Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ob als Tinktur, Infus, Mazerat, Hydrolat oder Pflanzenpulver: Pflanzen sind die Seele unserer Kosmetik.

Moderator: Tessa

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
BirgitMaria
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 26
Registriert: 24. November 2020, 10:13
Wohnort: Wien

Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von BirgitMaria »

Hallo,

bin ganz neu im Forum, daweil bin ich ein bissl "erschlagen" von so viel Information, man könnte sich hier stundenlang verlieren...

Ich beschäftige mich zur Zeit intensiv mit Pflanzenauszügen, für den Anfang vor allem mit Ölauszügen.

Was mir klar ist: im Öl lösen sich nur die lipophilen Bestandteile der jeweiligen Pflanze - soweit so gut.
Aber: wie weiß ich, in welchen Pflanzen welche Bestandteile in welcher Löslichkeit vorliegen?
Weil: wenn ich jetzt zb einen Ölauszug mit einem Rohstoff mache, dessen Bestandteile nur in geringem Maße lipophil sind - dann macht das ja wenig Sinn bzw. wäre dann ja ein anderer Pflanzenauszug, z.b. eine Tinktur, sinnvoller.

Als Beispiel: ich hab gelesen, dass Koffein in erster Linie wasserlöslich ist (eh klar - sonst hätten wir ja keinen Kaffee), somit macht ein Ölauszug mit Kaffee wenig Sinn (und somit sind sämtliche weit verbreiteten Scrubs mit Kaffee, die dann gegen Cellulite helfen sollen, gar nicht so wirksam wie angegeben).

Mir ist natürlich klar, dass ich dafür Pflanzenporträts in diversen Quellen studieren kann - allerdings werden hier nur selten die ganz genauen Inhaltsstoffe angegeben bzw. wenn dann nicht, wie man sie löst.
D.h. ich bräuchte Quellen die a) die genauen Inhaltsstoffe der Pflanze angeben und b) wie diese konkreten Inhaltsstoffe löslich sind.

Weiß da jemand was?

Vielen Dank für Antworten vorab und alles Liebe aus einem sehr nebligen Wien! 🙂

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1433
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von Nine »

BirgitMaria hat geschrieben:
24. November 2020, 12:42
Mir ist natürlich klar, dass ich dafür Pflanzenporträts in diversen Quellen studieren kann - allerdings werden hier nur selten die ganz genauen Inhaltsstoffe angegeben bzw. wenn dann nicht, wie man sie löst.
D.h. ich bräuchte Quellen die a) die genauen Inhaltsstoffe der Pflanze angeben und b) wie diese konkreten Inhaltsstoffe löslich sind.

Weiß da jemand was?
Auch hallo ;-)

"Studieren" ist ein gutes Stichwort: das, was du hier beschreibst, dürfte zu einem nicht kleinen Teil ein Pharmaziestudium ausmachen. Jetzt kenne ich nicht dein Alter und deinen Beruf, aber wäre das was für dich? Vielleicht auch als Gasthörer möglich? Ansonsten: Die genaue Zusammensetzung einer Pflanze gibt dir das Labor deines Vertrauens nach Analyse (natürlich nicht gratis) ;-)

Anders wüsste ich jetzt nicht, wie ich auf deine recht "universellen" Fragen antworten sollte :gruebel:

Grüessli Nine


(Hat den Thread eröffnet)
BirgitMaria
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 26
Registriert: 24. November 2020, 10:13
Wohnort: Wien

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von BirgitMaria »

vielen Dank Nine,

studieren geht sich nimmer ganz aus 😬
In dem Buch "Hydrolate" von Fischer-Rizzi werden in den Pflanzenporträts teilweise die Inhaltsstoffe genannt.
Ich werd jetzt "einfach" recherchieren, welcher Inhaltsstoff mit welchem Mittel (Öl, Alkohol, Wasser usw.) löslich ist - vielleicht kann ich mich so nähern.

Ich will einfach vermeiden dass ich aus einer Pflanze/Rohstoff einen Ölauszug mache, glaube da ist dann alles an den guten Eigenschaften drin - dabei ist es das gar nicht - wie z.b. bereits beim Beispiel mit Kaffee beschrieben.

Benutzeravatar

bibib
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2782
Registriert: 26. März 2015, 13:32
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von bibib »

Hallo Namensschwester (?) :hallihallo:

ich denke, dieser Thread könnte für dich auch von Interesse sein. Filipendula hat außerdem bezüglich der Ringelblume recherchiert und viele interessante Informationen zusammengetragen (Link dazu im verlinkten Thread), leider ist das Dokument nicht mehr verfügbar :gruebel: - es gab/gibt Probleme mit verlinkten Dateien ...
Im Rührküchenwiki findest du auch einiges an Infos zu Inhaltsstoffen und Löslichkeit (sobald du die Berechtigung dafür hast).
Ich versteh dein Anliegen gut, eine allgemeingültige Antwort hab ich für mich auch noch nicht gefunden. :) Im Zweifel einfach beides machen und genießen. :duft:
Liebe Grüße,
bibib


(Hat den Thread eröffnet)
BirgitMaria
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 26
Registriert: 24. November 2020, 10:13
Wohnort: Wien

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von BirgitMaria »

liebe birgit (?)

ah, ja, das kommt dem schon näher...und so eine Tabelle wie im Rührküchenwiki - das macht Sinn.
Wenn man das fein säuberlich von jeder Pflanze hätte(ok, für mich persönlich würd auch schon mal fürs erste für jede heimische Pflanze) dann wüsste man sofort: was ist drin, welcher Auszug macht Sinn.

Na werd ich mir halt so eine Tabelle anlegen und versuchen peu a peu zu vervollständigen...

danke, das war schon mal hilfreich 🤗

Benutzeravatar

bibib
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2782
Registriert: 26. März 2015, 13:32
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von bibib »

BirgitMaria hat geschrieben:
24. November 2020, 15:35
liebe birgit (?)
:ja:
BirgitMaria hat geschrieben:
24. November 2020, 15:35
Na werd ich mir halt so eine Tabelle anlegen und versuchen peu a peu zu vervollständigen...
... und dann könnte »man«* ja (gemeinsam) die Pflanzentabelle im Wiki mit den jeweiligen Inhaltsstoffen erweitern, damit alle was davon haben ...


* ... sagt eine, die einfach überhaupt nie mehr Zeit und Muße für irgendwas hat ... :seufz:
Liebe Grüße,
bibib


(Hat den Thread eröffnet)
BirgitMaria
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 26
Registriert: 24. November 2020, 10:13
Wohnort: Wien

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von BirgitMaria »

ja, könnte man 😃

ach, "man" könnte soviel - mein problem ist dass ich mich so brennend für rohstoffe, rührtechniken usw interessiere (und das möchte ich dann so "wissenschaftlich" wie möglich aufbereiten) dass ich oft vom hundersten ins tausendste komme und es momente gibt wo ich mir denke - jetzt platzt mir gleich der kopf 🤯

aber gut - eines nach dem anderen - ich werd mal recherchieren und anlegen und wenn ich ergebnisse beieinander habe, dann werd ich das gerne ergänzen

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 930
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von Alraune »

Von vielen Kräutern und Heilpflanzen sind ein Großteil der Inhaltsstoffe bekannt und kann man in einschlägigen Büchern über
Phytotherapie nachlesen. Allerdings ist dort nicht gelistet wie viel eines Wirkstoffes enthalten ist da dies von Sonneneinstrahlung, Bodenbeschaffenheit etc. abhängt und jede Ernte neu analysiert werden müßte, wie das z.B. in der Apotheke oft der Fall ist. Von den bereits identifizierten Wirkstoffen ist auch die Löslichkeit bekannt, ergibt sich meist aus der traditionellen Anwendung.
LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt


(Hat den Thread eröffnet)
BirgitMaria
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 26
Registriert: 24. November 2020, 10:13
Wohnort: Wien

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von BirgitMaria »

Alraune hat geschrieben:
24. November 2020, 17:25
Von vielen Kräutern und Heilpflanzen sind ein Großteil der Inhaltsstoffe bekannt und kann man in einschlägigen Büchern über
Phytotherapie nachlesen. Allerdings ist dort nicht gelistet ........
Danke!

Benutzeravatar

Filipendula
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 336
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von Filipendula »

Liebe Birgit,

willkommen im Club derjenigen, die diese Frage immer wieder umtreibt. :klimper: Ich selbst habe Wochen und Monate in diesbezüglichen Recherchen investiert, und mein Wissenschatz ist immer noch lückenhaft. Dazu kommt, dass der Gehalt an Inhaltsstoffen je nach Klima, Boden, Wachstumbedingungen, Erntezeitpunkt durchaus stark schwanken können. Meine Empfehlung wäre, sich auf einige Pflanzen und Inhaltsstoffe zu konzentrieren, die dir wichtig bzw. vielversprechend erscheinen für deine Einsatzzwecke. Die Recherchen sind sehr nützlich und bereichernd für einen Forschergeist wie dich :lupe: Man muss diese Recherchen als Hobby betrachten - ein schönes Hobby - man lernt viel über die Natur.
Liebe Grüße, Filipendula


(Hat den Thread eröffnet)
BirgitMaria
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 26
Registriert: 24. November 2020, 10:13
Wohnort: Wien

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von BirgitMaria »

Liebe Filipendula,

danke für den Input.
Ich liebe ja recherchieren und ich liebe dieses Hobby...wobei ich das ja mehr als Leidenschaft denn nur als "Hobby" sehe 😉

Leider komme ich dann vom hundertsten ins tausendste und irgendwann bin ich dann ziemlich geplättet und verliere das wesentliche aus den Augen weil ich immer noch Sorge habe, irgendwas übersehen oder überlesen zu haben.
Und da hast du vollkommen recht - sich auf einige Pflanzen konzentrieren sprich das Wesentliche als Ziel. Ich möche sowieso so regional wie möglich rühren.

Alles Liebe,
Birgit

Benutzeravatar

Tatjana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 89
Registriert: 7. Dezember 2016, 09:18
Wohnort: Wien

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von Tatjana »

Liebe BirgitMaria!

Ich kann Wissbegierigen, die sich auch für wissenschaftliche Details interessieren, das Fachbuch „Wichtl - Teedrogen und Phytopharmaka: Ein Handbuch für die Praxis“sehr empfehlen. Darin werden auf ca. 800 Seiten 240 Arzneipflanzen/Arzneidrogen portraitiert (inkl. Inhaltsstoffe). Das Buch ist sehr schön und übersichtlich gestaltet und überzeugt durch eine ausgezeichnet strukturierte und kompakte Informationsvermittlung sowie schöne Abbildungen. Da es sich um ein wissenschaftliches Fachbuch/Nachschlagewerk handelt, das sich vorwiegend an Studierende, Apotheker, Ärzte und andere Naturwissenschaftler richtet, ist es einerseits nicht ganz leicht zu lesen/verstehen und andererseits leider sehr hochpreisig, wobei ich den Preis als angemessen empfinde. Wer sich für das Buch interessiert, kann sich in der umfangreichen Leseprobe einen guten Eindruck verschaffen. Eine andere Möglichkeit wäre auch, sich das Buch in einer (Universitäts-) Bibliothek auszuborgen (z.B. UniWien Hauptbibliothek). Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere gute phytopharmazeutische Fachbücher. Der Wichtl zählt allerdings zu meinen Lieblingsfachbüchern.

Liebe Grüße
Tatjana
Liebe Grüße
Tatjana

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2071
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von GartenEden »

Liebe BirgitMaria,
BirgitMaria hat geschrieben:
26. November 2020, 08:04
Ich liebe ja recherchieren und ich liebe dieses Hobby
dann kann ich dir den oben empfohlenen Wälzer mit 240 Pflanzenmonographien "Wichtl Teedrogen" ebenfalls nur allerwärmstens ans Herz legen. Auch Eberhard Teuscher / Ulrike Lindequist / Matthias F. Melzig: Biogene Arzneimittel
Lehrbuch der Pharmazeutischen Biologie sind bei deiner Recherche bestimmt hilfreich. Hierbei geht es dann um die Biochemie der Inhaltsstoffe. Auch toll ist dann noch Eberhard Teuscher
Gewürze und Küchenkräuter
Gewinnung, Inhaltsstoffe, Wirkungen, Verwendung. Bei allen drei Büchern, kannst du beim Verlag Probekapital und das Inhaltsverzeichnis einsehen.
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain


(Hat den Thread eröffnet)
BirgitMaria
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 26
Registriert: 24. November 2020, 10:13
Wohnort: Wien

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von BirgitMaria »

Liebe Tatjana, Liebe Daniela

ausgezeichnete Buchvorschläge, super, vielen Dank!!

Alles Liebe,
Birgit

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2071
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Löslichkeit von Inhaltsstoffen

Ungelesener Beitrag von GartenEden »

:rosefuerdich: Gerne. Ich schätze diese Bücher sehr!
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain

Antworten