Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Hallo zusammen,
ich rühre jetzt schon seit knapp zwanzig Jahren meine eigene Kosmetik zusammen, und seit ca. 15 Jahren mache ich Seife.
Anfangs war ich auch dem Rohstoffwahnsinn verfallen, so ungefähr: Toll, was es alles gibt.
Aber tatsächlich habe ich festgestellt, dass meine Haut mit wenig glücklicher ist. Leichte Creme mit Shea und ein, zwei anderen Ölen im Gesicht, Panthenol dazu. Auch im Winter als Handcreme super, vielleicht noch Lanolin rein.
Am Körper eigentlich gar nichts, außer Deo natürlich.

Je mehr Wirkstoffe, desto mehr Irritationen bei mir.
Und meine Haut ist ganz normal, weder trocken noch ölig, und für mein Alter wenig strapaziert.

Kennt Ihr das auch, dass Eure Haut eigentlich eher ihre Ruhe haben will?
Viele Grüße
Beanie

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5370
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Jepp -- unbedingt. Ich gehöre auch in diese Gruppe. Zwar würde ich meine Pflege nicht als puristisch bezeichnen, aber das Motto Weniger-Ist-Mehr trifft es absolut.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Melody
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 232
Registriert: 2. Januar 2016, 07:06
Wohnort: Hamburg

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Melody »

Ein super Thema!

Ich habe in den letzten Monaten immer weniger Seife benutzt, morgens nur mit heissem Wasser duschen (brauch ich wegen verspannter Muskeln) und nur jeden zweiten oder sogar dritten Tag abseifen, meine trockene Haut hat sich sehr verbessert.

Alles andere und sogar das Make-up ist inzwischen auch ziemlich minimalistisch und ich bin grad dabei alles umzustellen und zu vereinfachen. Rohstoffe komplett überdenken, usw.

2020 das Jahr des Netflix hatte ich viel Zeit Dokus über Schadstoffe in Kosmetika und Plastikmüll zu sehen, da hab ich mir auch viele Gedanken um Ressourcenverschwendung und Konsumwahn gemacht. Die ganzen exotischen Öle aus dem Amazonas die so viel gelobt werden. Da will ich inzwischen sehr genau wissen was da so alles abgeholzt wird und ob das auch wirklich nachhaltig ist.
"May the forces of evil become confused on the way to your house" ~George Carlin

Benutzeravatar

Aurelia
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 8
Registriert: 17. Dezember 2020, 17:52

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Aurelia »

Das sehe ich auch so.

Bin zwar noch am Anfang meiner Rühr-Karriere, freue mich aber auf später, wenn ich für die Inhaltsstoffe gefunden habe die für mich funktionieren.
Meine Haut war früher ziemlich strapaziert, und das zurecht. Kommt davon wenn man glaubt viel hilft viel.
Seitdem ich mehr nach dem Motto so wenig wie möglich, soviel wie nötig pflege, hat sich meine Haut immens verbessert.
Liebe Grüße
Aurelia

Benutzeravatar

Melody
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 232
Registriert: 2. Januar 2016, 07:06
Wohnort: Hamburg

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Melody »

Juhu dein erster Post! :hallihallo: Willkommen!
Magst du dich am Küchentresen vorstellen? :undprost:
"May the forces of evil become confused on the way to your house" ~George Carlin

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17359
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Melody hat geschrieben:
29. Dezember 2020, 15:49

Magst du dich am Küchentresen vorstellen? :undprost:
Schon geschehen :) klick
(Beiträge in Vorstellungsthreads werden nicht gezählt :wink:, deswegen scheinbar 1. Beitrag )
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Aurelia
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 8
Registriert: 17. Dezember 2020, 17:52

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Aurelia »

Melody hat geschrieben:
29. Dezember 2020, 15:49
Juhu dein erster Post! :hallihallo: Willkommen!
Danke! :hallihallo:
Ja, mein erster gezählter Post ;)
Liebe Grüße
Aurelia


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1336
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Hallo Beanie,
Ja, genau mein Thema. Allein schon, um Müll, Kosten, Ärger und was weiß ich was zu vermeiden :hase:
Aber im Ernst, es macht mir inzwischen einfach Freude, möglichst alles weg zu lassen, was nicht benötigt wird. Über die Haarbars bin ich ja überhaupt erst wieder zum rühren gekommen. Was für eine tolle Erfindung :-*. Man spart die Verpackung, die Spülung und Haarkur.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Elsa
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 583
Registriert: 2. März 2018, 09:35

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Elsa »

Hola, bekenne mich auch zum Purismus. Ich vertrage die meisten Anti Age Wirkstoffe sowieso nicht, und ja Phantenol, Propolis, heimische Öle und der absolute Luxus sind für mich alles was mit Reis zutun hat samt Avocadin.

Bei den festen Fetten bin ich sogar auf Straußenfett das ich bei mir in der Nähe bekomme umgestiegen auch sehr gern grasa de Pata Negra (ist das Schweinefett der braunen Schweine die in Spanien mit Eicheln gefüttert werden, sie werden frei gehalten Cerdo Iberico). Ich siede auch und liebe meine Seifen. Habe meine Ernährung komplett umgestellt und seitdem ist alles wieder im Lot. Auch meine Hydrolate mache ich ausschließlich mit Pflanzen die ich selber ernte. Die Dokus bei Netflix sehe ich auch sehr gern.

Über Weihnachten haben wir eine 4 Teilige Doku über Weihrauch aus dem Oman gesehen. Selbst mein Mann ist total begeistert und macht mit wo er nur kann.
Besos Elsa
Jeder Mensch ist sein eigenes Universum. (Bob Marley)

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 5350
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita »

Weniger ist mehr trifft es bei mir auch.
meine Gesichtshaut, benötigt Feuchtigkeit
und
selbst gepresste Öle, Vit C (das öllösliche)
Ich siede auch vertrage Seife in Maßen am ganzen Körper.
Creme sonst nur die Hände und Füße ein, da habe ich jedoch auch meine Rezepte, auf die ich immer wieder zurück komme, beide aus Heikes Buch.
Ab und zu probiere ich noch neue Wirkstoffe, jedoch selten.
Mein Deo habe ich nochmal umgestellt, doch nun wird es so bleiben. :-)
dekorative Kosmetik ist noch Spielwiese obwohl ich mich nur wenig schminke, spiele ich gerne mit den Farben.
Lieben Grus
Birgit Rita :-)


(Hat den Thread eröffnet)
Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Wow, mit soviel positivem Feedback hatte ich gar nicht gerechnet. Ich hatte eher erwartet, mir damit einen Schiefer einzuziehen.

Birgit Rita, mit dem Selberpressen der Öle muß ich mich mal schlau machen. Finde ich interessant. Darf ich kurz fragen, ob man dafür eine spezielle Ölpresse braucht?

Interessant, dass Ihr die Dokus im Streaming ansprecht. Die auf Netflix hab ich weitgehend gesehen, aber die Kosmetik ist ja schon länger umgestellt. Was mich dann letztendlich meine Ernährung umstellen ließ, waren Dokus auf Amazon Prime. Und ich fühle mich sehr wohl damit.
Viele Grüße
Beanie

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8435
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Judy »

:hallihallo:
Hin und wieder probiere ich mal ganz gern etwas Neues aus, aber generell mag ich es auch einfach.
Nur ein paar aktive Wirkstoffe und Öle, und da ich auch für meine Tochter rühre (hin und wieder leichte Akne), sind die Wirkstoffe so gewählt, dass sie für unreine als auch für die reife Haut geeignet sind.
Reinigung - Toner - Tages- und Nachtpflege.
Shampoo Bar, selbsgesiedete Salzseife für den Körper und eine Body/Handcreme.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Liebe Elsa,
ich beneide Dich um die tollen Fette, die Du für die Seifen bekommst.
Dieses spezielles Schweinefett, das Du von den Eichelgefütterten bekommst: riecht das nicht recht durch?
Ich erinnere mich an meine Schweineschmalzversuche in der Seife. Den Eigengeruch bekam ich nie weg, obwohl das Fett super für die Haut war.
Viele Grüße
Beanie


(Hat den Thread eröffnet)
Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Weil jetzt schon öfters das Stichword Haarbars gefallen ist:
Ich kann ja erst seit gestern das meiste im Forum lesen, und wollte mich in die Shampoo Bars einlesen. Die ellenlangen Rohstofflisten haben mich erschlagen. Ich muß da mal einen Abend opfern (vergnüglich, und einfach zur Zeit :-) ), und die Essenz für mich herausziehen.
Also, was ich zusätzlich zu SLSA, einem Fett und Brokkolisamenöl noch zusätzlich brauche. Ich habe den Verdacht, dass das meiste aus den Rezpten für meine eher anspruchslosen Haare ein Overkill wäre.
Viele Grüße
Beanie


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1336
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Lass dich nicht verwirren. Hier gibt's ein Rezept von Helga für einen minimalistischen Haarbar, der ist wunderbar. Da kann man dann ergänzen, wenn man erfahrener ist, oder meint, noch mehr zu benötigen.
Fang mit was einfachem an, dann findet man auch Probleme schneller :P
Und mit dem Overkill könntest du Recht haben.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


(Hat den Thread eröffnet)
Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Ja, danke, den hatte ich schon im Auge, und habe auch schon Pläne zur Anpassung.
Bin nur über das SCS gestolpert. Noch nie gehört.
Viele Grüße
Beanie


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1336
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Es gibt noch SCI, das ist noch milder. Das benutzen wohl die meisten hier, ich auch. Da brauchst du keine Spülung, nix mehr. Und Helga Rezept reicht völlig.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8435
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Schau mal hier:
Mit SCI, einem Fettalkohol, Öl plus Glycerin, Natriumlaktat und Zitronensäure (das haben wir doch wohl alle zuhause) und Wasser kannst du schöne, einfache Shampoo Bars machen.
Die Wasserphase kann auch ruhig etwas höher ausfallen.
Zu viel Tensid würde ich nicht einplanen, das kann Schuppen und Kopfhautjucken fördern.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17359
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Beanie hat geschrieben:
30. Dezember 2020, 00:14
Ja, danke, den hatte ich schon im Auge, und habe auch schon Pläne zur Anpassung.
Bin nur über das SCS gestolpert. Noch nie gehört.
Wie im anderen Thread schon erklärt, hier noch mal :)

SCS: Sodium Coco Sulfate, pulverförmig, anionisches Tensid; klick
SCI: Sodium Cocoyl Isethionate, erhältlich als Pulver oder als Nadeln; klick

Das von Dir erwähnte SLSA wird hier im Forum eher nicht verwendet, die Gründe dafür können Dir unsere Expertinnen besser erläutern, ich weiß nur, dass es als aggressiv gilt. (Wenn nicht, bitte mich korrigieren und ich korrigiere den Beitrag hier :) ).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Wahnsinn, danke für den vielen Input. In den letzten Tagen hab ich von Euch einen Turbo-Update bekommen.
Das SLSA hab ich bei behawe das letzte Mal auf Verdacht mitbestellt, weil ich's nicht besser wußte. Aber jetzt ist wohl eine neue Bestellung fällig.
Mein Rohstoffhändler vor Ort hat ja leider auch zu. Für uns eigentlich systemrelevanter als eine Drogerie, oder? :-)
Viele Grüße
Beanie

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 659
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Beanie hat geschrieben:
30. Dezember 2020, 22:03
Mein Rohstoffhändler vor Ort hat ja leider auch zu. Für uns eigentlich systemrelevanter als eine Drogerie, oder? :-)
Huhuuu, nein die haben offen, nicht die in Deiner Nähe, aber die in der Türkenstr. :-)
Die hatten auch im April damals offen - das weiß ich aus eigener Erfahrung :pfeifen: :shopping2: :shopping1:

Aber ich wollte auch noch kurz etwas zur puristischen Pflege sagen:
Ich gehöre da auch dazu:
Wahrscheinlich ist das für manche undenkbar, aber ich mache morgens tatsächlich normalerweise NICHTS am Gesicht.
Nicht, dass es jetzt so rüberkommt als wenn ich ungepflegt wäre, so ist das natürlich nicht :kichern:
Wenn ich mich schminke, dann nur Lippenstift, Wimperntusche und dezenter Augenbrauenstift.
Ich mache meine ganze Reinigung und Pflege immer Abends. Die ist aber übersichtlich: Reinigung, Gesichtswasser, Fluid und Nachtöl.
Ausnahmen gibt es natürlich, wenn ich Sport mache etc.

Früher gab es in unserer Familie weder Duschgele noch Bodylotions, irgendwie habe ich das Gefühl, dass es zu meiner (glücklicherweise) intakten Haut beitgetragen hat. Damals gab es natürlich noch nichts selbst Gerührtes...
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Melody
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 232
Registriert: 2. Januar 2016, 07:06
Wohnort: Hamburg

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Melody »

Helga hat geschrieben:
29. Dezember 2020, 16:21
Schon geschehen :) klick
(Beiträge in Vorstellungsthreads werden nicht gezählt :wink:, deswegen scheinbar 1. Beitrag )
Aurelia hat geschrieben:
29. Dezember 2020, 16:34
Danke! :hallihallo:
Ja, mein erster gezählter Post ;)
Uups! :argverlegen:
Das mit den gezählten Posts hab ich glatt vergessen! :achso:
"May the forces of evil become confused on the way to your house" ~George Carlin

Benutzeravatar

Elsa
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 583
Registriert: 2. März 2018, 09:35

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Elsa »

Beanie hat geschrieben:
29. Dezember 2020, 22:26
Dieses spezielles Schweinefett, das Du von den Eichelgefütterten bekommst: riecht das nicht recht durch?
Ich erinnere mich an meine Schweineschmalzversuche in der Seife. Den Eigengeruch bekam ich nie weg, obwohl das Fett super für die Haut war.
Nein gar nicht. Ich kaufe es in Spanien, ich weiß nicht ob es auch Online irgendwo zu kaufen gibt. Es ist auf alle Fälle nicht leicht zu bekommen. Das Straußfett riecht auch nicht und die Farm ist in Deutschland ca. 30 min. von mir weg.
Besos Elsa
Jeder Mensch ist sein eigenes Universum. (Bob Marley)


(Hat den Thread eröffnet)
Beanie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 21. Dezember 2020, 18:44

Re: Puristische Hautpflege. Nur ich oder auch andere?

Ungelesener Beitrag von Beanie »

Sorry, war aus unerfindlichen Gründen gesperrt. Dieses Spamhouse ist ja echt Nachforschungsarbeit, und sammelt dabei schön selber email- und IP-Adressen, die sie dann verkaufen können.

Liebe Lavande,
ich mache zur Zeit auch nur nach dem Duschen eine kurze Hautpflege im Gesicht. Es ist herrlich, und reicht. Wenn dann mal wieder Make-up-Zeiten anbrechen, mit Ausgehen und so, kommen halt danach wieder die Säuberungsarbeiten dazu :-)

Wie heißt denn der Rohstoffhändler in der Türkenstraße? Ich nehme immer dem im Asamhof, klar liegt bei mir auf dem Weg. Aber U-Bahn-Fahren mag ich zur Zeit zu beiden nicht, und parken in diesen Vierteln ist ja utopisch.

Liebe Elsa,
dann hast Du ganz exklusive Rohstoffquellen für die Seifenfette :-)
Ich kenne Straußenfarmen nur aus Südafrika.
Viele Grüße
Beanie

Antworten