Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga


Shampooente
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 30. September 2020, 15:03

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Shampooente »

Sooo, ich mache mal weiter mit meinen Experimenten und kann einen (nahezu) durchschlagenden Erfolg vermelden.
Nachdem ich ja bei meinen vorigen Bars häufig Konsistenzprobleme hatte, habe ich nun nochmal eher an der Wirkungsstellschraube gedreht.
Meine Haare sind lockig (Korkenzieher/2c-3a), eher auf der Mitte zwischen fein und dick und tendenziell zu trocken, je nach Produkt fehlt manchmal die Sprungkraft.
Habe nun ein kleines bisschen BTMS in meiner Rezeptur belassen, die Buttern reduziert, dafür Öl rein und vor allem noch Betain, weil für mich die nur-SCI-Bars bei 45-50% vor allem in hartem Wasser nicht so gut geschäumt haben. Das Betain hat das deutlich verbessert (habe in der Dusche 1:1 mit meinem Helga-Bar verglichen).
Gestern Abend gewaschen u. geföhnt. Beim Waschen schon super gute Nasskämmbarkeit, obwohl ich des Experiments wegen weder Conditioner noch Stylingprodukte verwendet habe. Heute morgen dann festgestellt, dass meine Haare wirklich sehr stark glänzen. Das habe ich mit meinen vorherigen Bars nicht gehabt, da waren die Haare immer eher stumpf. Und vor allem sehen die Haare nun so aus und fühlen sich so an, wie sonst nur wenn ich ordentlich Conditioner verwendet habe. In der Hinsicht also ein voller Erfolg.
Ich denke auf lange Sicht würde ich trotzdem noch einen Conditioner dazu verwenden, um dem Frizz noch ein bisschen mehr entgegenzuwirken, aber so war ich auf jeden Fall begeistert. Leider hat die Konsistenz nun wieder etwas gelitten, der Bar ist recht weich - ich nehme an auch wegen des vielen Wassers.
Allerdings habe ich SCI-Nadeln verwendet und stelle fest, dass die sich, wenn man sie nach dem ersten "aufschmelzen" mit dem Wasser quellen lässt, erstaunlich gut zu einer homogenen Masse verarbeiten lassen.
Nun ist der Bar momentan wie gesagt recht weich. Einen davon lasse ich jetzt mal ein paar Tage liegen, um zu gucken ob er beim trocknen genügend nachhärtet. Nächstes Mal nehme ich etwas weniger Wasser und werde nochmal schauen, ob ich irgendwas durch nicht-flüssige Zutaten ersetzen kann. Habe zudem noch ein paar Zutaten bestellt, die ich der Reihe nach austesten möchte.

50% SCI
6% Cocamidpropyl Betaine
8% Mangobutter
8% Mandelöl
3% BTMS
5% Cetylalkohol
8% Wasser
3% Weizenprotein
2% Panthenol
3% Milchsäure
(2% Duft)

Liebe Grüße von einer glücklichen Ente :rosefuerdich:

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8436
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Liebes Entchen!
Schön dass du so zufrieden bist!
Ich habe die Erfahrung gemacht - gleichgültig ob Cocamidopropyl Betaine, Glycintensid oder ein anderes Flüssigtensid mit dabei ist, dass es die Konsistenz beeinflusst und den Bar immer weicher macht.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1338
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

:sunny: Prima, herzlichen Glückwunsch
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Alchimista
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 71
Registriert: 1. April 2020, 15:48
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Alchimista »

Liebe Judy,
auch ich verfolge immer noch gespannt die Beiträge mit. Immer auf der Suche nach Perfektion.
Ich habe gestern Natural Betain bekommen , in fein kristalliner Form. Meinst Du, der Bar wird auch damit zu weich?
Liebe Grüße von Anke

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8436
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Das glaube ich nicht - ist ja kein Tensid sondern ein Wirkstoff, so wie zum Beispiel Inulin oder Erythrit.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Shampooente
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 30. September 2020, 15:03

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Shampooente »

Ich danke euch! Judy, das kann ich mir gut vorstellen, dass das Flüssigtensid mitverantwortlich ist für die Konsistenz. Allerdings habe ich in diesem Fall festgestellt, dass der Bar mit dem Flüssigtensid wenigstens nicht bröselt, sondern "elastisch" bleibt, d.h. schlimmstenfalls verformt er sich ein wenig, aber er bleibt wenigstens verlässlich in einem Stück. :D
Auf einigen amerikanischen Seiten wird ja empfohlen, die Bars (die idR auch Flüssigtensid enthalten) mind. eine Woche trocknen zu lassen. Meiner liegt jetzt seit drei Tagen und wird merklich fester. Immer noch nicht steinhart, aber immerhin.
Naja. Weiter experimentieren. Ist ja ein schönes Lockdown-Hobby, nicht wahr? :kleinehexe:

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5370
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

In meinen Bars sind auch Flüssigtenside - wegen der guten Kombiwirkung mit dem SCI oder SLMI. Allerdings lasse ich im Gegenzug das Wasser komplett weg. Dadurch wird es dann ein schöner fester Bar.

Dass wir keine Angst vor einem zu hohen WAS-Anteil im Bar haben müssen, wurde an verschieden anderen Stellen bereits diskutiert.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8436
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Danke, Ulrike, hochinteressant!
Einfach das Wasser weglassen...
Dass wir keine Angst vor einem zu hohen WAS-Anteil im Bar haben müssen, wurde an verschieden anderen Stellen bereits diskutiert.
Das muss ich leider doch bezweifeln.
die Experimente mit Shampoo Bars mit sehr hohem Tensidanteil hat der ganzen Familie Schuppen beschert...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Alchimista
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 71
Registriert: 1. April 2020, 15:48
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Alchimista »

ist ja kein Tensid sondern ein Wirkstoff
Verflixt, da habe ich doch schon wieder die Begriffe verwechselt. Danke, Judy, ich bin aber auch zu Recht noch ein Küken.
Trotzdem werde ich das im nächsten Bar spaßeshalber einbauen.
Liebe Grüße von Anke

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8436
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Alchimista hat geschrieben:
7. November 2020, 12:03

Verflixt, da habe ich doch schon wieder die Begriffe verwechselt...

Trotzdem werde ich das im nächsten Bar spaßeshalber einbauen.
Als Feuchtigkeitsspender ist es bestimmt gut 😌
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


polydenise
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 8. Mai 2018, 09:37

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von polydenise »

Hallo ihr lieben Shampoo-Bar-Profis

Ich habe mich nun quer durch diese Shampoobar-Gemeinschaft gelesen. Danke euch allen für die tollen Infos und Inputs. Ich habe nun nach längeren Überlegungen ein Rezept erstellt. Darf ich es euch mal vorstellen und fragen was ihr so darüber denkt? Würde mich freuen über eure Meinung:

5 Cetearylalkohol
1,3 Rhizinusöl
1,3 Arganöl
1,3 Kokosfett
1,1 Kakaobutter

9 Wasser
1 Kokosnuss-Extrakt
0.6 Haarguar (ca. 1 Msp?)
5 Salz

5 Glycerin
5 Zitronensäure
5 Natriumlaktat
2 D-Panthenol

0.6 Weizenprotein

40 SCI
10 SCS
6,8 Kaolin

Liebe Grüsse an alle
Denise


polydenise
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 8. Mai 2018, 09:37

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von polydenise »

Ach ja, ich habe feine Haare. Ist das obige evtl. mit Haarguar UND Weizenprotein etwas to much? 🤔

Lg euch

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8436
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

So viel Haarguar hast du doch überhaupt nicht mit drin, und Weizenprotein ist auch sehr niedrig dosiert - ich sehe da keine Probleme!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


polydenise
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 8. Mai 2018, 09:37

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von polydenise »

Liebe Judy

Danke für deine Rückmeldung. Habe mir gedacht es könnte evtl. zuviel sein. Aber gut, dann werde ich das mal probieren so.

Was meinst du dazu wenn ich das Kaolin mit Magermilchpulver ersetzen würde? Könnte es zu flüssig werden?

Weisst du oder sonst jemand wie Magermilchpulver so wirkt? Habe eine etwas empfindliche Kopfhaut.

Liebe Grüsse
Denise

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8436
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Du könntest stattdessen Inulin nehmen - sehr angenehm für Haare und Kopfhaut!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


polydenise
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 8. Mai 2018, 09:37

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von polydenise »

Hab noch nie mit Inulin gearbeitet. Aber das könnte interessant sein. Habe meine Bestellung der Inhaltsstoffe leider schon abgeschlossen. Behalte diesen Tipp aber im Hinzterkopf danke 😃
Ich versuche den Test mal mit Milchpulver. Bin gespannt. Hoffe der Bar zerfällt dann nicht oder wird pampig 😬

Liebe Grüsse allen

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1241
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

@polydenise:
Zu Weizenprotein und Haarguar kann ich mich Judys Meinung vollumfänglich anschließen!

Zum Vergleich: Mein Volumenshampoo hat 0% Haarguar und 5% Weizenprotein, mein "Proteinshampoo" für langes, kräftiges Haar hat 4,5% Haarguar und 4% Weizenprotein. Inzwischen haben beide (auf Judys Anregung hin ;-) ) noch je 1% Inulin drin, ich finde (oder bilde mir ein), dass es die Haare etwas softer, geschmeidiger, weniger trocken - also einfach besser :rofl: -macht.

Weiterhin viel Freude am "Bar-Basteln"!

Grüessli Nine


Tueftlerin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 138
Registriert: 29. September 2018, 18:52

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Tueftlerin »

Hallo polydenise,

ich nehme bisher meist so 3% Ziegenmilchpulver mit in meine Bars und habe nicht den Eindruck, dass das der Konsistenz schadet - kann Dich also ermutigen.
Allerdings wurde das in der Vergangenheit schon manchmal kontrovers diskutiert wegen der möglicherweise erhöhten "Gammelgefahr". Bei mir macht es keinen unappetitlichen Eindruck...ich arbeite allerdings ganz ohne zusätzliches Wasser bei der Herstellung.

LG Tueftlerin


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1338
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Milcheiweiß zersetzt sich in saurer und feucht wärmer Umgebung sehr leicht und schnell. In Seife mit Ph 8 und höher sehe ich da kein Problem, aber in den Bars, die ja bewusst auf niedrige Phs eingestellt werden und die in Badezimmern aufbewahrt werden ist mir das nichts.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


polydenise
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 8. Mai 2018, 09:37

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von polydenise »

Hallo miteinander

Danke für die tollen Infos. Ja das mit dem Gammeln hab ich mir auch schon überlegt.

Also: ich teste mal mit sehr wenig Milchpulver und schaue was passiert.
@Tüftlerin: ganz ohne Wasser? Mal überlegen, ob ich dies dann auch reduziere... das habe ich bis jetzt gar nicht in Betracht gezogen.

Aber so wie ihr schreibt, komme ich um das Inulin nicht herum. 🤗 Finde ich sehr spannend und reizt mich nun total auszuprobieren. Aaaaber, da ich jetzt nicht schon wieder was bestellen und vorallem drauf warten möchte 😉 probier ich es nun mal so.

Viele Grüsse
Denise

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2458
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Beauté »

polydenise hat geschrieben:
11. November 2020, 19:42
Aaaaber, da ich jetzt nicht schon wieder was bestellen und vorallem drauf warten möchte 😉 probier ich es nun mal so.
Nicht dass ich Dich verführen möchte, aber ich weiss wie es ist, wenn man unbedingt und sofort was haben möchte... Gibt's das Inulin nicht im ganz normalen Bio Laden?
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8436
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Nine hat geschrieben:
11. November 2020, 18:18
...
Mein Volumenshampoo hat 0% Haarguar und 5% Weizenprotein, mein "Proteinshampoo" für langes, kräftiges Haar hat 4,5% Haarguar und 4% Weizenprotein. Inzwischen haben beide (auf Judys Anregung hin ;-) ) noch je 1% Inulin drin, ich finde (oder bilde mir ein), dass es die Haare etwas softer, geschmeidiger, weniger trocken - also einfach besser :rofl: -
...
Ich gehe auch meistens mit diesen Ingredienzien auf 4 - 5% hoch - der Bar ist ohnehin konzentriert und wird beim Aufschäumen ja stark verdünnt.
Ich habe die gleiche Erfahrung wie du gemacht, mein Schatz, die Haare fühlen sich einfach „softer“ an...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1338
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Statt Milchpulver lieber Inulin... Total lecker zu Haut und Haaren :yeah:
Und stimmt, das könnte es im Bioladen geben.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


polydenise
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 8. Mai 2018, 09:37

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von polydenise »

Bioladen? :augenwisch: ok!!
Jetzt habt ihr mich 😃 da gehe ich jetzt aber sofort auf die Suche! Hoffentlich finde ichs
Danke für den Tipp!

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1219
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Lilli »

polydenise hat geschrieben:
12. November 2020, 07:32
Bioladen? :augenwisch: ok!!
Liebe Denise,

ein Tipp von mir: nimm die kleinste Packung, beim Drachen bekommst du es zu einem Superpreis in Lebensmittelqualität. Es ist nämlich auch innerlich eingenommen sehr zu empfehlen da es die guten Darmbakterien füttert. Aber bitte ganz langsam damit anfangen, so mit einer Messerspitze täglich, höher dosiert kann es am Anfang zu Blähungen führen. :muslima:

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart


Tueftlerin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 138
Registriert: 29. September 2018, 18:52

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Tueftlerin »

Korsin hat geschrieben:
11. November 2020, 18:52
Milcheiweiß zersetzt sich in saurer und feucht wärmer Umgebung sehr leicht und schnell. In Seife mit Ph 8 und höher sehe ich da kein Problem, aber in den Bars, die ja bewusst auf niedrige Phs eingestellt werden und die in Badezimmern aufbewahrt werden ist mir das nichts.
Ja, Korsin, das ist sicher richtig und gut, anzumerken!
Wir halten das Bad trocken und die Bars trocknen sehr schnell ab - sonst ist das heikel.
Ich wollte Milchpulver nicht gezielt empfehlen, nur von meiner Erfahrung berichten, da bei polydenise Unsicherheit wegen der Wirkung auf die Konsistenz bestand.
Inulin finde ich auch super!
LG Tueftlerin


polydenise
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 8. Mai 2018, 09:37

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von polydenise »

Danke Silvia für den Tipp.
Ich hab jetzt mal zum Starten einen Duschbar hergestellt. (Ohne Milchpulver) Gerade fertig geworden. Jetzt heissts trocknen und dann testen. Der Shampoobar muss jetzt noch warten bis ich das Inulin habe 😅

Liebe Grüsse an alle
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8436
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Sehr schön!
Viel Spaß beim Anwaschen!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


polydenise
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 8. Mai 2018, 09:37

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von polydenise »

Hallo zusammen

So, wie könnte es auch anders sein bei mir: Ich hab mich natürlich sofort auf die Suche nach Inulin gemacht und bin auch fündig geworden. Ich hab den Shampoobar nun, nachdem ich das Rezept leicht abgeändert habe, hergestellt und bin sehr begeistert!! Es juckt nichts und Haare fühlen sich toll an. Danke für eure Tipps!

Meine Frage: kann man einen Shampoobar ohne Probleme auch zum Duschen verwenden? Spricht da was dagegen?
Ich würde meinen eigentlich nicht, aber frage mich, ob evtl. das Salz oder der PH-Wert stören könnte :gruebel:

Liebe Grüsse
Denise

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 782
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Huhu Denise :hallihallo:

Ich zitiere dazu einfach mal Ulrike, weil es so wunderbar passt:
Ulrike hat geschrieben:
16. Mai 2020, 15:24
Ich sehe es so: Einen Bar, der sich für die Haare eignet, kann ich auch als Duschbar verwenden. Umgekehrt eher nicht. Da ich keine Lust habe, in der Dusche mit 2 verschiedenen Bars zu arbeiten, konzipiere ich somit nur einen Bar, der für die Haare taugt und verwende diesen auch für den Rest.
Ja, geht. Muss man testen - aber grundsätzlich ist der minimalistische Gedanke toll :gut:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Antworten