Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Zauberloeffeline
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 2. März 2021, 16:23

Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Zauberloeffeline »

Hallo Ihr Lieben,
vor lauter Lockdown und Kleinkind zuhause, komme ich zeitlich leider viel zu selten zu meinem Hobby. Folge: es geht mit Sauseschritten an die MHDs von Rohstoffen. ;-/
Aktuell sind Sonnenblumen- und Sesamöl bereits drüber, aber noch nicht ranzig. Da dachte ich mir, um die schnell wegzubekommen ohne sie wegschütten zu müssen, könnte ich vielleicht Duschöl draus basteln.
Ich bin allerdings ohnehin totaler Anfänger und in Duschöl-Richtung habe ich schon mal gleich überhaupt noch nichts gemacht. Gibt es da ein einfaches Rezept, mit dem man ein nettes Duschöl mit durchaus waschaktiver Eigenschaft rühren kann?
Lieben Dank Euch schon mal!

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 8243
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Positiv »

Ja, das erste in Heikes Buch ist total einfach, hat wenige Zusatzstoffe.
Viel Erfolg.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)


Mathew
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 265
Registriert: 12. Dezember 2018, 20:20

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Mathew »

Beide Öle sollten doch in der Küche verwendbar sein, wenn sie zum Verzehr geeignet sind und vernünftig gelagert wurden. Manchmal sind bei mir Öle auch über dem MHD, aber solange sie noch gut riechen, verwende ich sie auch, zumindest in der Küche. Dei Idee mit dem Duschöl ist aber auch eine Möglichkeit. :-)
Herzliche Grüße
Mathew

Benutzeravatar

lafeerique
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 370
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von lafeerique »

Hallo liebe Zauberloeffeline ☀️

Sehr gerne teile ich mein Rezept, dass sich den ganzen langen Winter über bei mir bewährt hat:

BODY CARE shower.oil - WAS 7%

A - Cocamidopropyl Betain HT - 7,0%
A - Coco Glucosid - 9,4%
A - Glycerin veg. 99,5% POF - 9,0%
A - Natriumlaktat 60% - 2,0%
A - Milchsäure 80% - 0,5%

B - Sonnenblumenöl (B3) - 44,9%
B - Kokosöl (PF-2) - 15,0%
B - Fluidlecithin CM - 2,0%
B - Reiskeimöl (B2) - 10,0%
B - Vitamin E, pflanzlich - 0,2%

A - Alle Komponenten dispergieren und eine Weile stehen lassen zum ausblubbern.

B - Kokosöl mit Fluidlecitin CM schmelzen, alles bei Zimmertemperatur mischen. ÄÖs nach Belieben dazu.

B portionsweise in A gießen und kräftig mit der Hand mixen. Nicht hochtourig!

Ein paar Stunden stehen lassen und dann nochmal sanft mit dem Spatel durchrühren.


Fertig 😁
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

Channi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 66
Registriert: 7. Juli 2020, 00:48
Wohnort: OWL

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Channi »

Liebe Fee,
kann man ohne Anpassungen auch andere Öle verwenden? Ich habe ein ähnliches "Problem", dass sich aber mehr auf Macadamia-Öl bezieht. Und wie wichtig ist das Reiskeimöl? Kann man es ersetzen?

Liebe Grüße und vielen Dank für das Teilen deines Rezeptes!
Liebe Grüße von Channi

Benutzeravatar

lafeerique
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 370
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von lafeerique »

Huhu liebe Channi ☀️

Du kannst ruhig alle Öle beliebig tauschen. Da das ja wieder abgewaschen wird, verbleibt ja nichts auf der Haut.

Bitte korrigiere mich jemand, wenn ich falsch liege 😅
Liebe Grüße, Fee


(Hat den Thread eröffnet)
Zauberloeffeline
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 2. März 2021, 16:23

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Zauberloeffeline »

Positiv hat geschrieben:
8. April 2021, 16:34
Ja, das erste in Heikes Buch ist total einfach, hat wenige Zusatzstoffe.
Viel Erfolg.
Vielen Dank! Welches meinst Du da genau? Im Buch finde ich nur zwei Duschgel-Rezepte, aber kein Duschöl....
Liebe Grüße


(Hat den Thread eröffnet)
Zauberloeffeline
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 2. März 2021, 16:23

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Zauberloeffeline »

Mathew hat geschrieben:
8. April 2021, 17:40
Beide Öle sollten doch in der Küche verwendbar sein, wenn sie zum Verzehr geeignet sind und vernünftig gelagert wurden. Manchmal sind bei mir Öle auch über dem MHD, aber solange sie noch gut riechen, verwende ich sie auch, zumindest in der Küche. Dei Idee mit dem Duschöl ist aber auch eine Möglichkeit. :-)
Vielen Dank Dir! Ja, meist nutze ich sie eh noch länger als das MHD, aber meine Lieblingsöle in der Küche sind einfach Oliven- und Kokosöl, da weiche ich immer nur ungern davon ab. Ich kippe aber auch meiner Kleinen immer wieder mal ein Teelöffelchen von den abgelaufenen, aber noch guten Öle ins Badewasser.


(Hat den Thread eröffnet)
Zauberloeffeline
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 2. März 2021, 16:23

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Zauberloeffeline »

lafeerique hat geschrieben:
8. April 2021, 19:23
Sehr gerne teile ich mein Rezept, dass sich den ganzen langen Winter über bei mir bewährt hat
Spitze, vielen lieben Dank! Ich nehme an, da kann man die Öle einfach austauschen, je nachdem was grad da ist, oder?
Zuletzt geändert von Annika am 11. April 2021, 08:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat gekürzt, bitte nicht komplett zitieren


(Hat den Thread eröffnet)
Zauberloeffeline
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 2. März 2021, 16:23

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Zauberloeffeline »

Zauberloeffeline hat geschrieben:
11. April 2021, 00:59
Spitze, vielen lieben Dank! Ich nehme an, da kann man die Öle einfach austauschen, je nachdem was grad da ist, oder?
Ups, gerade erst gesehen, daß Du ja schon auf diese Frage von Channi geantwortet hattest. :-)
Zuletzt geändert von Annika am 11. April 2021, 08:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat gekürzt, bitte nicht komplett zitieren

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 8243
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Positiv »

Ups, Entschuldigung, ich habe statt Duschöl Duschgel gelesen. :argverlegen: :verlegen:
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)


Schwan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 59
Registriert: 23. März 2021, 08:35

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Schwan »

Kann man nicht auch einfach eine Fusscreme daraus machen? Da denke ich mir immer dass es vielleicht nicht so schlimm ist? Also alles was weg muss auf die Füße. 🥴😊

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17901
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Helga »

Schwan hat geschrieben:
12. April 2021, 11:26
.. Kann man nicht auch einfach eine Fusscreme daraus machen? Da denke ich mir immer dass es vielleicht nicht so schlimm ist? Also alles was weg muss auf die Füße. 🥴😊
Nicht unbedingt :), Oxidation der Öle in einer Emulsion merkt man dann schön langsam auch geruchlich und auch der hohe Anteil an Urea trägt vermutlich seinen Teil zu einem schnelleren Verderb bei. Aber ich kenne das Problem, habe vor ein paar Tagen 6 angebrochene Fläschchen Öl ordentlich entsorgt, das passiert halt hin und wieder; ich verwende kein Duschöl, creme mich nach dem Duschen ein :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Schwan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 59
Registriert: 23. März 2021, 08:35

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Schwan »

Helga hat geschrieben:
12. April 2021, 12:21
Nicht unbedingt :), Oxidation der Öle in einer Emulsion merkt man dann schön langsam auch geruchlich und auch der hohe Anteil an Urea trägt vermutlich seinen Teil zu einem schnelleren Verderb bei.
Ok. dann besser nicht. :klimper:
mit den ölen in der Dusche habe ich aufgehört als die Kinder auf die Welt kamen, denn wenn man da nicht vorsichtig ist dann wird es doch ganz schön gefährlich glitschig...

Liebe grüße und noch einen schönen tag
Tina

Benutzeravatar

bibib
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2754
Registriert: 26. März 2015, 13:32
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von bibib »

Ich hab aus demselben Grund (Öle schnell aufbrauchen) ab und zu das »Body Peeling Mediterana« aus dem E-Book gemacht (ein Salz- oder Zuckerpeeling für die Dusche). Das ist zwar wirklich sehr fein, aber ich fürchte, es landet doch einiges an Öl im Abfluss – und belastet dann Kanäle und Kläranlagen. Daher bring ich meine alten Öle doch lieber zum Altstoffsammelzentrum, auch wenn's weh tut ;-) aber sie werden dort ordentlich entsorgt bzw. aufbereitet. Und damit das gar nicht mehr passiert, bin ich, wie viele andere auch, auf die Strategie "Öle hauptsächlich essen und ein bissi für Kosmetik verwenden" umgestiegen.
Liebe Grüße,
bibib


Coco
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1374
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Coco »

Ich habe schon ein paarmal ein Peeling mit Sucrogel gemacht, da emulgieren die Öle bzw. das Peeling dann beim Kontakt mit Wasser. Da wird immerhin nichts glitschig.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 5428
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Duschöl für Öle, die "weg" müssen

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita »

Öl kann auch in Kuchen verbacken werden.
- oder Schuhcreme
- oder Holz ölen im Garten
- oder Möbelpflege
Lieben Gruß
Birgit Rita :-)

Antworten