Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Pinguin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 3. November 2020, 15:29

Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Pinguin »

Hallo zusammen,

wie macht ihr das?
Bewahrt ihr eure selbstgemachte Creme/Lotion, die ihr aktuell benutzt, im Kühlschrank oder im Badezimmerschrank auf?

Ich lagere sie im Kühlschrank. Im Bad schwankt die Temperatur doch ziemlich. Vom Gefühl her erscheint es mir dort sicherer - trotz Konservierung.

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8730
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Judy »

:hallihallo:
Da ich Airlessspender benutzte, sind sie bei mir im Bad (da kann es auch locker mal über 30 Grad werden) - hatte noch nie Probleme.
Gesichtswasser kommt dann schon mal in den Kühlschrank.
Alles was sozusagen auf Vorrat produziert wurde, kommt in den Weinkühlschrank (mit ca. 15 Grad) mit den Rohstoffen.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1533
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Ich habe auch alles in Airless Spendern und das, was ich aktuell verbrauche, steht natürlich griffbereit im Bad. Eigentlich alles sind Portionen, die in längstens vier bis fünf Wochen aufgebraucht sind. Nachschub ist eingefroren und steht zum langsamen auftauen im Kühlschrank.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31835
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Heike »

Meine aktuell in Gebrauch befindlichen Produkte stehen grundsätzlich im Bad.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8730
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Muss mich verbessern:
Vom Gesichtswasser (da mache ich meistens 100ml und habe nur 50ml in Gebrauch) steht die Hälfte im Weinkühlschrank - auf Vorrat produziere ich sonst nichts.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Elektra
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 225
Registriert: 22. April 2020, 11:15
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet (gebürtig aus Bayern)

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Elektra »

Bei mir stehen die Produkte auch immer im Bad, ich habe aber auch immer nur kleine Mengen (50-100g) im Gebrauch. Die sind nach ein paar Wochen aufgebraucht und das sollte unsere Konservierung schon schaffen. Die Aufbewahrung im Kühlschrank wäre mir zu unpraktisch, auch wenn es im Sommer erfrischend sein kann, ein kühles Gesichtswasser zu verwenden.😉
Wenn ich auf Vorrat produziere, wird eingefroren.

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1338
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Nine »

Hallo zusammen :hallihallo:

Auch meine Produkte stehen im Bad, bis auf eine Ausnahme: mein Augengel mit Hyaluron und A-C-E. Das muss da (im Kühlschrank) aber nicht sein, es ist nur so herrlich angenehm, wenn ich es an den Tagen, an denen die Glubscher morgens so gar nicht aufgehen wollen :irre: kühl um die Augen/auf den Lidern aufgetragen wird ... ;-)

Aber, wie meine Vorschreiberinnen auch, konserviere ich selbstverständlich meine Produkte.

grüessli Nine

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17898
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Meine Produkte stehen auch im Bad in einem Schrank :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

MieB
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 515
Registriert: 12. Februar 2017, 22:16
Wohnort: BaWü nähe Heilbronn

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von MieB »

Bei mir stehen auch fast alle Produkte im Bad. Nicht direkt auf der Fensterbank damit sie keine direkte Sonne abbekommen, aber wirklich im Kühlen sind sie auch nicht.
Liebe Grüße,
Melanie

Benutzeravatar

lafeerique
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 370
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von lafeerique »

Ich hab auch alles im Bad, in meinem sexy Alibert 😁
Liebe Grüße, Fee


Inge
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 156
Registriert: 3. Januar 2019, 12:38

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Inge »

Bei mir auch im Bad...im Sommer dann im Flur direkt vor dem Bad, da ist es immer paar Grad kühler.
LG Inge

Benutzeravatar

Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 623
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Mela »

Auch ich habe alles im Badezimmer, in einer Lade. Da ich aber sehr häufig 100 g rühre (kleinere Mengen mag der Ultra Turrax nicht :/ , und oft habe ich einfach keine Lust alternativ den RW 20, mit dem sehrwohl auch die Produktion geringerer Mengen möglich sind, zu verwenden), wartet die Hälfte davon im Kühlschrank auf den Einsatz nach Aufbrauchen der ersten Hälfte.
Liebe Grüße von Mela


Nelli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 121
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Nelli »

Meine Cremes sind auch im Bad, die Handcreme neben dem Bett. Und den Handcremevorrat hab ich im Tiefkühlschrank. Wenn ich mich recht erinnere hat Heike mal irgendwo geschrieben, entweder ordentlich konservieren und bei Zimmertemperatur lagern, damit der Konservierer auch richtig wirken kann, ODER in den Kühlschrank und sehr schnell verbrauchen.
LG Nelli


Mathew
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 263
Registriert: 12. Dezember 2018, 20:20

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Mathew »

Bei mir steht das Zeug auch da, wo ich es brauche, und das ist nicht der Kühlschrank. ;-) Vor längerer Zeit habe ich mal einen Kommentar zu dem Thema gelesen, der mir schlüssig erschien. Holt man Creme aus dem Kühlschrank, trägt sie ins warme/feuchte Bad und stellt sie nach der Benutzung wieder in den Kühlschrank, kann sich Kondenswasser bilden. Das begünstigt Schimmel.
Herzliche Grüße
Mathew

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31835
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Heike »

Nelli hat geschrieben:
8. April 2021, 15:55
Meine Cremes sind auch im Bad, die Handcreme neben dem Bett. Und den Handcremevorrat hab ich im Tiefkühlschrank. Wenn ich mich recht erinnere hat Heike mal irgendwo geschrieben, entweder ordentlich konservieren und bei Zimmertemperatur lagern, damit der Konservierer auch richtig wirken kann, ODER in den Kühlschrank und sehr schnell verbrauchen.
Nein, nein. :-) Da ist etwas ganz falsch herübergekommen.

Ich rühre grundsätzlich auf Vorrat, und alles, was nicht im Badezimmer steht, wartet im Kühlschrank auf Einsatz.

Die Sache ist die: Du konservierst. Nach ein paar Tagen (nachdem die Mikroorganismen sich leider nicht mehr vermehren konnten, weil wir gewisse Substanzen einsetzen, die sie mit dem Aufrechterhalten eines physiologischen pH-Werts beschäftigen oder ihre Zellmembrane destabilisieren) sind die kleinen Scheißerchen (endlich) tot. :yeah: Dann packen wir den Vorrat in den Kühli, und fortan sind es vor allem die Fettkomponenten, die die Haltbarkeit bestimmen. Direkt nach Zugabe des Konservierers lebt da noch das eine oder andere. Das ist normal. Ruhe im Gebüsch ist immer erst nach einigen Tagen.

Im Badezimmer verbrauchen wir eine Einheit des Hergestellten. Diese ist Wärme und Licht und Sauerstoff ausgesetzt, die drei bösen Buben natürlicher Kosmetikprodukte. Wenn wir dann ein Auge auf einen Zeitraum von … sagen wir, 6 Wochen maximal haben, sieht's gut für unsere Haut aus. Wenn wir vorher sauber gearbeitet haben – aber darum bemühen wir uns alle. :-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17898
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Heike hat geschrieben:
8. April 2021, 20:23
Nein, nein. :-) Da ist etwas ganz falsch herübergekommen.
Ja :) aber Nelli hat sich vermutlich bezüglich Nicht-Konservierung auf den Beitrag auf Olionatura klick bezogen "auf Konservierung verzichten?"
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31835
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Heike »

Helga hat geschrieben:
8. April 2021, 20:34
Heike hat geschrieben:
8. April 2021, 20:23
Nein, nein. :-) Da ist etwas ganz falsch herübergekommen.
Ja :) aber Nelli hat sich vermutlich bezüglich Nicht-Konservierung auf den Beitrag auf Olionatura klick bezogen "auf Konservierung verzichten?",
Ach so. Die im Kühlschranks gelagerten Schätze sind NICHT konserviert. Dann stimmt es wieder. :-) Allerdings nicht die Aussage »damit der Konservierer auch richtig wirken kann«. Das impliziert falsche Zusammenhänge.
Liebe Grüße
Heike


Nelli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 121
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Nelli »

Ah, ok. Ich hatte es tatsächlich so verstanden, dass die Konservierungsmittel bei Kühlschranktemperatur nicht ihre volle Wirkung entfalten. Das ist also nicht der Fall. Gut. :brille:
LG Nelli


(Hat den Thread eröffnet)
Pinguin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 3. November 2020, 15:29

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Pinguin »

Mathew hat geschrieben:
8. April 2021, 17:45
Vor längerer Zeit habe ich mal einen Kommentar zu dem Thema gelesen, der mir schlüssig erschien. Holt man Creme aus dem Kühlschrank, trägt sie ins warme/feuchte Bad und stellt sie nach der Benutzung wieder in den Kühlschrank, kann sich Kondenswasser bilden. Das begünstigt Schimmel.
In dem Zusammenhang stellt sich mir die Frage - wenn ich konserviert habe mit einem Breitbandkonservierer, der auch Schimmelbefall abdeckt, kann dann tatsächlich durch Kondenswasser Schimmel entstehen?
Oder entsteht der Schimmel, weil ich keine Konservierungsreserve habe?

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1338
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Nine »

Pinguin hat geschrieben:
10. April 2021, 09:30
In dem Zusammenhang stellt sich mir die Frage - wenn ich konserviert habe mit einem Breitbandkonservierer, der auch Schimmelbefall abdeckt, kann dann tatsächlich durch Kondenswasser Schimmel entstehen?
Oder entsteht der Schimmel, weil ich keine Konservierungsreserve habe?
Hallo liebe Pinguin,

zur Beantwortung deiner Frage möchte ich ein wenig ausholen:

Kondenswasser (oder allgemeiner: Kondensat) entsteht, wenn Stoffe, die bei Raumtemperatur in der Luft gelöst sind (also tatsächlich molekular verteilt - nicht etwa als Tröpfchen oder Aerosole vorliegen), bei kühlerer Temperatur - bevorzugt dann an den Flächen z.B. eines Glases oder Gefäßes - ausfallen, sich niederschlagen, weil durch die niedrigere Temparatur der Taupunkt der betreffenden Komponente unterschritten wird. Mit anderen Worten: warme Luft kann mehr gelöstes z.b. Wasser aufnehmen, als kalte Luft, so dass die nicht mehr in "Luftlösung" haltbaren Wassermoleküle an kühlen Oberflächen kondensieren.

Kondensieren kann somit grundsätzlich alles, was in die Luft übergehen kann (man sagt: was einen hinreichend niedrigen Dampfdruck hat). Das trifft mit Blick auf unsere Produkte auf Wasser, ÄÖs, Alkohol zu, nicht jedoch auf Fette, Proteine, Vitamine, Salz etc. Auch Mikroorganismen haben mit Verflüchtigen und Kondensieren ersteinmal nichts zu tun (sie sind viiiiiiel zu groß, um von Molekülen "mitgenommen" zu werden).

Damit sich Schimmel bilden kann, muss eine Schimmelspore (oder eine andere koloniebildenede Einheit (kbE)) vorhanden sein. Aus dem Kondensat selber kann sie - wie eben erläutern - nicht kommen. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Spore an einer Gefäßwand klebt oder aber dass sie durch Luftaustausch beim Öffnen des Cremetiegels hineingerät, ist vorhanden, wenn auch nicht sehr groß. Treffen nun doch die Schimmelspore und ein Kondensattropfen aufeinander, so fehlen in der Regel die Nährstoffe, die dem Pilz die Vermehrung ermöglichen würden. Zudem enthalten einige unserer Konservierer ebenfalls Stoffe mit hinreichend niedrigem Dampfdruck (sonst würde man sie ja nicht riechen können ...), so dass auch im Kondensat ein (kleiner) Anteil Konservierer enthalten sein kann (nicht muss -Kaliumsorbat z.B. ist null flüchtig ;-)).

In Summe betrachtet ist eine Schimmelbildung durch Kondensatbeschlag beim Temperaturwechsel an den Innenwänden von (gläsernen) Tiegeln und Flaschen also zwar nicht auszuschließen, jedoch von geringer Wahrscheinlichkeit.

Ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten? Sonst gerne nachfragen!

Grüessli Nine


Mathew
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 263
Registriert: 12. Dezember 2018, 20:20

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Mathew »

Pinguin hat geschrieben:
10. April 2021, 09:30
In dem Zusammenhang stellt sich mir die Frage - wenn ich konserviert habe mit einem Breitbandkonservierer, der auch Schimmelbefall abdeckt, kann dann tatsächlich durch Kondenswasser Schimmel entstehen?
Oder entsteht der Schimmel, weil ich keine Konservierungsreserve habe?
Nine hat geschrieben:
10. April 2021, 11:16
zur Beantwortung deiner Frage möchte ich ein wenig ausholen:
Hallo Pinguin,

Nine hat ja schon ausführlich auf deine Frage geantwortet. Nine, vielen Dank! Das hätte ich in dieser Ausführlichkeit so nicht wiedergeben können. :-)

Vereinfacht stellt sich für mich das Thema so dar: Wie wahrscheinlich die meisten, rühre ich meine Cremes in der Küche. Obwohl wir dabei auf die Hygiene achten, sind die Standards bei der professionellen Herstellung höher. Deswegen versuche ich die Anfangsverkeimung so gering wie möglich zu halten und alles zu vermeiden, was eine spätere Verkeimung begünstigt. Dazu zählt für mich auch Kondensat.
Herzliche Grüße
Mathew

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17898
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Nine hat geschrieben:
10. April 2021, 11:16

Damit sich Schimmel bilden kann, ...
Perfekt erklärt :knuddel: , wie immer, danke :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Pinguin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 3. November 2020, 15:29

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Pinguin »

Alles klar. Danke für die Erklärung, Nine! :)


Lavendelchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 8. Februar 2021, 21:27
Wohnort: Wien

Re: Lagert ihr eure selbstgemachten Cremes immer im Kühlschrank?

Ungelesener Beitrag von Lavendelchen »

Ich rühre für meine Gesichtslotion immer die doppelte Menge. Die zur sofortigen Verwendung bewahre ich im Bad auf und die andere Hälfte im Kühlschrank. Hat bis jetzt immer gut geklappt.

Antworten