Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

Kraeuterhexlein
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 64
Registriert: 8. Januar 2020, 15:40
Wohnort: Dresden

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Kraeuterhexlein »

Liebe Korsin, liebe Helga
vielen Dank, kommt auf die Bestellliste.
Grüße vom Kraeuterhexlein!


Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Hallo zusammen,
die puristische Zusammensetzung des Bars spricht mich sehr an.
Aber ich finde einfach nicht, was SCS ist. Könnte mir bitte jemand kurz auf die Sprünge helfen? Ich habe hier als Neuling noch kein Abkürzungsverzeichnis gefunden. Vielen Dank!
Viele Grüße
Beanie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17931
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Helga »

SCS ist die Abkürzung für "Sodium Coco Sulfate", z. B. hier zu haben.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17931
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Beanie hat geschrieben:
29. Dezember 2020, 23:37
Ich habe hier als Neuling noch kein Abkürzungsverzeichnis gefunden. Vielen Dank!
Hier entlang bitte :) klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Aber hallo, Ihr seid toll! Vielen Dank.
Tut mir leid, wenn ich hier noch Orientierungsschwierigkeiten habe.
Viele Grüße
Beanie


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1546
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Korsin »

:knutscher: völlig normal am Anfang :sunny:
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Na ja, jetzt geht's schon besser mit der Orientierung, dafür war ich einige Tage von spamhouse gesperrt. Sind meine Posts wirklich so schlimm? ;-)

Ich hab jetzt dank Eurer Hilfe einen Plan für den Nachbau, allerdings auf SLSA-Basis, weil ich es aufbrauchen will. Ich vertrage es in dem geschenkten Bar ja auch gut.
Und mit Weizenprotein statt Seidenprotein, weil ich es hier habe. Der Unterschied zwischen pflanzlichem und tierischem Protein dürfte jetzt nicht so den Unterschied machen.
Außerdem werde ich einen kleinen Teil vom Kokosöl durch Brokkolisamenöl ersetzen.
Mal sehen, was rauskommt :-)

Sieht hier jemand von den mitlesenden Expertinnen einen grundlegenden Fehler?
Viele Grüße
Beanie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17931
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Beanie hat geschrieben:
2. Januar 2021, 22:59
Und mit Weizenprotein statt Seidenprotein, weil ich es hier habe. Der Unterschied zwischen pflanzlichem und tierischem Protein dürfte jetzt nicht so den Unterschied machen.
Außerdem werde ich einen kleinen Teil vom Kokosöl durch Brokkolisamenöl ersetzen.
Sieht hier jemand von den mitlesenden Expertinnen einen grundlegenden Fehler?
Ich bin keine Expertin in Sachen Shampoo-Bar aber für mich sieht es stimmig aus :) Was ich nur weiß ist, dass SLSA nicht gerade mild ist, vielleicht nimmst Du einfach weniger davon :) und füllst mit was anderem auf. Du weißt ja auch nicht, wieviel im geschenkten Bar ist :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Ja, Du hast Recht, könnte zu agressiv sein, und ich weiß nicht, was im geschenkten drin ist.
Ich packe Maisstärke mit rein (obwohl hier verpönt, aber hilft ja nix), solang ich kein SCI und SCS habe.

Vielen Dank für Dein Feedback! Tolles Forum hier :-)
Viele Grüße
Beanie

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1106
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Helga hat geschrieben:
2. Januar 2021, 23:18
Was ich nur weiß ist, dass SLSA nicht gerade mild ist, vielleicht nimmst Du einfach weniger davon :) und füllst mit was anderem auf. Du weißt ja auch nicht, wieviel im geschenkten Bar ist :)
Ich verwende SLSA gerne! :) Ohne einem Anteil davon im Bar komme ich mit meinen langen, dicken, unendlich vielen Haaren nicht zurecht. SCI solo ist mir zu konditionierend.

Allerdings verwende ich auch SLSA nicht solo (da ist es, wie Helga schon sagt) zu wenig mild. Ich mische SCI und SLSA immer rund 1:1 - mit kleinen Variationen ab und an (mal 30%/20% auf Gesamt, mal 35%/15%). Der Tensidanteil bezogen auf den Bar liegt bei mir bei 50-55%. Meist sind da aber noch ca. 5% Kokosbetain eingerechnet.

Ich leide übrigens an einer Problem-Kopfhaut mit Schuppen und Juckreiz. SLSA ist da also nicht gänzlich ungeeignet. In der Mischung habe ich kaum mehr Probleme. :gut:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1350
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Nine »

Augenweide hat geschrieben:
3. Januar 2021, 08:45
Ich leide übrigens an einer Problem-Kopfhaut mit Schuppen und Juckreiz.
Huhu Augenweide :hallihallo:

Wo ich´s grade lese: hast du schon mal Decalact Deo probiert? Eventuell mit etwas ÄÖ Rosmarin dazu? Damit erziele ich gute Erfolge bei Schuppen und/oder gereizter Kopfhaut. INCIs und EK suche ich dir gerne raus, ich meine überdies, ich hätte das Komplett-Rezept in dem Shampoo-Rezept-Thread auch gepostet (als Anti-Schuppen-Shampoo) (bin aber zu faul zum nachgucken...).

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1106
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Nine hat geschrieben:
4. Januar 2021, 11:05
Wo ich´s grade lese: hast du schon mal Decalact Deo probiert? Eventuell mit etwas ÄÖ Rosmarin dazu?
Huhu Nine :bussi:

Ja! Hab ich - also das Decalact liquid - gemeinsam mit Pirocton Olamine im Bar :ja: (dafür halt ein nicht ganz so saurer Bar wg. Wirkbereich PO)
Das klappt super.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit habe ich einen shampoo bar nach diesem Basisrezept geknetet.
An dieser Stelle vielen Dank für das Teilen des Rezepts!

SLSA 49%, Stärke 16%, Wasser 10%, Zitronensäure 5%, Kokosöl 5%, Brokkolisamenöl 5%, Panthenol 5%, Weizenprotein 5%.
Mußte eine Woche trocknen, bis er fest war.
Warum SLSA? Wollte ich aufbrauchen, weil ich es hier habe. Stärke, um das SLSA abzumildern.

Waschergebnis: super.
Conditioning-Effekt: gefühlt keiner, obwohl ich schon die Menge der entsprechenden Rohstoffe erhöht habe.

Was meint Ihr erfahrene Rührerinnen zu dieser Zusammenstellung?

Ich habe aber hier ein Verständnisproblem:
Wenn man all die konditionierenden Rohstoffe und die Fette mit in den Bar packt: wäscht das Tensid diese dann nicht gleich bei der Wäsche mit raus, bzw. kommen diese gar nicht im Haar an, weil sie mit dem Tensid rausgespült werden?
Sorry, wenn ich jetzt eine blöde Frage stelle.
Viele Grüße
Beanie


kleinergalgo
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 41
Registriert: 15. Februar 2021, 13:33
Wohnort: Apt, Südfrankreich

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von kleinergalgo »

Liebe Helga,

vielen lieben Dank für das einfache Rezept... ich war ja schon den "grossen" SCI thread durchforsten und habe Angst bekommen als Anfänger, ich denke, bei Deinem Rezept werde ich einfach mal den Sprung wagen!

Benutzeravatar

Finja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 158
Registriert: 20. April 2020, 20:34

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Finja »

Augenweide hat geschrieben:
4. Januar 2021, 11:24
Nine hat geschrieben:
4. Januar 2021, 11:05
Wo ich´s grade lese: hast du schon mal Decalact Deo probiert? Eventuell mit etwas ÄÖ Rosmarin dazu?
Huhu Nine :bussi:

Ja! Hab ich - also das Decalact liquid - gemeinsam mit Pirocton Olamine im Bar :ja: (dafür halt ein nicht ganz so saurer Bar wg. Wirkbereich PO)
Das klappt super.
Liebe Augenweide,
würdest du mir verraten, wie viel Decalact liquid und Pirocton Olamine du im Bar hast? Hab schon so viele Rezepte ausprobiert bin aber immer noch nicht glücklich mit dem Ergebnis.
Was mich auch noch besonders freut ist, dass du trotz empfindlicher Kopfhaut SLSA verwendest. Ich hatte das vor Urzeiten in hoher Konzentration in meinen Bars und war sehr zufrieden damit. Dann kam dieses Tensid irgendwie in *Verruf* und ich dachte ich sollte es besser weglassen :brille: . Jetzt werde es doch nochmal damit versuchen :)
LG
Liebe Grüße, Finja

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1106
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Finja hat geschrieben:
21. März 2021, 17:05
würdest du mir verraten, wie viel Decalact liquid und Pirocton Olamine du im Bar hast?
Huhu Finja :hallihallo:

Ich hatte jetzt am Ende 1% PO und 2% Decalact Deo drin. Mittlerweile nur mehr Decalact und statt SLSA nun SCS (weil meine Haare das viel lieber mögen) :)
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Finja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 158
Registriert: 20. April 2020, 20:34

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Finja »

Dankeschön :)
Liebe Grüße, Finja


Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Liara »

Augenweide hat geschrieben:
21. März 2021, 19:24
Ich hatte jetzt am Ende 1% PO und 2% Decalact Deo drin. Mittlerweile nur mehr Decalact und statt SLSA nun SCS (weil meine Haare das viel lieber mögen) :)
Hallo,

ist hier tatsächlich das Decalact Deo gemeint, welches für Deos benutzt wird? Ich wäre nie auf die Idee gekommen, das in einen Bar zu tun.

Meiner Tochter hat bislang nichts geholfen, sie hat nach wie vor einen wahnsinnigen Juckreiz. Hab bis dato verschiedene Bars getestet, am Anfang ganz minimalistisch- da wurden die Haare sehr trocken. Zuletzt mit jeder Menge Pflegestoffe, die Kämmbarkeit ist nun super, jedoch ist der Juckreiz noch nicht vollständig weg. Meint ihr, ich könnte Decalact auch für Kinder in den nächsten Bar einarbeiten?

Liara
Zuletzt geändert von Annika am 7. April 2021, 09:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat repariert


Lavendelchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 27
Registriert: 8. Februar 2021, 21:27
Wohnort: Wien

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Lavendelchen »

Hallo zusammen,

ich habe schon mal einen Shampoobar lt. einem Rezept aus dem Internet gemacht, bin aber nicht so ganz zufrieden damit. In der Zwischenzeit habe ich auch schon einiges in den anderen Shampoobar Threads gelesen. Aber jetzt bin ich fast noch verwirrter als vorher :gruebel: :cry:

Mit dem einfachen Rezept werde ich mich beim nächsten Versuch herantasten und mit ein paar Änderungen an den Rohstoffen ausprobieren. Habe nicht alles da.

Glaubt ihr ich kann statt dem D-Panthenol und Seidenprotein vielleicht Natural Betain und/oder VeggyKer verwenden? Die habe ich zu Hause und sollen auch gut für die Haare sein.

Ach so, ich habe feines, glattes und schnell fettendes Haar. Etwa schulterlang und gefärbt, danke :daisy:

Liebe Grüße
Karin


Lavendelchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 27
Registriert: 8. Februar 2021, 21:27
Wohnort: Wien

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Lavendelchen »

PS: Decalact Deo für die Haare klingt ja im ersten Moment etwas eigenartig :kichern: Aber mit Schuppen habe ich auch zu kämpfen, wär einen Versuch wert :klimper:

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1106
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Huhu Liara!
Liara hat geschrieben:
4. April 2021, 07:49
ist hier tatsächlich das Decalact Deo gemeint, welches für Deos benutzt wird? Ich wäre nie auf die Idee gekommen, das in einen Bar zu tun.
Ja, genau das :ja:
Liara hat geschrieben:
4. April 2021, 07:49
Meiner Tochter hat bislang nichts geholfen, sie hat nach wie vor einen wahnsinnigen Juckreiz. Hab bis dato verschiedene Bars getestet, am Anfang ganz minimalistisch- da wurden die Haare sehr trocken.
Welche Tenside hast du denn verwendet? Welche Öle? Es ist immer etwas schwer, ohne Rezept zu urteilen. Juckreiz kann von zu viel Tensid, zu „aggressivem“ Tensid, unnötigen Füllstoffen (Stärke), usw. kommen.
Liara hat geschrieben:
4. April 2021, 07:49
Zuletzt mit jeder Menge Pflegestoffe, die Kämmbarkeit ist nun super, jedoch ist der Juckreiz noch nicht vollständig weg. Meint ihr, ich könnte Decalact auch für Kinder in den nächsten Bar einarbeiten?
Also. Je mehr Pflegestoffe ich im Bar habe, umso mehr juckt‘s. Kommt natürlich drauf an, welche ich verwende.
Wie alt ist denn die Tochter? Die Kopfhaut von Kindern fettet ja nicht so stark wie die von uns Erwachsenen. Ich hadere bei meiner Tochter auch immer noch. Sie hätte so gerne einen Bar - ich finde es aber immer noch „too much“ für den Kinderkopf.

Lilli hatte irgendwo einen Bar mit SLMI gepostet, wo ich mal überlegt habe, ob das vllt was für das Mäuschen wäre. Mit reduziertem Tensidanteil halt.

Mir ist das jedenfalls mit Kindern immer etwas heikel. Darum habe ich mich mit Mäuschen vorerst darauf geeinigt, dass sie ihr Kindershampoo verwendet und dafür dann ein Leave-In (abgewandeltes Argan-Hydro-Moist) bekommt, das so duftet, wie sie es möchte.

Shampoobars sind eine Wissenschaft für sich und wenn ich mir anschaue, wie viel Testerei das für meinen und Männes Kopf bedeutet, sträubt sich etwas in mir, wenn ich daran denke, dann an Töchterchens Kopf herumzutesten :)
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Liara »

Hallo Augenweide,

ich orientiere mich an den veröffentlichten Rezepten aus dem SCI-Thread. Füllstoffe habe ich nun keine mehr drin, ich mische mit zerkleinerten SCI-Nadeln. Zuletzt habe ich das Proteinshampoo von Nine gemacht, da sind ja wirklich viele Pflegestoffe drin. Die Kämmbarkeit ist super, keine Knötchen mehr in Töchterchens Haaren. Allerdings nimmt sie den Bar im Wechsel mit dem Aloe- Shampoo aus dem Buch, weil sie so viele und dicke lange Haare hat ( erste Wäsche flüssig, 2. Wäsche Bar).

Anfangs habe ich ganz minimalistisch gerührt. Das haben wir aber alle nicht so gemocht: die Haare wurden sehr trocken und das Blütenwachshaarbalsam hat für Abhilfe gesorgt.

Ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich Decalact für Kinderkopfhaut benutzen möchte. Ich habe daraus eine Deocreme gemacht, die verträgt auch mein Kind super. Aber auf dem Kopf? Dahingehend teilst du ja meine Bedenken, Augenweide!

Aus einem anderenThread- ähnliches Thema - habe ich Erythrit empfohlen bekommen. Zuerst testen wir das, sollte das auch nicht helfen, steht Decalact bereit. Möglicherweise handelt es sich bei dem „Problem“ auch einfach nur um eine Hormonumstellung.

Liara

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1106
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Liara hat geschrieben:
5. April 2021, 09:44
Allerdings nimmt sie den Bar im Wechsel mit dem Aloe- Shampoo aus dem Buch, weil sie so viele und dicke lange Haare hat ( erste Wäsche flüssig, 2. Wäsche Bar).
Vielleicht ist für ein Kind einfach 2x waschen auch zu viel? :gruebel:
Liara hat geschrieben:
5. April 2021, 09:44
Ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich Decalact für Kinderkopfhaut benutzen möchte. Ich habe daraus eine Deocreme gemacht, die verträgt auch mein Kind super. Aber auf dem Kopf? Dahingehend teilst du ja meine Bedenken, Augenweide!
Der Wirkstoff ist toll bei Schuppen.
Allerdings rühren Schuppen bei Erwachsenen oft von einem seborrhoischen Hautbild und kommen meist nicht von „trockener Kopfhaut“.
Gegen das Jucken hilft uns Decalact deo nicht. Da wirken Inulin in Kombination mit Erythrit ganz toll. Beides ist meiner Meinung nach für Kinder unbedenktlich einzusetzen.

Du könntest auch einen Teil Totes Meer Salz einbauen (3-5%).
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Liara »

Hallo,

also zweimal Waschen muss sein, weil sie durch die Pubertät inzwischen recht schnell sehr fettige Haare bekommt. Die Kombi Inulin und Erythrit klingt gut. In welchen Mengen setzt man diese am Besten ein?

Decalact würde ich für mich gern mal ausprobieren, neige ich doch zur seborrhoischen Dermatitis. Danke für diesen Tipp! :knutscher:

Werde wohl in Zukunft sogar drei Bars rühren müssen :heike: für mich, fürs Pubertier und für Mäuschen. Oh weh, rührt ihr auch für jede Person extra? So war eigentlich nicht der Plan🤔.

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1106
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Liara hat geschrieben:
5. April 2021, 10:16
also zweimal Waschen muss sein, weil sie durch die Pubertät inzwischen recht schnell sehr fettige Haare bekommt. Die Kombi Inulin und Erythrit klingt gut. In welchen Mengen setzt man diese am Besten ein?
Also doch schon in Richtung Pubertier :D
Ich denke „Kind“ in dem Sinne noch jünger - meine ist 4,5.

Für Mann (mit SD) und mich (langes, unglaublich dickes Haar) nutze ich Erythrit und Inulin derzeit jeweils zu 8%. Mit einer Tensidmischung aus 1:1 SCS und SCI mit 5% Betaine.

Decalact hilft bei def SD ganz gut. Da aber unbedingt auf Buttern verzichten, keine Konsistenzgeber einbauen, wenn Emulgator, dann bestenfalls Cetearyl Glucoside (CG 90) und für den Ölanteil auf Esteröle setzen. Ich nutze nur 5% Öle - derzeit 2% Krambe und der Rest ist Isoamyl Laurate.

Ich rühre für Mann und mich einen „Allround-Bar“, der noch nicht ganz ausgegoren ist. Drum habe ich auch noch kein Rezept online. Männe leidet an SD und ich habe eigentlich „nur“ eine ziemliche Mähne.

Aber in der Richtung kommen wir gut klar.
Für mich habe ich 1% BTMS im Bar. Ansonsten ist da nicht viel drin. Glycerin, Zitronensäure-Lösung, Inulin, Erythrit, etwas D-Panthenol - das war’s. :)
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


Liara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 2. Februar 2021, 12:16

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Liara »

Augenweide hat geschrieben:
5. April 2021, 12:52
Liara hat geschrieben:
5. April 2021, 10:16

Also doch schon in Richtung Pubertier :D
Ich denke „Kind“ in dem Sinne noch jünger - meine ist 4,5.

Ja, das stimmt, bei kleinen Kindern fettet noch nix, da wäscht man eher, um Staub und Sand zu entfernen.
Lieben Danke, liebe Augenweide. Es sind etliche neue Denkanstöße dabei und die nächste Einkaufsliste wird länger...Am Liebsten hätte ich natürlich auch gern einen Allrounder, der alle Bedürfnisse von uns drei Mädels abdeckt (Mann zählt nicht, trägt mit Stolz Glatze). Und meine Dermatitis macht im Augenblick keine Probleme- möglicherweise genügte bereits die Umstellung auf Naturkosmetik.
Liara
Zuletzt geändert von Helga am 5. April 2021, 16:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat repariert


Lavendelchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 27
Registriert: 8. Februar 2021, 21:27
Wohnort: Wien

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Lavendelchen »

Liebe Helga, dein minimalistischer Shampoo Bar lässt mich nicht los :domina: . Habe zwar noch einen anderen in Verwendung, aber ich will nicht so lange warten bis der aufgebraucht ist :yeah:

Ich habe mir folgende Zutaten überlegt (alles in Prozent):
10 Öle (gemischt Hanföl, Rizinusöl, Kokosöl)
60 SCI
15 SLSA
5 Zitronensäure (in Wasser gelöst)
2 D-Panthenol
1 PCA Glyceryl Oleate
3 VeggyKer
Rest: falls nötig entweder Flüssigkeit (Wasser) oder Pulver (Xylith)

Mal schauen was dabei rauskommt :faxen:


Lavendelchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 27
Registriert: 8. Februar 2021, 21:27
Wohnort: Wien

Re: Lust auf einfachen, minimalistischen Shampoo-Bar?

Ungelesener Beitrag von Lavendelchen »

So jetzt habe ich es gemacht, der Shampoo -Bar ist gerührt, oder besser geknetet :fred: :yeah:

in Gramm:
3 Kokosöl
4 Weizenkeimöl
3 Traubenkernöl
5 Zitronensäure + 2 Xylith in etwas Wasser gelöst
60 SCI
15 SLSA
2,9 D-Panthenol (sollten eigentlich 2 sein, ist zuviel reingerutscht :ugly: )
0,8 PCA Glyceryl Oleate
3 VeggyKer
ÄÖ Rosmarin + Pfefferminz

Bin gespannt aufs Haare waschen in den nächsten Tagen :sabber:

Antworten