Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

Augenweide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 254
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Judy hat geschrieben:
19. September 2020, 06:49
Liebes, das Inulin was ich habe ist ein Pulver.
Könntest du statt Kaolin nehmen.
Ich Depp :wall:
Danke! Ist noch früh!
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5347
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Judy hat geschrieben:
19. September 2020, 06:49
Liebes, das Inulin was ich habe ist ein Pulver.
Könntest du statt Kaolin nehmen.
Du musst nicht unbedingt einen pulverförmigen Stoff mit hinzu nehmen - oder erhöhe das SCI ein klein wenig.
Liebe Grüße,
Judy
Zu Beginn meine Shampoo-Bar-Nutzung reagierte meine Kopfhaut immer wieder mit Schuppen. Ganze Bereiche waren, ähnlich wie bei einer Schuppenflechte, bedeckt. Erst, als ich alle pulverartigen Stoffe aus den Bars verbannt habe, hatte der Spuk ein Ende.

Der Umstand, dass ich jetzt einen deutlich höheren Tensidanteil im Bar habe (ich musste ja einen Ersatz für die Füllstoffe finden), wirkt sich nicht negativ aus. Im Gegenteil. Der Bar schäumt deutlich besser und daher verwende ich viel weniger davon. Erst gestern habe ich mal überschlägig gerechnet, wie viel WAS ich im Jahr verbrauche. Da der Bar so sehr lange hält, verbrauche ich mit Bar fast nur die Hälfte (im Vergleich zu den Flüssigshampoos, die ich vorher gerührt habe)! Fazit: Auch ein Bar ohne Füllstoffe kann haut- und umweltfreundlich sein.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Augenweide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 254
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Ulrike hat geschrieben:
19. September 2020, 09:20
Zu Beginn meine Shampoo-Bar-Nutzung reagierte meine Kopfhaut immer wieder mit Schuppen. Ganze Bereiche waren, ähnlich wie bei einer Schuppenflechte, bedeckt. Erst, als ich alle pulverartigen Stoffe aus den Bars verbannt habe, hatte der Spuk ein Ende.
Danke für deine Erfahrung und Bestätigung, Ulrike. Ich komme tatsächlich auch auf Pulver gar nicht klar (ganz schlimm reagiere ich z.B. im Gesicht auch auf Pigmente o.ä. in Emulsionen).
Ulrike hat geschrieben:
19. September 2020, 09:20
Der Umstand, dass ich jetzt einen deutlich höheren Tensidanteil im Bar habe (ich musste ja einen Ersatz für die Füllstoffe finden), wirkt sich nicht negativ aus. Im Gegenteil. Der Bar schäumt deutlich besser und daher verwende ich viel weniger davon.
Super! Genau davor hatte ich nämlich Bammel!

Danke nochmal!
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5347
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Es freut mich, liebe Augenweide, dich dazu ermuntert zu haben, deine eigenen Erfahrungen zu sammeln.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1060
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Judy hat geschrieben:
16. September 2020, 08:02
Andrea hat geschrieben:
16. September 2020, 07:30
Seitdem ich meine Bars mehr erhitze und nicht nur unterrühre, werden richtig schön fest, vorher waren sie immer bröselig.
Dito!
:bingo:

Liebe Grüße,
Judy
Ihr Lieben,

ich komme nochmal auf die Temperatur-Thematik zurück: Vorgestern habe ich den Duschbar "Sansibar" hergestellt (nur eine kleine Menge von 600g) und nun endlich mal das Thermometer bemüht: Nach Zugabe aller Zutaten und Quellenlassen des SCI, aber vor finaler Zugabe der ÄÖ, hatte ich rund 65 °C im "Brei", das Ganze wie immer im Simmertopf. Es ist dann noch weich genug, um in die Förmchen gespachelt zu werden, aber nach ca. einer halben Stunde im Gefrierfach und anschließendem ca. einstündigen Aklimatisieren vor dem Ausformen ready-to-use ;-)

Wenn ich so auf meine Herstellgewohnheiten blicke, liege ich wahrscheinlich immer so im Bereich von 60 bis 65 °C vor ÄÖ-Zugabe, vielleicht sind es auch mal 5 Grad mehr oder weniger, größer ist die Spanne aber nicht :kleinehexe: .

Liebe Grüße
Nine

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5347
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Nine, ich habe bei der letzten Herstellung auch gemessen und liege im gleichen Bereich. Mir erscheint die Temperatur als sehr günstig - auch für SLMI.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1060
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

@Ulrike: freut mich zu hören, dass du gleiche Erfahrungen machst! Dann scheinen wir ja nicht komplett daneben zu liegen :D

Liebe Grüße,
Nine


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1180
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

:ugly: Super... Ich war schon wieder gesperrt und mein schöner Post für die Tonne :( . Judy hat aber ausführlich geantwortet und praktisch das gleiche. Inulin kann ich dir auch sehr empfehlen, besonders bei Schuppen. Es ist gut um die natürliche Hautflora zu unterstützen.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


ShampooBarRuehrline
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 1. Juli 2020, 15:53

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von ShampooBarRuehrline »

Vielen lieben Dank für eure ganzen Antworten und Schilderungen, wie ihr die Bars rührt. Ich denke irgendwann hat man dann " seine" Methode gefunden...
Kann mir noch jemand abschließend etwas zu Behenylalkohol vs. Cetylalkohol+Emulsan sagen, abgesehen von der Palmölfreiheit?
Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar

Augenweide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 254
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Ulrike hat geschrieben:
19. September 2020, 09:47
Es freut mich, liebe Augenweide, dich dazu ermuntert zu haben, deine eigenen Erfahrungen zu sammeln.
Am Ende geht doch nix über‘s selber Panschen :klimper:
Korsin hat geschrieben:
19. September 2020, 14:08
Inulin kann ich dir auch sehr empfehlen, besonders bei Schuppen. Es ist gut um die natürliche Hautflora zu unterstützen.
Auch dir danke, liebe Korsin :heart: ist schon bestellt. Ich konnt‘s nicht abwarten :D
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


Nelli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 115
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nelli »

ShampooBarRuehrline hat geschrieben:
19. September 2020, 20:31
...Kann mir noch jemand abschließend etwas zu Behenylalkohol vs. Cetylalkohol+Emulsan sagen, abgesehen von der Palmölfreiheit?
Hallo Andrea,
mein Argument für den Emulgator (wobei ich Behenylalkohol+GSCpofgenommen hab)ist, dass damit Haare und Kopfhaut einfach am besten waren. Ohne GSC hatte ich leichte Schüppchen und nicht ganz so viel Volumen.
Schönen Sonntag. :sunny:
LG Nelli

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1129
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Nelli hat geschrieben:
20. September 2020, 09:12
mein Argument für den Emulgator (wobei ich Behenylalkohol+GSCpofgenommen hab)ist, dass damit Haare und Kopfhaut einfach am besten waren. Ohne GSC hatte ich leichte Schüppchen und nicht ganz so viel Volumen.
Liebe Nelli,

verrätst du mir die prozentualen Anteile von GSC und Behenylalkohol, bitte? Nur mit Behenylalkohol bin ich auch nicht so glücklich wie mit Emulsan und Cetylalkohol, aber GSC und Behenylalkohol wäre meine Traumkombi, da sie palmölfrei sind und gerne im Rohstoffschrank bleiben dürfen. :D

Danke und ganz liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart


Nelli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 115
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nelli »

Hallo Sylvia,
die beiden Zutaten habe ich einfach ausgetauscht, Rahmenrezeptur á la Nine mit 5% Behenylalkohol und 3% GSC anstatt Cetyl und Emulsan. Hat super funktioniert und ich hab ein bisschen mehr Platz im Schrank :-)
LG Nelli

Benutzeravatar

Augenweide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 254
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

:hallihallo: Huhu ihr Lieben,

ich hab‘s auch (wieder mal) getan!

Heute kamen Simmertopf und Tenside - da hab ich gleich mal bruzzeln müssen :klimper:

Gerade noch im Tiefkühler, sieht aber schon mal gut aus. Foto folgt. Aber hier schon mal das Rezept :bingo:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Augenweide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 254
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Da isse :heart:
Mal sehen, wie‘s ist. Fühlt sich etwas schmierig an so im trockenen Zustand...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1129
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Nelli hat geschrieben:
24. September 2020, 14:55
die beiden Zutaten habe ich einfach ausgetauscht, Rahmenrezeptur á la Nine mit 5% Behenylalkohol und 3% GSC anstatt Cetyl und Emulsan. Hat super funktioniert und ich hab ein bisschen mehr Platz im Schrank :-)
Hallo liebe Nelli,

danke für deine Antwort :blumenfuerdich: - wird als nächstes ausprobiert.

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5347
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Liebe Augenweide, der Bar ist nicht zu weich? Ich frage wegen des Wasseranteils und dem SLMI.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Augenweide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 254
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Hallo Ulrike,
Ulrike hat geschrieben:
25. September 2020, 14:44
Liebe Augenweide, der Bar ist nicht zu weich? Ich frage wegen des Wasseranteils und dem SLMI.
Ehrlicherweise habe ich das noch gar nicht so genau betrachtet :klimper:
Ich habe ausgeformt, in den TK gepackt und dann erstmal auf dem Tellerchen stehenlassen.

Jetzt beim Drücken merkt man, dass man das gute Stück mit etwas Kraftaufwand verformen kann. Fühlt sich aber grundsätzlich beim In-die-Hand-Nehmen an wie ein Stück Seife. In Action habe ich ihn noch nicht probiert. Ich lasse ihn mal noch bis Sonntag etwas "ausdünsten", dann mal anwaschen. :argverlegen:
Mal sehen. Ursprünglich plante ich das Rezept auch mit SLSA statt SLMI, weil ich ersteres (so dachte ich) noch zur Genüge da habe. Hat aber nicht mehr gereicht :achso:

Ich berichte, sobald er die Dusche zum ersten Mal betreten hat.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Augenweide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 254
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Ulrike hat geschrieben:
25. September 2020, 14:44
Liebe Augenweide, der Bar ist nicht zu weich?

Ulrike
Hallo Ulrike,

mein Männe hat heute damit gewaschen: Nichts zerfällt, schäumt gut, reinigt gut - seine Haare sind 1 cm lang - da kann ich über die Haarwirkung nicht sooo viel sagen. Das teste ich später :klimper:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Augenweide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 254
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Huhu ihr Lieben!

Also: FlakeAway V1 wurde nun auch von weiblicher Seite getestet.

Schäumt sehr gut, reinigt sehr gut (die Haare quietschen). Bar zerfällt nicht, fühlt sich aber etwas nach einer Seife an, die zu lange im Wasser war. Aber gut - die inneren Werte zählen (vorerst):

Keine Schuppenbildung nach dem Waschen! Das ist für mich ein großer Pluspunkt. Sonst begann das direkt nach dem Trocknen. Die Haare glänzen, die Spitzen sind etwas trocken und filzen (auch im trockenen Zustand). Nasskämmbarkeit = doof.
Das kenne ich normalerweise nicht. Meine Haare sind an sich echt unkompliziert.

Drum darf mein Mann V1 mal aufbrauchen - Wirkung scheint erstmal da zu sein und schöne Haare braucht er nicht. :pfeifen:

Für mich habe ich nun eine V2 gemacht und habe mir (nun, da die Rohstoffe da sind) mit viel Inspiration von Nines Anti-Schuppen-Bar noch eine gemacht.

Die Rezeptur und das optische Endergebnis habe ich mal angehängt. Das Klötzchen ist im TK anstandslos hart geworden.

Ich wollte etwas mehr Öl versuchen und habe die Tenside hochgeschraubt und dafür kein Wasser mehr drin.

Waschergebnis folgt :supercool:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Augenweide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 254
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Huhu! Schon wieder ich :kicher:

Also: Waschen ist toll, den Schaum mag ich, es quietscht nach drm Waschen und die Kämmbarkeit ist im nassen Zustand deutlich besser als vorher.

Trocken sehen die Haare ganz gut aus. Etwas dicker und „fester“ als sonst, die Spitzen etwas strohig und verfilzen leicht. Der Ansatz beginnt am 2. Tag nach der Wäsche leicht zu fetten. Das schreibe ich eher dem Mehr an Ölen zu.

Habt ihr vllt. eine Empfehlung, was ich als „Weichmacher“ bzw „Glätter der Spitzen“ verändern könnte?

Ich hätte noch da:
- Seidenprotein
- Keratin
- Vithaar
- Haarsoft

Öl wird in der nächsten Runde wieder reduziert.

Mit (bzw. ohne) den Schuppen sieht’s soweit ganz gut aus.

Lieben Dank und einen schönen Abend :heart:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


Brirette
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 70
Registriert: 1. Juni 2020, 20:40

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Brirette »

Ich klinik mich auch mal mit einem Update ein: der „Gummi“-bar, der erst nach der Mikrowellenbehandlung fest wurde, ist seit einer knappen Woche (oder drei Wäschen) in Gebrauch.
Es war eine leichte Abwandlung vom Sylti (mit etwas Pentavitin, genaues hab ich jetzt nicht im Kopf).
Ich bin begeistert!
Ich hab mir danach immer noch den Blütenwachs Balsam draufgeschmiert und habe noch nie so glänzende Haare gehabt!!
Ganz ohne Leave in (was bisher NIE ging), fallen die Haare einfach grandios und glänzen wie noch nie :superirre: :knuddler: :hase:

Zwar hab ich in den Spitzen immer noch das ein oder andere Knötchen, aber der richtige Weg ist definitiv eingeschlagen. Die ganzen Komplimente von Freunden und Kollegen haben mich mindestens zwei Zentimeter wachsen lassen :knicks:

Einzig und allein... ein itzibitzi kopfhautjucken kam auf... auch mein Zwerg kratzte sich, nachdem wir das Teil im Schwimmbad gleich beide ausprobiert haben.
An was kann’s liegen? Guar-Intoleranz?
Den Blütenbalsam nehm ich jetzt zwischendurch statt Wäsche, um die Spitzen wieder zu versorgen (kann man den irgendwie als Leave in für zwischendurch konzipieren...? Vielleicht ohne Tego Amid oder so? :brille: )

Ein riiiiichtig Dickes Danke an die liebe Nine! Und die Heike! Und natürlich auch alle anderen!
Liebe Grüße, Britta

Wenn der letzte Strohhalm, an den man sich klammert, in einem Cocktail steckt, gehts eigentlich.


Bine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 30. September 2020, 18:41
Wohnort: Wetteraukreis, Hessen

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Bine »

Hallo Ihr Shampoobar-Rührer/innen,
ich habe Judy´s Rezept ausprobiert und nachdem ich noch nicht palmölfrei rühre und Cetylalkohol nutze, ist er nicht so fest geworden. Mit etwas Kraftaufwand lässt er sich verformen. Ich habe nun gelesen, dass für die Festigkeit ein Emulgator (Imwitor oder Emulsan II) benutzt wird. Keinen davon habe ich zuhause, aber dafür habe ich Heikes Emulgatorbasis und Softfeel GMCY. Bevor ich neue Bars mache, könnt ihr mir vielleicht sagen, ob es damit auch funktioniert, ansonsten müsste ich meine aktuelle Bestellung aufstocken.
Der Bar war ansonsten super, meine dünnen kurzen Haare (Flaum) kamen damit gut zurecht. Die Schuppen vom Menne waren davon nicht beeindruckt und sind einfach geblieben :cry: .
Für die nächste Charge werde ich noch Rosmarinöl und Inulin benutzen. Vielleicht kann ich sie damit verjagen. Evtl. hat jemand von Euch noch einen Geheimtipp.

LG
Sabine
Der erste LACK ist ab ... aber ich finde die GRUNDIERUNG sowieso besser!

Benutzeravatar

Augenweide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 254
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Bine hat geschrieben:
5. Oktober 2020, 19:00
Evtl. hat jemand von Euch noch einen Geheimtipp
Huhu Sabine,

Bei uns zeigt tatsächlich eine Kombi aus Decalact liquid und Pirocton Olamin Wirkung gegen Schuppen! Totes Meersalz hilft gegen den Juckreiz.

Für die Härte soll wohl NaLac gut sein - hatte ich eben noch im Duschbar-Thread gelesen (aber nicht probiert). Das steht bei mir in der nächsten Charge an :klimper:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


Bine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 30. September 2020, 18:41
Wohnort: Wetteraukreis, Hessen

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Bine »

Hallo Augenweide,
super, danke für die Info, die Bestellung habe ich schon aufgestockt.
Wie machst Du die Mischung? Decalat 0,5% und PO 0,5% oder gehst Du mit PO höher.

Schönen Abend noch
Sabine
Der erste LACK ist ab ... aber ich finde die GRUNDIERUNG sowieso besser!

Benutzeravatar

Augenweide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 254
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Bine hat geschrieben:
5. Oktober 2020, 19:55
Wie machst Du die Mischung? Decalat 0,5% und PO 0,5% oder gehst Du mit PO höher.
Huhu Sabine,

meine Rezepttabelle findest du ein paar Posts weiter oben (FlakeAway V2). Ich hab’s gerade mit jeweils 2% drin (weil die Bar als solches ja ein Konzentrat ist und mit ordentlich Wasser verdünnt wird). Aber taste dich mal langsam ran.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8126
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Tipp:
Es geht (härtemäßig) auch ohne NaLa (hatte schon mal mit Nine irgendwo die Diskussion darüber) und sogar ohne Fettalkohol (wie beim minimalistischen Bar von Helga) - beides teste ich im Moment.

Update:
Statt Behenylalcohol oder Cetylalcohol geht auch GMS (Glyceryl Mono Stearate), also das uns bekannte Glyceryl Stearate ohne SE.
Im Grunde ist es eine Frage der Vorliebe/Preises/Beschaffbarkeit/Palmölfreiheit ob und mit welchem Fettalkohol/Verdickungsmittel gearbeitet wird.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1180
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

@judy: stimmt absolut. Ich rühre seit Monaten ein abgewandeltes Rezept à la Judy jeweils OHNE Emulgator, Na-La und Fettalkohol. Wird bombenfest, wenn ich mich nicht bei der Flüssigkeitsmenge vertue (was Mal vorkommt....)
Und übrigens Judy: das Xanthan ist inzwischen auch bis auf einen winzigen Rest rausgeflogen. Der ist nur noch als Erinnerung an dein ursprüngliches Rezept drin :lach:
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8126
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Du bist köstlich, liebe Korsin!
:knutscher:
Ich finde auch, einfach(er) ist besser.
Auch mit dem Tensidanteil kann ja noch gespielt werden...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Bine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 30. September 2020, 18:41
Wohnort: Wetteraukreis, Hessen

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Bine »

Hallo,
dann warte ich mal auf meine neue Bestellung und versuch es nochmal ohne Emulgator.
Ich wollte auch noch 0,5% Aloe-Vera Basis mit reinmixen in der Hoffnung, dass die Kopfhaut meines Mennes nicht so schnell austrocknet.

Liebe Grüße
Sabine
Der erste LACK ist ab ... aber ich finde die GRUNDIERUNG sowieso besser!

Antworten