Tenside und ratlos

Neue Rezepte planen, Variationen testen, Herstellungsverfahren diskutieren, Fehlern auf die Spur kommen: hier ist der kreative Mittelpunkt der Rührküche!

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Wildblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 40
Registriert: 3. Dezember 2020, 16:21
Wohnort: Österreich

Tenside und ratlos

Beitrag von Wildblume »

Hallo, ihr Lieben!
Nachdem ich jetzt schon über ein Jahr lang erfolgreich Cremen und ähnliches rühre, habe ich mir im Überschwang Tenside gekauft: Cocos-Glycosid, Tensidmischung HT , Betain und ein SCI Pulver. Ein Doserl Sanfteen habe ich auch. Und was mache ich jetzt damit? Beim Stöbern in meinen Büchern habe ich nicht wirklich etwas gefunden, ich weiß auch nicht mehr meinen Beweggrund für diese Auswahl und so möchte ich euch fragen: gibt es ein einfaches Grundrezept für ein Duschgel, eine Flüssigseife oder Shampoo, wo ich mit diesen Tensiden auskomme? Vielen Danke im voraus und liebe Grüße


(Hat den Thread eröffnet)
Wildblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 40
Registriert: 3. Dezember 2020, 16:21
Wohnort: Österreich

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Wildblume »

Oh, da gäbe es eine eigene Unterabteilung für diese Frage. Das tut mir leid.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19104
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Helga »

Wir rechnen unsere Duschgels/Shampoos auf einem von Heike zur Verfügung gestelltem Rechner aus :): klick

Für Deine bereits vorhandenen Tenside hier ein ganz einfaches, mildes (10% WAS) Grund-Rezept für ein Duschgel:
Test-Shampoo für Wildblume
Für 100 g Test-Shampoo für Wildblume mit 10 % WAS benötigen Sie
4.4 g Sodium Cocoyl Isethionate (4.4 % im Endprodukt)
21.7 g Kokosbetain (21.7 % im Endprodukt)
+
74 g restliche Phase¹
Der Tensidanteil (die reine Aktivsubstanz) setzt sich zusammen aus (ca.)²
35 % anionischen Tensiden
65 % amphoteren Tensiden
(1) »Restliche Phase« meint Wasser sowie Zusätze an Rückfettern/Konditionierern, Wirk- und Hilfsstoffen.
(2) Die Werte orientieren sich an Angaben des Herstellers. Bei einem Toleranzbereich wird der Mittelwert berücksichtigt.
Du kannst als Rückfetter noch ca. 2% Öle (oder wenn Du Emmolients hast) dazu geben und 6% Glycerin, alles von Wassermenge abziehen :-).
Die Hobbythekmischung konnte ich nicht berechnen, dazu braucht man den Wert der WAS.

Der Rechner geht von 100% Tensiden aus (Menge ist abhängig von den gewünschten WAS, je weniger desto milder), man trägt die jeweiligen Anteile von anionisch (hier 35%), nichtionisch , oder amphotere (hier 65%) ein. Das klingt (die Begriffe) jetzt alles schlimmer als es ist :), lies Dich einfach ein :).
z. B. hier. klick

Sanfteen gibt man in eine Reinigungsmilch, 0,5-1% und mit SCI kannst Du auch Shampoo-Bars herstellen :)
Zuletzt geändert von Helga am 23. November 2021, 13:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Prozente anionisch korrigiert
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Wildblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 40
Registriert: 3. Dezember 2020, 16:21
Wohnort: Österreich

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Wildblume »

Vielen Dank für die superschnelle Antwort, dann mache ich mein 1. DUSCHGEL🤗 :

30g Wasser, destilliert und abgekocht
33,5g Lavendelhydrolat
6g Glycerin
1g Xanthan

4,4g Sodium Cocoyl Isethionate
21,7g Kokosbetain
2g Mandelöl
2g D-Panthenol

0,5g Rokonsal
Milchsäure q.s. (ph Wert 5 )
5Tr. ätherische Öle: Lavendel und
Bergamotte
Gel herstellen, Tenside, Öl, Wirkstoff einrühren . Konservieren, ph-Wert einstellen, beduften . Fertig ❣
Dankeschön! Ist es eh gut so❓LG

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19104
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Helga »

Ja, super mitgedacht und ergänzt :gut:, ich wünsche Dir ein schönes, erfrischendes Duschgefühl, Dein gewählter Duft kommt sicher gut :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

lafeerique
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 561
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von lafeerique »

Liest sich super 😍

Kleiner Tipp zur Verarbeitung : das SCI Pulver zusammen mit dem Kokosbetain im Wasserbad unter sanftem rühren "schmelzen" bis es glasig wird, dann abkühlen lassen.
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19104
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Helga »

lafeerique hat geschrieben:
23. November 2021, 17:48
Liest sich super 😍

Kleiner Tipp zur Verarbeitung : das SCI Pulver zusammen mit dem Kokosbetain im Wasserbad unter sanftem rühren "schmelzen" bis es glasig wird, dann abkühlen lassen.
Ich habe das SCI im Wasser gelöst, ist da ein Unterschied spürbar? Nein, stimmt nicht, was SCS, aber auch ein Pulver :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

lafeerique
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 561
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von lafeerique »

Da ist tatsächlich ein Unterschied 😅

SCS löst sich super in Wasser. Das mache ich auch so. Meins sind so kleine Kügelchen.

SCI Pulver ist jedoch etwas lösefaul 😂 da funktioniert das "aufschmelzen" mit Flüssigtensiden wesentlich besser 🍀
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19104
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Helga »

lafeerique hat geschrieben:
23. November 2021, 19:56
..SCI Pulver ist jedoch etwas lösefaul 😂 da funktioniert das "aufschmelzen" mit Flüssigtensiden wesentlich besser 🍀
Ah, danke :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Wildblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 40
Registriert: 3. Dezember 2020, 16:21
Wohnort: Österreich

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Wildblume »

Danke für den Tipp, liebe Fee. Morgen mache ich es - freue mich schon, - auch aufs Duschen🛀


(Hat den Thread eröffnet)
Wildblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 40
Registriert: 3. Dezember 2020, 16:21
Wohnort: Österreich

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Wildblume »

Fertig! Mit Abwandlungen, statt dem Lavendelhydrolat - gut, aber aus - habe ich Duftpelargonienhydrolat gewählt und dann mit Geranie und Bergamotte beduftet. Milchsäure benötigte ich 1 Gramm. Durch langsames Rühren schön gelig geworden ( "gelig " klingt toll, ich hatte anfänglich beim Verrühren ja eher Assoziationen von 🐌Schneckenschleim🤣) , das Duschgel ließ sich auch gut abfüllen . Anwendung dann morgen. LG

Benutzeravatar

lafeerique
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 561
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von lafeerique »

Klasse! 😍 Mach mal ein Foto vom Schneckenschleim 😂🐌
Liebe Grüße, Fee


(Hat den Thread eröffnet)
Wildblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 40
Registriert: 3. Dezember 2020, 16:21
Wohnort: Österreich

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Wildblume »

Liebe Fee, ich bin schon froh, dass ich normal schreiben kann, ich habe keine Ahnung, wie ich da ein Foto reinbringe, zitiere, kopiere, einfüge, etc!
Jedenfalls ist es angenehm in der Anwendung, schäumen tut es aber nicht , vielleicht auch, weil ich sparsam mit der Menge bin. Was mich zur nächsten Frage bringt: könnte man das Duschgel in eine Schäumerflasche füllen?

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19104
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Helga »

Wildblume hat geschrieben:
25. November 2021, 09:53
Jedenfalls ist es angenehm in der Anwendung, schäumen tut es aber nicht , vielleicht auch, weil ich sparsam mit der Menge bin. Was mich zur nächsten Frage bringt: könnte man das Duschgel in eine Schäumerflasche füllen?
Ich bin zwar nicht Fee, darf aber trotzdem was anmerken :)
Das wundert mich, dass es nicht schäumt, aber vielleicht nächstes Mal den Anteil SCI* erhöhen. In Schäumerflaschen kann man es füllen, ich habe es aber noch nie probiert, gebe das Duschgel auf einen Waschlappen. Wenn man ein Duschgel in eine Verschäumerflasche füllt, sollte man es mit Wasser verdünnen, ich glaube so wird ein schönerer Schaum erzeugt :). Jedoch habe ich öfter hier schon gelesen, dass die Schäumerflaschen verstopfen, verkleben, etc.

*in diesem Rezept beträgt der anionische Anteil (das SCI) 35%.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

lafeerique
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 561
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von lafeerique »

Warum es nicht schäumt kann ich mir auch nicht erklären. 🤔

Wenn du dein Rezept in einer Verschäumerflasche nutzen möchtest, solltest du auf jeden Fall das Xanthan weglassen. Aber, wie Helga sagt, es könnte auf Dauer verkleben.

Probiere es einfach mal aus 🍀
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19104
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Helga »

Wildblume hat geschrieben:
25. November 2021, 09:53
.. ich habe keine Ahnung, wie ich da ein Foto reinbringe, zitiere, kopiere, einfüge, etc!
Wenn Du zitieren möchtest, klicke rechts auf das Symbol Anführungszeichen, es sieht so aus: "
Bitte aber keine ganzen Beiträge zitieren, sondern nur das wesentliche auf das sich Dein Beitrag bezieht. Alles andere bitte im Zitat löschen.

Kopieren kannst Du, indem Du z. B. einen Satz markierst, dann rechte Maustaste drücken und auf "kopieren" klicken; einfügen funktioniert so, dass Du den Mausanzeiger an die gewünschte Stelle stellst, rechte Maustaste drücken und auf "einfügen" klicken.

Fotos einfügen - hier im Forum gibt es eine Anleitung dazu, muss ich erst suchen. Ich selbst ziehe die Fotos/Dateianhänge einfach rein, aber das müsste ich jetzt umständlich erklären :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Wildblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 40
Registriert: 3. Dezember 2020, 16:21
Wohnort: Österreich

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Wildblume »

Dann versuche ich es mit Waschlappen!
Danke für die Tipps!

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19104
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Helga »

Wildblume hat geschrieben:
25. November 2021, 17:55
Dann versuche ich es mit Waschlappen!
Schäumt bei mir gar nicht, aber fällt mir gar nicht mehr auf, Schaum muss für mich nicht sein :). Weißt Du was ich oben vergessen habe zu erwähnen :wink:
Betreffend Schaum kann man nicht nur den Anteil von SCI erhöhen, sondern auch mit dem Rechner höhere WAS (Rezept ist mit 12%) berechnen, also z. B. 15%, das ergibt dann automatisch mehr SCI. Je höher die WAS, desto weniger mild ist es aber, aber man verdünnt ja ohnehin. 12% habe ich genommen, weil es ein Mittelwert ist, es ist niedriger als die Kauf-Duschgels.
Ich glaube mit diesen vielen Möglichkeiten kannst Du Dich beim Rezept konzipieren richtig austoben :wink:

Nachsatz:
Noch was: Viel Fett frisst Schaum, leider. Rückfetter würde ich maximal mit 3-4% einsetzen, wobei die oben genannten Emollients meiner Erfahrung nach effektiver wirken. :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Wildblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 40
Registriert: 3. Dezember 2020, 16:21
Wohnort: Österreich

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Wildblume »

Ja, da nützt auch der Waschlappen nichts! Eine Frage noch: unter "SCI in den Tensiden aufschmelzen" war schon gemeint, dass man das unter Wärmezufuhr macht, oder❓Vielleicht ist es ja zu warm geworden. Jedenfalls ist es auch so gut zu verwenden und es ist mir sehr recht, dass das Duschgel mild ist! LG

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19104
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Helga »

Wildblume hat geschrieben:
27. November 2021, 12:25
Eine Frage noch: unter "SCI in den Tensiden aufschmelzen" war schon gemeint, dass man das unter Wärmezufuhr macht, oder❓Vielleicht ist es ja zu warm geworden.
Ein Shop beschreibt die Verarbeitung so wie Lafeerique es oben geschrieben hat:
Auszug aus Artikelbeschreibung: klick
Verarbeitung: In flüssigen Waschmitteln muss das pulverförmige SCI heiß, unter Verwendung von zusätzlichen Tensiden oder Lösungsmitteln gelöst werden, da es allein nur sehr schlecht löslich wäre.
Nadeln lösen sich vermutlich langsamer als das Pulver :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Wildblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 40
Registriert: 3. Dezember 2020, 16:21
Wohnort: Österreich

Re: Tenside und ratlos

Beitrag von Wildblume »

Danke, liebe Helga! Wieder was dazugelernt!

Antworten