Bitte um Hilfe beim Rezept für Lysolecithin-Emulsion

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Suzywang
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 34
Registriert: 1. August 2021, 00:37

Bitte um Hilfe beim Rezept für Lysolecithin-Emulsion

Beitrag von Suzywang »

Bitte helfen Sie mir bei der Reihenfolge, in der ich meine Zutaten hinzufügen soll (Kaltverfahren).

Bisher bin ich in der Lage, eine sehr einfache (und stabile) Formel zu erstellen, indem ich nur Folgendes verwende:

78,5% Wasser
1,5% Glycerin
3% Lysolecithin
0,5% Xanthangummi
10% Öl
6% Ethanol
0,5% Konservierungsmittel

Ich kombiniere das Glycerin, Lysolecithin, Xanthan und Wasser. Dann füge ich das Öl hinzu, homogenisiere und füge dann langsam das Ethanol hinzu und füge dann Konservierungsmittel hinzu. Dies scheint gut zu funktionieren.

Meine Probleme treten auf, wenn ich versuche, zusätzliche Zutaten für die Wasserphase hinzuzufügen, wie z

4% Niacinamid
1% Natrium-PCA
0,5% Grüntee (Pulver) Extrakt

Wenn ich diese ganz am Anfang (vor dem Lysolecithin) in die Wasserphase füge, scheinen meine Rezepte scheitern, weil sich das Lysolecithin nicht gut in das Wasser "mischen" kann, nehme ich an? Ich bin nicht sicher. Irgendwelche Vorschläge, was zu tun ist?

Alternativ kann ich, wenn ich das Ethanol entferne, diese zusätzlichen Zutaten (wie das Niacinamid) verwenden.

Danke.

Benutzeravatar

ardsmuir
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 868
Registriert: 10. August 2014, 09:21
Wohnort: Rhein-Main

Re: Bitte um Hilfe beim Rezept für Lysolecithin-Emulsion

Beitrag von ardsmuir »

Lyso und 3/4 Wasser
Öl darin emuligieren
In dem restlichen 1/4 Wirkstoffe lösen, inkl Glycerin
In die Emulsion einarbeiten.
Mit Xanthan stabilisieren
Zum Schluss Ethanol und/oder Kons einarbeiten

Das nächste Mal, selbst nach Lösung suchen, Grundlagen lernen... Gute Vorsätze für 2022, Happy New Year
Klick
Zuletzt geändert von Pialina am 3. Januar 2022, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: ...und Links verstecken üben könnte auch ein guter Vorsatz fürs neue Jahr sein ;-)
Liebe Grüße, Ardsmuir

Humor ist das Must-have unter den Lebensaccessoires (Quelle:flamingowurst)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20556
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Bitte um Hilfe beim Rezept für Lysolecithin-Emulsion

Beitrag von Helga »

Hier ausführlich auf englisch: : klick
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Suzywang
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 34
Registriert: 1. August 2021, 00:37

Re: Bitte um Hilfe beim Rezept für Lysolecithin-Emulsion

Beitrag von Suzywang »

Danke euch beiden.

Ich liebe Elham (Skinchakra), aber bitte beachte, dass sie niemals Ethanol in ihren Emulsionen verwendet und sie den Kaugummi am Anfang fast jeder Emulsion verwendet, was sich von dem Vorschlag von Ardsmuir unterscheidet. Ardsmuir empfohlene Methode ausprobieren. Danke schön.

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 5546
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Bitte um Hilfe beim Rezept für Lysolecithin-Emulsion

Beitrag von Birgit Rita »

Hallo Suzywang,
dadurch bedingt das wir hier nach Olionatura Rühren, habe die Rührkollegen diese Methode beschrieben und verlinkt.
Du musst entscheiden wie es für Dich passt.
Bekanntlich, führen viele Wege nach Rom.
Weiter viel Freude :kleinehexe:
Lieben Gruß
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

Petunie
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1334
Registriert: 18. Januar 2012, 15:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bitte um Hilfe beim Rezept für Lysolecithin-Emulsion

Beitrag von Petunie »

Off-topic
ardsmuir hat geschrieben:
2. Januar 2022, 01:27
Das nächste Mal, selbst nach Lösung suchen, Grundlagen lernen... ...
*räusper*
Ich weiß, ich bin in den letzten paar Jahren eher seltener hier im Forum gewesen - es lag und liegt mir jedoch immer sehr am Herzen, weil ich diese Gemeinschaft ob des freundlichen Umgangstones sehr schätze.
Solche (schroffen) Worte haben mich jetzt etwas erschreckt. Es ist ja schließlich das "Einsteiger" Unterforum...
Wahrscheinlich sollte es nur ein gut gemeinter Hinweis sein - aber hätte mir jemand dies in meinen Anfängen zur Antwort gegeben, hätte ich hier nie wieder etwas gefragt.
Ein herzliches Lächeln ist das schönste Make-up.....

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20556
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Bitte um Hilfe beim Rezept für Lysolecithin-Emulsion

Beitrag von Helga »

Petunie hat geschrieben:
23. Januar 2022, 09:17
..
Wahrscheinlich sollte es nur ein gut gemeinter Hinweis sein - ..
Das war es ganz sicher :), aber danke für Deine Umsicht liebe Petunie :). Über Thema LL existiert ja noch ein Thread, vielleicht hilft lesen das ein bisschen mehr zu verstehen :wink:
Kommunikation von Angesicht zu Angesicht ist viel leichter als etwas zu schreiben und es so rüber zu bringen, als stehe man sich gegenüber :); und manchmal ist man auch ein bisschen genervt, aus welchen Gründen auch immer, und man merkt das in einem Beitrag, das kann schon mal passieren und nehme mich davon nicht aus.
Wichtig ist meiner Meinung nach der Grundtenor im Forum, so wie ich ihn empfinde ist er freundlich und hier haben sich glaube ich auch die hilfsbereitesten, nettesten User*Innen versammelt, von denen Ardsmuir eine davon ist, ihre Beiträge sind auch immer freundlich.
Bitte - wenn Euch etwas nicht gefällt oder auffällt, an die Moderatorinnen schreiben, quasi "hinter den Kulissen". :)
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32845
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe beim Rezept für Lysolecithin-Emulsion

Beitrag von Heike »

Huch … ja, da erschrecke ich mich gerade auch. :-) Ich habe hier im Thread bis eben noch nie gelesen, und ich gestehe, hätte ich es, wäre wohl auch ein um mehr Verständnis bietender Kommentar von mir erfolgt. Man muss nur ins Profil schauen, um zu sehen, dass Suzywang nicht muttersprachlich deutsch spricht und sich sicher vieles übersetzen muss. Da bleiben schnell Fragen offen. Petunie, ich sehe es so wie Du.

Ich selbst habe festgestellt, dass es manchmal allen Beteiligten gut tut, wenn man lieber nichts postet als »knurrig«. ;-) Ich weiß, wovon ich rede, schließlich neige ich auch bisweilen zum Knurren. :kichern:

Die Entscheidung, etwas öffentlich anzusprechen, ist immer eine Gratwanderung. Ich weiß jedoch sehr zu schätzen, dass die Forengemeinschaft eine gewisse korrigierende Eigendynamik hat, die dazu beiträgt, dass wir uns hier im allgemeinen sehr freundlich begegnen. Dazu gehört aus meiner Sicht auch, dass man mal »Huch« sagen darf. :blumenfuerdich:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1977
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bitte um Hilfe beim Rezept für Lysolecithin-Emulsion

Beitrag von Leela »

Helga hat geschrieben:
23. Januar 2022, 17:05
Über Thema LL existiert ja noch ein Thread, vielleicht hilft lesen das ein bisschen mehr zu verstehen :wink:
Ich bin mir aber ehrlich gesagt gar nicht sicher WELCHES Lysolecithin Suzy überhaupt hat! :) ;)
Ich denke fast dass es sich nicht um das "herkömmliche" E60 (INCI: Enzym-Modified Soy Lecithin) handelt, welches z. B. bei Dragonspice oder Aliacura erhältlich ist.
Wenn sie z. B. das von SkinChakra (INCI: Glycerin (and) Glycine Soja extract) hat, bin ich mir auch nicht sicher ob man die Verarbeitungsweise wirklich 1:1 auf das andere Lysolecithin umlegen kann, da ja noch Glycerin mit an Bord ist, welches bei dem anderen vermutlich nicht dabei ist. :)
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG

Antworten