Ablagerungen im Toner - was ist das?

Neue Rezepte planen, Variationen testen, Herstellungsverfahren diskutieren, Fehlern auf die Spur kommen: hier ist der kreative Mittelpunkt der Rührküche!

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Asena
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 260
Registriert: 5. Dezember 2020, 17:56

Ablagerungen im Toner - was ist das?

Beitrag von Asena »

Hallo zusammen,

Vielleicht könnt ihr mir hier helfen. Ich habe gestern zwei Gesichtswasser gemacht. Sehr ähnliche Rezeptur, nur die Planzenextrakte waren unterschiedlich aber habe bei beiden sowohl Glycerinextrakte als auch Alkoholextrakte benutzt. Konserviert mit Pentylene Glycol.

Das eine Gesichtswasser ist klar, es schwebt nichts herum, alles gut.

Das andere Gesichtswasser ist gelb (liegt wohl am Hamamelis Alkoholextrakt. Habe es ausprobiert und in Leitungswasser gelöst, das Wasser ist nun gelb) und unten am Boden setzt sich etwas Dunkles ab.

Das einzige, was ich mir vorstellen kann ist Zinc PCA (0.3%) obwohl ich vor dem hinzufügen den pH Wert (unter 7) gemessen habe. Beim anrühren war alles gut, auch beim Abfüllen. Habe aber jetzt gesehen, dass sich etwas absetzt. Wenn ich den Toner schüttle, vermischt sich alles wieder bleibt aber milchig und setzt sich dann später wieder ab.

Ich hatte diese Problem schonmal, habe aber gedacht dass es am Quittenextrakt liegt. Den habe ich diesesmal weggelassen, trotzdem setzt sich immer wieder etwas ab.

Bitte seht die Fotos unten, habe die Flüssigkeit in ein Becherglas geleert.

1) pH Wert
2) Mit 'Boden'
3) Gerührt

Was meint ihr, was das ist?

Danke und liebe Grüsse,
Asena
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1598
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ablagerungen im Toner - was ist das?

Beitrag von Nine »

Liebe Asena,

falls es nicht Bestandteile ("Pflanzenreste") aus den Hydrolaten bzw. Extrakten sind, so müsste man die Rezeptur kennen, um zu sehen, ob dort Stoffe enthalten sind, die eine sog. Mischungslücke miteinander bilden und ausfallen. Hierfür spricht, dass es beim Schütteln wohl zur Emulsionsbildung kommt (so interpretiere ich die milchige Trübung), aber ohne Kenntnis der Inhaltsstoffe ist das Fischen im Trüben :ugly:

Liebe Grüße
Nine

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Asena
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 260
Registriert: 5. Dezember 2020, 17:56

Re: Ablagerungen im Toner - was ist das?

Beitrag von Asena »

...aber ohne Kenntnis der Inhaltsstoffe ist das Fischen im Trübe
Natürlich liebe Nine,

Alle Angaben in %.

Habe das Allantoin in warmem Wasser ganz gelöst, Nicotinamid, Sodium PCA und Zinc PCA hinzugefügt und alles andere bei Handwärme eingerührt.

84 Rosenwasser
7 Pentylene Glycol
3 Nicotinamid
2.5 Sodium PCA
0.3 Zinc PCA
1 Kamillenextrakt
1 Hamamelisextrakt
1 Salbeiextrakt
0.1 Teebaumöl
0.1 Allantoin

Liebe Grüsse,
Asena

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Asena
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 260
Registriert: 5. Dezember 2020, 17:56

Re: Ablagerungen im Toner - was ist das?

Beitrag von Asena »

Ich denke das milchige kommt vom 0.1% Teebaumöl, was sich eigentlich durch den hohen Anteil an Pentylene Glycol lösen sollte... dachte ich...

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1598
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ablagerungen im Toner - was ist das?

Beitrag von Nine »

Asena hat geschrieben:
30. Juli 2021, 15:48
Ich denke das milchige kommt vom 0.1% Teebaumöl, was sich eigentlich durch den hohen Anteil an Pentylene Glycol lösen sollte... dachte ich...
Da bin ich bei dir - auch wenn es noch nicht hilft ;-) Das Teebaumöl scheint die einzige "fettige" Komponente zu sein, allerdings kein fettes Öl, sondern ein ätherisches, zusammen mit dem Pentylene Glycol kann ich es mir als "Ausfall" auch nicht vorstellen :gruebel:

Alle anderen pflanzlichen Hydrolate/Extracte sind in ihrer ursprunglichen Abfüllung klar, ja? Hmm ... mir fehlt der zündende Gedanke :nixweiss:

Hat jemand anderes noch Input für uns?

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Asena
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 260
Registriert: 5. Dezember 2020, 17:56

Re: Ablagerungen im Toner - was ist das?

Beitrag von Asena »

Alle anderen pflanzlichen Hydrolate/Extracte sind in ihrer ursprunglichen Abfüllung klar, ja?
Das Hydrolat habe ich vor der Benutzung ganz genau angeschaut (bin mittlerweise mistrauisch). Die Extrakte scheinen klar zu sein. Beim Hamamelisextrakt bin ich mir nichtr ganz sicher, da scheinen winzige kleine dunkle Teilchen rumzuschwimmen - MHD ist 05/23. Könnte es das sein? Aber bei der Kleinen Menge die ich benutze, nicht sicher... :gruebel:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 9215
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Ablagerungen im Toner - was ist das?

Beitrag von Judy »

Mit welchem Auszugsmittel sind denn die Extrakte hergestellt?
Vielleicht gibt es ja da Inkompatibilitäten?

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Asena
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 260
Registriert: 5. Dezember 2020, 17:56

Re: Ablagerungen im Toner - was ist das?

Beitrag von Asena »

Hallo Judy,
Mit welchem Auszugsmittel sind denn die Extrakte hergestellt?
Die INCIs sind aus den shops rauskopiert:

Kamillenextrakt: Glycerin, Aqua, Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Lactic Acid

Hamamelisextrakt: Aqua, Propylene glycol, alcohol denat., Hamamelis leaf extract

Salbeiextrakt: Propylene Glycol, Aqua, Salvia officinalis

Obwohl Propylene Glycol ja wirklich nicht toll klingt, genauso wenig wie alcohol denat... vielleicht sollte ich nur Glycerinextrakte benutzen.

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 9215
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Ablagerungen im Toner - was ist das?

Beitrag von Judy »

Propylene Glycol hört sich wirklich nicht so lecker an.
Und dann gibt es mit Sodium Benzoate, Potassium Sorbate und Pentylene Glycol ein ziemlich gemischtes Konservierungssystem.
Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass bei vorkonservierten Ingredienzen am besten dieselben Konservierer verwendet werden sollten…
Aber ob es daran lag? Kleine Pünktchen im Extrakt sind vielleicht auch nicht so optimal.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1169
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Ablagerungen im Toner - was ist das?

Beitrag von Lavande »

Hallo,

also ich habe so einen "Staub" meist in meinem Deo (Salbeiextrakt!+Salbeitinktur) und beim Aufschütteln verbindet sich alles wieder schön miteinander. Beim Ruhen wird es klar, die ätherischen Öle schwimmen nach oben und der "Staub" setzt sich unten ab.
Trotz Alkohol, trotz, Lösungsvermittler etc.
Ich habe das aber in dem Fall als ok angenommen und auch noch kein Problem gehabt.
Ich denke, dass es mit den Extrakten zusammenhängt...
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Asena
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 260
Registriert: 5. Dezember 2020, 17:56

Re: Ablagerungen im Toner - was ist das?

Beitrag von Asena »

Aber ob es daran lag?

Ich denke das Mischen mit Pentylene Glycol sollte kein Problem sein. Beim anderen Toner habe ich es auch so gemacht, und da gibt es keinen 'Staub'.
Salbeiextrakt!+Salbeitinktur
Salbei könnte es schon sein, das ist im anderen Toner nicht drin. Ich werde es mal ohne versuchen und melde mich dann.

Danke ihr Lieben!

Je mehr ich über die gekauften Alkoholextrakte nachdenke, desto unwohler fühle ich mich. Werde jetzt wohl auf Glycerinextrakte umsteigen. Ausser es gibt Ethanol Extrakte zu kaufen - weiss das vielleicht jemand?

Liebe Grüsse,
Asena

Benutzeravatar

Sylvie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 330
Registriert: 25. Februar 2020, 07:32

Re: Ablagerungen im Toner - was ist das?

Beitrag von Sylvie »

Ausser es gibt Ethanol Extrakte zu kaufen - weiss das vielleicht jemand?
Ich weiß leider nicht, ob man sie kaufen kann.
Sie lassen sich aber wirklich einfach mit Heikes Anleitung und einem Zauberstab herstellen.hier mal der Link.
klick
Ich nutze diese Möglichkeit sehr gern für das Kopfhauttonikum ( und bilde mir ein meine Haare wachsen voller nach :D )
Zuletzt geändert von Helga am 1. August 2021, 13:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link versteckt
Schöne Grüße 🧙‍♀️
Sylvie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Asena
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 260
Registriert: 5. Dezember 2020, 17:56

Re: Ablagerungen im Toner - was ist das?

Beitrag von Asena »

Ich nutze diese Möglichkeit sehr gern für das Kopfhauttonikum ( und bilde mir ein meine Haare wachsen voller nach :D )
:freufreu: :freufreu:

Ans Selbermachen habe ich mich noch nicht getraut, kommt aber hoffentlich bald!

Also ich habe jetzt mal geschaut an was der 'Staub' liegen könnte. Habe all meine Extrakte mit 1%iger Konzentration zu destilliertem Wasser hinzugegeben und umgerührt. Das Wasser mit den Glycerinextrakten blieb relativ klar, bei den (gekauften) Alkoholextrakten waren die meisten auch klar ausser: Hamamelisextrakt und Grünteeextrakt. Beide wurden extrem milchig und haben sich irgendwie abgesetzt, vorallem der Grünteeextrakt hat etwas eklig ausgesehen.

Habe heute denselben Toner mit nur Glycerinextrakten gerüht - und siehe da, nichts setzt sich ab :mixine:

Liebe Grüsse,
Asena

Antworten