den Überblick hat, ob es auch an einer anderen Zutat liegen könnte? Du kannst dazu z.B. den Rezeptrechner benutzen, den Du sicherlich kennst Rezepterechner und die Angaben dann einfach hier hinein kopieren.

Ansonsten werden Dir vermutlich andere besser helfen können in Deinem Fall, denn ich habe noch nie mit Sojalecithinpulver gearbeitet. Vielleicht ist es das Zusammenspiel der Emulgatoren oder ein Herstellungsfehler...? Ich weiß es nicht, aber wie gesagt, Du bekommst bestimmt bald "echte Hilfe", ich wollte Dich nur ermutigen, noch eventuell ein paar mehr Infos zu geben...
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8627
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Soja Lecithin als Emulgator

Ungelesener Beitrag von Judy »

Zu Anfang meiner Rührkarriere habe ich auch mit (Sonnenblumen) Lecithin gearbeitet, hatte aber ansonsten keinerlei andere Emulgatoren/Koemulgatoren mit dabei und alles war gut!
Lass mal wirklich dein Rezept (so wie Lavande geschrieben hat) durch den Rezeptrechner laufen.
Es kann auch an der Temperatur deiner Phasen gelegen haben...

Liebe Grüße,
Judy

PS: Ich habe damals das Lecithin vorsichtig in der Fettphase mit aufgeschmolzen.
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
Louie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 10. Januar 2021, 02:34

Re: Soja Lecithin als Emulgator

Ungelesener Beitrag von Louie »

Hallo liebe Levande,

Mit butterig meinte ich, dass die Creme wie kalte Butter am Rührgerät klebte und das Wasser bzw. Xanthan nicht aufgenommen wurde. Bei dem hohen Wasseranteil hätte ich eine Lotion erwartet, keine feste Masse..;
Das ist das Rezept:

Soja Lecithin Lotion (100 g)

Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:

27.5 % Fettphase (27.5 g)
Öle, Buttern und Wachse (22 g | 22 %):
6 g Avocadin / Jojobaöl (6 %)
3 g Traubenkernöl (3 %)
3 g Mandelöl (3 %)
3 g Squalan (3 %)
1.5 g Argan (1.5 %)
2 g Shea/Mangobutter (2 %)
0.5 g Cacayöl (0.5 %)
2 g Sacha Inchöl (2 %)
0.5 g Granatapfelkernöl (0.5 %)
0.5 g Tocopherol (0.5 %)
Emulgatoren/Konsistenzgeber (5.5 g | 5.5 % | 16.4 % der Fettphase¹)
3 g Soja Lecithin (3 %)
0.5 g Cetylalkohol (0.5 %)
1 g Walratersatz (1 %)
1 g Bienenwachs (1 %) als Konsistenzgeber
72.5 % Wasserphase (72.5 g)
Wirkstoffe (8.6 g | 8.6 %):
2.5 g Lipodermin/ Vitamin ACE 0,5 (2.5 %)
2 g D-Panthenol (2 %)
0.1 g Urolsäure (0.1 %)
0.5 g Hyaluron (0.5 %)
1 g Phytosteryl Macadamiate (1 %)
1.5 g Grünteeextract (1.5 %)
0.5 g Glycerin (0.5 %)
0.5 g Allantoin (0.5 %)
Hilfs- und Zusatzstoffe (3.9 g | 3.9 %):
0.2 g Xanthan (0.2 %)
0.4 g Biogard (0.4 %)
2.5 g Natriumlaktat/SodiumPCA/Milchsäure 0,5 (2.5 %)
0.5 g Pentylene Glycol (0.5 %)
0.3 g Ätherische Öle (0.3 %, das sind ca. 6 Tr.)
60 g Wasser (60 %)

Liebe Grüße

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8627
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Soja Lecithin als Emulgator

Ungelesener Beitrag von Judy »

Ich bin zwar nicht Lavande, aber hast du da wirklich 6g Avocadin mit drin (oder was bedeutet Avocadin/Jojoba?)?
Das wäre nämlich sehr viel und könnte zusammen mit den anderen Konsistenzgebern zu Unhomogenität führen...
Liebe Grüße,
Judy

PS: Phytosteryl Macadamiate gehört in die Fettphase und muss mit aufgeschmolzen werden!
Auch erscheint mir die Konservierung als nicht ausreichend - zu Biogard lese ich: Einsatzkonzentration: 0,5 - 1,0 %.
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
Louie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 10. Januar 2021, 02:34

Re: Soja Lecithin als Emulgator

Ungelesener Beitrag von Louie »

...Wie gesagt, ich habe die im Buch "Naturkosmetik selber machen" genannte Methode von Seite 202 verwendet. Also alles lauwarm gemischt. Nein, 2g Avocadin in $g Jojobaöl gelöst..
LG


(Hat den Thread eröffnet)
Louie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 10. Januar 2021, 02:34

Re: Soja Lecithin als Emulgator

Ungelesener Beitrag von Louie »

in 4 g Jojoba...


(Hat den Thread eröffnet)
Louie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 10. Januar 2021, 02:34

Re: Soja Lecithin als Emulgator

Ungelesener Beitrag von Louie »

Liebe Judy, jetzt wo Du Phytosteryl M. erwähnst, fällt mir auf, dass ich es gänzlich vergessen habe. Ohje, hätte es bei den Ölen auflisten sollen.

LG

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8627
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Soja Lecithin als Emulgator

Ungelesener Beitrag von Judy »

Ich könnte mir denken dass diese Methode nicht funktioniert, da du Ingredienzien dabei hast, die einen sehr hohen Schmelzpunkt haben: Avocadin und Phytosteryl Macadamiate.
Bei Heike im Buch sind diese bei der Methode nicht erwähnt, auch kein Wachs oder sonstige Konsistenzgeber.
Ich würde hier wirklich alle Fette/Öle/Emulgatoren miteinander erhitzen und dann mit der auch erhitzten Wasserphase emulgieren.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8627
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Soja Lecithin als Emulgator

Ungelesener Beitrag von Judy »

Und noch eine Frage:
Was ist denn das Natriumlaktat/SodiumPCA/Milchsäure Gemisch?
Für welchen Zweck hast du das gedacht?
Müsste es nicht auch unter wasserlösliche Wirkstoffe fallen?
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17751
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Soja Lecithin als Emulgator

Ungelesener Beitrag von Helga »

22 Rohstoffe für eine erste Creme ist auch viel zu viel :wink:, besser Du testest mit 1, 2 Ölen und ganz wenig Wirkstoffen. Learning by doing quasi :), Du siehst was vor sich geht und worauf es ankommt, bekommst ein Gefühl damit. Die nächste Charge kannst Du dann ausführlicher gestalten. Einfach halten - das hat sich beim Creme rühren noch immer bewährt, weil auch von den einzelnen Zutaten dann mehr hinein kommt, als eine Minimenge :wink:.
Die Kombi Walratersatz, Bienenwachs und Cetylalkohol mit 2,5% gesamt ist auch etwas viel. Als Konsistenzgeber in einer "normalen" Emulsion würde BW mit 0,5% reichen. Das ganze Konzept passt leider nicht :wink: aber mach Dir nichts draus, fast jeder von uns ist in den Anfängen so einiges passiert :) (mir sogar heute noch ab und zu).

Was mir noch dazu einfällt - aber bei mir ist es fast 20 Jahre her, dass ich Reinlecithin versucht habe zu verwenden :), deshalb weiß ich es nicht sicher, ist nur eine praktische Überlegung:
Hast Du versucht diese Masse nochmals zu erwärmen? Das restliche Wasser zu dem Klumpen geben und im Wasserbad erhitzen, theoretisch könnte der Klumpen weicher werden und durch hochtouriges Rühren könnte man den Rest Wasser einarbeiten. Ob es funktioniert kann ich leider nicht sagen.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Louie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 10. Januar 2021, 02:34

Re: Soja Lecithin als Emulgator

Ungelesener Beitrag von Louie »

Liebe Judy,
ja, da hast Du wahrscheinlich Recht. Ich versuche es nochmal einfach ohne Wachs und Konsistenzgeber. Natrium L und Sodiom PCA habe ich zum Befeuchten, und Milchsäure, um den PH-Wert einzustellen.

Liebe Helga,
Auch Du hast Recht - ich habe zu viele Wirkstoffe benutzt. Den Klumpen hatte ich tatsächlich noch einmal leicht erhitzt und hochtourig emulgiert - aber wahrscheinlich war ich beim Erhitzen zu zaghaft, wollte die Wirkstoffe nicht zerstören. Es hatte sich kurz verbunden, dann aber wieder getrennt. Ich werde die Lotion noch einmal versuchen und Eure Ratschläge umsetzen.
Vielen lieben Dank!!
LG Louie

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8627
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Soja Lecithin als Emulgator

Ungelesener Beitrag von Judy »

Auf gutes Gelingen!
:knutscher:
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Antworten