Ein liebes "Hallo" in die Runde und eine Frage zum Rohstoff >Butylenglykol<

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Honky
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 9
Registriert: 15. April 2021, 20:36

Ein liebes "Hallo" in die Runde und eine Frage zum Rohstoff >Butylenglykol<

Ungelesener Beitrag von Honky »

Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu hier im Forum und rühre seit ca. 4 Monaten selbst Cremes und Lotionen.
Darauf gekommen bin ich, als es mein "Oil of Olaz Beauty Fluid" abgesetzt wurde und ich nach einem
neuen Produkt Ausschau hielt...

ja richtig gehört - Oil of Olaz - ich habe mich nie für die Inhaltsstoffe von Cremes interessiert
und außer einer angeborenen, trockenen Haut, hatte ich nie große Probleme mit meinen wenigen
Herren-Pflegeprodukten... :argverlegen:

Mittlerweile habe ich mich über Olionatura und andere Seiten im Netz so weit in das Thema eingelesen,
dass ich mich frage, wieso ich nicht schon viel früher darauf gekommen bin, meine Cremes selbst zu rühren.

Nun wie auch immer - ich suche gerade weitere Rohstoffe für mein neues Hobby und finde zwar
in vielen Kosmetik-Produkten "Butylenglykol" oder "BUTYLENE GLYCOL" (CAS-Nr. 107-88-0) als Inhaltsstoff,
aber ich finde keine Quelle, wo ich das kaufen könnte !

Ich möchte es als Feuchtigkeits-Wirkstoff oder vielleicht auch als "Pentylene Glycol Ersatz" in einer Tagescreme
ausprobieren und vielleicht zukünftig in verschiedenen eigenen Cremes verwenden. Sodium PCA, Kaliumsorbat
und Glycerin und einige andere Rohstoffe habe ich allesamt schon ausprobiert und bin damit auch sehr zufrieden...
aber mich reizt auch mal was Neues auszuprobieren.

Daher meine Frage an Euch:

Wo bekomme ich das BUTYLENE GLYCOL zu kaufen und hat jemand Erfahrungen damit und kann vielleicht sogar
die Unterschiede (Vor- und Nachteile) zum Pentylene Glycol nennen ???

Liebe Grüße

Mario (Honky)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 18153
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Ein liebes "Hallo" in die Runde und eine Frage zum Rohstoff >Butylenglykol<

Ungelesener Beitrag von Helga »

Hallo Mario :)
Einen Shop in dem Du Butylene Glycol kaufen kannst, kann ich Dir nicht nennen, möchte Dich aber zumindest willkommen heißen :), mich würde der Rohstoff allerdings nicht reizen, auch gilt er - wie ich soeben sehe - als bedenklich, siehe hier: klick
Wirkungsvoll sind eher Kombinationen von Hydratisierern und das "Gesamtkonzept" eines Rezeptes. Heisst: Auch mit Hydratisierern kannst Du ein Rezept so konzipieren, dass es nicht zu Deiner Haut passt; falscher Emulgator, falsche Ölwahl, Höhe Fettphase zu hoch/zu niedrig, all das sind wesentliche Faktoren :), ein Wirkstoff für sich alleine gesehen macht noch lange keine gute Creme :).

Die beiden einfachsten, aber sehr wirkungsvolle, Hydratisierer sind: Urea + Glycerin, in einer höheren Menge von z. B. je 5%, wirkt es sogar bei Pergamenthaut.
Verwendet man Urea muss aber auch Natriumlaktat dazu (mit Milchsäure zusammen ergibt das einen Puffer, siehe klick) , auch hydratisierend.
Sowie dann auch Natural Betaine, Sodium PCA, Pentavitin, Aquaxyl, etc. Das von Dir erwähnte Kaliumsorbat ist übrigens ein Konservierer. Wenn Pentylene Glycol, dann das "Green", klick.

Hast Du das Buch von Heike? Dort sind nochmals verschiedene Kombinationen von Hydratisierer samt Einsatzkonzentration aufgelistet.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31948
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Ein liebes "Hallo" in die Runde und eine Frage zum Rohstoff >Butylenglykol<

Ungelesener Beitrag von Heike »

Honky hat geschrieben:
22. April 2021, 15:23
Wo bekomme ich das BUTYLENE GLYCOL zu kaufen und hat jemand Erfahrungen damit und kann vielleicht sogar
die Unterschiede (Vor- und Nachteile) zum Pentylene Glycol nennen ???
Herzlich willkommen! :hallihallo:

Hier bei Cosmacon findest Du einen Überblick über gängige Glykole.

Abgesehen von der Anzahl der OH-Gruppen gibt es wohl Unterschiede in der notwendigen Dosierung. An Pentylene Glycol (Green) schätze ich, dass es bereits in relativ niedriger Dosierung von 3–5 % eine gute konservierende Leistung aufweist; von Propylene Glycol braucht man meines Wissens mehr (ich meine mich an 10 % zu erinnern). :gruebel: Wie das mit Butylene Glycol ist, weiß ich leider nicht.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8808
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Ein liebes "Hallo" in die Runde und eine Frage zum Rohstoff >Butylenglykol<

Ungelesener Beitrag von Judy »

❤️lich Willkommen hier bei uns, lieber Mario!
Ich würde auch von so einem umstrittenen Rohstoff wie Butylene Glycol abraten - wir haben doch (siehe Heike‘s Link - danke dafür an Heike!) viel bessere naturkosmetikkonforme Alternativen.
Ich meinerseits verwende gern das Zemea (Propanediol), oder auch Pentylene Glycol Green.
Hier auch noch eine kleine Produktübersicht.

Viel Spaß und Erfolg beim Rühren wünscht dir
Judy

PS: Wenn du es unbedingt nicht lassen kannst, makingcosmetics in den USA führt es...
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
Honky
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 9
Registriert: 15. April 2021, 20:36

Re: Ein liebes "Hallo" in die Runde und eine Frage zum Rohstoff >Butylenglykol<

Ungelesener Beitrag von Honky »

Ganz herzlichen Dank an alle, die mir so schnell geantwortet haben... ich freue mich :bingo:

@ Helga:
Vielen Dank für die Auflistung der Wirkstoffe... die werde ich mir sicherlich alle anschauen und wie ich mich kenne
auch früher oder später ausprobieren... Natural Betaine, Pentavitin und Aquaxyl habe ich noch nicht! :wink:
Urea, Glycerin, Sodium PCA und Allantoin kenne (und schätze) ich bereits.

Danke auch für Deinen Rat zu "Pentylene Glycol Green" ... ich habe momentan "Pentylene Glycol ECO" vom Dragonspice Shop
hier - ich vermute mal das "ECO" und das "Green" ist gleichwertig gut...
Das Buch von Heike habe ich leider noch nicht ! Dazu stelle ich gleich aber am Schluss noch eine Frage in die Runde allg.

@ Heike:
Danke auch für Deinen Link - den schaue ich mir an.

Ich muss die Gelegenheit kurz nutzen: DANKE für Deine Seite olionatura.de !!! Das ist (für mich) bislang die beste Seite zu dem Thema Cremes, Rohstoffe und selber rühren überhaupt !!! Gerade der etwas "wissenschaftlich angehauchte" Stil gefällt mir super !!!

@ Judy:
Auch Dir herzlichen Dank für die Links. Ich finde es klasse, dass man sich hier schnell und einfach mit Gleichgesinnten austauschen kann. Das Butylene Glycol (in den USA) werde ich aber auch aufgrund Eurer Rückmeldungen vorerst nicht bestellen...
wie wären denn überhaupt die Versandkosten?


Zum Thema Bücher von Heike habe ich noch Fragen:

Es gibt "Naturkosmetik selber machen" für 34,90€, "Naturkosmetische Rohstoffe" für 34,90€ und
ein "Kosmetik-Inhaltsstoffe von A bis Z".

Ergänzen sich alle 3 Bücher oder reicht aus eurer Erfahrung der Kauf eines Buchs aus?
In wie fern überschneiden sich die Inhalte mit den Inhalten der phantastischen Homepage?
Gibt es hier zufällig jemand, der diese Bücher gebraucht verkaufen möchte?

(Sei mir nicht böse Heike dass ich danach frage - aber nachdem ich bereits für >500€ Rohstoffe gekauft habe in 2020, bin ich notgedrungen etwas "sparsamer" geworden!) :engel:

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 18153
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Ein liebes "Hallo" in die Runde und eine Frage zum Rohstoff >Butylenglykol<

Ungelesener Beitrag von Helga »

Honky hat geschrieben:
23. April 2021, 16:23

Zum Thema Bücher von Heike habe ich noch Fragen:

Es gibt "Naturkosmetik selber machen" für 34,90€, "Naturkosmetische Rohstoffe" für 34,90€ und
ein "Kosmetik-Inhaltsstoffe von A bis Z".

Ergänzen sich alle 3 Bücher oder reicht aus eurer Erfahrung der Kauf eines Buchs aus?
In wie fern überschneiden sich die Inhalte mit den Inhalten der phantastischen Homepage?
"Kosmetik-Inhaltsstoffe von A bis Z" ist nicht von Heike. Schau mal nach bei Medimops oder ähnliche Seiten, ob es ein Buch gebraucht dort gibt. Es sollte nur nicht die 1. Ausgabe sein, meines Wissens nach wurde eines oder sogar alle beide Bücher von Heike überarbeitet. Einstweilen kommst Du gut mit Olionatura zurecht, kannst Dir aber auch das e-book ansehen, auf Olionatura sieht man einen Auszug davon, es sind Rezepte enthalten, die weder im Buch noch auf Olionatura zu finden sind. :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

myrtille
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 492
Registriert: 7. Februar 2017, 19:17

Re: Ein liebes "Hallo" in die Runde und eine Frage zum Rohstoff >Butylenglykol<

Ungelesener Beitrag von myrtille »

Honky hat geschrieben:
23. April 2021, 16:23
@ Heike:
[ ... ]
Ich muss die Gelegenheit kurz nutzen: DANKE für Deine Seite olionatura.de !!! Das ist (für mich) bislang die beste Seite zu dem Thema Cremes, Rohstoffe und selber rühren überhaupt !!! Gerade der etwas "wissenschaftlich angehauchte" Stil gefällt mir super !!!
Hallo Honky und herzlich willkommen!

Mich juckt es in den Fingern, etwas zu deinem Feedback an Heike zu schreiben: Heike arbeitet wissenschaftlich und bereitet ihr erarbeitetes Wissen für uns angenehm lesbar und sehr verständlich auf. So empfinde ich es - und deshalb klingt "wissenschaftlich angehauchter Stil" für mich etwas degradierend, auch wenn du es sicherlich nicht so gemeint hast.

Zu den Büchern:
Allein mit den umfangreichen Ressourcen, die Olionatura bietet (Wissen, Rohstoffe, Basisrezepturen (!)), kann man, denke ich, ziemlich viel ziemlich erfolgreich rühren. Ich habe "Naturkosmetik selber machen" zuhause (ich habe es mir schenken lassen) und bin mit allem, was Olionatura, dieses Buch und natürlich das geballte Wissen, der Erfahrungsaustausch und die unermüdlich und geduldig Fragen beantwortenden Mitglieder in der Rührküche bieten, gut ausgelastet. Die Bücher vertiefen und ergänzen Olionatura.de, stecken voller Rezepturen und viele nutzen beide Bücher und das eBook.

Hier der Überblick über Heikes Bücher, mit Leseproben: Klick (Dein letztgenanntes gehört nicht dazu.)

Viel Spaß beim Rühren! :sunny:


(Hat den Thread eröffnet)
Honky
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 9
Registriert: 15. April 2021, 20:36

Re: Ein liebes "Hallo" in die Runde und eine Frage zum Rohstoff >Butylenglykol<

Ungelesener Beitrag von Honky »

myrtille hat geschrieben:
23. April 2021, 17:29
So empfinde ich es - und deshalb klingt "wissenschaftlich angehauchter Stil" für mich etwas degradierend, auch wenn du es sicherlich nicht so gemeint hast.
Hallo Myrtille!

Nein, ich habe das absolut positiv gemeint, mit dem "wissenschaftlich angehaucht"... weil es irgendwie auch schwierig ist,
das Thema Kosmetik, deren Inhaltsstoffe und deren Wirkung "wissenschaftlich", objektiv und auf viele Menschen übertragbar zu beschreiben. (Nicht zuletzt, weil jeder eine andere Haut mit anderen Eigenschaften hat)

Ich habe jedenfalls viele Seiten im Netz entdeckt, auf denen oberflächliche "Positiv-Aussagen" über irgendwelche Rohstoffe und Produkte belobt werden, aber ich fühlte mich nirgendwo so gut beraten und "sachlich/wissenschaftlich" informiert, wie auf Olionatura !! Dafür wollte ich Heike einfach danken! (Sorry wenn das falsch rüber gekommen ist)

Was die Bücher angeht, werde ich mir einfach mal eins bestellen... (@ Helga: Danke für den Tipp mit Medimops)!
Wenn die Bücher das weiterführen und vertiefen, was die tolle Homepage schon anbietet, wird es sicherlich eine Freude sein sie zu lesen. :gut:

Benutzeravatar

Samtpfote
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 66
Registriert: 14. März 2021, 15:06
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Ein liebes "Hallo" in die Runde und eine Frage zum Rohstoff >Butylenglykol<

Ungelesener Beitrag von Samtpfote »

:hallihallo: Hallo Mario, sei herzlich willkommen in der Rührküche! Ich kann dir alle drei Bücher von Heike wärmstens empfehlen. Ich wünsche dir viel Freude beim Einlesen und Experimentieren.
Herzliche Grüsse
Angi

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31948
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Ein liebes "Hallo" in die Runde und eine Frage zum Rohstoff >Butylenglykol<

Ungelesener Beitrag von Heike »

Honky hat geschrieben:
23. April 2021, 19:21
Was die Bücher angeht, werde ich mir einfach mal eins bestellen... (@ Helga: Danke für den Tipp mit Medimops)!
Wenn die Bücher das weiterführen und vertiefen, was die tolle Homepage schon anbietet, wird es sicherlich eine Freude sein sie zu lesen. :gut:
Ich glaube, meine Bücher brauchst Du erst einmal nicht. Ich empfehle sie nie. Olionatura.de bietet viel, das Forum bietet viel. Irgendwann – wenn man wirklich ernsthaftes, tiefes Interesse am Thema hat – machen meine Bücher Sinn. Das sind die wenigen Fälle, in denen ich sie guten Gewissens empfehle, weil ich weiß, dass Mensch und Buch gut zusammenpassen. Es sind keine Bücher für jeden, keine für den Massenmarkt. :-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

myrtille
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 492
Registriert: 7. Februar 2017, 19:17

Re: Ein liebes "Hallo" in die Runde und eine Frage zum Rohstoff >Butylenglykol<

Ungelesener Beitrag von myrtille »

Honky hat geschrieben:
23. April 2021, 19:21
Nein, ich habe das absolut positiv gemeint, mit dem "wissenschaftlich angehaucht"...
Ja, ich verstehe was du meinst. Es schwirren ansonsten wirklich viel Halbwissen und Marketingaussagen herum.. Ich war auch sehr glücklich, auf Olionatura und die Rührküche gestoßen zu sein und dankbar für den sachlichen Ton. Danke, dass du mein Einmischen nicht übel genommen hast. :)


Lavendelchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 8. Februar 2021, 21:27
Wohnort: Wien

Re: Ein liebes "Hallo" in die Runde und eine Frage zum Rohstoff >Butylenglykol<

Ungelesener Beitrag von Lavendelchen »

Hallo Mario, herzlich willkommen in der Rührküche. Auf Olionatura findest du viel an Informationen und auch an Rezepten. Da ist man schon gut eingedeckt um sich einzulesen.
Wenn du trotzdem noch was Zusätzliches zum Nachschlagen möchtest, kann ich dir das E-Book von Heike empfehlen. Das ist nicht so teuer und du findest dort viele gute Rezepte. Ich spreche da aus eigener Erfahrung :mixine:

Antworten