Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ob als Tinktur, Infus, Mazerat, Hydrolat oder Pflanzenpulver: Pflanzen sind die Seele unserer Kosmetik.

Moderator: Tessa

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Gotti
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 60
Registriert: 25. Februar 2021, 08:13
Wohnort: Nordbayern

Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Gotti »

Hallo zusammen, ich habe mich an der Herstellung eines Lavendel-Hydrolats versucht und wie empfohlen auch versucht zu konservieren. Ich habe dafür Geogard verwendet. Laut Nines Beitrag sollte es ja löslich sein, aber es hat sich nicht gelöst sondern lag teilweise auf dem Hydrolat, teilweise sank es ab, war aber flüssig. Beim Abfüllen wurden diese Ablagerung zusehends fest und klebten am Boden des Becherglases fest, sodass ich gar nicht alles abfüllen konnte, weil ein Rest unten kleben blieb. Auch im fertig abgefüllten Hydrolat finden sich kleine Schwebstoffe (s. Bild), obwohl ich es vorher mit einer Glasfilternutsche Por 4 gefiltert hatte.

Hat das schonmal jemand beobachtet? Ist mein Geogard vielleicht hinüber? Es ist eigentlich recht neu.

Zum Hydrolat: Ich habe es aus getrockneten Lavendelblüten im Kochtopf destilliert. Der pH Wert ist bei ca. 5,5 (nicht optimal, oder?).
8BFBED86-9E86-48D6-B984-75A4E6E6201C.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG, Gotti

„Mut brüllt nicht immer nur. Mut kann auch die leise Stimme am Ende des Tages sein, die sagt: Morgen versuche ich es nochmal.“
Mary Anne Radmacher

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32107
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Heike »

Die Löslichkeit von Geogard in wässrigen Lösungen ist begrenzt, siehe Tabelle. Vom Hersteller werden verschiedene Produkte genannt, für die Cosgard geeignet ist – ich finde kein wässriges Produkt.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1433
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Nine »

Heike hat geschrieben:
25. Mai 2021, 14:21
Vom Hersteller werden verschiedene Produkte genannt, für die Cosgard geeignet ist – ich finde kein wässriges Produkt.
Naja, Produkte wie "Make up remover" oder "Toner" würde ich schon als wässrige Produkte bezeichnen, oder was meinst du? Die Löslichkeit der Einzelkomponenten in reinem Wasser liegt auch oberhalb der Konzentration, die sich bei einem 1%igen Einsatz von Geogard ergeben würde.

Nicht selten wird es auch bei käuflichen Hydrolaten als Konservierer eingesetzt, so z.B. öfter bereits bei Manske gesehen.

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32107
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Heike »

Nine hat geschrieben:
25. Mai 2021, 16:39
Naja, Produkte wie "Make up remover" oder "Toner" würde ich schon als wässrige Produkte bezeichnen, oder was meinst du? Die Löslichkeit der Einzelkomponenten in reinem Wasser liegt auch oberhalb der Konzentration, die sich bei einem 1%igen Einsatz von Geogard ergeben würde.
Ich habe in meinen Unterlagen nachgesehen, und da finde ich nur Rahmenrezepturen, die entweder tensidisch sind oder Emulsionen darstellen. »Soluble in Water at low levels« steht nur da. Nun ist Löslichkeit stark abhängig von Temperatur und anderen vorhandenen Komponenten – das muss man wohl austesten. Für wässrige Produkte gibt es meines Erachtens bessere Alternativen (bzw. solche, bei denen es seltener zu solchen Situationen kommt). Ich würde Pentylenglycol nehmen.

Es kann natürlich auch sein, dass da etwas in Geogard mit den Bestandteilen der noch enthaltenen ätherischen Öle reagiert.
Liebe Grüße
Heike


(Hat den Thread eröffnet)
Gotti
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 60
Registriert: 25. Februar 2021, 08:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Gotti »

Heike, Nine: vielen Dank!

Mmmh, dann probiere ich auch mal Pentylene Glykol aus, das hab ich auch da. Geogard wäre praktisch gewesen, weil ich es auch für meine Emulsionen verwende. Aber PG soll ja auch befeuchtende Eigenschaften haben, ich geb ihm eine Chance :) @Nine: vielleicht liegt es ja echt am bei mir fehlenden Glycerin :lupe:
LG, Gotti

„Mut brüllt nicht immer nur. Mut kann auch die leise Stimme am Ende des Tages sein, die sagt: Morgen versuche ich es nochmal.“
Mary Anne Radmacher

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1207
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Hallo liebe Heike :hallihallo:

Ich hatte gerade beim Konservieren selbst hergestellter Hydrolate dasselbe Problem. Klick
Heike hat geschrieben:
25. Mai 2021, 16:47
Ich würde Pentylenglycol nehmen.
Wäre das auch deine Empfehlung für Hydrolate? 7% Konservierer erscheinen mir nämlich wirklich viel. Ich dachte ansonsten an Natriumbenzoat in Kombination mit Kaliumsorbat. :gruebel:
Spräche hier etwas dagegen?

Eigentlich sollten beide Stoffe ausreichend wasserlöslich sein und sich hinsichtlich ihrer Wirkung gegen Hefen, Schimmel und Bakterien ergänzen, oder?
Nine hat geschrieben:
25. Mai 2021, 16:39
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1207
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Gotti hat geschrieben:
25. Mai 2021, 19:33
@Nine: vielleicht liegt es ja echt am bei mir fehlenden Glycerin :lupe:
Das vermute ich tatsächlich bei mir auch :gruebel:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32107
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Heike »

Augenweide hat geschrieben:
25. Mai 2021, 19:35
Wäre das auch deine Empfehlung für Hydrolate? 7% Konservierer erscheinen mir nämlich wirklich viel.
Ohne Gewähr, aber 5 % sollten reichen.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1207
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Heike hat geschrieben:
25. Mai 2021, 19:45
Ohne Gewähr, aber 5 % sollten reichen.
Danke, Heike :knuff:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8907
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Judy »

Das Datenblatt (Lonza) kennt ihr ja bestimmt?
Geogard 221 is highly soluble in polar organic solvents and, to a limited extent, in water.
Leider gibt es keine Angaben wie hoch (oder niedrig) dieser „Limited extent“ ist.
Meine Frage zu diesem Konservierer:
Warum steht immer Dehydroacetic Acid an erster Stelle obwohl der Konservierer zu 85-89% aus Benzyl Alcohol besteht?
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1207
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Judy hat geschrieben:
25. Mai 2021, 23:43
Warum steht immer Dehydroacetic Acid an erster Stelle obwohl der Konservierer zu 85-89% aus Benzyl Alcohol besteht?
Gute Frage… :gruebel:

Ich kaufe meinen immer hier. Da steht‘s auch richtig.

Nine hat sich die Löslichkeiten ja angeschaut, da sollte auch alles gut sein. Aber ich vermute auch, dass möglicherweise im Hydrolat enthaltenes ätherisches Öl hier vllt. interveniert. Ich habe in meinrn ölfreien HDGs nie Probleme. Aber dort ist halt auch immer Glycerin/Pentylene Glycol enthalten.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8907
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Judy »

Aha, da wird es vielleicht am Händler liegen, wie der es notiert.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Olgalina
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 213
Registriert: 17. Februar 2020, 16:01
Wohnort: Schweiz

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Olgalina »

Augenweide hat geschrieben:
25. Mai 2021, 19:35
Gotti hat geschrieben:
25. Mai 2021, 19:33
@Nine: vielleicht liegt es ja echt am bei mir fehlenden Glycerin :lupe:
Das vermute ich tatsächlich bei mir auch :gruebel:
Liebe Augenweide
Liebe Gotti

In meinem Gesichtswasser ist kein Glycerin enthalten, konservieren tue ich mittlerweile nur noch mit Geogard.

Welche Temperatur hatte eure Wasser/Hydrolatmischung beim Zufügen von Geogard?
Die von Gotti beschriebenen Ausflockungen, hatte ich bei niedrigen Temperaturen beobachtet.

Meinen Beobachtungen nach als ich mich, dank der lieben Nine, an die Konservierung mit Geogard für mein Gesichtswasser herangetraut habe, löst sich Geogard ab einer Temperatur von 27°C in Wasser auf. Auch händisch gerührt mit einem Glasstab.
Liebe Grüsse Olgalina

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1207
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Olgalina hat geschrieben:
26. Mai 2021, 15:27
Welche Temperatur hatte eure Wasser/Hydrolatmischung beim Zufügen von Geogard?
Kalt :kicher:
Also Kühler-gekühlt aus der Destille.

Bei mir war das auch kein Flocken. Das waren grüne (!!!) Perlen. (Die übrigens mittlerweile blau sind :rofl: )
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Olgalina
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 213
Registriert: 17. Februar 2020, 16:01
Wohnort: Schweiz

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Olgalina »

Augenweide hat geschrieben:
26. Mai 2021, 15:31
... übrigens mittlerweile blau sind :rofl: )
Hihi, die farbenfrohe Wundertüte :kichern:
da bin ich ja gespannt wie sich der Farbverlauf noch verändert.

Meine Testchargen, auch die von Januar 2021 sehen noch unverändert aus.
Also zumindest soweit ich dies selber, ohne Labortest, beurteilen kann.
Liebe Grüsse Olgalina


(Hat den Thread eröffnet)
Gotti
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 60
Registriert: 25. Februar 2021, 08:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Hydrolat mit Geogard - flockt aus

Ungelesener Beitrag von Gotti »

Olgalina hat geschrieben:
26. Mai 2021, 15:27
Welche Temperatur hatte eure Wasser/Hydrolatmischung beim Zufügen von Geogard?
Die von Gotti beschriebenen Ausflockungen, hatte ich bei niedrigen Temperaturen
Hi Olgalina, meins war Kühlschrank-kalt, also so ca. 7 Grad. Ja, das klingt einleuchtend. Es sah so aus, als würde das Geogard „erstarren“, könnte wirklich an den niedrigen Temperaturen gelegen haben.
Habe die neue Charge nun testweise einmal mit Kaliumsorbat und einmal mit Pentylene Hlycol versetzt. Der Geruch von PG war allerdings nicht besonders angenehm, schade um den schönen Lavendelduft :)
Vielleicht ist beim nächsten Mal ein Versuch mit Geogard bei 27 Grad dran :) danke auf jeden Fall für den Hinweis!
LG, Gotti

„Mut brüllt nicht immer nur. Mut kann auch die leise Stimme am Ende des Tages sein, die sagt: Morgen versuche ich es nochmal.“
Mary Anne Radmacher

Antworten