Natürliche Polymere für Haarstyling

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 949
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Natürliche Polymere für Haarstyling

Beitrag von Alraune »

Ja, dann lustiges testen durch die Baumharze. Was ist mit Mastix?

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Tao
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 18
Registriert: 25. Juli 2021, 09:50
Wohnort: 34119 Kassel

Re: Natürliche Polymere für Haarstyling

Beitrag von Tao »

Alraune hat geschrieben:
1. August 2021, 19:49
Ja, dann lustiges testen durch die Baumharze. Was ist mit Mastix?

LG
Alraune
…danke :-) bin gerade bei Glucose angekommen, Mastix kenne ich nur als Duftstoff für DIY Parfums …
Liebe Grüße, Marc

- Suche und liebe die einfachen Dinge 🌿 (WABI SABI)

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6547
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Natürliche Polymere für Haarstyling

Beitrag von Bellis »

Tao hat geschrieben:
1. August 2021, 13:47
Mit meinem Glucosetest bin ich heute weiter gekommen, optimal finde ich 7-10 % in wässriger Lösung mit ca. 20% Alkohol...das erhöht das Schnelltrocknen eines Sprays. Zusammen mit Magnesium Sulfate, Meersalz, Lösungvermittler und 1 % Öl bastel ich gerade weiter um ein Beach-Wave Spray hinzubekommen. (Vielleicht bastelt ja jemand mit :-) )
Ich bastel gerne mit. Habe jetzt zwei Produkte hergestellt:
1. ein Haargel mit 2 % Solagum (Amaze habe ich nicht vorrätig), Bier, 3,5 % Honig und diverse Pflegestoffe wie Glycin Betain, Haferprotein, Aloe Vera, Brennesselextrakt. Konserviert habe ich hier mit Dermofeel eco und Kaliumsorbat.
2. ein Haarspray ähnlich deinem obigen mit 7 % Glucose, 20 % Weingeist sowie diversen pflegenden Zusätzen wie Panthenol, Glycin Betain, Haferprotein und 1 % Hafersamenöl plus Lösungsvermittler

Die werde ich in den nächsten Wochen testen und berichten.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Tao
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 18
Registriert: 25. Juli 2021, 09:50
Wohnort: 34119 Kassel

Re: Natürliche Polymere für Haarstyling

Beitrag von Tao »

Bellis hat geschrieben:
5. August 2021, 10:38
Tao hat geschrieben:
1. August 2021, 13:47
Mit meinem Glucosetest bin ich heute weiter gekommen, optimal finde ich 7-10 % in wässriger Lösung mit ca. 20% Alkohol...das erhöht das Schnelltrocknen eines Sprays. Zusammen mit Magnesium Sulfate, Meersalz, Lösungvermittler und 1 % Öl bastel ich gerade weiter um ein Beach-Wave Spray hinzubekommen. (Vielleicht bastelt ja jemand mit :-) )
Ich bastel gerne mit.
:cool-sun: Oh Super, ich bastel auch fleißig weiter!
Wird Dein Ergebnis mit Öl und Lösungsvermittler klar und durchsichtig? Bei meinen Versuchen mit LV zu arbeiten wird es immer nur milchig bis halbtransparent… :schock:
Zuletzt geändert von Helga am 8. August 2021, 10:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat eingekürzt
Liebe Grüße, Marc

- Suche und liebe die einfachen Dinge 🌿 (WABI SABI)

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6547
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Natürliche Polymere für Haarstyling

Beitrag von Bellis »

Tao hat geschrieben:
8. August 2021, 08:23
Wird Dein Ergebnis mit Öl und Lösungsvermittler klar und durchsichtig? Bei meinen Versuchen mit LV zu arbeiten wird es immer nur milchig bis halbtransparent… :schock:
Mein Haarspray mit Lösungsvermittler ist eher ein Zwei-Phasen-Produkt. Die Ölphase setzt sich immer wieder oben ab. Dann erscheint das Produkt klar. Nach dem Schütteln ist es milchig. Mich stört das allerdings nicht. Als Fönspray nach dem Waschen gefällt es mir recht gut. Für Zwischendurch nehme ich lieber das Gel. Damit lassen sich besser Strähnchen definieren. Aber zuviel Gel und täglich angewendet beschwert es meine dünnen Haare schnell. Ich werde wohl auch noch etwas basteln müssen.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20551
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Natürliche Polymere für Haarstyling

Beitrag von Helga »

Ich habe mal nachgesehen, was Aroma-Zone so an Rezepten anbietet :): klick Weiter unten, nach Rezept, ist unter "Verwenden" jeweils eine Beschreibung.
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6547
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Natürliche Polymere für Haarstyling

Beitrag von Bellis »

Helga hat geschrieben:
26. August 2021, 20:27
Ich habe mal nachgesehen, was Aroma-Zone so an Rezepten anbietet ...
Helga, vielen Dank. Das schaue ich mir noch genauer an. :rosefuerdich:
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

chaoskoeppsche
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 254
Registriert: 15. Februar 2018, 14:53

Re: Natürliche Polymere für Haarstyling

Beitrag von chaoskoeppsche »

Tao hat geschrieben:
31. Juli 2021, 08:59
- Ich hab bedenken das die kristalline Struktur der Glucose zwar zuerst festigend wirkt, aber schnell „bricht“ und sich verliert, sobald das Haar angefasst oder in Bewegung gebracht wird! :argstverlegen:
Weiß da jemand mehr zu? Wenn Glucose schnell rausknetbar wär, wär sie ja perfekt für den Gelcast nach Curly Girl-Methode geeignet! :superirre:

Bei Zucker & Honig, wenns in den Haaren verbleibt, hätte ich während (leider ja zunehmend weniger) Bienen & Wespen schwirren arge Bedenken. Die mögen mich mit meinem Hang zu schweren floralen Naturdüften eh schon gern, sofern grad nicht jemand mit ner das überlagernden Synthie-Duftwolke neben mir das übertönt. :kichern:

Benutzeravatar

chaoskoeppsche
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 254
Registriert: 15. Februar 2018, 14:53

Re: Natürliche Polymere für Haarstyling

Beitrag von chaoskoeppsche »

chaoskoeppsche hat geschrieben:
17. August 2022, 16:28
Weiß da jemand mehr zu? Wenn Glucose schnell rausknetbar wär, wär sie ja perfekt für den Gelcast nach Curly Girl-Methode geeignet! :superirre:

Bei Zucker & Honig, wenns in den Haaren verbleibt, hätte ich während (leider ja zunehmend weniger) Bienen & Wespen schwirren arge Bedenken. Die mögen mich mit meinem Hang zu schweren floralen Naturdüften eh schon gern, sofern grad nicht jemand mit ner das überlagernden Synthie-Duftwolke neben mir das übertönt. :kichern:
Äh ja, temporäre geistige Umnachtung. Glucose = Traubenzucker wäre denn wohl auch viecheranziehend :huhu: :vogel:


Schmunzelsonne
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 980
Registriert: 7. Juli 2014, 20:35

Re: Natürliche Polymere für Haarstyling

Beitrag von Schmunzelsonne »

Ich nutze aktuell das Gel von John Master organic. Die bietet aus meiner Erfahrung guten Halt. Ganz vorne in der inci ist Sclerotium Gum.


Schmunzelsonne
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 980
Registriert: 7. Juli 2014, 20:35

Re: Natürliche Polymere für Haarstyling

Beitrag von Schmunzelsonne »

Meine Erfahrung mit den AZ Rezepten ist, dass sie mehr Pflege als Halt bieten.

Antworten