Shampoo oder Shampoo Bar?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
saifas
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 28
Registriert: 28. Oktober 2020, 22:31

Shampoo oder Shampoo Bar?

Ungelesener Beitrag von saifas »

Halli hallo

Ich habe wieder einmal eine Frage :brille: , kann man generell sagen, warum ein flüssiges Shampoo oder ein Shampoo Bar besser für die Haare sind? Im Shampoo Bar gibt es ja kein Wasser aber was sind denn die Vor- oder Nachteile? Zum Waschen komme ich besser mit der flüssigen Variante klar, da ich viele, lange und dicke Haare habe (sehr trocken) und das Einreiben besser geht, wie mit den Bars. Allerdings wäre ich natürlich geneigt auch Bars zu benutzen, wenn diese nun genau für trockene Haare einen besseren Effekt (glanz, geschmeidigkeit) erzielen...? Könnt ihr mich aufklären? Ich sehe momentan den Vorteil eines Bars beim Sparen der Verpackung und der Herstellung. Bei der Wirkung bin ich wie gesagt auf eure Hilfe angewiesen, was nun für meinen Haartyp besser geeignet ist (habe erst einmal einen gekauften Bar benutzt und das ist ewig her...).

Ganz liebe Grüsse und Danke Miriam

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 809
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo oder Shampoo Bar?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Huhu Miriam,
saifas hat geschrieben:
23. November 2020, 01:39
kann man generell sagen, warum ein flüssiges Shampoo oder ein Shampoo Bar besser für die Haare sind?
Ich denke, da spielt auch einfach viel persönliche Vorliebe mit. Meine Kopfhaut mag z.B. Bars viel lieber als Flüssigshampoo. Und: ich schäume aus Pflegegründen meine Haare nur am Ansatz, nicht in den Längen.
saifas hat geschrieben:
23. November 2020, 01:39
...da ich viele, lange und dicke Haare habe (sehr trocken) und das Einreiben besser geht, wie mit den Bars.
Ich auch. Etwa irgendwas zwischen schulter- und brustlang und unendlich viele, dicke Haare. Gerade, wenn deine Haare in den Längen und Spitzen sehr trocken sind, hilft es, nicht alles einzuschäumen. Fettig ist ja meist nur der Ansatz. :klimper: (ach ja: und guck mal hier. Das Argan Hydro Moist ist bei trockenen Spitzen einfach Traumhaft!)

Und das ist einfach Gewöhnungssache. Der Rest wird einfach mit dem Restschaum, ganz kurz vor dem Abewschen behandelt.

Für mich hilft der Bar auch, deutlich sparsamer zu sein. Bei Flüssigshampoo kommt (bei mir zumindest) häufig zu viel mit. Shampoobar wird genutzt bis ich genug Schaum habe, fertig. Da merkt man gut, wie viel ausreicht. :muckis:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


(Hat den Thread eröffnet)
saifas
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 28
Registriert: 28. Oktober 2020, 22:31

Re: Shampoo oder Shampoo Bar?

Ungelesener Beitrag von saifas »

Liebe Augenweide

Danke für deine Antwort. Dann gebe ich den Bars nochmals eine Chance :) und schau mir das Argan Hydro Moist noch an!

Lieber Gruss
Miriam


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1340
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo oder Shampoo Bar?

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Liebe Miriam,
Ich hab auch ganz dicke, lockige, lange Haare. Seit ich meine Bars selber rühre kann ich komplett auf Conditioner verzichten, so gepflegt sind sie. Das war für mich damals die Entscheidung dafür. Manchmal benutze ich noch ein Leave-in, aber wirklich nötig ist es eigentlich nicht. Wenn die kaputten Haare erstmal raus gewachsen sind, sind Haarbars eigentlich alles, was man so braucht. Übrigens ist in den meisten Kaufbars erscheckend wenig von dem, was wir so nutzen, insofern sind die nicht unbedingt vergleichbar.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


varney
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 321
Registriert: 2. März 2019, 09:56
Wohnort: Pfalz

Re: Shampoo oder Shampoo Bar?

Ungelesener Beitrag von varney »

Liebe Miriam,

hier noch ein pro für Shampoobars bei ausgesprochen dicken, festen und trockenen Haaren (Zopfumfang 14 cm). Nines Rezept waren für mich der Einstieg. Mittlerweile schon modifiziert nach eigenen Vorstellungen, aber das Grundgerüst ist noch immer erkennbar. Wie bei Korsin auch kann ich auf Conditioner verzichten und bin sehr glücklich mit den Bars.

Liebe Grüße
varney


(Hat den Thread eröffnet)
saifas
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 28
Registriert: 28. Oktober 2020, 22:31

Re: Shampoo oder Shampoo Bar?

Ungelesener Beitrag von saifas »

Ihr übrerzeugt mich immer mehr, diese Bars zu probieren! Liebe Varney - du schreibst, Nines Rezept - wo finde ich das denn (oder habe ich etwas übersehen?).

LG Miriam

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 809
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo oder Shampoo Bar?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Huhu Miriam,

guck mal hier

Ich fürchte, du hast noch nicht genug Beiträge, um da mitzulesen.

Ansonsten suche einfach mal nach Shampoo Bar für Anfänger. (Spoiler: Brille, Zeit und Sitzfleisch mitbringen. 1345544 Seiten zu lesen. :rofl:)
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


(Hat den Thread eröffnet)
saifas
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 28
Registriert: 28. Oktober 2020, 22:31

Re: Shampoo oder Shampoo Bar?

Ungelesener Beitrag von saifas »

Leider kann ich es nicht mitlesen - ich montiere in diesem Fall schon einmal die Brille für die Suche ;)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8448
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo oder Shampoo Bar?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Nur noch Shampoo Bars!
Wenn ich zwischendurch mal ein Flüssigshampoo gerührt habe, protestiert die ganze Familie und ich bekomme Kopfhautjucken...
SCI ist für mich dafür am besten geeignet, da es sozusagen den Conditioner mit eingebaut hat.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Shampoo oder Shampoo Bar?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Hallo zusammen,

Shampoo Bars begeistern auch mich.
Im Gegensatz zur Seifenwäsche muß man nicht mit saurer Spülung rumtun, oder einen "zweiten Gang" mit saurem Conditioner machen.
Mit Shampoo wasche ich eigentlich selten, das habe ich im Gegensatz zur Seife nie richtig hinbekommen.

Viele Grüße
Beanie
Viele Grüße
Beanie


(Hat den Thread eröffnet)
saifas
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 28
Registriert: 28. Oktober 2020, 22:31

Re: Shampoo oder Shampoo Bar?

Ungelesener Beitrag von saifas »

habe noch eine Zusatzfrage zu den Shampoo Bars. Habe tolle Rezepte hier im Forum gefunden, die ich probieren möchte. Einige haben auch Hydrolat drin oder sonstige wässrige Zutaten. Wie ich gesehen habe, muss man die nicht konservieren - zumindest habe ich keinen Konservierer in den Rezepten gesehen. Warum ist das so? Weil man sie trocknen lässt? Oder muss ich die trotzdem konservieren, wenn flüssie Zutaten drin sind. Es steht, dass ich sie in den Kühlschrank stellen soll und dann ein paar Tage an der Luft einfach trocknen lassen...will bezüglich Konservierung nichts falsch machen.

Danke für eure Hilfe! lg Miriam

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8448
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo oder Shampoo Bar?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Manche haben einen Konservierer mit an Bord.
Die geringe Wassermenge hilft eigentlich nur dem SCI zu quellen und liegt nicht in freier Form da.
Wenn außerdem die Bars nach der Benutzung gut austrocknen, sollte alles ok sein.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Antworten