Pracaxiöl einfrieren?

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Susie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 167
Registriert: 25. April 2021, 06:32

Pracaxiöl einfrieren?

Beitrag von Susie »

Hallo liebe Rührgemeinde,
ich habe mir 30ml Pracaxiöl bestellt. Geöffnet ist es innerhalb von 6 Monaten zu verbrauchen. Nun verbrauche ich in diesem Zeitraum voraussichtlich nur ca. 3 Gramm. Ist ja nen bissl schade... :|
Kann ich die Haltbarkeit irgendwie verlängern? Vielleicht einfrieren? :gruebel:
Ich wünsche ein schönes Restwochenende! :sunny:
Liebe Grüße,
Susie

Benutzeravatar

Lisbeth
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 240
Registriert: 20. April 2021, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Pracaxiöl einfrieren?

Beitrag von Lisbeth »

Liebe Susi,

Ich glaube mich zu erinnern, dass man Öle gut in Spritzen (ohne Nadel, aus der Apotheke) gefüllt einfrieren kann. Dafür müsste es auch Stopfen geben. Vielleicht weiß ja noch jemand mehr :-)
Ganz liebe Grüße,
Lisa 🌷


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1812
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Pracaxiöl einfrieren?

Beitrag von Korsin »

Hallo Susie,
Ich friere immer wieder Öle ein und zwar auch in den Glas Fläschchen. Öle dehnen sich in gefrorenem Zustand nicht aus, weshalb sie die Gefäße nicht sprengen. Das mit den Spritzen ist nur ganz praktisch für kleine Mengen und zum abmessen. Allerdings kann ich dir nicht sagen, um wie viel sich die Haltbarkeit verlängert.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


(Hat den Thread eröffnet)
Susie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 167
Registriert: 25. April 2021, 06:32

Re: Pracaxiöl einfrieren?

Beitrag von Susie »

Korsin hat geschrieben:
30. Mai 2021, 00:12
Hallo Susie,
Ich friere immer wieder Öle ein und zwar auch in den Glas Fläschchen.
Hallo Korsin,
danke für die Info! 😊 Dann kann ich das Fläschchen aber nur einmal wieder auftauen, richtig? Ich bräuchte alle drei Monate so 1,5g davon (für meine Haarcreme).
Das 'Öl' ist eh ulkig - es ist eher wachsig und nicht richtig flüssig. Ich habe es bei einem polnischen Beautyversand bestellt (war mir bei dem günstigen Preis von 6 Euro auch unsicher bezüglich der Qualität. Für die Haarspitzen fand ich das dann aber nicht sooo wichtig 😊). Jedenfalls hab ich es in einer Pipettenflasche geliefert bekommen und kriege das Öl somit ohne Erwärmung gar nicht aus der Flasche raus 😄
Liebe Grüße,
Susie


(Hat den Thread eröffnet)
Susie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 167
Registriert: 25. April 2021, 06:32

Re: Pracaxiöl einfrieren?

Beitrag von Susie »

Lisbeth hat geschrieben:
29. Mai 2021, 22:44
Liebe Susi,

Ich glaube mich zu erinnern, dass man Öle gut in Spritzen (ohne Nadel, aus der Apotheke) gefüllt einfrieren kann.
Hallo Lisbeth,

stimmt, da war mal was mit Spritzen. Ich hab ein paar davon, allerdings ohne Stopfen. Frage mal in der Apotheke nach. Danke und einen schönen Sonntag dir! 😊
Liebe Grüße,
Susie


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1812
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Pracaxiöl einfrieren?

Beitrag von Korsin »

Hallo Susie,
Das Problem mit dem Pracaxiöl kenne ich. Wie wäre es denn, wenn du es mit einem sauberen Löffel entnimmst und gleich in abgewogenen Mengen in so einer Mini Tupperdose einfrierst. Also in so kleinen Würfelchen oder so.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Antworten