Honig-Auszug selber machen

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
evelinvienna
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 55
Registriert: 10. Dezember 2017, 19:40

Honig-Auszug selber machen

Ungelesener Beitrag von evelinvienna »

Meine Lieben!
Ich würde sehr gerne Honig in meiner Lippenpflege verwenden. Da es ja nicht löslich ist in Öl hab ich mir gedacht, ich mache einen "Ölauszug". Hat da schon jemand Erfahrung bzw. kann mir Tipps geben?
Herzliche Grüße :sunny:


Steffi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 131
Registriert: 15. April 2021, 02:36
Wohnort: München

Re: Honig-Auszug selber machen

Ungelesener Beitrag von Steffi »

Liebe evelinvienna,

ich bin selbst nur Anfängerin, aber ich befürchte Probleme bezüglich der Haltbarkeit, für mich wirkt das wie ein guter Nährboden für Bakterien :( ich hatte irgendwie im Kopf, Lebensmittel nur in Ausnahmefällen in Kosmetik zu verwenden, z.B wenn man alles sofort nach Herstellung verwendet. Außerdem weiß ich nicht, ob man das, selbst wenn die Haltbarkeit gegeben wäre, machen kann. Honig ist ja keine Pflanze.

Aber warte lieber noch mal das ab, was die Erfahrenen sagen :)
Herzliche Grüße, Steffi

Benutzeravatar

Aurelia
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 44
Registriert: 17. Dezember 2020, 17:52
Wohnort: Wien

Re: Honig-Auszug selber machen

Ungelesener Beitrag von Aurelia »

Hallo evelinvienna,

hier ist ein Olianatura Artikel über Lip Balms, bei dem Heike auch auf Honig in der Lippenpflege eingeht.

Ps:
Nach nochmaligem Lesen stelle ich fest du willst ja auch keinen Honig sondern Extrakt in deiner Pflege verwenden.
Hab mich kurz umgesehen was sonst so als Honig Extrakt angeboten wird. Scheint so als wäre das eine Mischung aus Honig/Alkohol, bzw. Honig/Glycerin/Pentylene Glycol.

Das ist vermutlich besser als reiner Honig, ob es dann noch das tut was es soll, keine Ahnung.
Merke ich bin grad vermutlich nicht besonders Hilfreich, vielleicht weiß noch jemand anderes mehr.
:wink:
Liebe Grüße
Aurelia


(Hat den Thread eröffnet)
evelinvienna
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 55
Registriert: 10. Dezember 2017, 19:40

Re: Honig-Auszug selber machen

Ungelesener Beitrag von evelinvienna »

Danke schon mal für Eure Antworten. Daran hatte ich nicht gedacht, dass Honig ein Nährboden für Bakterien ist. Aber in der Lippenpflege habe ich kein Wasser, dann würds doch gehen oder? Hab mir auch Heikes Artikel durchgelesen. Würds aber gern trotzdem versuchen mit Honig in der Lippenpflege (ist nämlich mein eigener und mein eigenes Bienenwachs).
Ja ich hab auch den Honigextrakt gesehen von Primavera, aber Alkohol wird auch nicht löslich sein in meinen Wachsen und Fetten.
Ich warte noch auf Antworten :)
Schönen Sonntag Euch!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8802
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Honig-Auszug selber machen

Ungelesener Beitrag von Judy »

War da aber nicht auch die Problematik mit dem Zucker?
Frau schleckt sich ja doch öfters über die Lippen und der im Honig enthaltene Zucker wirkt sich dann negativ auf die Zahngesundheit aus...
Liebe Grüße,
Judy

PS: Sehe gerade dass das bei Heike (Link von oben) schon erwähnt wird...
Wie wäre es denn mit Propolis? (Das gibt’s ja auch in Zahncreme).
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 3074
Registriert: 15. Dezember 2011, 17:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: Honig-Auszug selber machen

Ungelesener Beitrag von Annika »

Ich kam bisher noch nicht auf die Idee, Honig zu extrahieren, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es so einfach ist. Die Frage ist ja erstmal, was möchtest du extrahieren? Welchen Stoff? Dann brauchst du ein entsprechendes Lösungsmittel und Extraktionstechnik. In Honig sind (schätzungsweise) die meisten Inhaltsstoffe wasserlöslich. Ob da ein lipophiler Extrakt sinnvoll ist?

Hier steht was von Ultraschallextraktion mit Alkohol. Keine Ahnung was das genau ist, aber mit Heimmitteln wohl schlecht nachzustellen.

Ansonsten ist vermutlich ein Extrakt des gefriergetrockneten Honigs gemeint, wenn von Honigextrakt gesprochen wird.
LG Annika

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31943
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Honig-Auszug selber machen

Ungelesener Beitrag von Heike »

evelinvienna hat geschrieben:
25. April 2021, 19:11
Daran hatte ich nicht gedacht, dass Honig ein Nährboden für Bakterien ist.
Wenn er verdünnt in wässriger Lösung vorliegt: Ja. :-) In einer reinen Fettbasis ist das kein Problem, und konzentrierter Zucker wirkt antimikrobiell, weil er u. a. die Wasseraktivität senkt.

Was bleibt ist, dass Honig, Nutella, Marmelade usw. in einer Lippenpflege ein permanentes Zucker-Milieu liefern. Honig ist ein Therapeutikum, das man bei Bedarf auf die Lippen gibt – für ein paar Tage ist das in Ordnung.
evelinvienna hat geschrieben:
25. April 2021, 19:11
Würds aber gern trotzdem versuchen mit Honig in der Lippenpflege (ist nämlich mein eigener und mein eigenes Bienenwachs).
Besteht Dein Honig nicht aus Zuckern? ;-)

Du kannst natürlich machen was Du möchtest, bitte nicht falsch verstehen. Aus genannten Gründen würde ich abraten. Man kann so tolle Dinge mit Honig machen (vor allem kann man ihn essen – ich liebe Honig).
Liebe Grüße
Heike

Antworten