Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7795
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Besseres Schaumvermögen lässt sich auch mit Zugabe eines Flüssigtensids erreichen.
Meiner Erfahrung nach reduzieren Wachse, ein höherer Anteil von Buttern oder Pulvern das Schaumvermögen.

Der ideale Bar, wenn er auf den Boden fällt, sollte weder zerbröseln, zerbrechen oder irgendwelche Dellen abbekommen - und ist somit (zum Beispiel in einer Seifendose und gut abgetrocknet) absolut reisefähig!

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Finja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 123
Registriert: 20. April 2020, 20:34

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Finja »

Judy hat geschrieben:
3. Juni 2020, 23:27
Besseres Schaumvermögen lässt sich auch mit Zugabe eines Flüssigtensids erreichen.

Liebe Grüße,
Judy
Ich hatte gestern Abend schon überlegt ev. Plantapon SF in den Bar einzuarbeiten. Viell. ist der Ansatz ja dann doch nicht so ganz verkehrt :argverlegen:
Liebe Grüße, Finja

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2177
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Judy hat geschrieben:
3. Juni 2020, 23:27
... und ist somit (zum Beispiel in einer Seifendose und gut abgetrocknet) absolut reisefähig!
Eben gell, gut abgetrocknet dann doch. Und das kriegt man nicht immer hin; duschen und ab geht's weiter; dann feucht in die Dose. Hrm, grummel...
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7795
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Beauté, mein Schatz, der Shampoo Bar kann doch auch mal mit einem kleinen Handtuch oder trockenem Waschlappen abgetrocknet werden!
So habe ich es in Neuseeland im Januar gemacht, und wir waren jede Nacht woanders - hat super geklappt
:bingo:
Liebe Grüße,
Judy
PS: Du kannst doch auch einen kleinen Waschlappen mit zum Shampoo Bar in die Dose legen...
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7795
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Finja hat geschrieben:
4. Juni 2020, 07:08
...
Ich hatte gestern Abend schon überlegt ev. Plantapon SF in den Bar einzuarbeiten. Viell. ist der Ansatz ja dann doch nicht so ganz verkehrt :argverlegen:
Ich teste im Moment einen mit SCI und Sodium Cocoyl Glycinate - wenn ich mehr weiß, werde ich die Formulierung im dementsprechenden Thread posten!

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Nelli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 104
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nelli »

Judy hat geschrieben:
3. Juni 2020, 23:27
Besseres Schaumvermögen lässt sich auch mit Zugabe eines Flüssigtensids erreichen.
43% SCI + 2,2 % Coco Glucosid in Verbindung mit 3% GSC pof hat bei mir super funktioniert! (abgewandeltes Rezept von Nine)
Judy hat geschrieben:
3. Juni 2020, 23:27
Der ideale Bar, wenn er auf den Boden fällt, sollte weder zerbröseln, zerbrechen oder irgendwelche Dellen abbekommen
:huhu: Das ist dann wohl die nächste Stufe- wenn es an der Wirkung nichts mehr zu perfektionieren gibt machen wir mit unseren Shampoo Bars Falltests wie die Stiftung Warentest mit Smartphones :huhu:
LG Nelli

Benutzeravatar

Finja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 123
Registriert: 20. April 2020, 20:34

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Finja »

Den FALLTESTt hat meiner schon mehrfach positiv überstanden :D :D :D
Liebe Grüße, Finja

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7795
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Super!
Der Falltest
:lach:
Danke für den Lacher!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Olgalina
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 17. Februar 2020, 16:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Olgalina »

mich lässt das Shampoo-Bar Thema einfach nicht mehr los :sabber:

Gestern habe ich einen mit 43% SCI & 5 % Perlastan® SC 25 gerührt.
Der Bar ist schön hart geworden, schäumt gut und fühlt sich angewaschen in der Hand schön sanft an.
Heute Abend wird der Bar auf den Haaren getestet- bin schon sehr gespannt. :D
Liebe Grüsse Olgalina

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2177
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Judy hat geschrieben:
4. Juni 2020, 07:28
Beauté, mein Schatz, der Shampoo Bar kann doch auch mal mit einem kleinen Handtuch...
:knutscher: Danke Judy, manchmal geht die einfachste Lösung an mir vorbei...
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7795
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Dann ist ja alles gut!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Pustebluemchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 120
Registriert: 22. April 2020, 07:59
Wohnort: NRW

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Pustebluemchen »

Ihr Lieben,
ich kriege echt die Krise. Ich habe mich mal wieder an einem Shampoobar probiert. Mein erster Versuch ist ja schon nicht richtig hart geworden. Nun habe ich einen aus den Rezepten von Nine und Judy gemixt. Das Rezept sah wie folgt aus.

6 gereinigtes Wasser
4 Avocadoöl
4 Abyssinianöl
5 Behenylalkohol
3 Cetearylalkohol
3 Glycerin
2 Haarsoft
4 Natriumlactat
3 PCA Glyceryl Oleate
5 Sanfttensid
43 SCI
5 Weizenprotein
6 Weizenquat
1 Natural Betaine
1 Seidenproteine
2 Parfum
3 Zitronensäure

Dieses Mal habe ich mich für die Aufschmelzmethode entschieden.
Der Bar ist nicht hart geworden. Nach mehreren Stunden im Backofen bei 50° war er zwar härter, aber nicht zufriedenstellend.
Hat Jemand eine Idee was ich falsch mache??
Lieben Gruß
Pustebluemchen

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 870
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Pustebluemchen hat geschrieben:
6. Juni 2020, 10:24
INach mehreren Stunden im Backofen bei 50° ...
:schocking: Bei 50°C sind meine Bars sicher auch nicht fest.... Was erhoffst du dir von dieser Malträtierung ;-) ?

Lege den Bar (noch in Form) direkt nach dem Herstellen für ca. eine halbe Stunde in den Tiefkühler. Danach lässt du ihn bei Raumtemperatur aklimatisieren (vielleicht 1 Stunde, eine halbe mindestens) und dann formst du ihn aus - et voilá!

Gutes Gelingen!
Nine

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7795
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Da gibt es nichts hinzuzufügen...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 870
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Judy hat geschrieben:
6. Juni 2020, 13:25
Da gibt es nichts hinzuzufügen...
Liebe Grüße,
Judy
Hihi, irgendwie macht mir das Spaß mit uns beiden hier im Bar-Thread :bingo:

Schönes WE!
:hallihallo:
Nine

Benutzeravatar

Pustebluemchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 120
Registriert: 22. April 2020, 07:59
Wohnort: NRW

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Pustebluemchen »

Nine hat geschrieben:
6. Juni 2020, 11:18

Lege den Bar (noch in Form) direkt nach dem Herstellen für ca. eine halbe Stunde in den Tiefkühler. Danach lässt du ihn bei Raumtemperatur aklimatisieren (vielleicht 1 Stunde, eine halbe mindestens) und dann formst du ihn aus - et voilá!

Gutes Gelingen!
Nine
Liebe Nine,
ich habe ihn ja 1 Stunde im Tiefkühlfach gehabt wo er gehärtet ist, aber nach dem aklimatisieren war er wieder weich :cry:
Lieben Gruß
Pustebluemchen

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 870
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Pustebluemchen hat geschrieben:
6. Juni 2020, 15:31
...
ich habe ihn ja 1 Stunde im Tiefkühlfach gehabt wo er gehärtet ist, aber nach dem aklimatisieren war er wieder weich :cry:
und warum schreibst du das nicht gleich..... :brille:

Also, nach deiner Rezeptur müsste das wohl passen, mir ist zumindest nichts "Schlechtes" direkt ins Auge gesprungen. Nun sind wir ja nicht dabei, wenn du einen Bar herstellst; wie wäre es denn, wenn du mal exakt eine erprobte Rezeptur nach"kochst"? Egal jetzt, von wem - aber wenn die bei dir auch nicht fest wird, dann ist es ein Verarbeitungs- und kein Rezepturproblem.

Gruß Nine


Nelli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 104
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nelli »

Pustebluemchen, Du hast die Zutaten aber schon zuerst im Topf aufgeschmolzen, dann in die Form gefüllt und ins TK-Fach gestellt. Oder wolltest du bei 50°C im Backofen SCI und Fettalkohole schmelzen?
LG Nelli

Benutzeravatar

Pustebluemchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 120
Registriert: 22. April 2020, 07:59
Wohnort: NRW

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Pustebluemchen »

Nine hat geschrieben:
6. Juni 2020, 15:44

und warum schreibst du das nicht gleich..... :brille:

Also, nach deiner Rezeptur müsste das wohl passen, mir ist zumindest nichts "Schlechtes" direkt ins Auge gesprungen. Nun sind wir ja nicht dabei, wenn du einen Bar herstellst; wie wäre es denn, wenn du mal exakt eine erprobte Rezeptur nach"kochst"? Egal jetzt, von wem - aber wenn die bei dir auch nicht fest wird, dann ist es ein Verarbeitungs- und kein Rezepturproblem.

Gruß Nine
Sorry, hätte ich schreiben sollen. Ich werde mal den Dusch&Haarbar Sylt nachrühren, den ich dann meinem Mann aufs Auge drücke. Bei dem 3mm Haarschnitt kann er ihn besser nutzen ;-). Werde wieder berichten.
Danke für die Hilfe :-)
Lieben Gruß
Pustebluemchen

Benutzeravatar

Pustebluemchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 120
Registriert: 22. April 2020, 07:59
Wohnort: NRW

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Pustebluemchen »

Nelli hat geschrieben:
6. Juni 2020, 15:54
Pustebluemchen, Du hast die Zutaten aber schon zuerst im Topf aufgeschmolzen, dann in die Form gefüllt und ins TK-Fach gestellt. Oder wolltest du bei 50°C im Backofen SCI und Fettalkohole schmelzen?
Liebe Nelli,
ja, ich habe alle Fettalkohole, Öle usw. aufgeschmolzen. Ich befürchte, wie Nine schon vermutet, dass ich bei der Verarbeitung was falsch mache, evtl. nicht lange genug rühre.
Lieben Gruß
Pustebluemchen


Nelli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 104
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nelli »

@Nine und Judy: Haltet ihr es für möglich, dass das Glycinbetain verantwortlich ist?
@ alle: Carmen hatte es ja schon mal angesprochen (leider gab es keine Reaktionen): mich würde auch interessieren ob jemand schon mal Glycinbetain in einem Bar verarbeitet hat? :skeptisch:

Bei Emulsionen hab ich den Eindruck, dass es sie etwas flüssiger macht, vielleicht hat es ja auch im Bar Auswirkungen auf die Konsistenz!?

@Carmen: In Emulsionen mag ich Glycinbetain sehr gerne, in Shampoo kann ich nicht sagen, ob es einen Unterschied macht, da müsste ich direkt mal das gleiche Rezept mit und ohne testen. In einen Bar würd ichs auch gerne mal einbauen.
LG Nelli

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6307
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Bellis »

Nelli hat geschrieben:
7. Juni 2020, 07:39
... mich würde auch interessieren ob jemand schon mal Glycinbetain in einem Bar verarbeitet hat? :skeptisch:
Hallo Nelli,
ja, ich verarbeite Glycin Betain mit 2% in meinen Shampoobars und sie werden fest. Es scheint also eher die Gesamtzusammensetzung zu sein, nicht der einzelne Wirkstoff, der den Bar weich macht. Ich arbeite mit Judys Aufschmelzmethode und die Bars kommen ca. 2 Stunden ins Gefrierfach. Danach sind sie zuerst auch noch ein wenig weich, werden aber von Tag zu Tag fester.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7795
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Genau wie bei mir.
Vielleicht wurde ja das SCI nicht lange genug erhitzt oder/und es hat sich nicht richtig mit der Restmasse verbunden...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Pustebluemchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 120
Registriert: 22. April 2020, 07:59
Wohnort: NRW

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Pustebluemchen »

Judy hat geschrieben:
7. Juni 2020, 10:14
Genau wie bei mir.
Vielleicht wurde ja das SCI nicht lange genug erhitzt oder/und es hat sich nicht richtig mit der Restmasse verbunden...
Liebe Grüße,
Judy
Hallo Judy,
ja, das halte ich auch für möglich. Habe gerade ein Orginatrezept von Nine nachgemacht. Das Haar und Duschbar Sylt. Ich habe mir auch ein beschichtetes Töpfchen gekauft und die Prä-Emulsionsmethode probiert. Alles wirklich lange gerührt. Gerade habe ich sie aus dem Gefrierfach genommen und sie sind wie bei dir und auch bei Bellis nicht ganz fest, liessen sich aber gut ausformen. Naja...jetzt lasse ich sie mal ein bischen bei Zimmertemperatur ausdunsten. Ich hoffe sie werden hart.
Lieben Gruß
Pustebluemchen


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1007
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Hallo Nelli,
Ich vermute eher, dass du vielleicht einen Schwupps zu vieler flüssiger Fette drin haben könntest. Nach meiner Erfahrung ist es häufig ein Problem des Verhältnisses von flüssigen zu festen Fetten. Allerdings gebe ich inzwischen auch immer etwas Beeren oder Myricawachs in meine Bars. Pro 60g Gesamtmasse ca. 1g. Seither habe ich keine Probleme mehr mit der Festigkeit meiner Bars.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


djdeley
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 45
Registriert: 2. Mai 2020, 11:19

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von djdeley »

Eine höhere Festigkeit erreichst du auch mit mangobutter, babassuöl oder Sheabutter.

Lg


Nelli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 104
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nelli »

Bellis hat geschrieben:
7. Juni 2020, 09:28
ja, ich verarbeite Glycin Betain mit 2% in meinen Shampoobars und sie werden fest.
Danke Bellis :rosefuerdich: , dann ist Glycinbetain also nicht das Problem und ich kann es auch mal einbauen.
Korsin hat geschrieben:
7. Juni 2020, 14:04
Allerdings gebe ich inzwischen auch immer etwas Beeren oder Myricawachs in meine Bars. Pro 60g Gesamtmasse ca. 1g.
Liebe Korsin,
es ist zwar Pustebluemchen, die Hilfe sucht, aber trotzdem danke. Ein interessanter Tip mit dem Wachs. Ablagerungen auf den Haaren oder in der Dusche werden bei einer so geringen Dosierung wohl kein Problem sein, oder?
LG Nelli


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1007
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Liebe Nelli,
Das hatte ich zunächst befürchtet. Aber ich habe jetzt schon den zweiten damit Bar in Benutzung und merke absolut nichts. Was auch eigentlich nicht zu befürchten ist, da die Tenside und Emus ja alles heraus waschen. Die Idee kam mir, nachdem ich einige Rezepte bei Skinshakra gesehen habe.
Glycinbetain hatte ich auch schon oft mit drin. Das dürfte nicht das Problem sein denke ich.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Finja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 123
Registriert: 20. April 2020, 20:34

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Finja »

Olgalina hat geschrieben:
4. Juni 2020, 11:43
Gestern habe ich einen mit 43% SCI & 5 % Perlastan® SC 25 gerührt.
Der Bar ist schön hart geworden, schäumt gut und fühlt sich angewaschen in der Hand schön sanft an.
Heute Abend wird der Bar auf den Haaren getestet- bin schon sehr gespannt. :D
Hallo Olgalina,
darf ich fragen, ob du schon getestet hast ? :klimper:
Liebe Grüße, Finja

Benutzeravatar

Olgalina
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 17. Februar 2020, 16:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Olgalina »

Hallo Finja
Ich mag den Bar mit Perlastan sehr - die Haare sind super weich, überhaupt nicht aufgeladen und glänzen so schön :love:
(liegt bestimmt an dem sauren Ph-Wert)

Allerdings leider auch bei diesem Bar - nach 2 Tagen wieder der fettige Ansatz.
Werde wohl noch weiter testen müssen - vielleicht war der Ölanteil von 9% und noch dazu 6 % Behenylalcohol auch einfach zu viel des Guten.

Am Wochenende wird eine neue Charge gerührt diesmal mit weniger Ölen/Rückfettern.
Liebe Grüsse Olgalina

Antworten