In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Tessa
Moderator
Moderator
Beiträge: 4250
Registriert: 23. Dezember 2010, 17:15
Wohnort: Niedersachsen LK Diepholz

In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Ungelesener Beitrag von Tessa »

Die Fettsäurezusammensetzung

Linolsäure 38,13%

alpha-Elaeostearinsäure 9,74

Ölsäure 41.27%

Palmitinsäure 5,35%

Stearinsäure 2,14%
Andere Wirkstoffe:

Tocopherole und Tocotrienole
Carotinoide:
Phytosterole (Beta-Sitosterin , die, Campesterol, Avenasterol, Stigmasterol

Ist es W1, oder W3.Ich bin unsicher wegen der alpha-Elaeostearinsäure. Liege ich evtl ganz falsch und es gehört in eine andere Gruppe.
Wer kann meinen Verstand erhellen. :gruebel:
Liebe Grüße Tessa

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 12580
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich »

Tessa hat geschrieben:alpha-Elaeostearinsäure 9,74
18 Kohlenstoffatome, drei Doppelbindungen, eine cis bei delta-9, zwei trans bei delta-11 und delta-13. Hm, es wäre interessant und für die Einteilung wichtig, zu wissen, ob Trans-Doppelbindungen schwieriger zu oxidieren sind als Cis-.
:gruebel:

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 12580
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich »

Nach Heikes Schema gehört das Öl in Gruppe W-3, weil es eine spezielle (und auch entsprechend seltene) Fettsäure enthält.

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 12580
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich »

Alpha-Elaeostarinsäure ist übrigens sehr eng mit der Punicinsäure aus dem Granatapfel verwandt. Der einzige Unterschied ist die Trans-Doppelbindung an Delta-13, wo Punicinsäure eine Cis-Doppelbindung hat. Der Rest ist gleich.

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Tessa
Moderator
Moderator
Beiträge: 4250
Registriert: 23. Dezember 2010, 17:15
Wohnort: Niedersachsen LK Diepholz

Re: In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Ungelesener Beitrag von Tessa »

pflanzenölscheich hat geschrieben:Alpha-Elaeostarinsäure ist übrigens sehr eng mit der Punicinsäure aus dem Granatapfel verwandt. Der einzige Unterschied ist die Trans-Doppelbindung an Delta-13, wo Punicinsäure eine Cis-Doppelbindung hat. Der Rest ist gleich.
Ich danke vielmals :bussi: :bussi:
Liebe Grüße Tessa


Stefan
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 379
Registriert: 6. März 2015, 22:24
Wohnort: Hessische Bergstraße

Re: In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Ungelesener Beitrag von Stefan »

pflanzenölscheich hat geschrieben:Hm, es wäre interessant und für die Einteilung wichtig, zu wissen, ob Trans-Doppelbindungen schwieriger zu oxidieren sind als Cis-.
:gruebel:
Aus Wikipedia: "The trans configuration is the lower energy form". Daraus würde ich folgern, dass die Antwort "ja" lautet.

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 12580
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich »

Stefan hat geschrieben:Aus Wikipedia: "The trans configuration is the lower energy form". Daraus würde ich folgern, dass die Antwort "ja" lautet.
Hört sich schlüssig an. Jedenfalls ein guter Ansporn, das Thema weiter zu ergründen. :pfloesch:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Tessa
Moderator
Moderator
Beiträge: 4250
Registriert: 23. Dezember 2010, 17:15
Wohnort: Niedersachsen LK Diepholz

Re: In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Ungelesener Beitrag von Tessa »

:gruebel: Ich habe keine Ahnung von Chemie, aber würde es bedeuten, dass man das Öl in die Tagespflege einbauen könnte.
Liebe Grüße Tessa

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 12580
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich »

Tessa hat geschrieben::gruebel: Ich habe keine Ahnung von Chemie, aber würde es bedeuten, dass man das Öl in die Tagespflege einbauen könnte.
Nein, das glaube ich nicht. Meine Recherche ergab, dass Trans-Doppelbindungen die Oxidationsrate umso schlechter bremsen, je mehr Doppelbindungen es insgesamt gibt. Schon bei zwei Doppelbindungen schnitten die Trans-Doppelbindungen nur marginal besser ab. Hier und hier fand ich entsprechende Studien.

Daher lautet mein Vorschlag: Klassifiziere das Öl, als sei es Granatapfelsamenöl, dem es ja ohnehin sehr ähnlich ist, und nutze es am besten nicht in Pflegeprodukten, die der direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt sind.


Naturverliebte
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 3. Februar 2020, 12:53

Re: In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Ungelesener Beitrag von Naturverliebte »

Hallo, ich hoffe, ich darf hier noch einmal nachhaken :)

Also ich habe auf der Seite vom Maienfelser gefunden, dass die im Kirschkernöl enthaltene Eleostearinsäure UV-absorbierende Eigenschaften hat und deswegen sogar in Sonnenschutzmitteln verwendet verwendet werden kann? :gruebel:

Aber eure Argumentation kann ich ebenfalls nachvollziehen. Hat vielleicht jemand schon Erfahrungen mit dem Kirschkernöl gesammelt und weiß, ob man es auch für die Tagesgesichtspflege verwenden kann? :kleinehexe:

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 2972
Registriert: 15. Dezember 2011, 17:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Ungelesener Beitrag von Annika »

Der letzte Absatz von Pflanzenölscheich fasst die Fakten eigentlich ganz gut zusammen. Wie alle Wirkstofföle kann es in geringen Mengen und mit stabilisierenden Ölen in Tagespflege eingebaut werden, aber mehr nicht. Wenn du empfindliche Haut hast oder auf Nummer sicher gehen willst, lagere die Wirkstofföle inklusive Kirschkernöl in die Nachtpflege aus. :)
In Sonnenschutzmitteln auf keinen Fall verwenden! Konjugierte Doppelbindungen absorbieren UV, das stimmt, aber das Öl ranzt dir dabei auf der Haut schneller weg als du zusehen kannst.
LG Annika

If you want fire, you'd better be worth the burn.


Naturverliebte
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 3. Februar 2020, 12:53

Re: In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Ungelesener Beitrag von Naturverliebte »

Liebe Annika, ich nehme mir deinen Rat auf jeden Fall zu Herzen und werde es nur sehr geringfügig dosieren. Schade eigentlich, ich hatte mich schon gefreut, ein Öl mit hohem Linolsäureanteil für die Tagespflege gefunden zu haben :(


Gruen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 11. Juli 2020, 19:44

Re: In welche Gruppe würdet ihr Kirschkernöl einordnen

Ungelesener Beitrag von Gruen »

ich greife das Thema nochmal auf: ich habe die Beiträge gelesen, bei Kirschkernöl handelt es sich um ein Wirkstofföl W1 oder W2, so interpretiere es. Ich möchte damit eine Nachtcreme rühren . Hat jemand mit Kirschkernöl gerührt? Ich habe trockene Haut. Viele Grüße

Antworten